Schnelles IPS-Panel 24" oder 27" gesucht, bin ratlos

  • Hallo zusammen,
    ich habe mich bei Prad angemeldet, weil ich seit Wochen nach einem passenden Monitor suche und
    mittlerweile angesichts der Auswahl resigniere.
    In das Thema habe ich mich ziemlich intensiv eingelesen, auch fast alle relevanten Tests hier auf Prad.
    Habe derzeit einen Samsung 2433BW mit 24" aus 2007/2008.
    Ich verbringe relativ viel zeit am PC und möchte einen ordentlichen Monitor für Officearbeit, Filme
    und Spiele (nicht Hardcore, aber durchaus anspruchsvoller Gelegenheitsspieler, auch Shooter).
    Was mich stört sind die Blickwinkelabhängigkeiten beim TN-Panel, auch Ausleuchtung und Kontrast sind
    schlecht.
    Bei dunklen Spielen oder Filmen wirds richtig unschön.
    Habe im Moment 2 nagelneue Bildschirme zum testen da, den Asus VG278HE mit 27" TN-Panel und 144Hz.
    Dann noch den Dell U2412M mit 24" IPS-Panel.
    Beim Asus finde ich auch nach Tagen keine ordentliche Farbeinstellung, eine Katastrophe in allen Disziplinen,
    die Ausleuchtung ist mies und bei dunklen Szenen ist mein alter Samsung nicht schlechter !
    Die 120Hz oder mehr sind schön, aber kein Muss.
    Zum Dell:
    Das Bild ist natürlich wesentlich schöner, klare und brillante Farben.
    Nervig ist allerdings Backlight mit PWM, ich glaube da relativ empfindlich zu sein bezgl. Kopfschmerzen und Übelkeit.
    Unschön sind auch die braunen Flecken in den Ecken bei dunklen Szenen.
    Inputlag nehme ich nicht wahr, aber dieser IPS ist auch - wenn ich nach den PRAD-Tests gehe - der schnellste.
    Grundsätzlich finde ich könnten es aber durchaus 27" sein.
    Meine Ansprüche sind also folgende:
    - gute Bildqualität und Blickwinkelabhängigkeit --> IPS
    - gute Ausleuchtung (keine hellen Lichthöfe und braune Flecken) --> ?
    - mind. 24", eher 27" - möglichst 16:9 wg. Filmen
    - halbwegs geringer Inputlag zum spielen --> gibt scheinbar nur ganz wenige IPS)
    - möglichst kein Backlight mit PWM


    Nach den Kriterien bleiben nicht viele übrig.
    Optimal wäre wohl der Eizo SX2762W, dort habe ich keinen Haken gefunden, kostet eben 1400 EUR und ist wohl vollkommen übertrieben, weil das Ding eher für prof. Grafiker gedacht ist.
    Dann gibts noch den Dell U2711 oder U2713HM, eigentlich perfekt, aber lt. Berichten spürbarer Inputlag.
    Zudem kann man hier im entsprechenden Thread ja die Katastrophe von der Ausleuchtung des U2713HM nachlesen.
    Der Samsung S27A850D fällt durch die miese Ausleuchtung im Test negativ auf, Inputlag auch nicht gerade toll.
    Wenn ich nach der mittleren Gesamtlatenz gehe, käme wohl von den großen IPS nur noch der Fujitsu P27T-6 in Frage. Ist das ein Kompromiss ?
    Bin echt ratlos, vielleicht bin ich beim Inputlag zu vorsichtig? Spiele nicht online, will aber keine Schlieren etc. bei Shootern haben und vor allem mal dunkle Szenen in Spielen und Filmen genießen können.
    Was meint Ihr ?

  • Ich meine dass Du eine ganz schön hohe Erwartungshaltung hast ;-)


    Und alleine schon das Kriterium PWM reduziert die Auswahl so elementar, dass ich echt keine Empfehlung aussprechen kann. Der Dell U2713HM ist sicherlich ein guter Monitor, hat wie hier im Forum zu lesen ist aber auch mit der Ausleuchtung zu kämpfen.


    Letztendlich ist super schnell, optimale Farben und kein PWM zumindest momentan nicht wirklich realisierbar. Wir haben das zwar beim Eizo noch nicht gemessen, aber ich gehe fest davon aus, dass auch der Eizo SX2762W eine PWM Steuerung hat. Auch die Bildaufbauzeit ist sicherlich nicht die schnellste.


    Irgendwo wirst Du Kompromisse machen müssen.

  • Danke für die Antwort.
    Bezüglich der PWM-Steuerung kann ich vermutlich Entwarnung geben.
    Hatte zunächst den neuen Asus VG278HE da, lief auf 144Hz. An den 2 Tagen Testbetrieb hatte ich mit Übelkeit, Unwohlsein usw. zu kämpfen.
    Mithilfe einer Kamera konnte man deutlich ein "Flackern", ich vermute von der PWM-Steuerung, wahrnehmen. Auf 144Hz war dieser Effekt ständig da (unabhängig von der Helligkeit). Vielleicht liegts an der Grafikkarte ?!
    Bei 120Hz oder weniger war der Effekt nur bei einer Helligkeit unter 100% da, und auch nicht so stark ausgeprägt. Monitor habe ich zurückgesendet, da mir an dem Gerät die Ausleuchtung, Farbgebung etc. auch überhaupt nicht gefallen hat.
    Nun habe ich seit einigen Tagen ja den Dell U2412M, welcher keinen tollen Ruf hinsichtlich PWM hat.
    Mit der Kamera lässt sich auch dieses "Flimmern" erkennen, auch nur bei Helligkeit unter 100%.
    Habe das jetzt so gelöst : Bildschirmhelligkeit auf 100% und Regelung der Helligkeit über den Grafikkartentreiber (bei mir meist 75%).
    Habe jetzt einige Stunden ohne Probleme am Gerät verbracht und auch die Farbgebung ist sehr schön, IPS eben.
    Die angesprochenen braunen Flecken sind leicht störend, aber wenn ich nichts besseres finde, werde ich ihn behalten.
    Der Dell ist natürlich preislich sehr interessant mit ca. 250 EUR. Euer Test des Philips 273E3QHSB mit 27" hört sich interessant an.
    Super Schwarzwerte und spieletauglich. Da habe ich allerdings noch eine Frage im entsprechenden Thread gestellt.

  • Also die Helligkeit über die Grafikkarte zu regeln ist bezüglich der Bilddarstellung nicht wirklich zu empfehlen. Wenn Du diesbezüglich empfindlich bist würde ich tatsächlich mal den U2713HM ins Auge fassen. Bei 100 % kommt es bei der PWM Steuerung nicht zum Flackern, weil die Helligkeit ja konstant ist. Das Flackern beginnt immer erst unter 100 %, wobei mir die Helligkeit bei Dir grundsätzlich schon ziemlich hoch erscheint.

  • Die 75%-Einstellung über den Treiber wähle ich bei Tag, im dunkeln ist das sicherlich noch etwas hoch, da ich den Dell aber erst seit 4 Tagen habe muss ich noch die optimale Einstellung finden.
    Aber schon nach 10 Minuten war ich mit dem Dell besser unterwegs als nach einem ganzen Wochenende am Asus.
    Ob ich überhaupt PWM-empfindlich bin muss ich noch austesten, hatte nur eben die starke Vermutung wegen der Übelkeit etc. bei 144Hz am Asus, das Flimmern war aber wirklich extrem, keine Ahnung warum.
    Überlege mir nun mal den genannten Philips 27" oder den Dell U2713 zu bestellen.

  • Lässt sich zwar nicht mehr testen aber mich würde interessieren ob wirklich 144 hz an dem Asus eingestellt waren. Mir fiel das jetzt blos an meinem ollen CRT auf als es flackerte und flackerte obwohl ich für den Monitor 85 Hz bzw mehr eingestellt hatte. Hab dann nur bemerkt das man es zusätzlich noch beim Grafikkartentreiber anschalten muss.


    Was das Licht angeht scheinst du ziemlich unempfindlich zu sein. Ich mach beim Dell U2212HM den ich seit kurzem habe immer runter auf um die 20 % weil mir das ansonsten zu hell ist. 75 % oder gar 100% ertrage ich nur mit Sonnenbrille :D Allerdings strengt mich der TFT ansich ziemlich an... keine Ahnung ob es nun an dem Kristalleffekt liegt oder an etwas anderem. Bei meinem alten 19 Zöller 5:4 TFT TN Panel war das Bild sehr angenehm *trocken* und störte selbst nach Stunden nicht. Ich würde den alten gerne wieder in neu haben :(