DELL S2440L: 24 Zoll Monitor im "One-Sheet-of-Glass"-Design mit extrem hohem Kontrast

  • Der Test des 24 Zoll Monitors Dell S2440L steht als Preview ab sofort zur Verfügung. Der Test erscheint am 17.12.2012. Alle Fragen zum Dell S2440L und zum Test können innerhalb dieses Themas gestellt werden. Der Testredakteur versucht alle Fragen schnellstmöglich zu beantworten.



    Dell S2440L (Bild Dell)



    Weiterführende Links zum Thema


    Test Dell S2440L


    Datenblatt


    Dell S2440L bei Amazon kaufen

  • Quote

    Sowohl beim Dell S2440L als auch beim BenQ GW2750HM misst Prad eine schlechte sRGB Abdeckung und TFT Central eine gute. Wie kann es sein das die Messung bei beiden AMVA Displays genau entgegengestzt ist? Liegt es an unterschiedlichen Messverfahren?


    Nein. Die Abbildung auf die CIE-Normfarbtafel verzerrt das etwas. Anbei die Aufbereitung aus dem ICC-Profil von tftcentral. Bezugsweiß jeweils D50.


    Erstes Bild: CIE-Normfarbtafel


    Zweites/ drittes Bild: Lab entlang der Helligkeitsachse
    Weißes Volumen: Bildschirmfarbraum
    Schwarzes Volumen: sRGB
    Buntes Volumen: Schnittmenge, etwa 82 Prozent.

  • @ Denis


    Könntest du die icm eventuell bei hochladen und verifzieren, ob da auch nur ca. 82% rauskommen?
    Leider kriege ich immer einen Fehler wenn ich die icm von TFT Central hochlade. Allerdings funktioniert die icm eines Bekannten, da bekomme ich dann dieses Ergebnis:



    Was so aussieht als ob sRGB ziemlich gut abgedeckt wird. Da ich aber eher euren Messwerten glaube, würde ich gerne wissen ob das Problem bei liegt.

  • Wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite, aber entweder glaubst Du was wir gemessen haben oder nicht. Dass wir jetzt unsere Messergebnisse weiterreichen, damit diese mit anderer Software verifiziert werden, das geht leider über den von uns zu leistenden Support hinaus.

  • Quote

    Könntest du die icm eventuell bei hochladen und verifzieren, ob da auch nur ca. 82% rauskommen?


    Wie gesagt, ich habe für die angeführte Aufbereitung bereits das Profil von tftcentral genutzt. Unter vergleichbaren Bedingungen (Kalibration auf D65, Adaption nach D50 via Bradford) sind die farbmetrischen Daten faktisch deckungsgleich. Du kannst ja z.B. mit dem ICC Inspector auch mal direkt ins Profil schauen.


    Quote

    Leider kriege ich immer einen Fehler wenn ich die icm von TFT Central hochlade


    Es handelt sich beim tftcentral Profil um eine v4-Version. Damit wird der Farbrechner von ICCView wohl Probleme haben. Wenn du das mit dem tftcentral Profil aber selbst verifizieren willst: Schnapp dir den ICC Profile Inspector und ein v2-Matrix Profil (z.B. AdobeRGB oder sRGB). Trage die Werte für rXYZ, gXYZ, bXYZ (jeweils X,Y,Z) des tftcentral Profils in das v2-Profil ein. Das sind die farbmetrischen Daten der Primärfarben aus denen solche Lab-Viewer die Gamut-Boundary ermitteln. Speichern und vergleichen. Du kannst allerdings bereits in der Normfarbtafelabbildung des Profile Inspectors sehen, dass entsprechende Unterabdeckungen vorhanden sind.

  • Wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite, aber entweder glaubst Du was wir gemessen haben oder nicht. Dass wir jetzt unsere Messergebnisse weiterreichen, damit diese mit anderer Software verifiziert werden, das geht leider über den von uns zu leistenden Support hinaus.

    Das ist glaube ich ein Missverständnis. Ich sagte nie, dass ich eurem Messergebnis nicht glaube. Mir gings eher darum nachzuvollziehen. Ich habe eure Software ja nicht zur Verfügung. Daher fragte ich, ob ihr euer Messergebnis bei iccview hochladen und ein Screenshot davon machen könnt. Falls iccview hier wieder eine fast volle Abdeckung zeigt, dann hätte ich angenommen, dass diese Seite eine ungenaue oder falsche Darstellung hat. Ich dachte mir das dies einfach ein interessanter Softwarevergleich ist, damit wollte ich nicht eure Messergebnisse in Frage stellen.

  • Siehe mein Update – und nein: ICCView wird sicher keine Probleme haben, die Gamut-Boundary zu berechnen. Da stimmt dann das Profil einfach nicht.

  • Siehe mein Update – und nein: ICCView wird sicher keine Probleme haben, die Gamut-Boundary zu berechnen. Da stimmt dann das Profil einfach nicht.

    Danke erstmal für die Erklärung. Ich habe eine Idee: Wäre es vielleicht möglich das du die icm von meinem Bekannten kurz mit eurer Software überprüfst, damit wir wissen ob auch bei seinem Dell die Farbraumbeschränkung vorliegt oder eben nicht? Oder es stimmt etwas mit dem Profil meines Bekannten nicht, wie du schon sagtest.


    Falls du Zeit und Lust hast das zu checken, wäre ich sehr dankbar.

  • Quote

    Wäre es vielleicht möglich das du die icm von meinem Bekannten kurz mit eurer Software überprüfst


    Woher hat dein Bekannter denn die ICM? Das sieht absolut nicht nach einem selbst erstellten Profil aus, da "DELL" als Tag hinterlegt ist und kein vcgt-Tag vorhanden ist (enthält die Korrekturen für die Grafikkarten-LUT, fällt bei einer reinen Profilierung weg). Ich vermute eher mal ein generisches Herstellerprofil. Abdeckung liegt hier bei rund 96 Prozent.


  • Woher hat dein Bekannter denn die ICM? Das sieht absolut nicht nach einem selbst erstellten Profil aus, da "DELL" als Tag hinterlegt ist und kein vcgt-Tag vorhanden ist (enthält die Korrekturen für die Grafikkarten-LUT, fällt bei einer reinen Profilierung weg). Ich vermute eher mal ein generisches Herstellerprofil. Abdeckung liegt hier bei rund 96 Prozent.

    Mist das ist mir durch die Lappen gegangen, dass hätte mir natürlich auch auffallen können, sorry.
    Mein Bekannter sagte das er das Profil selbst erstellt hat, ich frage ihn jetzt mal schnell ob er da was durcheinander gebracht hat :rolleyes: