HP ZR24w oder LP2475w?

  • In welchem Farbraum willst du denn arbeiten?
    LP2475w -Adobe RGB
    ZR24W -sRGB


    Echte Fotografenmonitore sind aber beide natürlich nicht... Da mach dir mal keine Illusionen.
    Pro-oder Semi-Pro Monitore kosten nicht weniger als ein ordentliches Objektiv oder sogar noch weniger als ein Blitz für deinen Body...

  • Farbraum soll sRGB sein. Es geht um keine Profiansprüche. Besser als ein TN-Display wird der ZR24w wohl sein. Was sind die Schwachpunkte des ZR24w unter dem Gesichtpunkt der Fotobearbeitung? Um 350€ habe ich zum HP ZR24w keine Alternative gefunden. Die 350€ sind auch so meine Preisvorstellung, ein kleinerer Monitor wäre denkbar, wenn er gegenüber dem ZR24w deutliche Vorteile für Fotobearbeitung hätte.

  • Quote

    Es geht um keine Profiansprüche


    Entschuldige wenn ich nachhake.
    Aber würdest du uns allen verraten mit welcher Kamera du am Hals hängend durch die Gegend läufst?


    Sorry für diese Indiskretion, aber deine nächste Antwort entscheidet über Gedeih und Verderb deiner Preisvorstellung zum "passenden" Monitor...

  • Na klar kannst du fragen. Ich fotografiere mit einer Pentax K20D im Raw-Modus und Mittelklasse-Objektiven, d.h 18-55 II, 55-300 und 10-24mm. Zweck ist die Betrachtung der Fotos am Monitor, d.h. dafür werden sie dann auf 1080p runter gerechnet, wenn sie bearbeitet wurden.

  • Ich schließe mich der Frage des TE mal an. Fotografiere mit einer Semipro DSLR und benötige für die Bildbearbeitung einen besseren Moni. Aktuell mach ich das auf nem 22" TN.
    Da ich diesen hauptsächlich wegen des schlechten Blickwinkels loswerden möchte, dachte ich auch an einen der beiden HP Monitore.
    Gäb es denn sonst Alternativen in dieser Größe die preislich nicht so stark nach oben ausbrechen?

  • Hey Leute, keine Panik. Für's semiprofessionelle Bildbearbeiten reicht absolut jeder IPS Monitor, solange er nicht defekt ist. Und hier ist der Haken: in dieser Preisklasse (ZR24W) muss man wohl einige Exemplare durchprobieren, bis man ein brauchbares Gerät erwischt. Der häufigste Defekt ist hier das Tint-Problem (Farbverläufe bei weißer/grauer Anzeige) - und das Übel ist, dass diese Geräte für den Hersteller innerhalb der Spezifikationen liegen.


    Wenn Zeit Geld ist, sollte man in höhere Preisbereiche gehen. Ist ja auch der Grund, warum ein Profi ohne Murren einen Eizo CG241W oder gar einen 3000€ LED IPS kauft.

  • Quote

    Für's semiprofessionelle Bildbearbeiten reicht absolut jeder IPS Monitor, solange er nicht defekt ist.


    Das würde ich nicht so einfach stehen lassen.
    Denn in der Praxis spielt im Semi-Pro Bereich natürlich auch noch die Präzision und leistungsfähigkeit der verbauten Elektronik eine nicht zu unterschätzende Rolle.


    Ein einfaches 8-bit IPS Gerät ist noch nicht automatisch auch ein Foto-tauglicher Monitor für semiprofessionelle Ansprüche.
    Ein besseres Bild als bei einem TN Panel wird es ganz sicher wiedergeben können. -Die Frage ist aber, wieviel Verlust an Tonwerten man in Kauf nehmen wird. Im privaten Bereich dürften einfache IPS Panel Monitore sicher vollkommen ausreichen. Da stimme ich zu. Im Semi-Pro Bereich sollte ein Gerät meiner Meinung nach mindestens über eine 10-bit Elektronik verfügen. Erst solche Geräte würde ich als Mittelklasse-Monitor für Fotografen bezeichnen.


    fotograf & Parki:


    Euer Wunsch nach einem ordenlichen EBV Monitor für möglichst wenig Geld ist mir nicht neu. ;)
    Momentan gehen sogar die meisten Beratungsgespäche in diese Richtung.
    Aus der Praxis und der bisherigen Erfahrung mit ähnlichen Vorgaben und Wünschen kann man folgendes als grobe Faustregel nutzen: Ein passender Monitor zu deiner Kamera liegt preislich mindestens beim Kaufpreis des Kamerabodys. -Selten darunter, meist sogar höher, da der Monitor schließlich mehrere Jahre zufriedenstellend seinen Dienst verrichten soll, trotz in dieser Zeit weiter steigender Ansprüche.
    Die Frage die sich stellt ist also gerade für EBV folgende: Kaufe ich jetzt einen Monitor dessen Grenzen ich bereits heute ausloten muss um meinen Anspruch zu befriedigen, oder greife ich gleich ein-zwei Regalfächer höher um meinen wahrscheinlich steigenden Anspruch auch in den nächsten 4-5 Jahren noch mit einer einzigen Investition decken zu können?
    Monitore sind für EDV-Verhältnisse ja ziemlich langlebige Produkte...


    Natürlich kosten bessere Geräte mehr Geld. -Allerdings sind die Preisunterschiede (auf die Laufzeit gesehen) nicht so gravierend wie man zunächst meint. Denn a) erfüllen diese Geräte deutlich besser den Zweck, und b) entfällt dadurch der zeitlich schnell auf dich zukommende "Zweitkauf" (der nie billiger sein wird), weil das günstigere Gerät zwar momentan ausreicht, aber über kurz oder lang eben schnell an seine Grenzen stößt. -Wenn es überhaupt zufriedenstellende Ergebnisse ermöglichte. -Siehe Beispiel von Parki.

  • Hallo Zusammen,


    Euere Begründungen und Punkte bezüglich Fotografie liegen für mich einfach Welten weit. Allerdings ist für mich ganz wichtig bald eine Entscheidung über den HP zr24 zu finden. Ich hätte mich sofort den DELL 2209w gekauft. Das Problem ist für mich die Auflösung.


    Ich mache viel Office Arbeit. Ab und zu schaue ich mir mal paar Filme an und spiele paar Stunden vor dem Computer. Allerdings bin ich einfach empfindlich was meine Augen angeht. Ich merke die Blickabh¨ngigheit und Unpurheit der Farben ganz schnell. Deswegen kommt für mich nur ein IPS Bildschirm in Frage.


    Was denkt Ihr? Könntet Ihr bisschen Anspruchloser über beide Bildschirme beurteilen? Mir macht es nur Sorgen dass ein mitglied geschrieben hat, dass die Farbwiedergabe irgendwelche Fehler. Wisst Ihr von Fehlern bei dem HP zr24? Ist der Preis so "schön" einfach was sie das Modell optimiert haben oder weil es etwas "schrottig" ist?


    Ich würde mich über Euere Meinungen freuen!

  • FreeDoc


    Während der Zeit, die Du hier überlegst und theoretisierst hättest Du Dir den Monitor auch schon bestellen, ausprobieren und hier im Forum darüber berichten können.


    Warum immer andere vorschicken? :rolleyes:


    Gruß
    Peter

  • Wie testet man als Laie den Monitor? Auf den ersten "Blick" kann ich nicht meckern, außer, dass die 16/10 nach einem 5/4 etwas gewöhnungsbedürftig sind. Was hat 16/10 gegenüber 16/9 für Vorteile?

  • Hallo,


    schau mal hier:


    Verarbeitung / Design ist top beim ZR24w. Die Ausleuchtung finde ich bei meinem so lala, leider fängt er an zu brummen, wenn ich ihn unter 90% Helligkeit stelle. Deiner auch?


    Gruß
    Peter

  • Also, ich lass mir durchaus sagen, dass ich Anfänger bin und noch zu wenig Erfahrung habe, kritisch zu sein, aber ich kann nicht meckern. Angesteckt, und so gelassen wie er war. Die Ausleuchtung ist ok, Brummen höre ich auch keines. Ich verwende das Display nur unter Linux und habe kein Windows installiert. Ich kann daher die erwähnten Testprogramme nicht verwenden.


    Auffallend ist, dass der Bildeindruck sich stark verschlechtert, wenn ich _neben_ dem Bildschirm stehe und von oben herabblicke.


    Sollte jemand unter Linux Testprogramme kennen, dann lasse ich die gerne mal laufen. Alles andere ist doch subjektiv. Aber subjektiv gibt es nichts, dass _mich_ extrem stört. Insofern war es ein guter Kauf für 333€ inkl. Versand.

  • Hallo pefro, fotograf,


    wie sieht es aus mit dem Brummen? Ich kenne es von einem alten Eizo bzw. von meinem ThinkPad-Laptop: es fiept wenn man die Helligkeit runterdimmt.


    Wie sieht es mit der Bildqualität aus? Denkt Ihr, es entspricht einem vernünftigen IPS? Kann sich gut DVD.Filme anschauen usw.?


    danke!

  • pefro:

    Quote

    Verarbeitung / Design ist top beim ZR24w. Die Ausleuchtung finde ich bei
    meinem so lala, leider fängt er an zu brummen, wenn ich ihn unter 90%
    Helligkeit stelle. Deiner auch?

    Du hattest doch mal (wie ich im Moment) einen geräuschfreien Monitor gesucht. Kann ich diesem Text hier entnehmen, dass diese Suche nicht erfolgreich war?

  • Bevor ich ein eigenes Thema starte, klinke ich mich hier ein.


    Gibt es einen ehrenwürdigen Nachfolger für das LP2475w? Das Modell ist doch ziemlich alt aber wird hier in dem Preissegment als eine Legende gehandelt. Zwar gäbe das Modell noch auf eBay, jedoch faktisch gesehen, ist es veraltet.


    Meine Frage ist: Gibt es einen guten Nachfolger für dieses Modell, welches sich im gleichen Preissegment bewegt? Oder soll ich mich doch für ein eBay Exemplar entscheiden?


    Ich bin Fotograf, ähnlich wie der Thema-Ersteller, dennoch ist meine Arbeit nicht als professionell zu werten. Noch steckt kein Gewerbe dahinter und ähnliches, somit kommt ein EIZO oder NEC Bildschirm (noch) nicht in Frage. Um einfach diese Hinterfragungen, die man gerne in diesem Bereich durchführt, entgegenzuwirken. Hauptsache der mein TN kommt weg.


    Danke!