LG W2363D (Prad.de)

  • Seit wenigen Minuten ist der Testbericht zum LG W2363D online. Es handelt sich um einen 120Hz Monitor, der für den 3D-Betrieb geeignet ist. Alle Fragen zum Test stellt bitte innerhalb dieses Threads. Der Testredakteur wird versuchen Eure Fragen so schnell wie möglich zu bearbeiten.

  • Hallo Andi,


    Danke zunächst für den sehr guten Testbericht eines der ersten 3D Monitore.
    Ich fange gerade mit 3D Photographie an (mit der brandneuen Fujifilm REAL 3D W3),
    und brauche so einen Bildschirm den ich auch mit der Nvidia 3D Lösung benutzen will.


    Frage zum Test selbst, du beschreibst das Ghosting bei 120 Hz, aber WOHER kommt es ?
    Liegt es am Lag ? Warum ist es dann bei 110 Hz stärker als bei 120 Hz und dann bei 100 Hz
    ganz weg ? Macht irgendwie keinen Sinn.


    Ich nehme an, 3D wird ein Riesenmarkt, und meine Bitte wäre, auch andere 3D Displays
    ab jetzt systematisch zu testen. Habt Ihr bereits and andere Tests geplant ?


    Gruss
    Bernd

  • Nachtrag, weil ich mein Posting oben nicht mehr editieren konnte :


    Ich glaube, es wäre zur Zeit sehr sinnvoll, "3D Monitore" als eigenständige Kategorie
    hinter "Testberichte Monitore" laufen zu lassen, und so einen Test nicht banal hinter
    der Monitorgrösse, z.B. "23 Zoll Monitore" zu "verstecken".


    3D ist m.E. eine ganz neue Dimension (buchstäblich) von Displays, und viele Leute suchen
    garantiert gezielt so wie ich nach 3D Displays, egal welcher Grösse sie sind.


    Meine 20 cents
    Bernd

  • Danke für den sehr ausführlichen Test!


    Ich finde es sehr gelungen, wie ihr hier explizit auch die 120Hz im Vergleich zu 60Hz unter die Lupe nehmt.


    Mein nächster Monitor soll definitiv 120Hz haben (3D interessiert mich jedoch überhaupt nicht, ich will die fps...) und dementsprechend habe ich schon jeglichen verfügbaren 120Hz-Monitor unter die Lupe genommen. Nachdem der Acer G245HQ schon mit einigen Krankheiten zu kämpfen hat, wollte ich unbedingt auf ein brauchbares Review des LG warten. Dieses habt ihr nun geliefert... und ich bin vom W2363D irgendwie enttäuscht :(


    Darüber hinaus gefällt mir das Format der ganzen 120Hz-Monitore nicht - 16:9 bei lediglich 23"... im Endeffekt haben diese Monitore allesamt eine geringere Höhe als jeder 16:10 22". Der Pixelabstand ist für meinen Geschmack einfach zu klein. 24" sollten es schon mind. sein bei 1920x1080...

  • Auch von mir: danke für den super Test! Hätte da nur noch eine Verständnisfrage: ihr habt ja als minimale Reaktionszeit so um die 11ms ermittelt. Heißt das nicht, dass bei eurer Input-lag-Meßmethode mindestens auch diese 11ms rauskommen müssten, da ja auch dort die Zustandsänderung eines Pixels gemessen wird (relativ zur Änderung beim CRT) und diese ja mindestens 11ms dauert + evtl. die Verzögerung relativ zum CRT. Oder habt ihr die Reaktionszeit da wieder rausgerechnet?
    Oder anders gefragt: sorgen die 11ms Reaktionszeit alleine nicht schon dafür, dass man eine verzögerte Darstellung von über einem 120Hz-frame (also 8ms) bekommt?

  • Auch von mir: danke für den super Test! Hätte da nur noch eine Verständnisfrage: ihr habt ja als minimale Reaktionszeit so um die 11ms ermittelt. Heißt das nicht, dass bei eurer Input-lag-Meßmethode mindestens auch diese 11ms rauskommen müssten, da ja auch dort die Zustandsänderung eines Pixels gemessen wird (relativ zur Änderung beim CRT) und diese ja mindestens 11ms dauert + evtl. die Verzögerung relativ zum CRT. Oder habt ihr die Reaktionszeit da wieder rausgerechnet?
    Oder anders gefragt: sorgen die 11ms Reaktionszeit alleine nicht schon dafür, dass man eine verzögerte Darstellung von über einem 120Hz-frame (also 8ms) bekommt?

    Hab's mittlerweile kappiert - trotzdem schade, dass hier niemand antwortet :(

  • Hi,


    ich habe den Monitor nun auch schon ein paar Monate und mir ist ergänzend noch folgendes aufgefallen:
    - Sind mehrere Signalquellen angeschlossen, DVI ist gerade aktiv und ein PC am HDMI-Eingang führt einen PC-Neustart durch, so flackert das Bild 2-3 mal (vielleicht ein Scannen der Signaleingänge).
    - Die nicht abnehmbare Säule des Standfußes ist nicht nur ein optisches Problem, bei Verwendung einer VESA100-Halterung kann der Monitor nicht ganz nach unten bewegt werden, da die Säule im Weg ist.
    Beim Entfernen der Säule durch Öffnen des Gehäuses erlischt vermutlich die Gewährleistung/Garantie
    - Eigene Beobachtung, bitte verifizieren: Bei mir unter W7 64bit Enterprise mit NVidia Treibern 258.96 sind 120Hz nur in 1920x1080 möglich. Geringere Auflösungen unterstützen die Refreshrate von 120Hz nicht.


    Ich bin der Meinung, dies ist eine sehr wichtige Information, da Personen, die früher mit CRTs gearbeitet haben, eher den umgekehrten Fall gewöhnt sind: bei niedrigeren Auflösungen sind generell immer höhere Wiederholraten möglich und damit weniger Flimmern wahrnehmbar.
    Dass dieses "Gesetz": Wenn ein Monitor 1280x1024@85Hz schafft, kann er auch geringere Auflösungen (z.B. 800x600@120Hz) darstellen, nicht mehr gilt, sollte explizit erwähnt werden.


    - 3D Vision funktioniert unter XP x64. Hier schlägt mal wieder das Marketing (oder Absprachen mit Microsoft) zu: Die Entwicklungsabteilung von NVidia darf 3D Vision nicht für Geforce-Karten unter XP freischalten;
    mit der professionellen Quadro-Serie fnktioniert dies jedoch.
    - Ich habe nirgends Informationen über die HDMI-Eingänge gefunden; HDMI 1.3 soll doch zumindest interlaced S3D (also mit reduzierter vertikaler Auflösung) unterstützen. das führt gerade zum nächsten Punkt:
    - S3D (stereoscopic 3d) wird von diesem Monitor nur im frame sequential-Verfahren unterstützt. Andere Verfahren, wie v/h interlaced, side-by-side oder Top/Down werden nicht erkannt.
    - Die Einschränkungen auf Frame-Sequential S3D sowie die mangelnde Unterstützung von HDMI 1.4 und/oder DisplayPort sind meines Erachtens nach Kriterien dafür, von einem Kauf abzuraten. DVI wird
    vermehrt durch HDMI und Displayport ersetzt. Adapter von DisplayPort auf (dual link!) DVI sind zwar erhältlich, ob die NVidia-Treiber dann jedoch das Display als 3D-fähig erkennen, ist fraglich. NVidia verschläft
    bei deren S3D-System momentan den Umschwung weg von DVI auf andere Displayanschlüsse.

  • Warum erhält der Monitor keine ++ für die Spieletauglichkeit? Mit dem Thru-Mode dürfte die Verzögerung doch gegen null tendieren und das Spielerlebnis sollte doch dann gerade bei Egoshootern perfekt sein? Oder weswegen erhält der Monitor nur eine durchschnittliche Spieletauglichkeit??

  • Aktuelle Monitore: Acer GD245HQ, Alienware AW2310, Asus VG236H/VG236HE, BenQ XL2410T, LG W2363D, Samsung 2233RZ, ViewSonic VX2268wm (falls ich nicht ein Modell vergessen hab)