DELL U3011 Ultrasharp unscharf?

  • Hey,


    habe jetzt seit einer Woche ein Problem mit der Schärfe meines U3011. Mir ist beim kauf einer Grafikkarte aufgefallen das auf meinem 2. Bildschirm alles viel besser aussieht, konnte den Fehler bei dem U3011 eine weile nicht finden bis ich auf die Auflösung und Bildschärfe gekommen bin. Die native Auflösung verbessert das Bild in Spielen, im Desktop ist sie so oder so eingestellt. Native Auflösung bringt aber nicht viel, ist immernoch schlechter als der 2. Bildschirm. Irgendein alter Acer VGA-TFT mit 1650x1200 Auflösung oder so ähnlich. Jedenfalls ist das ding ohne irgendeine Schärfeeinstellmöglichkeit gestochen Scharf. Hier in dem U3011 muss ich entweder im sRGB-Modus die Schärfe auf 100 einstellen was Bilder und Spiele scharf macht aber den Text unleserlich oder auf den Spielemodus der Text und alle möglichen Bilder sowie Multimediainhalte(Spiele, Video etc...) sehr scharf darstellt, nur Blöd das die Farben im Spielemodus total falsch sind. Das sind irgendwelche Fantasieeinstellungen mit total übertriebenen Farben, kalibriert krieg ich die auch nicht.


    Ein DDC-Programm oder Code für den U3011 gibt es leider auch nicht um die Schärfe mit einem Knopfdruck auf der Tastatur schnell zu schalten, ein neues Kabel habe ich auch gekauft. Vielleicht bringt das etwas, glaube ich aber nicht.


    Hat jemand noch irgendwelche Ideen woran es liegen könnte das bei Schärfeeinstellung 100 der Text total unscharf ist und bei 50 die Bilder aber der Text scharf?! (100 ist die höchste Einstellung in Schärfe)


    Zerbreche mir hier den Kopf wie ich es denn Lösen soll, beides kann ich nicht gleichzeitig haben und eines von Beiden nervt wenn man es jeden Tag ändert.



    Ein Displayport-Kabel habe ich auch schon probiert, es hat 51€ gekostet und die höchstmögliche Datenrate die es bei solchen Kabeln gibt. Bringt aber auch kaum einen Unterschied bei der Schärfe auch wenn ich meine mir eingebildet zu haben die Schärfe oder irgendwas an der Bildqualität wäre sehr gering besser gewesen, die Bildwiederholrate konnte ich jedenfalls ohne Störungen sehr hoch einstellen aber das bringt ja nichts.


    Gibt es denn keine Möglichkeit wie ich den Spielemodus verwenden könnte? Warum kann man denn nicht mit ICC-Profilen einzelne von mir festgelegte Farben/Farbräume innerhalb eines Profils so festlegen das z.b. das Mischungsverhältnis von grünen Farben anders ist und nur das Mischverhältnis von grünen Farben aber nicht das vom gesamten Bild. Das ist doch Schwachsinn jedesmal irgendwas mit rgbcmy am GESAMTEN Bild zu kalibrieren obwohl ein Computer sowie jede andere Elektronik auch genauso gut in der Lage ist das Mischungsverhältnis sowie die Sättigung etc. von nur einer festgelegten Farbe oder einem Farbraum zu ändern. Oder habe ich an den ICC-Profilen etwas falsch verstanden? Mir scheinen sie genauso unsinnig das Bild zu verändern wie der rgb-Regler am Bildschirm, jedenfalls die Profile die ich mir mal von anderen Leuten aus dem Internet herunter geladen und ausprobiert habe.

  • Ich separiere es mal als Doppelpost:


    Habe mir das mit den ICC-Profilen mal genauer durchgelesen, bis jetzt brauchte ich keines weil der U3011 ja Werkskalibriert ist. Laut dem hier:


    "Bei der Umrechnung von Farbwerten wird für einen Eingabefarbwert der entsprechende Ausgabefarbwert in dieser Tabelle nachgeschlagen. Die Tabelle kann natürlich nicht beliebig viele Farbwerte enthalten, sondern nur eine festgelegte Anzahl.


    In der Praxis enthält ein Profil zwischen 5000 bis 40.000 Farbwerte, die als Stützstellen oder GridPoints bezeichnet werden. Zwischen den Stützstellen interpoliert das CMM (Color Management Module). Je höher die Anzahl der Stützstellen, umso genauer ist das Profil, da Interpolationsfehler vermieden werden."


    kann ich es anscheinend doch wie ich Beschrieben habe in von mir gewünschte Werte umwandeln. Durch die Profile die ich mir mal zum testen herunter geladen habe ist ein völlig falscher Eindruck entstanden, denke das werde ich wohl probieren.


    Wäre nicht schlecht wenn noch jemand andere Lösungsvorschläge zur Schärfe hätte.

  • Ja, es ist mir ein Begriff aber ich habe eben eher an Cleartype gedacht und mal Truetype nachgeschlagen. Cleartype und alle möglichen anderen Einstellungen im Windows inkl. der versteckten sowie dem Anti-Aliasing habe ich schon probiert doch TRUE-"type" auszuprobieren ging an mir vorbei. Habe das irgendwie mit Cleartype gleichgesetzt, mal sehen wo sich da was machen lässt. Danke, vielleicht löst es die Probleme schon aber ich denke die Probleme liegen hier bei den Programmen wo die Schriftarten fest programmiert sind und kein Truetype annehmen.

  • Quote

    Oder habe ich an den ICC-Profilen etwas falsch verstanden? Mir scheinen sie genauso unsinnig das Bild zu verändern wie der rgb-Regler am Bildschirm, jedenfalls die Profile die ich mir mal von anderen Leuten aus dem Internet herunter geladen und ausprobiert habe.


    Über das ICC-Profil wird der aktuelle Zustand deines Bildschirms charakterisiert. Farbmanagementfähige Software (z.B. Photoshop aber keine Spiele) kann dann anhand aller beteiligten Profile eines Workflows geeignete Transformationen in Monitor-RGB über einen geräteunabhängigen Verbindungsfarbraum vornehmen. Das im Rahmen einer Softwarekalibration erstellte Bildschirmprofil enthält zudem Linearisierungskorrekturen für die LUT der Grafikkarte. Diese werden bei Systemstart geladen.


    Quote

    Mir scheinen sie genauso unsinnig das Bild zu verändern wie der rgb-Regler am Bildschirm


    Die RGB-Gain-Regler verwendest du während einer Softwarekalibration (bedingt trotzdem den Einsatz einer Sonde!), um den Weißpunkt geräteseitig möglichst exakt gemäß der gewünschten Vorgabe anzupassen. Das hat aber noch nichts mit den oben beschriebenen Farbraumtransformationen zu tun.


    Quote

    Habe mir das mit den ICC-Profilen mal genauer durchgelesen, bis jetzt brauchte ich keines weil der U3011 ja Werkskalibriert ist.


    Jein. Die beiden fixen, vorkalibrierten Modi sind vor allem für den Einsatz von nicht farbmanagementfähiger Software gedacht. Ein Rückgriff auf den sRGB-Modus böte sich beispielsweise in Spielen an.

  • Der sRGB-Modus ist ja genau das Problem bei Spielen, er ist sehr unscharf was der Spielemodus nicht ist bei Text UND Bild. Der Spielemodus hat aber total falsche Farben, wie kann ich das denn ändern?

  • Ich würde dir hier sehr gerne helfen, kann aber das Problem aus der Ferne nicht beurteilen. Bei unserem Testgerät und auch allen nachfolgenden Bildschirmen der UltraSharp-Reihe ist die Mittelstellung des Schärfereglers zugleich seine Neutralstellung. Durch die einfache Kantenschärfung kommt es darüber hinaus dann schnell zu Doppelkonturen.

  • Naja, ich habe eine Kamera und könnte die Bilder im Adobe oder Raw hochladen. Farbmanagement kennst du dich ja aus und siehst was ich sehe? ^_^


    Ich werde spätestens Morgen Vergleichsbilder Posten auf denen man es genau sieht was mein Problem ist. Im Spielemodus sieht man jedenfalls das denen das Problem "Schärfe" bewusst ist das ich im sRGB-Modus habe, bloß die Farben. :/


    Auch Filme sehen viel besser aus wenn ich die Schärfe auf 100 drehe, vorallem HD. Fotos auch, eben alles was Bild ist. Nur Text wird irgendwie total unleserlich, die Probleme gibt es in den anderen Modi(Spiel, Film, Multimedia) nicht. Da ist alles komplett Scharf.

  • Ja, Bilder sind immer gut. Es geht nicht darum, dass ich dir nicht glaube – nur kann ich es ad hoc nicht selbst nachvollziehen.


    Quote

    Nur Text wird irgendwie total unleserlich,


    Das ist für einen aufgedrehten Schärferegler wiederum normal. Eine übertriebene Kantenschärfung führt zu solchen Effekten. Vielleicht, no offense, bist du ja ein etwas überschärftes Bild gewohnt? Wirkt bei grafischen Inhalten auf den ersten Blick immer sehr knackig. Im direkten Vergleich könnte man dann zu dem Schluß kommen, dass die native Abbildung unscharf wäre.

  • Vielleicht zockst du nicht so oft wie ich aber seit ich die Schärfe eingestellt habe kamen bei mir Erinnerungen aus CRT-Zeiten auf, ist mir gar nicht aufgefallen das die Bilder so schlecht geworden sind durch die Schärfe. Vor allem bei bewegten Bildern sieht man es sehr gut wovon ich rede. Mal sehen, die Kamera kann auch Videos aufnehmen.

  • Quote

    Vielleicht zockst du nicht so oft wie ich aber seit ich die Schärfe eingestellt habe kamen bei mir Erinnerungen aus CRT-Zeiten auf, ist mir gar nicht aufgefallen das die Bilder so ganz anders aussehen durch die Schärfe.


    Ich verurteile das doch gar nicht – wie käme ich auch dazu. Nur wird dein Problem vermutlich darauf hinauslaufen, dass du eine nachträglich geschärfte Darstellung bevorzugst, was dann spätestens mit der Textdarstellung kollidiert. Die native Abbildung ist deswegen aber nicht an sich unscharf.


    Beispiel, DELL U2713H. Die Darstellung war in 1920x1080 Pixeln überschärft (nicht korrigierbar via Schärferegler):


    1. Bild: 2560x1440: Keine Nachschärfung durch Scaler
    2. Bild: 2560x1440: Keine Nachschärfung durch Scaler
    3. Bild: 1920x1080: Überschärft
    4. Bild: 1920x1080: Überschärft


    Im direkten Vergleich wirken erstes und zweites Bild unschärfer, obwohl sie im Gegensatz zu den beiden anderen Bildern in nativer Auflösung aufgenommen wurden. Sie repräsentieren den realen Informationsgehalt. Drittes und viertes Bild sind deutlich überschärft (siehe die unvermeidlichen Doppelkonturen). Es kann ja sein, dass du das magst – und es ist auch nicht schlimm. Nur wirst du diese starke Kantenschärfung im sRGB-Modus wohl nicht erzwingen können.

  • Ja, das ist das Problem wovon ich rede. Im Spielemodus ist der Text nicht überschärft und die Bilder ähnlich(!) wie im rechten, das linke ist sehr Matschig. So grob wie auf dem rechten soll es sein nur geht das im sRGB nur wenn ich an dem Schärferegler einstelle was sehr störend ist es bei jedem Spielstart einzustellen. Im Spielemodus ist wie ich sagte beides, der Text ganz normal wie Einstellung 50 und ein Bild wie auf Einstellung 100. Nur die Farben sind eben vollkommen falsch.


    DDC-Schärfeeinstellungen unterstützt der U3011 jedenfalls nicht, nur die normalen Einstellungen. Per DDC wäre es mit Schärfe schnell ändern möglich gewesen, hätte mir auch eine entsprechende Software programmieren können die durch den DDC die Schärfe ändert wenn ich ein Spiele starte oder beende aber der U3011 kennt den Befehl nicht.


    Habe es jetzt auch eine Alternative wie ich es löse:


    Aus dem anderen Thread habe ich mal "Device Link"-Profile gesucht, das ist genau das was ich auf meinem PC brauche. Ein solches Profil, nur wie kann ich das erstellen? Ich könnte doch einfach ein schon vorhandenes Profil verwenden und in ein "Device Link"-Profil konvertieren aus den in dem Profil stehenden Daten. Gibt es denn Software die so etwas kann oder muss ich jetzt ein Colorimeter inklusive Software kaufen wo solches explizit unterstützt wird?

  • Quote

    Aus dem anderen Thread habe ich mal "Device Link"-Profile gesucht, das ist genau das was ich auf meinem PC brauche. Ein solches Profil, nur wie kann ich das erstellen?


    Es würde dir nichts nützen, weil man auch auf ein DeviceLink Profil (in diesem Fall also RGB => RGB statt RGB => PCS => RGB) explizit zurückgreifen muss. Das geschieht aber weder auf Weisung "von oben" auf OS-Ebene noch von Seiten des Spiels. DeviceLink-Typen kommen i.d.R. in vielen Szenarien des Proofdrucks zum Einsatz und werden dann vom RIP entsprechend verarbeitet.


    Quote

    Im Spielemodus ist der Text nicht überschärft und die Bilder ähnlich(!) wie im rechten, das linke ist sehr Matschig


    Sicherheitshalber: Das linke Bild repräsentiert aber das am Grafikkartenausgang anliegende Bild, während die rechte Variante eben vom Bildschirm künstlich nachgeschärft wurde. Viele Alternativen bleiben dir leider nicht. Du kannst letztlich nur den Game-Modus weiternutzen oder mit der nativen Bildschärfe, erhöht durch maximale Schärfereglerstellung, leben. Es gäbe auch Videoprozessoren, die Edge-Enhancement oder besser noch Detail-Enhancement bieten. Aber das scheitert (derzeit noch) an der Auflösung deines Bildschirms und den schnell vglw. hohen Latenzzeiten. Gibt denn der Grafikkartentreiber nichts her?

  • Quote

    Gibt denn der Grafikkartentreiber nichts her?


    Eine Nvidia GTX 680, vielleicht können die Treiber von ATI-Karten solche Einstellungen. Die NV-Treiber können es nicht. Andernfalls den Dell U3011 könnte ich noch gegen einen anderen Tauschen aber welcher Bildschirm mit normalem TN-Panel schafft denn eine solche Auflösung? Auf die hohe Auflösung bin ich im Desktopbetrieb dringend angewiesen und 2 Bildschirme nebeneinander gefällt mir die spalte nicht, ginge höchsten 3 Bildschirme im Hochformat. Dann ist wenigstens keine Spalte in der Mitte aber so optimal finde ich es auch nicht ein 3 geteiltes Bild. Ein anderer Monitor der im DDC den Schärfebefehl hat wäre noch gut aber welches Gerät kommt denn auf die selbe Leistung bei einem Preis der dem Verkaufswert des U3011 entspricht... Möglich wäre vielleicht 2 Bilder projezieren die dann keine Spalte in der Mitte haben, da könnte ich mal lesen ob das eine Praktikable Lösung ist.


    Ich sehe mal eben ob solche Videoprozessoren erschwinglich sind.

  • Habe jetzt Fotos gemacht, sind einige auf denen man es gut sieht. Andere Sachen erkennt man nicht einmal auf Videos obwohl die wenn man Sie mit den Augen sieht sofort auf fallen, liegt wohl am Objektiv.


    Schärfe 50(Standard)
    [Blocked Image: http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc09665lugtfnqi76_thumb.jpg]


    Schärfe 100
    [Blocked Image: http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc09667g0s1v8qybd_thumb.jpg]


    Einen ganz besonders starken unterschied, wenn einem sonst keiner auffällt, sieht man unter dem Busch auf dem Panzer unter dem Mündungsende des Geschützrohres auf der helleren(nicht ganz hellen) ebenen Fläche. Da sieht man es am stärksten matschig oder scharf, auf den anderen Flächen muss man schon genauer hinsehen auf den Fotos. Auf den Livebildern sieht man es aber sehr deutlich im vergleich zu den Fotos wo es schwerer zu erkennen ist. Kann auch sein das man es bei sich auf dem Monitor nicht sieht wenn die Schärfe nicht hoch genug eingestellt ist so das beide Bilder matschig wirken ohne Unterschied.


    Schärfe 50
    [Blocked Image: http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc09670s1dorf9tzv_thumb.jpg]


    Die Buchstaben wirken aufgebläht und leicht verschwommen.


    Schärfe 100
    [Blocked Image: http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc096716qlh3gabrx_thumb.jpg]


    Pixel neben Pixel gestochen Scharf, stört nicht beim lesen. (dank Cleartype und Anti Aliasing)


    Schärfe 50
    [Blocked Image: http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc09672gzxk7c2oae_thumb.jpg]


    Die Schrift in der Mitte wirkt relativ normal, auf dem Bildschirm ist es wenn man in normaler Entfernung davor sitzt im vergleich zu anderen Schriften aber schon deutlich schwerer zu erkennen und auch schon an meiner Schmerzgrenze. Das Programm unterstüzt kein Cleartype oder Anti Aliasing.


    Schärfe 100
    [Blocked Image: http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc09673gh7pc2earj_thumb.jpg]


    Hier sieht man jedes einzelne Pixel inklusive den Treppeneffekt der Auftritt wenn es die unschärfe(Einstellung 50) nicht verzeichnet. Die Buchstaben sind nicht irgendwie aufgebläht sondern wirklich jedes einzelne Pixel hauchdünn zu sehen, so dünn das ich wenn ich normal davor sitze die Schrift einigermaßen erahne. Schon schwer zu lesen und hier ist auch das Problem das ich mit einigen Schriften habe wenn ich auf 100 Stelle, viele andere Schriften kann ich auf 100 ohne Probleme lesen aber eben nicht jede. Manche Programme machen hier Schwierigkeiten mangels besonderer Kantenglättungseffekte und Schriftarten.


    Wenn ich jetzt den Spielemodus einstelle dann ist die Schrift wie auf Schärfe 50 und alle Bilder(Spiele, Filme, Fotos etc...) wie auf Schärfe 100, da gibt es das Problem nicht.


    In dem Spiel das ich fotografiert habe gäbe es noch sehr viele weitere Beispiele die das Bild unglaublich aussehen lassen, auf den Fotos ist das leider nicht zu erkennen. Es bringt sogar beim Spielen einen Vorteil weil man die Gegenspieler von der anderen Seite auf hoher Entfernung viel leichter sieht. Die heben sich auf Einstellung 100 ganz deutlich von der Landschaft ab, vor allem wenn es in dem Spiel dunkel ist kann man alles mit Adleraugen auf hohe Distanz sehen und hat dementsprechend einen spielerischen Vorteil. Von den beeindruckenderen Grafiken ganz abgesehen die einen noch weiter ins Spielgeschehen ziehen, die rauen Oberflächen sieht man zum Beispiel sehr gut und nicht wie irgendeinen Farbmatsch.