[gelöst] 22" oder 24" Allrounder gesucht, kein TN

  • Hallo,


    da mein Benq fp91gp mir langsam zu klein wird, möchte ich mir einen Größeren gönnen. Am liebsten dengleichen nur in Größer ;)
    Ich bin mir aber nicht sicher von wegen Zollgröße. Entweder 22" oder 24". Ich kann mich irgendwie nicht recht dazwischen entscheiden...


    Anforderungen:
    * möglichst Allrounder, wie mein bisheriger Benq
    * kein TN Panel
    * kein Klavierlack
    * kein Glare-Display
    * 22" oder 24"
    * kein 16:9
    * ~300€ (max. 500€)
    * USB Ports (nice to have)
    * Farbe: silber oder schwarz, möglichst konservativ


    Ausgesucht habe ich schon mal den Dell 2209WA und den Dell U2410. Habe gelesen, dass Dell neue 22" und 23" mit eIPSI? rausbringt, aber mit 16:9 und das ist eigentlich ein KO-Kriterium. Beim U2410 stört mich etwas die schlechte PRAD Beurteilung, anderseits mache ich sehr wenig Bildbearbeitung. Hauptanwendung ist Programmieren, Office, Spielen, Filme schauen und Surfen. Von der Geschwindigkeit her reicht mir mein Benq, muss also keine Geschwindigkeitsrakete sein, aber auch nicht langsamer. Beim 2209WA stört mich, dass der schon so lange auf dem Mark ist und es doch schon bessere/billigere Monitore geben sollte? Preis ist jetzt nicht der ausschlaggebende Grund, aber ein gutes Preis/Leistungsverhalten ist mir wichtig. Max sind 500€ drinne, lieber aber um die 300€ ;).


    Was ist eure Meinung dazu? Was würded ihr nehmen, 22" oder 24" und warum (Vor/Nachteile)? Was haltet ihr von den Monitoren oder habt ihr andere Vorschläge?


    Gruß,
    tipehana

  • Hallo,


    der HP zr24w, aber der könnte brummen. Hatte ihn heute auf dem Tisch stehen, eigentlich ein wirklich guter Monitor, nur er hat gebrummt.
    sonst eben Eizo 22" PVA ist schon schön für das Arbeiten oder Nec 22" Aber bei Spielen kann ich zu Eizo nichts sagen nur der HP scheint schnell zu sein.



    Gruß
    Michael

  • Hey,


    also Brummen ist NO GO, da bin ich etwas empfindlich ;)
    Habe mal das Forum nach dem Monitor durchsucht, so gut weg kommt er da auch net grade (aber besser als der U2410?). Vor allem wird ein glitzern des Displays erwähnt, was für mich auch ein KO Kriterium ist, da ich doch sehr viel Zeit vor der Kiste verbringe.


    Gruß,
    tipehana

  • Hallo,



    das Glitzer hat mich auch etwas um getrieben, mich hat es nicht gestört. Die ganzen NECs mit IPS haben es auch. Es gibt keinen wirklichen perfekten Monitor, habe schon öfters mal gesucht. Schlimm wird es wenn man 24" und 16:10 haben will. da heißt es tief in die Tasche greifen. Ich habe zwei 21,5" PVA den Samsung und Eizo ca, drei jahre alt, der HP kann damit halten und sogar einen drauf setzen das Bild ist homogener ausgeleuchtet.


    Auch muss ich zugeben das es Menschen gibt die mit IPS, ich vermute eher das es die Oberflächenvergütung ist die Probleme macht (andere finden sogar toll). Dann bleibt nur PVA übrig und die hat Eizo, Samsung hat noch einen 23" 16:9 PVA (aber das gibt es Probleme bei Filmen das dort die Graustufen absaufen)


    Ich persönlich bin auch am herum raten, aber wahrscheinlich werde ich den Hp noch mal bestellen und hoffen das die Serienstreuung auf meiner Seite ist!?


    Gruß
    michael


    Ich würde wettend er HP kommt von NEC ;-)

  • Hallo,


    soweit ich gehört habe produziert NEC (NEC Display Solutions (180 Mitarbieter) lassen alles überall fertigen wo es billig ist) für HP und auch andere Firmen. Auch gibt es dann wieder Tochterfirmen und Kooperationen... da schaut keiner mehr durch.



    HP Dell Apple lassen bei Foxconn (490.000 Mitarbeiter) fertigen. Hp war schon im Jahr 2008 Vorreiter und hat weniger als die Hälfte in eignen Fabriken gefertigt.


    Gruß
    Michael der sich da auch nicht sicher ist


    PS: in der EU wird doch auch nur zusammen gesteckt. Und wetten mein Netzteil im HP zr24w kam aus einer bösen billig Produktion
    PSS.: Wenn ich mir den NEC 23" anschaue und den HP gibt es doch sehr viel Ähnlichkeiten imt Tesbericht wird erwähnt das der NEC bei 40% Helligkeit leiser wird, wie der HP schon komisch :-)

  • Wie siehts denn bei einem Vergleich des U2410 gegen den HP zr24w aus? Der Dell ist ja schon sehr gut ausgestattet und soll, wenn man keinen Wert auf eigene Kalibrierung legt, auch (sehr) gut sein. Der HP ist jedoch ne ganze Ecke günstiger.


    Und eine weiter Hauptfrage ist auch noch offen.. 22" oder 24".. ich tendiere eher zu einem 24"er, habe aber Angst, dass dieser dann doch zu groß ist :D

  • Hallo,


    der Abstand war wichtig bei den Röhren-Monitoren damit man bei den Großen keinen Sonnenbrand bekommt, bei den LCDs wenn sie sich genug dimmen lassen, ist das bei fensterorientierten Betriebssystem nicht so das Problem. Weiter ist eine 1200 Pixelhöhe eigentlich ideal für Office und auch Grafik und Schnittprogrammen wegen den sich türmenden Menüs.
    Ich musste von einen 21" 4:3 1600*1200 auf einen 21,5" 16:10 mit 1650*1050 umsteigen, mich stört heute noch die 1050er Pixelhöhe.


    Bei 24" 16:10 sind die Pixel auch groß genug, also die Schrift ist angenehm zu lesen.


    Bei Ballerspielen, könnte ich mir vorstellen, das hier wer zu dicht davor sitzt, seine Auge deutlich mehr bewegen muss und so mit was überzieht. Bei Taktikspielen hat man bessere Übersicht...


    24" 16:10 (1920*1200) macht Spaß! und ist nicht so groß. Aber eine 22" 16:10 (1650*1050) ist auch nicht zu klein! 23" 16:9 sind die Pixel etwas kleiner beim 24" 16:9 (1920*1080) sind sie wieder größer. 16:9 mit 22" wird die Pixelgröße somit die Schrift schon kleiner.


    Gruß
    Michael

  • Hallo,



    ich werds mal mit einem 24"er versuchen. Zur Not schick ich ihn zurück, wenn er mir zu groß ist ;).


    Bleibt noch die Frage welchen. Der HP zr24w ist aus dem Rennen, Grund ist das Glitzern und die (zu) hohe Minimalhelligkeit. Brummen hingegen tun wohl alle Monitore :( Warum werden die Netzteile nicht einfach extern verbaut, wenn die immer/meistens der Schuldige sind? Versteh ich nicht.
    Zur Auswahl stehen nun der Dell U2410 oder der HP LP2475w. Wobei ich mehr zum Dell tendiere. Laut Test ist er, wenn man ihn nicht kalibrieren möchte (so wie ich), ein (sehr) guter Monitor. Der HP hingegen hat eine sehr gute Bewertung, ist nun aber schon über 2 Jahre alt, kostet genausoviel wie der Dell und bietet weniger.
    Würdet ihr auch so entscheiden? Oder käme noch ein weiterer Monitor in Frage? (PS: 16:9 ist NoGo)



    Gruß,
    tipehana

  • Ich will deine Ansicht nicht zerstören, aber der Dell glitzert genausoviel meiner Meinung wie der HP zr24w, fast gleich sieht es bei der Helligkeit meiner Meinung nach aus. Sie ist bei beiden Geräten zu hoch. Hatte bereits beide auf meinem Tisch stehen. Bei Dell bekam ich Kopfschmerzen bei zr24w bis jetzt zumindestens nicht. Also wenn du kein erweiterten Farbraum benötigst und auf Feature wie Kartenleser verzichten kannst, würde ich dir empfehlen dir doch einmal den HP zr24w zu Gemüt zu führen.


    Gruß Basti

    Dell Precision M4400: CPU P8600, GPU FX770M, RAM 2GB, HDD 500GB, Multiboot: Ubuntu+XP+Win7

  • Wäre ja auch zu einfach wenn es einen preisgünstigen Allrounder geben würde -.-


    Von deinen Kopfschmerzen habe ich schon gelesen, woher die aber genau kommen kannst du nicht klar sagen, oder? Wie arg ist den dieses Glänzen und wie stark stört dies, vor allem bei längerer Sitzung vorm Monitor? Den HP LP2475w hast du nicht zufälligerweie ebenfalls versucht?


    Ich fürchte am Ende bleibt nur ein Bestellen und ausprobieren...

  • Also ganz klar kann ich es nicht sagen, ich hatte eigentlich erwartet, dass gleiches Phänomen auch beim HP zr24w auftritt, da ich davon ausging, dass es das Glitzern ist. Also ich kann es wahrnehmen, vorallem im Vergleich zu meinem Notebook daneben, allerdings hat es mich nie richtig gestört, hatte nur Kopfschmerzen und die Augen ermüdeten sehr schnell beim Lesen auf dem U2410. Beides konnte ich im Moment nicht wieder reproduzieren, es kam auch recht schnell, selbst nach 2-3 Std. Text lesen im Internet ist es mir nicht wieder passiert mit dem HP.


    Nein den LP2475 hatte ich nicht bei mir, kann dir dazu leider nichts sagen.


    Also ich würde als erstes den Monitor bestellen, der meinen Wünschen am nächsten kommt und dann muss man sehen. Informieren und Technische Datenblätter hilft leider bei einem solchen Produkt nicht viel um eine entgültige Einschätzung zu schaffen, wie man es bei eine CPU etc. kann. Ein Auto fährt man schließlich auch Probe bevor man mehrere Wochen und Jahre damit Unterwegs ist.

    Dell Precision M4400: CPU P8600, GPU FX770M, RAM 2GB, HDD 500GB, Multiboot: Ubuntu+XP+Win7

  • Der Eizo S2433W glitzert nicht. Der U2410 hingegen ziemlich stark - ich hatte erst den Dell, jetzt den Eizo. Letzterer ist wirklich ein klasse Monitor, leider brummt er ebenfalls etwas, aber da sonst wirklich alles stimmt richte ich mich damit eben ein.


    Bestellt habe ich bei - sehr zu empfehlen der Shop.

  • Hallo,


    zu dem Hp Lp2475 kann ich sagen, man kann in genug dimmen ( Wohnraum, eine Büroleuchte und eben ca 22W Energiesparbirne) die Paneloberfläche ist gut (ein PVA ist etwas klarer, ob besser, bin mir da nicht so sicher). Das Betriebsgeräusch ist zu hören, wenn der Rechner (sehr leise) an ist und man 50cm vor dem Schirm sitzt nehme ich es nicht mehr war (bei 30cm ja ;-)).


    drei Punkte ärgern mich, die Farben sind etwas zu grell und wie schon im Pard-Test geschrieben man sollte Kalibrieren. (ich habe mal pi mal Daumen gemacht, jetzt ist es schon stimmiger, vielleicht gibt es was günstiges bei ebay)
    Der Monitor hat keine Preset (höchsten über die Software, muss da noch etwas lesen)
    Dann noch das Phänomen, das Schriften auf weißer Flache, wenn man sie bewegt eine rote Aura bekommen. bei Vista richtig schlimm bei win7 ist es mir anfänglich gar nicht aufgefallen.


    Bei Ballerspielen sind die Farben gut, hier habe ich deutlich mehr Spaß wie bei meinen PVA Monitor.


    Der HP zr24 hat eben das Problem das er sehr Hell ist, ist der Arbeitsraum hell genug, ist das nicht so ein Problem, die Oberfläche der Panel ist etwas gewöhnungsbedürftig (wenn man vorher eine PVa hatte), aber es hat mich nicht angestrengt. Die Farben aus der Box sind nicht schlecht (zu kühl), mit einer Kaltbartion kann man bei den Monitor schon einiges raus holen.


    Es gibt leider nicht den perfekten Monitor! Man muss Kompromisse schließen, auf meiner Agenda Stand:
    leise, ist erfüllt, gute Textlesbarkeit bei mäßigen Licht ist erfüllt, für meine Spiele tauglich mehr als erfüllt, nur meine Fotos sehen auf dem Monitor etwas bunter aus wie auf Papier ;-). (aber das ist nur Einstellungssache ;-))


    Gruß
    Michael

  • Hey,


    habe mir den Dell 2209WA bestellt. Er ist jetzt sein ein paar Tagen bei mir und ich bin sehr zufrieden.
    Groß genug ist er, die Farben sehen super aus und ein Brummen höre ich auch nicht. Glitzern etc. ist mir ebenfalls noch nichts aufgefallen. Nur sehen meine Filme jetzt nicht mehr so toll aus, das liegt aber an der schlechten Bildqualität die erst jetzt bei dem großen Monitor auffällt ;)
    Fazit: ich behalte ihn.


    Danke für eure hilfen :)