Spieletauglicher Kompromiss mit 2560x1440 Auflösung

  • Hi
    Ich bin gerade auf der Suche nach einem Spieletauglichen 1440p Monitor.


    Habe zur Zeit einen HP w2207h und war immer sehr zufrieden damit, nur ist mir mittlerweile die Auflösung doch etwas zu klein.


    Anwendungsbereich (Internetsurfen 45% Spiele 40 % Grafik 15%)
    Nach zig Testberichten und Forenbeiträgen sind folgende Geräte in die engere Auswahl gekommen:
    HP ZR2740w Rev2 (angeblich sehr geringer Imputlag/Reaktionszeit, dafür schon ziemlich alt oder?)
    ASUS PB278Q (langsamer als der HP aber immer noch aussreichend für FPS?)
    Dell UltraSharp U2713HM (bei diesem Monitor würde eig alles passen, leider soll er um einiges langsamer als die Beiden obigen sein)
    Preislich suche ich einen Monitor bis höchstens 1000€ und es sollte ein Gerät mit guter Verarbeitung sein. (glaube gerade der Asus kann hierbei nicht Punkten)
    Hoffe Ihr könnt mir ein paar Entscheidungshilfen geben oder vielleicht sogar eine bessere Alternative zu den drei Geräten.

  • Dell UltraSharp U2713HM (bei diesem Monitor würde eig alles passen, leider soll er um einiges langsamer als die Beiden obigen sein)

    Ne, der HM ist sogar unheimlich präzise in der Darstellung, wenig ghosting und kaum motion blurring, allerdings hat er eienn vergleichbar hohen input lag. Allerdings bin ich mir sicher, dass 4 von 5 Personen das nie im Leben erkennen würden, wenn sie sich nicht im vorhineine bewußt wären übe rdiesen Fakt.


    Dahingegen, zeigt dein ausgewählter HP so ziemlich die beste Performance unter Qualitätspanel (kein TN). Ein äußerst geringer Input-lag, aber etwas mehr ghosting und leider null OSD. Dennoch ist der HP wohl einer der besten Monitore 27" und nicht TN für's Zocken und Filmerfahrung.


    Eine sehr teure ALternative wäre noch der Samsung S27B970D. Ebenfalls geringer Input-lag, weniger ghosting, alles in allem sehr guter Monitor, allerdings over-priced.

  • habe 1 jahr lang skyrim mit dem nec pa271w gespielt und sitze immer noch mit weit offenem mund vor diesen farben und kontrasten. die verarbeitung und der nec service sind absolute spitzenklasse. lies mal dazu den testbericht von prad und schau auch mal in die prad kaufberatung. ich bin der meinung, dass dieser monitor deine bisher in die engere wahl gezogenen um längen schlägt.

    hier mal ein guter und zuverlässiger händler mit einem fairen preis:



    viel glück ;)

  • Quote

    Internetsurfen 45% Spiele 40 % Grafik 15%


    Ich denke bei diesen Anforderungen muss es nicht gleich ein EBV-Bolide wie der NEC werden. Auch wenn er im Hinblick auf Bildqualität zu knapp über 1K Euro kaum zu toppen ist. Schaden kann er natürlich ebenso wenig. Mit ihm erschlägt man ohnehin jeglichen Anwendungsbedarf bei bester Bild- und Verarbeitungsqualität. ;)

  • danke mal für diese interessanten Vorschläge!
    Der Samsung S27B970D sowie der Nec pa271w gefallen mir eigentlich sehr gut, nur dürften beide einen wesentlich höheren Inputlag aufweisen.
    Die Reaktionszeit dürfte aber wieder ziemlich gut sein, beim HP ZR2740w passt glaub ich beides.
    Ist echt schwer, da der HP sonst nicht überall Punkten kann. Das fehlende OSD zB, soll ein Grund für die gute Performance sein.
    Komischerweiße hat der HP ZR2740w beim Prad Test ja nicht so toll abgeschnitten, hat sich da mit der neuen Revision wirklich so viel geändert?


    Denke das ich etwas verwöhnt sein könnte, wenn ich mir den Testbericht von meinem alten Monitor ansehe:
    Link: Prad Testbericht HP Pavilion w2207


    @ grafikjunkie
    bei Skyrim hoffe ich, dass die anderen Monitore auch keine Probleme haben, ich hätte da eher an Unreal Tournament oder Team Fortress 2 gedacht.
    Wäre interessant wie es bei etwas schnelleren Spielen aussieht.

  • glaub mir, auch bei actionspielen wird dir der nec niemals schlieren zeigen. zocke grade crysis 3 auf höchsten einstellungen und bin einfach nur platt. das problem ist hier eher, dass meiner braut da ständig das essen kalt wird :D

    PS: grade wenn du verwöhnt bist, so wie ich auch (hatte früher mal die besten sony crt´s), solltest du lieber keine kompromisse wagen. ich würde den nec nicht so leicht wieder hergeben wollen :thumbup:

  • Der Samsung S27B970D sowie der Nec pa271w gefallen mir eigentlich sehr gut, nur dürften beide einen wesentlich höheren Inputlag aufweisen.

    Ja, beide reihen sich bei ca 25ms ein, aber sofern du deinen USB Port polling nicht auf min 500Hz getaktet hast, die Mausbeschleunigung per registry deaktiviert hast und sonstige pro shooter EInstellungen vorgenommen hast, wirst du diese 25ms nicht merken.


    Entscheidend ist wie schnell und präzise das Bild dargstellt ist um ghosting und motion blurring zu verhindern und da sind beide sehr präzise, allerdings ist der HP nicht viel schlechter ^^, dafür aber gegen 0 Input-lag.


    Ist echt schwer, da der HP sonst nicht überall Punkten kann. Das fehlende OSD zB, soll ein Grund für die gute Performance sein.

    Ne... ein fehlendes OSD ist niemals ein Pluspunkt. Die overdrive Funktion ist im HP allerdings werksseitig bereits gut implementiert, weswegen man da auch nicht großartig eingreifen müsste.

    Komischerweiße hat der HP ZR2740w beim Prad Test ja nicht so toll abgeschnitten, hat sich da mit der neuen Revision wirklich so viel geändert?

    Was daran liegt, dass der Monitor nunmal nicht so prall ist. Im Vergleich zu einem PA271 kann er nicht das Wasser reichen, aber erstens kostet er nur die Hälfte und zweitens, für deinen speziellen Fall passt er sehr gut.


    Die Revision hat damit nicht viel zu tun, bin mir garnicht sicher was verändert wurde. Denke mal PWM wurde rausgenommen und irgendwelche Werkskalibrierungen weil ja das OSD fehlt.

    glaub mir, auch bei actionspielen wird dir der nec niemals schlieren zeigen. zocke grade crysis 3 auf höchsten einstellungen und bin einfach nur platt. das problem ist hier eher, dass meiner braut da ständig das essen kalt wird

    Mja, wobei crysis jetzt nicht so der wahnsinns Inidikator ist... da ist ja alles gewollt verblurred :D


    und Schlieren, zeigen das heutige Monitore überhaupt noch bei den konstanten Frequnzen, die die Grafikakrten heute rausdrücken.


    Der PA ist ganz klar der bessere Monitore, bin nur ebenfalls tftshops Meinung, wohl eher überdimensioniert.