Sind 144Hz Monitor nur ein Verkaufsargument?

  • Hallo,


    ich möchte mir für meinen Spiele PC 2 27" Monitore kaufen, wo ich dann X-Plane drauf spielen möchte. Momentan habe ich einen Samsung 24" P2450 Monitor.
    Ein Freund empfiehlt mir Monitore mit 144Hz, ich habe darauf sonst nie geachtet.


    Soll man sich wirklich einen 144Hz Monitor kaufen?
    Ich habe eine Nvidia GTX780Ti OC.

  • Wenn du auf Schlieren empfindlich reagierst, dann sind 120 oder 144 Hz genau das richtige für dich. Wenn du allerdings noch nie Schlieren bei deinem Gerät wahrgenommen hast, dann wirst du eher keine 120/144 Hz Geräte benötigen.

  • Ich habe selber einen 144Hz Monitor von BenQ und kann mir den nicht mehr wegdenken.


    Wirklich einen großen Unterschied machen die 144Hz bei Spielen im FirstPerson. Wenn man z.B. Counter-Strike spielt und sich schnell umdreht, nimmt man alles viel geschmeidiger war und man erkennt einfach Dinge wärend der Drehung viel besser als nur mit einem 60Hz Monitor.


    Voraussetzungen für solch einen Monitor sind aber auch dementsprechend höher, wenn deine Grafikkarte die 144 Bilder pro Sekunde nicht schafft ist der Monitor nicht sinnvoll. Aber bei deiner Grafikkarte macht die höhere Anforderung nichts.


    Bei Fragen helfe ich gerne

  • Nein, hat gravierende Einfluss auf die Reproduktion von bewegten Bildern. In statischen SWs eher weniger erkennbar, wenn man auch zugeben muss, dass selbst der Mauszeiger besser aussieht :D


    Kaufentscheidung beeinflussende Gimmicks sind:

    • 25", 26" Monitore mit WQHD+ Auflösung um die PPI für die nicht hinterfragende Masse als Zahl zu pushen
    • Boxen
    • Betonung auf Ergonomie
    • Glossy Displays
    • Casings aus diversem Metal
    • Ein Apfel Logo
    • 28", 29" mit 3k-4k Auflösung
    • Betonung auf LED


    und vermutlich noch einige andere die es über die Zeit gab als Marketingmittel.

  • Sorry wenn ich diesen Thread etwas missbrauche, wollte nicht unbedingt einen neuen aufmachen.


    Bei mir steht bald ein neuer Monitor ins Haus. Ich bin auch bereit, mehr Geld zu investieren, da ich Monitore eigentlich immer als längerfristige Anlage sehe (ähnlich Receiver/Boxen).


    Ich bin zu 90% Spieler.
    Dragon Age I - III, Witcher Serie, Skyrim, Fallout, Borderlands, Battlefield. Also nicht auf etwas spezielles fest gelegt.


    Jetzt hatte ich immer den Asus ROG PG278Q im Auge (habe eine nVidia Karte). Wurde ja eigentlich für Spieler als sehr gut empfunden, außer halt GSync nur für nVidia. Und TN Panel.
    Jetzt soll aber wohl bald dieser hier kommen: Asus ROG MG279Q.
    Hat die gleiche Auflösung (2560x1440), aber IPS Panel und wohl Freesync.


    Jetzt die Frage, ob sich das warten hier lohnen würde. Was meint ihr? Kosten mal außen vor gelassen.
    Rein vom Spiele und Zukunftsaspekt aus gesehen.

  • Jetzt hatte ich immer den Asus ROG PG278Q im Auge (habe eine nVidia Karte). Wurde ja eigentlich für Spieler als sehr gut empfunden, außer halt GSync nur für nVidia. Und TN Panel.

    Der PG ist schon ein wahnsinns Monitor und momentan definitiv der King für Gamer.


    Das Bild ist auch erstaunlich gut in Homogenität und Kontraststabil. Man erkennt nicht wirklich, dass das ein TN ist, sondern wirkt schon enorm stabil. Natürlich vom Winkel betrachtet auffällig,aber der Sichtwinkel ist schon relativ breit für ein TN.


    Jetzt soll aber wohl bald dieser hier kommen: Asus ROG MG279Q.
    Hat die gleiche Auflösung (2560x1440), aber IPS Panel und wohl Freesync.

    Es gibt auch bereits jetzt schon nen 28" Acer Predator mit UHD, 144Hz IPS, G-Sync Chip und PWM frei - XB280.



    Die Predator Reihe steht der RoG Reihe nicht hinterher. Lediglich die Optik gefällt mit bei den RoGs mehr, aber das ist offensichtlich subjektiv.


    Von dem neuen RoG weiß man noch gar nicht so viel und der wird vermutlich beide Chips implementiert haben. Da RoG bereits Produkt unabhängige Lizenzverträge mit Nvidia konstituiert hat, ist es sehr naheliegend, dass ebend beide chips in den neuen Monitor kommen. Was aber irrelevant für dich ist.


    Ich bin mir aber auch nicht sicher in wie weit IPS 144Hz umgesetzt wird. (Im Falle des neuen RoG MG ists 120Hz)


    Momentan sind die top Monitore aber allesamt sehr erstaunlich. Also Acer Predator XG und XB27/28 und Asus RoG PGs, trotz TN.

  • Hallo.


    Hm, der Acer klingt erst mal interessant. Aber vom Aussehen her sagt mir ROG mehr zu. Ist aber, wie du schon sagst, Geschmackssache. Da hält mich eher die noch höhere Auflösung ab. Nenne zwar eine 980 mein Eigen, aber das soll auch erst mal so bleiben. Daher hab ich mich auf die 2560x1440 eingeschossen. Damit ich nicht zu früh wieder runter regeln muss. :-)


    Was ich bisher über den neuen ROG gelesen habe, scheint er G-Sync nicht drin zu haben. Aber nix genaues weiß man (noch) nicht.
    Also der Blickwinkel ist bei mir eher Nebensache. Ich sitz zu 99% alleine direkt vor dem Rechner.


    Mir gehts primär um einen möglichst guten und halbwegs zukunftssicheren Spielemonitor. Leider weiß man ja noch nicht genau, wo die Reise mit Freesync / G-sync hingeht, oder wer gewinnt. ;-)

  • Also der Blickwinkel ist bei mir eher Nebensache. Ich sitz zu 99% alleine direkt vor dem Rechner.

    Demnach ist IPS auch nicht so relevant. Egal ob TN oder IPS, die gaming panel werden alle nur im sRGB arbeiten und deswegen nicht sonderlich unterschiedlich aussehen, sofern ähnlich Kontrast stabil und stark.



    Mir gehts primär um einen möglichst guten und halbwegs zukunftssicheren Spielemonitor. Leider weiß man ja noch nicht genau, wo die Reise mit Freesync / G-sync hingeht, oder wer gewinnt. ;-)

    Doch weiß man, weil es hier keinen "Kampf" gibt. Freesync ist einfach nur offener gehalten und weniger limitierend, es wird aber niemals sich ein Standard durchsetzen.


    Das ist auch so ziemlich irrelevant, da G-Sync immer proprietärer Limitierung unterliegen wird und Freesync eben nicht. Da wird sich rein gar nichts ändern und demnach hat das auch gar keinen Einfluss auf deine Kaufenscheidung, weder heute noch in 3 Jahren.