Posts by pizzahut

    Hallo, im Test steht:


    Quote

    Die FreeSync-Funktion liefert, wie bereits bei anderen Monitoren, die über die Anti-Tearing-Lösung von AMD verfügen, eine mittelmäßige Leistung ab, da sie nicht bei allen Spielen Wirkung erzielt.


    Das ist mir neu, wie kommt das? Ist das in einem älteren Test erläutert? Ich könnte mir vorstellen, dass es mit dem zulässigen Frequenzbereich für FreeSync zu tun hat, der bei manchen Spielen nicht einhaltbar ist?


    Link

    Zuerst war ich auf den Trip einen 1920x1200 Monitor zu holen - Die Dinger sind verdammt teuer. Vom Preis her habe ich mir maximal 350 ? überlegt


    Teuer?


    In der 24"-Klasse bekommst du schon einen relativ guten Monitor mit IPS-Display (Dell U2412M) für 250 Euro.


    In der 27"-Klasse gibt's eigentlich nur den Hanns.G HZ281HPB, der hat allerdings lediglich ein TN-Display und ergonomisch geht da auch nicht viel (kann man nach hinten kippen, das war's schon). Dafür kostet er auch nur 236 Euro.

    Schau dir mal den PRAD-Test zum Vorgänger des HP an, den HP ZR24w. Liegt preislich ähnlich wie der ZR2440w.



    Positiv:
    - Allround-Talent, nur wenige Schwächen.


    Negativ:
    - Helligkeit lässt sich nur auf 147 cd/m^2 herunter regeln.
    - Nicht für DVD/Video geeignet.
    - weniger Schnittstellen als der HP ZR2440w
    - Teurer als der Dell U2412M.


    Der HP ZR24w hat eine CCFL Hintergrundbeleuchtung, der ZR2440w dagegen LED.

    Hier mal ein Screenshot wie der Wertungskasten bei mir auf dem Firefox 9 aussieht:



    Nach einer Umwandlung in Graustufen sind die Helligkeitswerte (RGB) für den Schriftzug "Gehäuseverarbeitung":


    Text: 138 mit weißem Schatten (255)


    Hintergrund: 233


    Wenn man den weißen Schatten ignoriert, ergibt sich daraus ca. ein Kontrast von


    233 / 138 = 1,7 : 1 (heller Text auf hellem Hintergrund, mit RGB 128 bis 255 = hell)


    Wohingegen z.B. der Schriftzug "Inhaltsverzeichnis" schwarz auf weiß ist, d.h. den maximalen Monitor-Kontrast für den aktuellen Farbraum besitzt, also üblicherweise in der Gegend von 1000 : 1.


    Edit: IE8 zum Vergleich (kein weißer Textschatten vorhanden):


    Der TERRA LCD 2430W ist z.Z. der günstigste 24" Monitor mit IPS. Standfuß ist nicht flexibel, aber davon abgesehen, ist er z.B. mit dem Dell UltraSharp U2412M vergleichbar? Habe leider keine Tests gefunden.


    Edit: Ist außerdem der günstigste 24" im 16:10 Format (selbst Monitore mit TN sind teurer), so dass der Monitor selbst dann in Frage kommt, wenn man IPS nicht unbedingt braucht.

    Habe mir gerade den Testbericht zum Dell U2312HM angeschaut und dabei ist mir der neue Wertungskasten negativ aufgefallen, der seit dem 31.10.2011 Verwendung findet. Während die rechte Spalte (Noten sowie der Preis bzw. Preisvergleich) gut zu lesen ist, ist jedoch die Überschrift, die linke Spalte sowie die Fußnote (die letzte Zeile der Tabelle) extrem kontrastarm. Insbesondere beim Firefox fällt das stark auf, beim IE8 (IE9 läuft leider nicht unter XP) ist es geringfügig besser. Ich würde mich freuen, wenn für diese Bereiche ebenfalls eine schwarze Schrift verwendet wird.

    Hallo, ich habe eine Frage zur englischen Übersetzung des Testberichts. Ich wollte eigentlich auf diesen verweisen, habe dann jedoch festgestellt, dass in der Übersetzung die Wertungen für Spieletauglichkeit jeweils um eine Note niedriger sind. Wie kommt das?


    Original Test in dt., Wertungen ++ und + für Spieletauglichkeit:


    Übersetzter Testbericht, Wertungen + und +/- für Spieletauglichkeit:


    Falls es sich um einen Fehler in der Übersetzung handelt, bitte ich dies zu korrigieren.

    Bei der Vielzahl von Monitoren würde ich gerne diejenigen ausblenden, die nur mit befriedigend oder ausreichend abgeschnitten haben. Daher schlage ich als Sortierung bei den Testberichten "Testergebnis" vor, d.h. die sehr guten würden in chronologischer Reihenfolge zuerst aufgeführt (also neueste Testberichte oben), danach die guten usw. Die zweite Auswahlbox sollte dann genauso wie bei "Datum" und "alphabetisch" den Testzeitraum einschränken, also z.B. "letzte 12 Monate".

    Zudem sind unsere PDF-Dokumente dann auch nicht bei irgendwelchen Filesharing-Seiten zu finden, wie es bereits genau mit diesen Tests passiert ist.


    Sind diese PDFs denn mit DRM versehen? Bei Wikipedia steht folgendes:
    "Beim Adobe Acrobat DRM kann das E-Book beispielsweise an die Hardware gebunden und bestimmte Rechte (wie Ausdrucken, Benutzungsdauer, Kopieren-und-Einfügen-Funktionalität …) eingeschränkt werden."
    Fragt sich natürlich, ob sich das automatisieren lässt, so dass ein Käufer dann sofort ein auf seine PC-Hardware beschränktes PDF bekommt.