Problem mit Augen- und Kopfschmerzen bei neuem Philips 40PFL7605H LED-Blacklight

  • Hallo zusammen,


    seit gestern besitze ich den Philips 40PFL7605H (40 Zoll) LED-Backlight-Fernseher .


    Wäre eigentlich mit dem Gerät sehr zufrieden, das Bild ist beeindruckend. Jedoch habe ich ein schwerwiegendes Problem, dass mich zweifeln lässt ob ich das Gerät behalten soll.
    Ich habe starke Augen- und Kopfschmerzen wenn ich tv schaue. Und auch wenn ich längere Zeit Fernsehn schaue habe ich dach das Gefühl einen Grauschleier vor meinen Augen zu haben.
    Ich habe subjektiv den Eindruck das das Bild für mich viel zu hell ist, sogar wenn ich die Helligkeit sehr weit zurückdrehe. Ich habe schon an allen möglichen Einstellungen rumgespielt aber die wirklich optimale Lösung war noch nicht dabei. Auch empfohlene Einstellungen die ich im Netz gefunden habe, waren für mich ungeeignet.


    Ist das Problem eventuell auf die LED blacklight-Technologie zurückzuführen? Könnte es sein dass sich meine Augen doch noch daran gewöhnen??


    Habe das Gerät bei Amazon gekauft. Muss ich mir da sorgen machen bezüglich der Rückgabe auch wenn ich das Gerät ein paar Tage getestet habe? Anders kann ich ja net sohen ob ich mich dran gewöhne... würds aber echt schade finden das Gerät zurückgeben zu müssen...


    ps: ähnliche Probleme hatte ich auch mal beim PC-Monitorkauf: ein IPS Panel war für meine Augen absolut unerträglich, erst beim Wechsel zu einem PVA Panel hatte ich keinerlei Probleme mehr.


    LG, Tina

  • Hallo,


    habe auch ein Problem mit den LED-Backlight Displays.


    Wollte mal genau wissen, wie und ab wann du etwas merkst? Hast du schon eine Ursache gefunden?
    Bei mir äußert es sich schon in den ersten Sekunden des Betrachtens durch Kopfschmerzen und mein linkes Auge macht sich auch bemerkbar. Diese Schmerzen sind auch noch etliche 10 min. danach zu verspüren.
    Ich möchte der Ursache auf den Grund gehen.
    Danke

  • Einen Bericht über das Backlight-Flimmern haben wir hier:


    Dieses TV ist mit 450 cd/m² voll aufgedreht viel zu hell für einen abgedunkelten Raum. Da bleiben zwei Möglichkeiten:


    (a) für mehr dezentes Raumlicht sorgen, damit der Kontrast für die Augen sinkt. Das Raumlicht sollte nicht auf den TV-Schirm fallen (Spiegelungen vermeiden), sondern nur auf die Wand dahinter, z.B. wie beim Philips Ambilight.


    (b) die Helligkeit des TV abregeln. Das führt aber leider zum PWM-Flimmern. Je weiter man abregelt umso flimmeriger wird es, deshalb sollte man erst mal nicht unter 70 % Helligkeit gehen. Das ist dann eine Frage der persönlichen Empfindlichkeit.


    Vielleicht gelingt eine Kombination von (a) und (b).


    Manchmal sind auch andere niederfrequent flimmernde Lichtquellen beteiligt (Leuchtstoffröhren, andere Monitore), die lästige Interferenzen verursachen können.

  • Also ich hatte auch immer Probleme mit meinem Fernseher!!
    Habe dann eine Lampe dahinter gestellt, sodass der Hintergrund(neben dem Bild) nicht dunkel sondern beleuchtet war, seitdem klappt alles wunderbar...
    Also mal ausprobieren, vielleicht hilft es ja auch bei euch!

  • Frage an Backlight Experten - evtl Dr. Erich Roos


    30 (dreissig) unterschiedliche 2D-TV-Geräte mit gleicher Sendung (oder Video) neben-/aufeinander (Elektronik-Geschäft). Dazwischen ein einziges 3D-Gerät (Samsung) welches erst mit dazugehöriger Shutter-Brille 3D sichtbar macht.


    Shutter-Brille aufgesetzt flimmern/flackern rund 20 der 2D-TV-Geräte - einige stärker, andere schwächer, wenige kaum. Das 3D-Gerät hat kein Flimmern.


    Ursache des Flimmerns/Flackerns ?

  • Die 2D Fernseher zeigen 1 Bild an, das 3D Gerät 2 übereinadergelegte Bilder. Das Flackern kommt von der 3D-Brille, zumindest wenn es eine Brille von Samsung war.

  • Die 2D Fernseher zeigen 1 Bild an, das 3D Gerät 2 übereinadergelegte Bilder. Das Flackern kommt von der 3D-Brille, zumindest wenn es eine Brille von Samsung war.

    Andi
    Danke. Deine Antwort beantwortet leider nicht:

    • Warum ausschliesslich einige 2D-TVs flackerten. Einige mehr, andere weniger. Einige überhaupt nicht.
    • Wenn die Shutterbrille von Samsung das Flackern verursachen sollte, warum flackerte ausschliesslich das Display einiger TV-Geräte ? Alles andere im Raum flackerte nicht. Auch nicht die Computermonitore, weder die Wand noch der Boden.
    • Wie erklärt sich das Phänomen technisch ?
    • Was kann aus dem Flackern geschlossen werden ?