Neuer Allround-Monitor für Amateur Bildbearbeitung gesucht (Nikon D7000)

  • Hallo,


    habe derzeit einen dell e228wfp. Für Bildbearbeitung meines Erachtens (Farbechtheit etc) nicht so geeignet. Außerdem kein IPS-Panel. Spiele wenig. Schneide meine Privatvideos um Bluray am PC zu erstellen. Filme schaue ich meinstens am Fernseher.


    Nächster Monitor sollte mindestens 24 Zoll haben. Hatte mich schon auf den EIZO 2436 eingeschossen, da lese ich den Testbericht in Prad bezüglich des Firmwarefehlers. Habe noch einen 2. älteren Computer, daher ist es für mich ein k.o. Kriterium wenn sich alles auf Werkseinstellungen zurückstellt, wenn ich den anderen PC mal benutzt habe.


    Nach stundenlangem Lesen bin ich wirklich verunsichert, was ich nehmen soll. Hat Eizo den Fehler mittlerweile beseitigt? Oder ist für mich der Dell u2413 empfehlenswerter? Reicht evtl. auch schon der 2412 oder 2410?


    Ist es für die EBV vielleicht besser den Dell 2713H (evtl. auch HM) zu nehmen? Oder macht dann meine Grafikkarte AMD Radeon HD 6770 (two DVI ports, one HDMI port, and a DisplayPort) die Grätsche? - wegen der höheren Auflösung? Computer ist ein Dell XPS 8300 mit 16GB RAM.


    Maximal wollte ich 600€ ausgeben. Bin für Vorschläge echt dankbar. IPS - klar (aber E-IPS oder AH-IPS etc....)?


    LG Digitom

  • Bei den Dells schmeißt du ein wenig durcheinander. U2413 und U2713H sind Wide Gamut Monitore, quasi die Einstiegsklasse in den Semiprofessionellen EBV-Bereich. Für den Preis gibt es bei beiden wenige echte Kritikpunkte.
    U2412M und U2713HM sind sRGB Monitore. Office-Allrounder mit relativ guter Farbwiedergabe, wobei die Ausleuchtung vom 24er etwas schlechter ist.
    U2410 ist quasi der Vorgänger vom U2413, hat aber kein wirkliches Argument gegen den neuen vorzubringen.


    Der Eizo EV2436 ist auch ein besserer Office-Monitor mit sRGB Abdeckung. Etwas stärkeres Coating (ob's dich stört kannst nur du selbst beantworten), ansonsten auch ein durchaus gutes Gerät- Ob der FW-Fehler behoben ist weiß ich nicht, wäre aber denkbar.



    Ich schicke mal den NEC P241 dazu in's Rennen. Liegt knapp über Budget, dafür ein hervorragender EBV Monitor im sRGB Bereich.
    Wenn ein großer Farbraum drin sein soll, dürfte der Dell U2413 in dem Preisbereich eine gute Wahl sein. Mehr ist einfach teurer.



    Deine Grafikkarte sollte bei QHD Auflösung keine Probleme machen. DualLink DVI oder Displayport sind natürlich die Anschlüsse der Wahl.


    Die Frage ist nun, welchen Anspruch du an das Gerät hast. Zauberkisten, die Fotos automatisch schön machen gibt es nicht (zumindest nicht Farbecht).
    Für RAW-Entwicklung bietet ein erweiterter Farbraum natürlich mehr Reserven die sich bei Anzeige auf dem Monitor und im Druck bemerkbar machen. Entsprechend farbgemanagte (fieses Wort) Arbeitsumgebung mal vorausgesetzt. Wenn die Fotos überwiegend für Präsentation am Fernseher, Web, etc. bearbeitet werden, müssen sie am Ende meist eh in sRGB runtergerechnet werden. Auch viele Online-Druckdienstleister mögen nur sRGB (womit die allermeisten Normalverbraucher auch gut bedient sind)
    24" oder 27" musst du wissen. Man gewöhnt sich zwar an die Größe, aber Bildqualität in groß kostet halt entsprechend mehr. Welche Unterart von IPS ist im Prinzip auch egal. Jeder Hersteller entwickelt die Grundtechnologie weiter und das Kind braucht halt einen Namen...

  • Klar. Zauberkästen gibt es um oder ab 1000€.


    Bei den Dell´s ist mir der Unterschied schon bewusst. Bei Prad hatte der Dell 2713HM aber einen so guten Test, dass ich ins Grübeln kam ob ich nun den 2413 oder den 2713HM (fast gleicher Preis) nehmen soll. Deshalb auch die Frage mit der Grafikkarte, ob die überhaupt ausreicht, oder mir der PC abraucht...


    sRGB reicht mir eigentlich aus - derzeit fotografiere ich noch nicht mal in RAW.


    27 Zoll reizt schon, wobei natürlich auch 24 Zoll ausreichen. Habe nur mal gelesen, wenn man Lightroom hat empfiehlt sich ein 27 Zoll. Stimmt das?


    Ist schon verdammt schwer sich zu entscheiden. Deiner Antwort zu entnehmen, würdest du eher einen 24 Zöller wie den Dell 2413 (wg. der besseren Bildqualität ) nehmen?


    Werde auf jeden FAll mal Eizo anschreiben, ob die den Fehler korrigiert haben.


    Digitom

  • Quote

    derzeit fotografiere ich noch nicht mal in RAW.


    "Derzeit" ist aber kein Argument beim Kauf eines Monitors, der dich die nächsten 3-, 5-, 8 Jahre begleiten soll. ;)

  • Klar. Zauberkästen gibt es um oder ab 1000€.


    Auch die zeigen nur an, was ihnen geliefert wird, nur tun sie das etwas verbindlicher und gleichmäßiger.
    Wenn du ein Bild auf einem Consumer-Gerät mit irgendeinem tollen Farbmodus bearbeitet hast, der z.B. die Dynamik verstärkt, kann das Ergebnis auf einem entsprechend guten Gerät auch ernüchternd ausfallen (die Informationen ist halt nicht im Bild, sondern vom Monitor dazugedichtet), genauso enttäuschend kann es im Druck werden. Ist ein Bild auf einem kalibrierten EBV Monitor so angepasst, dass es gut aussieht, kräftige Farbe hat, etc. ist das entsprechend mehr wert, da reproduzierbar.


    Bei Prad hatte der Dell 2713HM aber einen so guten Test, dass ich ins Grübeln kam ob ich nun den 2413 oder den 2713HM (fast gleicher Preis) nehmen soll.


    Der 2713HM ist für das, was er können soll auch sehr gut. 2413 oder auch 2713H wollen in einer anderen Liga mitspielen, wo die (teurere) Konkurrenz allerdings auch mehr zu bieten hat, sind in Relation also nurnoch "gut". Wenn du den H und HM nebeneinander stellst, wird der H deshalb nicht schlechter wegkommen.


    Den 2413 habe ich noch nicht live gesehen, kann also nicht sagen wie groß der Unterschied zum gleich teuren 2713HM im sRGB Bereich tatsächlich ist. Sollte im Laufe der Zeit dein Anspruch steigen, würde der kleine halt noch Reserven bieten. Die Kiste soll ja ein paar Jahre halten und RAW ist kein Hexenwerk. (da war TFTshop wohl schneller mit der Antwort...)



    Ich habe sowohl einen 27" als auch einen teureren 24", beide mit großem Farbraum (stehen nicht nebeneinander). Haben beide ihre Reize, werden allerdings auch unterschiedlich genutzt (der 27" als Allrounder für Office, CAD, Tonaufnahmen und ein Bisschen EBV, der 24" eigentlich nur EBV). Auch wenn der 24" CG eindeutig der bessere Monitor ist, hat die Größe gerade für's CAD einfach einen ganz anderen Stellenwert.


    Ob man für Lightroom den Platz braucht ist subjektiv. Du kannst ja alle Seitenleisten einzeln aublenden und dir den Raum entsprechend aufteilen, im Vollbild kannst du so fast die gesamte Höhe nutzen. Bei 3:2 Fotos bleibt halt immer ein seitlicher Rand, den bei LR meist die rechte Werkzeugleiste einnimmt.

  • Quote

    kann das Ergebnis auf einem entsprechend guten Gerät auch ernüchternd ausfallen


    Wahre Worte!
    Denn ein richtig guter Monitor zeigt eben NICHT "spektakulär" an, sondern möglichst wirklichkeitsgetreu...
    Und genau das ist eben wesentlich schwerer herzustellen als ein "wow wie (übertrieben) geil sieht das denn aus" Bildschirm... :D

  • Würde mir auch gefallen, der NEC.


    Allerdings bekomme ich den Dell 2413 oder den EIZO 2436 schon für knapp 430 €. Sind immerhin 200€.... definitiv zu viel Differenz.


    Mittlerweile meint Frauchen, warum nicht der 2412 auch schon reicht (grummel). Lt. Test nur 92% sRGB Abdeckung - aber ob ich das überhaupt sehen würde..?(Brillenträger -5,5).


    Die Antwort von EIZO wg. Firmwarefehler steht übrigens noch aus.


    Digitom

  • Habe Antwort von Eizo - (hatte denen geschrieben, dass ich 2 Rechner verwende, also einen dann an DVI, den andern z.B. am Display Port):




    Zitat ........"Fehler würde Sie nicht betreffen. Der Fehler tritt
    ein wenn nur ein Eingang verwendet wird, auf einen Eingang am Monitor gestellt
    wird wo kein Rechner eingesteckt ist und der Monitor ausgesschaltet wird. Also
    eine Ablauf der in der Praxis nicht vorkommt. Dies betrifft auch nur die
    Farbeinstellungen!



    Wir haben natürlich den Fehler von der Januar Produktion
    behoben.



    Ein Firmwareupdate ist bei dem Gerät nicht möglich".
    Wichtig bestimmt auch für "tftshop.net".


    Also entscheidet es sich für mich zwischen Dell u2413 und Eizo ev2436wfs. Zu was tendiert ihr? (Lt. Papier soll dell ja 100%srgb abdecken und 99% Adobe RGB - da wäre er ja eigentlich dem Eizo überlegen).
    Digitom

  • Quote

    Wichtig bestimmt auch für "tftshop.net".


    Hab Dank für deine Info. :thumbup:


    Quote

    Lt. Papier soll dell ja 100%srgb abdecken und 99% Adobe RGB - da wäre er ja eigentlich dem Eizo überlegen


    Korrekt.