Dell U2711

  • Test zum U2711 erscheint auch am kommenden Montag.

    Schliesse mich Denim an: Wow! :thumbsup:


    Habe gerade die entsprechende Dell-Seite für Schweizer KMU-Kunden aufgesucht und siehe da: Auch dort ist er schon gelistet.
    Für gut 1500 Franken (inkl. MwSt.) wird er hierzulande demnach vorerst zu erstehen sein. Der U2410 ist derzeit für CHF 900 und der 3008WFP für knapp CHF 3000 zu haben.

  • Hallo,


    ich bin neu hier.


    Hab Heute meinen U2711 bekommen.


    Eine Frage.


    Ich habe zum Test mal ein komplett weissen Hintergrund eingestellt. Mir fällt auf das es auf der Linken Seite mehr nach Gelb geht und Rechts mehr ins Blau geht.
    Preset sRGB.


    Ist das Normal ? Muss ich damit Leben? Alternativen ?

  • Quote

    Ist das Normal ? Muss ich damit Leben? Alternativen ?

    Ob das Normal ist? Hm, wenn ich mir die Foren im Internet zu Monitoren mit Paneln von LG so durchlese, dann würde ich fast behaupten: Ja, es ist normal.
    Man muss allerdings dabei beachten, dass sich viel eher die Leute in den Foren zu Wort melden, die Probleme mit ihrem Monitor haben/hatten als die, die vollkommen zufrieden sind. Ich selber hatte genau dieses Farbverlaufproblem bei meinem Dell U2410. Diesen habe ich hauptsächlich deswegen auch innerhalb der ersten 14Tage wieder zurückgegeben und mein Geld wiederbekommen.


    Somit auch die Antwort auf Deine zweite Frage. Nein, Du musst selbstverständlich nicht damit leben. In Deutschland hast Du (aus Sicht des Käufers) glücklicherweise auf Grund des Fernabsatzgesetztes ein 14 tägiges Recht Deine im Internet bestellte Ware ohne Angabe von Gründen zurückzuschicken und vom Kaufvertrag zurückzutreten. Das ist sicherlich immer sehr ärgerlich für den Verkäufer, aber naja, das sollte aber einkalkuliert sein... Und die Gemeinschaft der Verkäufer hat denke ich sehr wohl die Macht und das Potential Herstellern wie LG auf die Füße zu treten, so dass diese mehr Qualität produzieren. Aber nur wenn sie sich an dieser Stelle einfach mal zusammenschließen würde...


    Alternative Monitore, die mit Sicherheit diese Probleme nicht aufweisen, gibt es vermutlich erst ab 1500,- - 2000,-€. Ich finde es wirklich erschreckend, dass diese Problematik scheinbar auch bei den Monitoren um die 1000,-€ auftritt. Ich meine das sind 2000,- DM. Hallo Industrie, geht es noch?


    Mal so nebenbei, kannst Du diesen Farbverlauf auch in anderen Presets feststellen?

  • Hallo,


    da ich mit dem Gedanken spiele mir auch einen U2711 zuzulegen, wüsste ich gerne, wie sich das mit dem Farbproblem entwickelt hat. Hast du ein makelloses Ersatzgerät erhalten?


    Gibt es andere User des U2711, die die selben oder keine Probleme haben? Auf den Fotos oben ist der Gelb-/Blaustich schon sehr deutlich zu erkennen finde ich. Für mich wäre das nicht akzeptabel.


    Gruß


    Niehztog

  • Ich gehe mal davon aus, dass du den Testbericht zum U2711 gelesen hast.
    .
    Bedenke: Der Dell ist ein Oberklasse Konsumermonitor mit einer verdammt guten Leistung für diesen Kaufpreis, aber kein günstiger Ersatz für die High-End Profi-Liga. -Das wird aber aufgrund der bereits sehr hohen Qualität dieser Geräte häufig so missverstanden.


    Wenn deine Ansprüche an Homogenität etc. also so extrem hoch sind, wirst du dich bei Profi-Geräten umschauen müssen, die zusätzlich entsprechende Elektronik (z.B. DUE, Colorcomp etc.) verbauen um selbst diese Kleinigkeiten nahezu vollständig zu eliminieren.
    Du kannst also schon bei weniger hoch auflösenden 24 Zöllern dadurch locker beim doppelten Kaufpreis eines U2711 landen.
    Wenn dir das so wichtig erscheint, gibt es entsprechende Auswahl an Geräten. -Aber nicht zum Kaufpreis, Ausstattung oder Auflösung des Dell.


    Im Sommer/Herbst wird ein neuer NEC 27-er mit dieser hohen Auflösung und entsprechenden Schaltkreisen erwartet.
    Der Kaufpreis des Gerätes wird ca. beim Doppelten des Dell liegen. Allerdings ohne die vielen Zusatzfeatures die der Dell im Hinblick an Anschlussfreudigkeit bietet.

  • Ok es gibt also teurere Monitore mit noch exakterer Farbdarstellung. Der U2711 ist jedoch schon an der oberen Preisgrenze die ich mir erlauben könnte.
    Den Testbericht habe ich selbstverständlich gelesen. Dort wurde erwähnt, dass besagte "Probleme" beim Testgerät nicht auftraten.


    Bei meiner Frage kam es mir vor allem darauf an zu erfahren, ob dieser Gelb-/Blaustich wirklich nur als Problemfall bei einzelnen Exemplaren auftritt oder insgesamt charakteristisch für dieses Modell ist (also bei allen U2711 auftritt). Aus deinem Beitrag lese ich heraus dass dies der Fall zu sein scheint?

  • Dann hast du mich missverstanden.


    Ich höre von meinen Kunden keinerlei Klagen zum U2711.
    Ganz im Gegenteil. Einige sind derart begeistert vom Gerät, dass sie gar gleich über ein weiteres für den Dual-Betrieb nachdenken...

  • Habe gerade die entsprechende Dell-Seite für Schweizer KMU-Kunden aufgesucht und siehe da: Auch dort ist er schon gelistet.
    Für gut 1500 Franken (inkl. MwSt.) wird der U2711 hierzulande demnach vorerst zu erstehen sein. Der U2410 ist derzeit für CHF 900 und der 3008WFP für knapp CHF 3000 zu haben.

    Seit kurzem hat Digitec als (bislang einziger?) Dell-Zwischenhändler in der Schweiz nun auch deren Bildschirme im Angebot. Interessant ist das v.a. aufgrund des Preisvorteils für uns Schweizer Kunden: So gibt es den U2711 bei Digitec für CHF 1300, den U2410 für CHF 700 und den 3008WFP für CHF 2500, was je nach Modell einem Rabatt von 15 bis 20% gleichkommt. Die oben zitierten Preise für Dell-Direktkunden gelten derzeit nämlich noch immer.