Posts by DeathAngel

    Kommt zwar etwas spät, aber hast du vielleicht irgendwelche Overscan Sachen bei deinem Mac angeschaltet? Habe den S27A850D selber an einem Windows PC und keine Probleme. Kann auch keine Einstellung am Monitor entdecken, die das Bild bei mir staucht. Werden anderen Auflösungen Flächendeckend wiedergegeben oder auch gestaucht? Wie sieht es mit einem anderen Monitor aus? Mal ein DP Kabel probieren? Hast du einen anderen PC an dem du ihn testen kannst?

    Schön, dass mein Monitor hier getestet wurde! :D


    Da ich schon lange nach einem 2560 Pixel Monitor gesucht habe (erst 30", die aber _immer_ außerhalb meines Budgets waren und dann 27") war ich an allen Prad.de Tests dieser Klasse sehr interessiert. Ich habe lange Zeit mit den Fujitsu und Dell Modellen gespielt, aber das AG-Coating und das CCFL-Backlight sagten mir nicht sehr zu. Dann kam der Samsung und ich hatte alle Tests dazu verschlungen. Als er dann bei Alternate im Angebot war (zu deren Jubiläum) habe ich zugeschlagen und ihn preiswerter als alle anderen damaligen 27" Monitor (minus Hazro) bekommen. Ich hatte etwas bammel wegen der schlechten Amazon Bewertungen (wobei da auch viele 24" Bewertungen in die 27" Seite gepackt wurden). Als er kam war ich aber hin und weg. Ist ein toller Monitor und kann ihn wirklich weiter empfehlen.

    Vielleicht hat er eine fehlerhafte EDID im Monitor? Hast du den Samsung Support schonmal angeschrieben? Vielleicht können sie dein Gerät austauschen.
    Sonst würde ich alle Versuch machen, wenn nur der Samsung am PC angeschlossen ist. Ich glaube bei nVidia ist es möglich Auflösungen zu erzwingen. Entweder durch den Treiber oder durch Rivatuner. Das würde ich mal mit einer 2560x1440 60Hz Auflösung versuchen. Sonst bin ich mit meinem Latein auch am Ende. :/

    60Hz ist in Ordnung.
    Bei mir habe ich ihn einfach per mitgeliefertem Dual-Link-DVI Kabel an die HD5770 gehangen und angemacht. Ich konnte sofort 2560x1440 auswählen. Dann habe ich den Treiber installiert (wenn man ihn hat, warum nicht?) und das hat nichts zum schlechten geändert.
    Habe dann ein paar Wochen später die HD5770 durch eine HD7970 ersetzt, aber die hat auch sofort die Auflösung mitgemacht.
    Wenn deine GraKa 2560x1600 mitmacht, macht sie auch 2560x1440 mit.
    Wenn es bei einem anderen PC auch nicht läuft, hast du ein anderes Kabel zur Verfügung? Vielleicht gleich ein Displayport? Auf jeden Fall blöde Situation.

    Dass iOS Geräte bei höherer Auflösung keine kleinere Schrift, Symbole etc. haben liegt einfach an dem Betriebssystem. Apple möchte halt nicht, dass alle Symbole X Pixel groß sind sonder X mm. Gut programmierte Programme, Spiele etc. bieten dass auch. Windows bietet auch DPI Einstellungen an, die mal mehr, mal weniger gut umgesetzt werden.


    Auflösung eignet sich in so fern als Qualitätsmerkmal, als dass man mehr Auflösung besser nutzen kann. Ein 2560x1440 TV Bildschirm nutzt mir nichts, weil ich keine Filme/Serien in der Auflösung habe. So einer Bildschirm auf dem Schreibttisch aber ist mir lieber als ein 1080er, weil ich damit einen Browser und ein Word Dokument gleichzeit schön offen haben kann.


    Warum dir das MBA Display so viel besser gefällt weiß ich nicht. Für ein Notebook Display ist es recht gut (hochwertige TN), aber verglichen mit einem Desktop Display ist es nichts besonderes. Den 215TW kenne ich nicht. Evtl. ist er falsch eingestellt oder einfach qualitativ schlecht. Relative Auflösung spielt natürlich auch eine Rolle, denn ob etwas grobkörnig ist hängt von den Pixeln pro Fläche ab und da schneidet das MBA besser ab.

    Wenn ich bei google suche ist dein Thread gleich das erste Ergebnis. :D
    Ich hatte gedacht, dass der S24A850D das PbP Feature hat, weil es der große S27A Bruder hat. Aber Pustekuchen, davon ist nichts im Manual oder bei Features zu finden.
    Wenn du Sachen nur überwachen musst, wie wichtig ist dann Bildqualität etc.? Denn der Vorschlag 2 kleine Monitore (evtl. im Pivot) zu nutzen klingt eigentlich ziemlich gut.
    Bzw. wie viel Platz ist in dem Schrank? Denn mein 27" ist nicht so viel größer wie mein alter 24" von HP, der einen breiteren Rand hatte. :-)

    Klingt für mich nach einem Montagsgerät. Das Problem wird sich nicht mit Bordmitteln beheben lassen.


    Solche Ausfälle kann man bei allen Monitoren haben. Für EBV möchtest du wahrscheinlich WCG Backlight haben, also scheiden der Apple, HP und Samsung 27"er aus. Sonst bleibt noch der Dell U2711, der aber auch wohl manchmal Farbstiche und Lichthöfe hat, die man nicht wegkalibirieren kann. Oder etwas von NEC wie der PA271W, der aber vielleicht mehr als "ein paar 100€" teurer wäre. :-)

    "Billig TFTs" Da würde ich mal ansetzen. Andere Gründe als PWM Steuerung kenne ich für Flimmern bei LCDs eigentlich nicht, das Bild ist ja stabil. Aber ich könnte mir vorstellen, wenn es wirklich billige Bildschirme bei euch sind, dass die die PWM Frequenz zu niedrig haben. Denn die paar Tests von bekannten, großen LCD Herstellern mit PWM Steuerung sagten eigentlich, dass die PWM Frequenzen noch so hoch sind, dass dort niemand etwas merken sollte von Flimmern.


    Als 27" kann ich den Samsung S27A850D empfehlen. Sehr dezentes AG Coating (ich weiß aber nicht, ob ich für den Kristalleffekt bekömmlich wäre). Gute Anschlussmöglichkeiten und die Backlightbleed Problematik (was die schlechten Amazon.de Bewertungen ausmacht) sind wohl in der neuesten Charge ausgemerzt. 24" kommen mir auch nur die Dell/HP Teile in den Kopf, die wohl gleiche Kristallproblematik haben.


    Zu dem Folie entfernen: Den Trick gibt es seit der Dell U2711 damals rausgekommen ist. Kann man machen, aber dann müsste man sofort, am besten im Reinraum, eine neue AG/Schutzfolie drauftun. Wenn man den nicht irgendwie wieder schützt zerkratzt das Display wohl recht schnell von alleine. Den Aufwand würde ich erst anfangen, wenn ich die Alternativen abgearbeitet hätte. :-)

    Was macht der Dell denn bei der Elektronik besser? Ich kenne zu beiden nur die Prad.de Testberichte und da schneiden sie für micht gleich ab, bloß dass der Fujitsu mit 24 und 50Hz ohne Probleme klar kommt. Beim Dell geht das nicht so richtig.


    @Apple: Konnte zu den verschiedenen Revisionen nichts finden, aber das schlechte Abschneiden im Farbumfang dürfte auch größtenteils auf die LED Hintergrundbeleuchtung zurückzuführen sein. Hast du da ein paar Links? :-) Kann mir auch nicht vorstellen, dass LG extra für Apple Panels fertigt. So hohen Umsatz haben die in dem Segment wohl nicht (anders als bei ihren Handsets).

    Der Samsung hat bei Amazon unterirdische Bewertungen erhalten

    Der Samsung hat aber z.B. auf alternate.de und amazon.com hervoragende Rezensionen erhalten. Sonstige Testberichte wie von tftcentral und xbitlabs waren auch gut. Die Backlightbleed Probleme sind das einzige was ihn auf amazon.de heruntergezogen hat. Und da kann man immer noch das Gerät umtauschen, wenn man online bestellt oder ihn im Laden begutachten. Ich habe bei der 25-Jahre Aktion von alternate zugeschlagen und bin begeistert.


    Edit: "Irre Ich mich oder ist der Fujitsu nicht einfach ein u2711 mit schlechterer Elektronik ?"
    Eher mit besserer Elektronik. Das Panel ist natürlich das gleiche von LG, wie fast alle anderen 27" in der Preisklasse nutzen (Hazro, Apple, Dell, Fujitsu). Aber der Fujitsu kann mit nicht-60Hz fast perfekt umgehen, das kriegt der Dell nicht hin.

    Fujitsu Siemens P19-2: über 6 Jahre ohne Probleme oder Fehler (seit 4 Jahren beim Freund).
    HP w2408h: 4 Jahre ohne Probleme oder Fehler.
    Samsung S27A850D Seit 2 Wochen ohne Probleme oder Fehler, auch keine schlechte Verarbeitung wie andere mit Backlightbleed Problem. :-)


    Von meiner Familie weiß ich:
    LG Flatron W2261VP: Seit 13 Monaten ohne Probleme.
    Samsung 245B: Seit 4 Jahren ohne Probleme oder Fehler (damals mit dem HP zusammen gekauft).


    Dagegen musste der einzige Röhrenmonitor der in meiner Familie neu gekauft wurde, ein IIYAMA Vision Master Pro454, innerhalb eines Jahres umgetauscht werden (ging gar nicht mehr an). Das Austauschgerät hat immerhin 9 Jahre gehalten, aber die letzten 2 davon mit großen Geometrieproblemen und einem bunten unteren Rand.



    Edit: Sorry, hatte nicht gesehen dass mein Vorgänger den Thread gravedigged hat.

    Danke für den Bericht, so ein Feedback ist für andere Käufer immer interessant! Kannst auch bei verschiedenen Anbietern und Preisvergleich-Seiten so etwas schreiben, dann erreichst du noch mehr Interessenten.
    Aber in einem Punkt muss ich vehement widersprechen:
    "Da auch der 2. Monitor tendenziell die gleichen Schwächen zeigt, muss
    man wohl aktuell generell von einem Problem bei Ausleuchtung und
    Farbhomogenität und Summen bei reduzierter Helligkeit bei diesem Modell
    ausgehen."
    Bei 2 mäßigen Geräten von einem Serienfehler auszugehen ist fahrlässig. Der Dell dürfte sich weit mehr als eine Million Exemplare in der Welt stehen haben. Und die Wertungen sind generell ziemlich gut. Da kannst du von deinen Erfahrungen unter Ausschluss aller anderen positiven leider nicht sagen, es sei ein generelles Problem vorhanden. :-)

    Also den S27A850 kann ich empfehlen. Backlight bleed Probleme habe ich nicht, ich sehe nur etwas bei hoher Helligkeit, schwarzem Bild und dunklem Zimmer, was selbst bei Filmen nicht vorkommt. Außerdem kann man den ja, wenn online bestellt, zurück schicken. :-)


    Der Dell dürfte ausgereifter sein, aber mich hat CCFL und Kristalleffekt immer abgeschreckt (dazu habe ich den Samsung für einen ähnlichen Preis bekommen).


    Eizo und NEC dürften Farbmetrisch nicht zu schlagen sein, aber haben auch nur 63% der Pixel. Musst du selber wissen ob dir das eher hilft oder nicht. sRGB dürften alle "gut genug" darstellen... :D

    Leider kenne ich kein Foto von dem Grain. Beschreibung der Leute, die es gestört hat war immer "als ob Staub drauf wäre, aber es ist nicht abwischbar". Aber ich glaube auch nicht, dass ein Foto viel helfen würde, da es sehr subjektiv ist und im Arbeitsflow getestet werden sollte.


    Für schnelle Filme wäre ein IPS wegen der schnelleren Schaltzeiten besser, -VA ist da sehr langsam und kann schlieren erzeugen. Außerdem gibt es soweit ich weiß keine 1440p 27" -VA, falls du da immer noch in der Größe suchst. Ein Vorteil von VA wäre der bessere Schwarzwert und damit Kontrast, wenn du also nur dunkle Filme guckst mit langsamen Bewegungen wäre -VA > IPS. :D


    Und ja, diese großen Monitore irgendwo live erleben zu können ist richtig schwer. Wenn du Rücksendungen nicht scheust kannst du es ja über das 14-Tage Rückgaberecht machen. Ich bin mit dem Samsung auch ein Risiko eingegangen, aber hat sich zum Glück ausgezahlt. :-) Immer positiv denken. ;-)

    Was ist der Unterschied 16:9 16:10 ?

    16:9 heißt 1920x1080 Pixel und 16:10 hat 1920x1200 Pixel. 16:9 ist seit ein paar Jahren das preiswertere, aber man verliert 10% in der Höhe, was for allem nicht-Spieler stört, da es mehr scrollen heißt (bei Spielen und Filmen merkt man kaum Unterschiede).


    Ich höre immer, dass der HP ZR2440w und der Dell U2412 sehr gute allrounder sind. Sonst kenne ich mich in der Größe leider kaum aus. Aber kannst dir ja mal die Prad Testberichte zugute führen. :-)