Eizo CS2730 vs BenQ SW2700PT - Preis vs Bildqualität

  • Wenn ich mir den Preis von ~660€ inklusive Haube vs den Eizo ansehe von insgesamt ~1150€ wenn man die Haube dazu erwirbt und zusätzlich auf den Test schaue, dann frage ich mich was noch für den Eizo spricht? Eine Anfrage an Eizo wurde lapidar damit beantwortet das die BenQ Panels nicht den Ansprüchen von Eizo genügen würden... Die Tests auf Prad.de zeigen mir aber keine gigantischen Unterschiede.


    Der Eizo ist etwas besser bei der Homogenität der Ausleuchtung jetzt aber auch nicht um Welten besser als das ich bereit wäre dafür immerhin stolze 490€ mehr zu bezahlen. Übersehe ich etwas?


    Ich wäre durchaus bereit den Preis zu zahlen und habe auch schon den CG2730 im Blick, wobei ich mich bei dem frage ob ich wirklich das "true black" Panel brauche? Ich habe auch keine Möglichkeit gefunden die Monitore mal in einem Geschäft zu sehen und zu testen, was mir die Entscheidung wirklich schwer macht.


    Der NEC MultiSync PA272W-SV2 wäre noch interessant, leider finde ich dazu keinen Test der auf die Ausleuchtung eingeht.


    Ich suche einen Ersatz für meinen alten Eizo S2341W. Hauptsächlich für Fotobearbeitung und Spiele wie Arma3, wobei ich eher beim Spielen weniger Ansprüche an das Display stelle als die Bildqualität bei der Fotobearbeitung und korrekte Ergebnisse im Druck. Schön wäre wenn das Display genug taugt, so das ich nicht in in zwei Jahren schon wieder wechseln muß. Ich bekomme genug Anfragen so das ich theoretisch mit meinem Fotohobby inzwischen Geld verdienen könnte, es soll aber ein Hobby bleiben. Falls ich mich aber irgendwann anders entschließen sollte möcht ich nicht schon bald wieder Geld ausgeben müssen für einen neuen Monitor. Eventuell kann jemand auch noch ein komplett anderes Gerät bis maximal ~1800€ empfehlen. Ich würde aber unter oder um 1000€ vorziehen und das gesparte Geld lieber in ein Objektiv investieren. :)

  • BenQ holt auf, ist aber noch nicht an der EIZO Qualität dran. Das wirst Du spätestens beim Kalibrierungsprozess und den Möglichkeiten der beiliegenden Software bemerken.

  • Danke für die Antwort, kannst du bitte etwas konkretisieren was an der Software besser ist?


    Ich denke auch das Eizo selbst bessere Qualität liefert, dem Test nach sehe ich aber zumindest bei der Darstellung keinen sooo großen Unterschied, der mich jetzt unbedingt dazu bringt so viel mehr auszugeben? Mein alter Eizo S2431W, den ich hier 2x stehen habe, hatte damals keine sonderlich tolle Software dabei. Zur Kalibrierung habe ich ein Spyder 4 mit der Software die mit kam.


    Mangels Fachgeschäft in der Nähe: Werde ich einen großen Unterschied bei einem neuen Monitor zu meinen nun immerhin Ende 2008 gekauften SW2431 sehen? ;) Für meine berufliche Tätigkeit als Programmierer reicht der mir nach wie vor und hat bis heute keine technischen Mängel. Besser als jeder CRT davor! Und ist der CG die 600€ mehr wert zum CS? Auch hier gilt das ich es nicht beurteilen kann mangels Gerät zum ansehen. :( Ich würde ja gern mal beide im Vergleich mit ein paar meiner Fotos sehen.

  • Ich spreche hier von der Hardware-Kalibrierung, da sind wir beim EIZO sehr detailliert eingegangen:


    Auszug: "Mit der zum Lieferumfang gehörenden Software ColorNavigator (CN) erhält der Käufer des EIZO CS2730 ein mächtiges Kalibrierungswerkzeug, das professionellen Ansprüchen gerecht wird und dennoch einfach zu bedienen ist. Auch das mitgelieferte Handbuch ist sehr ausführlich und gut verständlich verfasst. Der Benutzer definiert zunächst ein Ziel und stößt dann die Kalibration an. Zwischen bereits kalibrierten Zielen kann später einfach per Mausklick gewechselt werden. Die flexible Farbraumemulation ist in diesen Ablauf voll eingebunden."


    Beim BenQ: "Im Gegensatz zum BenQ PG2401PT ist der SW2700PT nur mit der sehr im Funktionsumfang eingeschränkten Variante "Palette Master Element" kompatibel."


    Lies dir zu beiden Monitoren die Kapitel Hardware-Kalibrierung durch. Da trennt sich die Spreu vom Weizen! Und um Deiner Frage vorwegzukommen, ob dies den Preisunterschied rechtfertigt, JA!

  • OK, super, vielen dank für die ausführliche Antwort! :thumbup:


    Ich habe mich erst mal für den CS2730 entschieden. Auf den CG kann ich noch immer wechseln wenn irgendwann nötigt und gewünscht. Mir war nicht klar das so viel an der Kalbirierungssoftware hängt.

  • Nach knapp zwei Wochen mit dem Monitor wollte ich mich noch mal melden und feststellen das ich deine Empfehlung nicht bereuhe. Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät! :thumbsup: Besonders mit den alten Geräten daneben sieht man den doch krassen Unterschied in der Qualität.