24" Allround S-PVA Panel gesucht

  • Hi,


    wie man aus dem Topic bereits entnehmen kann, bin ich auf der Suche nach einem 24 Zoll TFT mit S-PVA Panel.


    Einsatzbereiche des Monitors: Games (sehr häufig), Office & GFX


    Ein engerer Kandidat ist der EIZO S2433W!



    Ich würde mich über Vorschläge und Meinungen freuen! :)

  • Wenn dann der EIZO FX 2431 der kostet nur etwas mehr als der S2433 und ist auf games ausgelegt ausserdem beherscht dieser 1080p/i 24 sowie 720p/i.

  • Hallo Tftnutzer,


    leider besitze ich nicht den FX 2431 allerdings konnte ich mich bei einem kollegen von dessen qualitäten überzeugen und nach mehrfachen kontakt mit dem kundenservice von eizo bezgl. des S2433 muss ich sagen das der FX einfach mehr fürs geld bietet besonders in den bereichen video und games in sachen bildbeareitung bin ich kein experte allerdings macht in diesem bereich, laut höheren aussagen, der FX auch eine gute figur. Zu beachten gibt es meiner meinung nach 2 punkte der FX2431 hat keinen displayport und ist kein wide gamut monitor solltest du eines dieser features benötigen wäre der S2433 besser geeignet.


    Viele Grüße

  • Jetzt muss ich doch auch mal was schreiben zum EIZO Foris. Ich besitze das Teil seit einigen Wochen und es ist einfach nur ein Traum dieses Gerät zu betrachten und zu nutzen. Sicherlich kann man immer wieder Kleinigkeiten suchen die irgendwo nicht stimmig sind an TFT´s oder sich an Diskussionen wie Input Lag aufhalten, aber Leute was soll das alles? Ich habe vorher einen Eizo L788 gehabt der einfach nicht kaputt gehen möchte und auch bis Heute ein Traumgerät bis auf die 19`"Zoll ist, damals hat man sich noch nicht mit input Lag und anderen Sinnlosigkeiten aufgehalten. Zumal diese Diskussionen auch eher von Leuten geführt werden welche eh nicht viel Geld für einen TFT ausgeben möchten aber die neuste Grafikkarte für 500 Euro kaufen??
    Egal, also Für HD Filme ist der Foris absolut geeignet ich sehe auch keine Mikroruckler oder ähnliches. Office was soll man da sagen es ist eine Eizo das kann der 100%; Spiele ohne Probleme habe Need for Speed, Prototype etc. am Start keine Schlieren,Corona Effekte oder sonstige Auffälligkeiten (PS Das sogenannte Input lag ist für mich beim Foris nicht warnehmbar!). Die Farben sind einfach nur Klasse und bei 24 Zoll überwältigend. Dann nutze ich Photoshop mit einer Canon Powershot G11 für einige Retuschierungen absolut ausreichend ich denke hier tun die 10bit LUT ihr gutes welches im Dell verzweifelt gesucht werden. Ebenfalls die Verarbeitung sehr gut ebenso kein Brummen oder fiepen. Was soll man da noch mehr schreiben, das Teil kostet seinen Preis aber wann steigt man wieder auf den nächsten um? Ich brauche demnächst kein 40 Zoll als PC Bildschirm. Und Wide Garmut kommt für meine Anwendung als Amateur Fotonutzer sowie entusiastischer Gamer und DVB-S2 Nutzer nicht in Frage. Muss halt jeder für sich entscheiden wer einmal einen Eizo hatte wir mit großer Sicherheit wieder einen nehmen. Der Foris ist durch und durch ein Multimedia Talent mit massig Anschlüssen welche für lange Zeit mehr als ausreichend sein werden.




    Und wem Made in China ausreicht soll halt diesen nehmen, aber sollte dieses ewige Meckern und Fehlersuchen unterlassen, denn was erwarten denn die Leute für wenig Geld doch kein Maibach. :thumbdown: In solchen Foren werden damit nur Leute verunsichert die eigentlich auf dem richtigen Weg sind, um sich ein Qualitätsgerät zu kaufen und keine 300 Euro Büchse!




    Eizo ist Eizo und meiner Meinung nach sein Geld absolut Wert! So jetzt ist es raus und mein Frust von der Seele! :thumbup: :thumbup: :thumbup:



    @baer


    was sind deine Bedenken bei dem Standfuß? schaue dir mal das Handbuch des Foris an dort siehst du Neigungswinkel und Höhenverstellbarkeit welche aus meiner Sicht absolut ausreichend ist.

  • Der Eizo FX 2431 ist schon einer der Besten, aber im Verbrauch das Gegenteil. 110 W im Betrieb sind schon heftig?

  • Ich hatte mich eigentlich dazu durchgerungen, den S 2433 heute zu ordern. Jetzt schwanke ich wieder zwischen dem FX 2431 und dem S 2433.
    Meine Schmerzgrenze lag eigentlich bei 700 Euro, was die 900 Euro für den Foris doch leicht überschreiten.
    Jedoch sollte man nicht außer acht lassen, dass der FX 2431 einiges mehr zu bieten hat, was z.B. die Anschlussmöglichkeiten externer Zuspielgeräte betrifft.

  • @bnm


    ich kann bildschirmreiniger nur zustimmen. Mit manchen Bemerkungen einiger Forummitglieder wird man einfach nur völlig unberechtigt verunsichert. Und diese Bemerkungen stammen meist von Leuten die noch nie einen Eizo in Verwendung hatten und sich mit Kleinigkeiten wichtig tun möchten. Mein alter S1910 ist bis Heute in Betrieb ohne sehenswerte Einschränkungen ob beim Spielen oder unter Office- nur halt einfach zu klein. Und Reaktionsgeschwindigkeit oder inpulag hin oder her wenn du mit einem Fachhändler darüber reden würdest, würde dieser dir selbiges sagen das dies bei den höherpreisigen Geräten zu vernachlässigen ist- außer du zockst 24 Stunden am Tag und musst noch Trophäen gewinnen.


    Um solche Probleme kann man sich bei niedrigpreisigen Geräten Gedanken machen wo viele Faktoren nicht stimmen und das Gesamtkonzept der Monitore zu Bedenken ist.


    Der Foris wir ja extra als Multimedia Gerät beworben und das sicherlich nicht ohne Grund. Er bietet Overdrive und den Thru-Modus welcher gerade bei Spielen sein Gutes tun soll. Ich habe mich jetzt ebenfalls zum FX Foris entschlossen und auf Hinweis von bildschirmreiniger ein Messemodel für 810 Euro bestellt, da Garantie und Widerufsrecht dabei unberührt bleiben. Und der Preis wird mit Sicherheit nicht fallen. Bei Vorgängermodel HD2442 war das auch so, dann läuft der einfach zum selben Preis von Heute noch über 1000Euro aus. Ich denke wenn man ein sehr gutes S-PVA Panel Gerät haben möchte ist der Eizo Foris schon das Maximum was derzeit geht. Und der Preis ist denke ich angemessen, bedenke man den guten Support, die Qualität und die bombastische Ausstattung.




    @herman03




    Woher nimmst du die 110 Watt- warum nimmst du irgendwelche Werte aus dem Handbuch? da steht "
    * bei maximaler Helligkeit sowie zwei Signaleingänge und USB-Hub in Betrieb" Ich denke die meisten nutzen den Bildschirm nicht als Scheinwerfer!



    Gemessen wurden z.B. :48Watt im Durchschnitt- Chip hat den Foris getestet und kalibriert und unter Verwendung 68 Watt Maximal gemessen.

  • Quote

    baer


    was sind deine Bedenken bei dem Standfuß? schaue dir mal das Handbuch des Foris an dort siehst du Neigungswinkel und Höhenverstellbarkeit welche aus meiner Sicht absolut ausreichend ist.

    Ich besitze den S1910 von Eizo mit dem ArcSwing. Mich stört die nur geringe Höhenverstellbarkeit, die dann auch nicht unabhängig vom Neigungswinkel eingestellt werden kann. Zumindest finde ich keine "perfekte" Position für mich mit diesem Standfuß. Ein einfacher Säulenstandfuß wäre mir wesentlich lieber.

  • ok, wenn das für dich wichtig ist. Ich habe den s1910 mit Säulenfuß welchen ich aber auch immer in der Mittelstellung habe. Sehe ich aber kein Problem. Hatte mich damals nur aus einem Grund für den Säulenfuß entschieden, das war das ich den Monitor in dem Querformat drehen kann. Das ganze habe ich 2x genutzt und dann nie wieder. Weil mich das Kabel geziehe auf der Rückseite genervt hat und weil der Säulenfuß keinen Anschlagpunkt hat. Falls man es immer gerade haben möchte braucht man entweder ein gutes Augenmaß oder eine Wasserwage. Und wenn alle Stränge reißen montiert man sich eine andere Halterung dran, immerhin ist die Befestigung ein Vesa100 Norm Anschluss.Und die Füße von Eizo oder anderen Herstellern gibt es auch einzeln zu kaufen und gebraucht sogar schon für ca.20 Euro. Der Arcswing reicht für meien Zwecke aus, immerhin ist es ein 24 Zoll der schon wesentlich größer ist als ein 19 Zoll und somit auch höher ist.

  • Tftnutzer


    Ein Freund hat mir dringlichst von dem Kauf eines S-PVA Panels abgeraten, da er den Input-Lag bemegelt. Aus diesem Grund hatte er damals seinen 24er mit VA-Panel wieder verkauft. Die ganzen Diskussionen über den Input-Lag haben bestimmt schon einige User verunsichert, mich miteingeschlossen.


    Ich werde einfach mein Glück mit dem S 2433 oder dem FX 2431 versuchen. Falls ich doch unzufrieden sein sollte, werden ich mir noch einen 22er oder 24er von Eizo mit TN-Panel zulegen.

  • Mein FX Foris dürfte Morgen da sein, dann kann ich ja mal kurz berrichten. Wie gesagt ich habe schon ein S-PVA Gerät von Eizo und das hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Mir ist dort so etwas wie inputlag, schlechte Reaktionszeit etc. noch nicht aufgefallen. Und ich habe einige Games u.a. die ganze Half Life Trilogie ohne Probleme durchgespielt. Aber wie schon gesagt muss halt jeder selber wissen was er zu investieren bereit ist. Ich denke aber immernoch viele Themen werden immer viel zu heiß gekocht als sie in Wirklichkeit sind. Hier geht es viel um die eigne Subjektive Wahrnehmung und nicht was Präzissionsmessgeräte ermitteln. Dann müssten wir ja alle schon völlig gefrustet sein von den ganzen bisherigen LCD Monitoren.

  • Mein schwarzer Foris ist da. :D :D :D Wow, das ist ein tolles Teil. Er sieht besser aus als ich dachte. Die Farbdarstellung ist sehr gut auf dem ersten Blick. Keine Pixelfehler oder sonstige Beschädigungen. (mit dem Nokia test überprüft) Nur das 84 Betriebsstunden schon weg sind, aber was solls dafür 90 Euro gespart ohne irgendwelche Beeinträchtigungen oder Beschädigungen. Vielleicht hätte ich früher schon mal nach einem Messemodel Ausschau halten sollen :thumbsup: .



    Ebenfalls ist kein Pfeifen oder anderes Betriebsgeräuch zu hören. Egal was ich für eine Helligkeit und Kontrast einstelle. Damit wäre der Punkt auch abgehakt. Die Höheneinstellung ist mit dem Arctic Swing Fuß absolut ausreichend, so wie ich mir das schon gedacht habe. Anderenfalls werde ich einfach den Säulenfuß meines alten S1910 nutzen. Um das Gehäuse herum befinden sich viele Lüftungsschlitze die im inneren noch mit einem versetzten Lochgitter vesehen sind so das zum einen keine Insekten Eindringen können und zum anderen absolut nichts vom Backlight zu sehen ist.



    Habe jetzt Mal Resident Evil 5 angespielt --keine Schlieren zu sehen, super flüssiges Bild. Jetzt muss ich nochmal in den Raum werfen was meinen den die Leute mit dem Input Lag????? da bemerke ich nichts ich habe das Gefühl das überhaupt keine Zeitverzögerung bei der Steuerung entsteht. Selbst die TFT typische Bewegungsunschärfe die ich noch sehr leicht bei meinem alten Eizo S1910 wargenommen habe, bemerke ich hier nicht.


    Sehr Praktisch finde ich den ContrastEnhancer, womit dunke Zonen im Spiel besonders deutlich angezeigt werden. Den Echtbildmodus in den Spielen kann ich noch nicht testen, da ich erst eine neue Grafikkarte mit HDMI Port kaufen muss. Frage mich aber jetzt schon was da noch besser werden soll :thumbsup:



    Die Lautsprecher sind für mich eher Nebensache, wer kein Lautsprechersystem verwendet findet mit der Onbourdlösung auf jedenfall eine platzsparende Variante. Den Klang würde ich aufgrund der geringen Größe der Lautsprecher als gut bezeichen. Unter DVB-S2 sind Stimmen und Musik glasklar zu verstehen. Ich werde aber weiterhin miene 5.1 Lautsprecher verwenden.


    Ich werde da mal weiter herumspielen und testen. Bis jetzt bin ich absolut begeistert und für 810 Euro kann man bei so einem Topteil sicherlich nichts falsch machen. Ich bin froh das ich mich von diesen ganzen Diskussionen nicht verückt machen lassen habe.

  • Jetzt muss ich nochmal in den Raum werfen was meinen den die Leute mit dem Input Lag????? da bemerke ich nichts ich habe das Gefühl das überhaupt keine Zeitverzögerung bei der Steuerung entsteht.


    Es wäre toll wenn du einen Vergleich mit einer Röhre machen könntest, mit diesem Programm:


    Das mit dem "Gefühl" ist so eine Sache... Es soll ja auch Leute geben, die der Meinung sind TN-Monitore liefern ein tolles Bild ;)

  • Das Programm kostet 5 Euro zudem habe ich kein CRT mehr! Und wie schon gesagt für mich hat Input Lag keine Relevanz- und mache mich sehalb diesbezüglich auch nicht verückt. Frage mal andere Besitzer eines Eizos hier im Forum zum Thema Input lag. Ich denke diese Käufergruppe setzt die Priorität in die Gesamtqualität eines Gerätes als eine einzige Eigenschaft. Habe gerade mal die Demo von Need for Speed getestet. Ich sehe ebenfalls keine Probleme. Ließ dir mal den Prad Artikel zu Input Lag durch, da wird schon vom subjektiven empfinden gesprochen. Und der Vergleich zwichen Input Lag und Panel ist grundverschieden. das ist nicht nur subjektiv, da sieht am den Unterschied deutlich. Ein TN Panel und ein S-PVA Panel sind technisch sehr verschieden.


    Ich erinnere mich noch sehr gut daran , das vor wenigen Jahren noch über Reaktionsgeschwindigkeit debattiert wurde. Heute ist das scheinbar kein Problem mehr (obwohl es immernoch Unterschiede in den Reaktionsgeschwindigkeiten gibt) scheinbar ist das Thema ausgekaut und man hängt sich an einem neuen Thema wie Input Lag auf. Ich warte nur noch auf die Debatte ob es besser ist Glasfaserkabel oder Kuperkabel zur Verbindung zwischen Grafikkarte und Monitor zu verwenden um das Input Lag zu veringern! ;)



    @bnm




    nein da ist nichts schwammig. Und das obwohl ich eine kabellose Logitech MX Revolution Laser Mouse verwende. Ich kann den vergleich zu einer Kabelmaus nicht sagen. Vielleicht ist das dann noch besser. Ich finde es aber jetzt schon sehr gut. Habe das bei RE 5 ausgibig getestet. das heißt so langsam wie es geht die Maus bewegt um zu sehen wie schnell sich das auf dem Bildschirm auswirkt ebenso sehr schnelle Bewegungen.



    Nachtrag: Im Desktopbetrieb ebenfalls kein Problem. habe gerade mal im Paint was gezeichnet. Ich spüre keinen Unterschied zu meinem alten Eizo S1910. Die Maus reagiert absolut zeitnah (subjektiv)



    Wenn du noch einen test suchst kannst du dir z.B. die PC Hardware 09/09 durchlesen, dort wurde dem Gerät ebenfalls ein sehr gut attestiert und das auch bei spieletauglich. Abgesehen vom Preis!! :whistling: