Dell 2209WA oder EIZO S2243WE? Bitte um Meinungen

  • Hallo,
    ich möchte mir einen neuen Monitor zulegen und habe dabei vor allem den Dell 2209Wa und den EIZO S2243WE im Blick. Der Monitor soll in erster Linie ein Arbeitsmonitor sein, wobei Office und Internet einen Hauptschwerpunkt bilden sowie das Lesen von Scans am Rechner. Um letzteres näher zu erklären: Ich bin Historiker und arbeite sehr viel mit Scans von Dokumenten aus Archiven. Da sich auf diesen Dokumenten nicht selten schlecht lesbare Handschriften oder ähnliches finden, ist es sehr wichtig, einen Monitor zu haben, der in der Lage ist, solche Bilder in einer wirklich guten Qualität anzuzeigen. Ansonsten wird das beim stundenlangen lesen doch etwas mühsam.
    Über die Arbeit hinaus spiele ich aber auch ganz gerne - ohne ein 'Hardcoregamer' zu sein - oder gucke ein Filmchen am Rechner.
    Da ich maximal 500 (mit Bauchschmerzen 600) Euro für einen Monitor ausgeben möchte, scheinen mir die genannten Monitore eine gute Option zu sein, wobei sich der Dell wahrscheinlich besser im Freizeitbereich schlagen wird und der EIZO besser im Arbeitsbereich, der natürlich wichtiger ist.
    Jetzt stellen sich mir also vor allem die Fragen, ob der DELL für meine Anforderungen ein ausreichend guter Monitor ist und wenn ja, welchen Mehrwert ich von dem EIZO noch erwarten könnte.
    Ich wäre Euch für Meinungen hierzu sehr dankbar.
    Grüße in den Tag...

  • Hallo nickcave!


    Der Eizo 2243 ist ein guter Monitor. Das Gerät hat allerdings eine höhere Auflösung und einen erweiterten Farbraum. Also ist das Gerät eher für Grafik bzw.Bildbearbeitung geeignet.


    An deiner Stelle würde ich mich intensiv mit dem Eizo 2333 beschäftigen. Für deinen Arbeitsbereich sollte das Gerät gut passen.


    Für Spiele und Filme nicht unbedingt ideal, aber das sollte wohl eher zweitrangig für dich sein.


    Als Alternative der Dell 2209, für deinen Arbeitsbereich würde ich aber den Eizo 2333 vorziehen.


    Grüße
    Winston Smith

  • Hallo und vielen Dank für Eure Antworten!

    Dir ist aber klar, dass der Eizo eine höhere Auflösung fährt, und die Schrift somit kleiner wird als beim Dell?


    Das habe ich bisher nie als Nachteil gesehen, denn die Schrift lässt sich ja sowohl in Word&Co. als auch bei der Bildbetrachtung der Scans über die Zoomfunktion vergrößern (ebenso in Windows), oder verfalle ich hier jetzt einem Denkfehler?


    Hallo nickcave!


    Der Eizo 2243 ist ein guter Monitor. Das Gerät hat allerdings eine höhere Auflösung und einen erweiterten Farbraum. Also ist das Gerät eher für Grafik bzw.Bildbearbeitung geeignet.


    Ist der erweiterte Farbraum für meine Zwecke ein möglicher Nachteil? Auch das hätte ich nicht gedacht. Zusammengefasst scheint Ihr mir vom 2243 also eher abzuraten für meine Zwecke?


    An deiner Stelle würde ich mich intensiv mit dem Eizo 2333 beschäftigen. Für deinen Arbeitsbereich sollte das Gerät gut passen


    An den 2333 hatte ich zuvor auch schon gedacht, allerdings bräuchte ich dann für Spiele einen Zweitmonitor. Eigentlich möchte ich das vermeiden und obwohl Du natürlich Recht hast, dass der Arbeitsaspekt überwiegt, würde ich möglichst gerne Arbeit und Freizeit miteinander verbinden.


    Ich habe mir heute Abend noch einmal intensiver die Forumsdiskussion zu dem Dell angesehen und die dort geäußerten Vorbehalte (Geräuschentwicklung, Farbstiche etc.) haben mich doch nachdenklich werden lassen, was diesen Monitor angeht.
    Als mögliche Alternative ist mir jetzt noch der Fujitsu P22W-5 ECO IPS aufgefallen. Hier würde mich eigentlich nur stören, dass er kein Pivot hat, was bei der Arbeit mit den Scans wahrscheinlich hilfreich wäre. Was meint Ihr abgesehen von diesem Aspekt zu diesem Monitor für meine Anforderungen?
    Ich wäre ansonsten auch noch für weitere Vorschläge in dem von mir genannten Preissegment aufgeschlossen.
    Grüße

  • Nur ein kurzer Nachtrag zu meinem letzten Beitrag:
    Nachdem ich die Testberichte hier durchgegangen bin, ist mir noch der EIZO S2433WH aufgefallen. Dieser befindet sich zwar schon über meiner preislichen Schmerzgrenze, aber ich habe ihn dennoch mit in die Kandidatenreihe aufgenommen, die entsprechend so aussieht: EIZO 2243/2333 (Vorbehalte und Fragen zu den beiden Monitoren siehe den letzen Beitrag), Fujitsu P22W-5 ECO IPS, bei dem mich vor allem die fehlende Pivot-Funktion stört, und EIZO S2433WH.


    Wie oben geschrieben, wäre ich auch für weitere Vorschläge dankbar sowie für Meinungen zu den genannten Monitoren im Hinblick auf meine Anforderungen.
    Grüße...

  • Der HP zr24w ist für Brot(erwerb) und Spiele geeignet und liegt auch preislich im Rahmen.
    Allerdings empfinden ihn manche Benutzer als zu hell. Das hängt aber auch von der Beleuchtung des Arbeitsplatzes ab.
    Er hat 2" mehr Diagonale und daher etwas grössere Pixel als der 2243 und der Fujitsu.
    Er hat 120 Pixel mehr Auflösung in der Höhe (bzw Breite bei Pivot) und bessere Reaktionszeiten als der 2333.
    Er kostet nur die Hälfte des 2433.

  • Der HP zr24w ist für Brot(erwerb) und Spiele geeignet und liegt auch preislich im Rahmen.
    Allerdings empfinden ihn manche Benutzer als zu hell. Das hängt aber auch von der Beleuchtung des Arbeitsplatzes ab.
    Er hat 2" mehr Diagonale und daher etwas grössere Pixel als der 2243 und der Fujitsu.
    Er hat 120 Pixel mehr Auflösung in der Höhe (bzw Breite bei Pivot) und bessere Reaktionszeiten als der 2333.
    Er kostet nur die Hälfte des 2433.

    Sehr guter Tipp, allerdings bin ich doch ein wenig empflindlich, wenn es um zu große Helligkeit geht. Das wird für mich schnell anstregend, sodass ich denke, der HP kommt für mich leider nicht infrage.


    Ich habe mir heute den EIZO 2433 und 2243 angesehen und war von beiden angetan, allerdings hat mir das Bild des 2433 etwas besser gefallen (mag auch Einbildung sein, denn die beiden Bildschirme geben sich nicht viel beim subjektiven Vergleich). Der Verkäufer machte mich dann noch auf den 2233 von Eizo auzfmerksam, zu dem es leider so überhaupt keinen Test im Netz gibt. Im Prad-Forum ist er zwar recht gut besprochen worden, allerdings haben scheinbar einige auch einen Rainboweffekt beobacht. Wäre das nicht der Fall, würde ich den Bildschirm sicher auch noch in meine Überlegungen einbeziehen. So erscheint mir das aber ein bisschen 'gefährlich'.


    Da mir die Pivotfunktion bei der Vorführung gut gefallen hat, habe ich den Fuji inzischen aus meiner engeren Auswahl gestrichen, obwohl dieser Monitor ansonsten wahrscheinlich geradezu perfekt für mich wäre.
    Dafür habe ich als dritten EIZO noch den SX2262 in die Auswahl genommen, der für den gleichen Preis wie der 2433 zu haben ist.


    Ich bin aber immer noch unschlüssig, welcher der richtige ist. Für Ratschläge (und gerne auch weitere Ideen) wäre ich also immer noch sehr dankbar.


    Grüße

  • Ich möchte noch einmal um Ratschläge bitten, welches der folgenden Modelle Ihr mir bei meinen Anforderungen (Siehe Beitrag 1) empfehlen würdet oder ob Ihr andere Vorschläge habt:
    EIZO S2243, 2433, SX2262 (und ggf. der EIZO 2233)
    Auch wäre ich dankbar für Antworten auf folgende Fragen:


    Das habe ich bisher nie als Nachteil gesehen, denn die Schrift lässt sich ja sowohl in Word&Co. als auch bei der Bildbetrachtung der Scans über die Zoomfunktion vergrößern (ebenso in Windows), oder verfalle ich hier jetzt einem Denkfehler?


    Ist der erweiterte Farbraum für meine Zwecke ein möglicher Nachteil? Auch das hätte ich nicht gedacht. Zusammengefasst scheint Ihr mir vom 2243 also eher abzuraten für meine Zwecke?


    Grüße in den Morgen