Digital oder analog?

  • hallo
    was ist eigentlich der SICHTBARE unterscheid zwischen dvi und crt kabeln? ich kann keinen erkennen.
    in meiner schule zb, laufen alle tfts mit analogkabeln, und das bild sieht eigentlich genau so aus wie mit digitalbetrieb.
    ich hab mir jetz nämlich den lg1710b bestellt und habe keinen dvi ausgang bei meiner graka.
    aber es ist doch nicht wert sich deswegen eine neue graka zu kaufen, oder ?

  • Ich arbeite auch analog und habe ein super Bild! Die neue SONY HS Serie wird leider von manchen eher etwas als "Stiefkind" betrachtet, da sie keinen DVI Anschluss hat. Aber sie ist die konsequente Weiterentwicklung des bekannten X 72. (HS73"analoges High End TFT lt.Sony")


    Das Thema DVI hatten wir vor kurzem auch hier :



    Viele Grüße von SILVERSURFER!

  • Wenn deine Graka ein ordentliches Videosignal liefert, wirst du keinen großen Unterschied sehen können. Der DVI-Anschluß ist wesentlich unempfindlicher gegen derlei Störungen.

  • Ich kann bei meinen beiden Displays auch keinen unterschied in der Bildqualität feststellen zwischen analog und digital, habe aber beide Displays per DVI-Kabel an den Grafikarten angeschlossen, von der Technischenseite her ist das einfach am sinnvollsten.

  • Kann mich meinen beiden Vorrednern nur anschließen. Wenn die GraKa ein ordentliches Signal liefert, wirst Du wohl kaum einen Unterschied bemerken. Ich bin von GeForce 2 (analog) auf Radeon 9700 PRO (analog) gewechselt -> Deutliche Verbesserung des Bildes (Bildschärfe, Lesbarkeit). Dann habe ich den 181T an der 9700 PRO digital angeschlossen. Kein sichtbarer Unterschied zu analog.


    Viele Grüße


    SirGorash

  • hi,


    der Unterschied ist wirklich nur beim direkten Umschalten zwischen analog und digital zu sehen und ist sehr marginal. Ich habe 2 identische Rechner mit ATI Radeon 9700 angeschlossen. Nur beim direkten
    Umschalten bemerke ich eine leichte Bildverbesserung bei digital. Ist schwer zu erklären ich habe das Gefühl, dass bei digital das Bild heller und ein bischen klarer ist.

  • Hi,


    wenn ich mich an so manchen c't Test zurückerinnere, habne viele schnelle Consumer-3D Grafikkarten ein relativ schlechtes analoges Signal, lediglich Matrox habe ich noch als konstant gut in Erinnerung. Da ist es doch kein Fehler, wenn die Grafikkarte ein Digitalsignal liefern kann. Ebenso wenn man sehr lange Kabel braucht, ein langes Analogkabel macht sicherlich weit mehr Probleme als ein DVI-Kabel. Ab wann das wirklich auffällt ist eine andere Frage, ich erkenne hier an meinem alten Iiyama 19" CRT Vison Master 450 deutliche Unterschiede zwischen meinem normalen und BNC-Analogkabel, also sichtbare Unterschiede gibt es im Analogbereich auf jeden Fall.


    cu,


    Jackie.

  • Ich denke mal, der Unterschied dürfte größer werden, je höher die Auflösung ist.
    Meine Asus GeForce 4 TI Karte lieferte z.B. an meinem CRT Monitor bei 1280x1024 noch ein recht gutes Bild - qualitativ kaum von meiner alten Matrox G400 zu unterscheiden. Bei 1600x1200 sah das schon ganz anders aus und bei 1920x1440 war das Bild der GF4 schon unerträglich "matschig", während die Matrox am gleichen Monitor noch ein sehr gutes, scharfes Bild lieferte...


    Dementsprechend dürfte es auch bei analog angeschlossenen TFTs aussehen: Bei 1024x768 dürfte es relativ egal sein, bei 1280x1024 kann es schon sichtbare Unterschiede geben und spätestens bei 1600x1200 würde ich angesichts der analogen Bildqualität der meisten aktuellen Grafikkarten doch eher zu DVI raten. :)


    Gruß,


    - Mav


    P.S.: Die Asus GF4 liefert an meinem neuen NEC 2080UX dank DVI jetzt auch bei 1600x1200 ein hervorragendes Bild. ;)

  • Ein Vorteil, wenn du den Moni digital betreibst ist, dass du dich nicht mit den Einstellungen rumschlagen mußt.
    Das Bild ist ohne irgendwelche Einstellungen perfekt (mal von der Farbe abgesehen).

  • Hallo,


    also ich hab zunächst meinen 19-Zöller TFT mal analog betrieben. Das Bild war natürlich im
    Vergleich zu meiner alten 17-Zoll Röhre schon um ein paar Ecken besser. Gestört hat mich nur das
    nervige einstellen und justieren.
    Hab mir dann eine ATi Radeon 9100 mit DVI-Anschluss gekauft, weil ich erstmal eine bessere
    und relativ günstige und gute Graka wollte und dazu über DVi anschließen wollte.
    Nun, ich persönlich war schon sehr beeindruckt über die zusätzliche Klarheit und Detailgenauigkeit
    der DVI-Datenübertragung. Noch dazu brauche ich nix mehr einzustellen, alles optimal!
    Überhaupt kein Vergleich mit dem analogen Anschluss. Hatte aber wie gesagt vorher ne Röhre
    und ne ältere Graka, die wohl zusätzlich noch ein schlechtes analoges Signal lieferte.
    Also meine Meinung: DVI absolut top, wenn man ihn hat und eine entsprechende Graka, über DVI
    anschließen!

  • Sehe ich auch so ... bei DVI mußt du dich nicht mit irgendwelchen Einstellungen herumschlagen die unter anderem das Bild zittern lassen oder Moiré-Muster erzeugen. Bei DVI ist alles perfekt - keine Signalprobleme, keine Anzeigeprobleme - keine umständliche Einstellsessions (auch wenn es Automatic-Settings gibt).

  • Ich würde auch immer den digitalen Anschluss wählen. Bis letzte Woche lief mein NEC an einer GF3 ohne DVI, bisher zufriedenstellend. Jetzt habe ich mir eine ATI 9800pro gegönnt und das Bildquallität hat in allen Bereichen absolut gewonnen. Ich habe übrigens kein "Pixelfeuerwerk" wie schon anders erwähnt mit der ATI Karte.


    Greets

  • Die Vergleiche "Ich hatte GF3 analog und jetzt R9800 Pro digital --> Bild deutlich besser als analog" sind aber nicht nur auf den jetzt digitalen Anschluss zurückzuführen. Es ist hinlänglich bekannt, dass die ATI Radeon Karten der GeForce Serie in Sachen Bildqualität überlegen sind. Deshalb dürfte dies den größeren Unterschied machen, als der Wechsel von analog auf digital.
    Dennoch würde ich den Monitor auch digital anschließen, wenn die Möglichkeit dazu gegeben ist!

  • ich hab mal ne frage. mein moni hat dvi-d (und noch d-sub) die meisten pcs haben leider alle dvi-i. ein verkäufer hat gesagt, das man grafikkarten auf nur digital umschalten. wenn ja, geht das dann bei ner gf fk 5200 und welches kabel brauch ich dann?


    danke schon mal im vorraus.

  • Quote

    Original von Anonymian
    ich hab mal ne frage. mein moni hat dvi-d (und noch d-sub) die meisten pcs haben leider alle dvi-i. ein verkäufer hat gesagt, das man grafikkarten auf nur digital umschalten. wenn ja, geht das dann bei ner gf fk 5200 und welches kabel brauch ich dann?


    danke schon mal im vorraus.


    Die DVI-I-Ausgänge der Grafikkarten beinhalten ein analoges wie auch ein digitales Signal. MAn kann aber nur eines der beiden nutzen, nicht beide gleichzeitig.
    Für den reinen Digitalbetrieb rweicht ein DVI-D Kabel völlig aus. Die paßt dann auch an jeden TFT-Monitor mit DVI-I oder DVI-D Buchse. ein DVI-I-Kabel funktioniert nur an TFT-Monitoren mit DVI-I Buchse. Dann könnte man zwischen analog und digitalem betrieb hin- und herschalten, Sinn macht das m.E. aber nicht.

  • Quote

    Original von DeroX
    Die Vergleiche "Ich hatte GF3 analog und jetzt R9800 Pro digital --> Bild deutlich besser als analog" sind aber nicht nur auf den jetzt digitalen Anschluss zurückzuführen. Es ist hinlänglich bekannt, dass die ATI Radeon Karten der GeForce Serie in Sachen Bildqualität überlegen sind. Deshalb dürfte dies den größeren Unterschied machen, als der Wechsel von analog auf digital.
    Dennoch würde ich den Monitor auch digital anschließen, wenn die Möglichkeit dazu gegeben ist!


    ATI-Karten haben haben vielleicht einen leichten Vorteil bei der analogen Signalqualität, aber es gibt auch genügend ATI-Karten, die selbst nVidia-Karten hier noch unterbieten. Bei digitalem DVI gibt es prinzipiell schon keinen Unterschied.

  • Ja, Weideblitz, das bestreite ich nicht und das war auch nicht mein eigentlicher Kritikpunkt. Es ging mir viel eher darum, dass ständig Leute die Qualität von analog und digital vergleichen, indem sie eine analoge Karte hatten und dann auf an ganz anderes Modell mit digitalem Anschluss wechseln. Diese Vergleiche finde ich immer nicht ganz so optimal. Wirklich aussagekräftig finde ich nur die Vergleiche bei einer Karte, bei der man einfach beide Anschlüsse gegeneinander testet. Darum ging es mir viel mehr, als um den Unterschied zwischen ATI und Nvidia Karten in Sachen Bildqualität.