Neuer 27 Zöller muss her, TV, Office und ältere Spiele

  • Hallo,


    ich denke es wird Zeit für einen neuen Monitor, zudem liebäugelt mein Sohn bereits mit meinem Hyundai N240Wd.


    Gefallen hat mir der Test des Fujitsu P Line P27T-6 IPS, den es ja bereits für knapp über 600€ gibt, leider vermisse ich Alternativen, um vor dem Kauf auch noch Vergleiche anstellen zu können.


    Ganz wichtig sind mir möglichst naturgetreue Farben und durch den gelegentlichen Einsatz als TV, b.z.w. für Filme ein hoher Blickwinkel. Was geht denn da im Preissegment ~ 650 eigentlich noch?


    Danke für eventuelle Tipps ;)
    Grüße Tom

  • Wenn das die Alternativen sind, wird es wohl doch der P27T-6 IPS.
    Der Samsung hat bei Amazon unterirdische Bewertungen erhalten, der Hewlett-Packard hier bei Prad lediglich ein "befriedigend" erhalten, die Hazro kenne ich gar nicht, die Apple Monitore sind mit einer Reaktionszeit von 12 ms selbst für meine alten Shooter zu lahm und mit dem Dell U2711 ärgert sich ein Freund von mir, der erste ging nach einer Woche kaputt, der zweite hatte einen gelbstich und der dritte fängt jetzt, nach knapp 9 Monaten an zu fiepen, wenn er warm ist.
    Angedacht ist der kauf für die erste Aprilhälfte, ich würde mich also durchaus noch über Ratschläge freuen! ;)

  • Irre Ich mich oder ist der Fujitsu nicht einfach ein u2711 mit schlechterer Elektronik ?


    Quote

    Der Samsung hat bei Amazon unterirdische Bewertungen erhalten

    Das liegt an den ersten Warenbeständen, die tatsächlich über viele debutantentypische Probleme mit sich zogen. Der 850D wurde für sein Backlight-bleeding bekannt, allerdings wurde dieses von Samsung in den aktuellen Produktionsläufen weitesgehend ausgemerzt.


    Beim Fujitsu kann es genauso passieren, dass er Probleme zeigt, muss aber ebend nicht. Genauso wenig beim u2711 und beim Samsung PLS.


    Im grunde also: Fujitsu = u2711 abgeschwächt; A850D = Alternative

  • Der Samsung hat bei Amazon unterirdische Bewertungen erhalten

    Der Samsung hat aber z.B. auf alternate.de und amazon.com hervoragende Rezensionen erhalten. Sonstige Testberichte wie von tftcentral und xbitlabs waren auch gut. Die Backlightbleed Probleme sind das einzige was ihn auf amazon.de heruntergezogen hat. Und da kann man immer noch das Gerät umtauschen, wenn man online bestellt oder ihn im Laden begutachten. Ich habe bei der 25-Jahre Aktion von alternate zugeschlagen und bin begeistert.


    Edit: "Irre Ich mich oder ist der Fujitsu nicht einfach ein u2711 mit schlechterer Elektronik ?"
    Eher mit besserer Elektronik. Das Panel ist natürlich das gleiche von LG, wie fast alle anderen 27" in der Preisklasse nutzen (Hazro, Apple, Dell, Fujitsu). Aber der Fujitsu kann mit nicht-60Hz fast perfekt umgehen, das kriegt der Dell nicht hin.

  • Das sind nicht die gleichen Panels, das sind unterschiedliche Revisionen und damit nicht identisch. Apple verwendet bspw. die älteste Revision und kein AFRC und nur 72% NTSC Farbraumabdeckung. Also wenn einer von den monitoren ein Blender ist, dann is es der Apple, wörtlich wenn man das Spiegeldisplay betrachtet.


    Wie gesagt, zur Elektronik kann ich nichts profundes beisteuern, aber generell würde Ich DELL>Fujitsu.

  • Was macht der Dell denn bei der Elektronik besser? Ich kenne zu beiden nur die Prad.de Testberichte und da schneiden sie für micht gleich ab, bloß dass der Fujitsu mit 24 und 50Hz ohne Probleme klar kommt. Beim Dell geht das nicht so richtig.


    @Apple: Konnte zu den verschiedenen Revisionen nichts finden, aber das schlechte Abschneiden im Farbumfang dürfte auch größtenteils auf die LED Hintergrundbeleuchtung zurückzuführen sein. Hast du da ein paar Links? :-) Kann mir auch nicht vorstellen, dass LG extra für Apple Panels fertigt. So hohen Umsatz haben die in dem Segment wohl nicht (anders als bei ihren Handsets).

  • zu Apple: Genau, die Hintergrundbeleuchtung ist auch der Grund für die Begrenzung. Die Hintergrundbeleuchtung ist immer äußerst wichtig bei LCD, denn die ist es auf der mehr oder weniger alles aufbaut. Das muss man nochmal explizit ausdrücken: "Apple Monitore waren noch nie für ernsthafte Bildbearbeitung eine Option.", aber Ich finde momentan nicht die Revision vom Apple Panel und die vom bspw. DELL. Ich bin mir auch nicht sicher wie genau das funktioniert im Herstellungsprozess, aber der größte Unterschied liegt wie du schon sagtest in der Hintergrundbeleuchtung. Afaik ist das Apple Panel auch in einem HP verbaut, weiß aber nicht welcher, also stellt LG kein extra Panel für APple her, sondern Apple sucht sich das günstigste aus um es für teuer zu verschleudern.

  • Der HP ZR2740w mag bei PRAD nur eine befriedigende Bewertung bekommen haben, aber v.a. wegen des fehlenden OSD. Wenn Du ohnehin keine Grafikbearbeitung machst, vermisst Du das das vielleicht gar nicht. Ich habe ihn hier (bei Spielen und Filmen bin ich voll zufrieden), mein Problem ist das starke Glitzern, was ihn für Office unangenehm macht. Mich stört das sehr; andere nehmen das scheinbar gar nicht wahr.