LG Flatron 22EA63V: Sehr schneller 22 Zoll Gaming-Monitor mit guter Bildqualität (Prad.de)

  • Der Test des 22 Zoll Monitors LG Flatron 22EA63V steht ab sofort als Preview zur Verfügung. Die Veröffentlichung ist für den 29.08.2013 vorgesehen. Alle Fragen zum Testbericht, aber auch zum LG Flatron 22EA63V, können in diesem Thema gestellt werden. Der Testredakteur versucht alle Fragen schnellstmöglich zu beantworten.



    Im Test: LG Flatron 22EA63V (Bild: LG)



    Weiterführende Links zum Thema


    Test LG Flatron 22EA63V


    Datenblatt


    Video


    LG Flatron 22EA63V bei Amazon kaufen

  • Ich hab den Monitor jetzt eine Woche und bin nicht wirklich zufrieden. Das Hauptproblem ist die übertriebene Bildschärfe, die insbesondere bei kleineren Schriftgrößen und nicht ganz weißen Hintergründen einen sichtbaren Rand um jeden Buchstaben verursacht. Und wie das oft so ist, bringt die Schärfe-Einstellung im Menü genau gar nichts, weil alles unter 5 (Standard) total unscharf wird. Mir gelingt es jedenfalls in keiner Einstellung, dieses Testbild () richtig anzuzeigen, was z.B. auf meinem LG W2261VP standardmäßig kein Problem ist.
    Zum Videos anschauen taugt der Monitor, aber darauf Texte zu lesen/schreiben ist auf Dauer echt anstrengend. Und da ich genau das vorhabe, wird er wohl leider an Amazon zurückgehen müssen.


    Ist euch beim Test ähnliches aufgefallen? Oder hab ich ein Montagsmodell erwischt?

  • In der nativen Auflösung war das bei unserem Testgerät soweit OK. Zumindest hat der Redakteur dazu nichts negatives geschrieben. Allerdings wurde bei interpolierten Auflösungen auf den Schärfegrad 4 reduziert und das brachte durchaus einen Effekt.

  • Ich würde die Super+Resolution Funktion im OSD ausschalten. Dann gehen bei mir auch diese Umrandungen an Texten weg.
    In der nativen Auflösung ist die Schärfe Stufe 5 bei mir optimal.
    Ansonsten ein echt passabler Monitor für den Preis.

  • Hab das Gerät auch seit ein paar Tagen hier stehen, zu dem Preis kann man nix sagen. Hatte vorher einen 24er mit breitem Rahmen, der LG sieht da schon regelrecht winzig aus im Vergleich, obwohl er fast genau so viel Arbeitsfläche hat.


    Nicht ganz so zufrieden bin ich mit der Ausleuchtung, gibt zwar keine Hotspots, aber die linke Seite ist leicht heller, vor allem unten links, fällt aber nur bei dunklem Hintergrund auf. Was man auf jeden Fall tun sollte ist, den Overdrive auf Niedrig zu stellen, sonst hat man schon beim Scrollen durch Webseiten (schwarzer Text, weißer Hintergund) ziemliche Nachzieheffekte. Niedrig scheint ok zu sein, kanns aber erst in ein zwei Tagen testen. Super Resolution hab ich aus und Schärfe auf 5, das passt bei mir. Was ich auch abgestellt habe ist dieser Energy Saver, der bringt zwar 2-3W, aber das Bild war mir zu unruhig mit dem dauernden Abdunkeln.


    Werde noch 2 weitere bestellen für Eyefinity, dann kann ich auch was zur Serienstreuung sagen. Achja, das OSD mit diesen Touchtasten geht echt gar nicht, am besten alles einmal einstellen und dann nie wieder anfassen... im dunkeln kann mans ganz vergessen!