LG 27UD58-B für Gaming und Photoshop?

  • Hallo zusammen,

    ich beabsichtige momentan meine Xbox One auf eine X aufzurüsten und zudem an einen Monitor für Egoshooter wie CoD anzuschließen. Dafür scheint der UD58 schon mal bestens geeignet zu sein. Zudem plane ich meinen iMac 27“ (Late 2012) zu verkaufen und mir einen neuen Computer zu holen, für den ich dann auch einen Monitor bräuchte. Der Monitor sollte im Idealfall auch Photoshop-tauglich sein. Aktuell mache ich nicht viel Bildbearbeitung, aber falls ich meine DSLR mal wieder öfter auspacke, möchte ich nicht direkt einen neuen Monitor kaufen müssen, um anständige Resultate zu erzielen.

    Meinen iMac hatte ich zwischenzeitlich auch mal kalibriert, war aber zuletzt mit den Werkseinstellungen zufrieden. Heißt, wenn der Monitor das Niveau von meinem iMac Display hält, bin ich schon zufrieden. Kommt der UD58 da in Betracht oder sollte ich zu einem anderen Gerät greifen?

    Generell reichen mir 27“, ich brauch kein HDR und nicht mehr als 60 FPS. Der UD68 scheint etwas heller zu sein, beim UD 59 erschließt sich mir der Unterschied noch nicht. Was die Pivot Funktion bei den P Modellen angeht bin ich auch noch am schwanken, eigentlich wäre nur die Höhenverstellung wirklich interessant für mich. Der 27UD58-B ist bei Amazon inzwischen für 280€ zu haben, das wäre natürlich ein starker Preis. Würde mich gerne um die 300€ bewegen, alles drüber müsste schon deutliche Vorteile bringen.


    Was den UD58 angeht, habe ich gelesen, dass nur einer der beiden HDMI 60Hz unterstützt. Wie sieht es denn mit dem DisplayPort aus? Könnte ich die Xbox auf dem 60Hz HDMI Anschluss betreiben und einen Computer auf dem DisplayPort? Möchte natürlich nicht immer umstecken :D und 30Hz kommen eigentlich nicht in Frage außer vielleicht für ne Blu-ray Qulle...


    Danke!

    Felix

  • Zuerst einmal ist 27 für 4K zu klein. Ich würde überdenken hier einen Monitor mit WQHD Auflösung zu nutzen. Wir haben den Monitor nicht getestet, daher ist es schwer zu beurteilen wie farbverbindlich das Gerät arbeitet. Ich denke aber um optimale Ergebnisse zu erzielen, ist eine Kalibrierung in der Regel notwendig. HDMI für Notebook und DP für PC geht klar.

  • Nach etwas mehr Recherche habe ich mir den 27UD68P-B noch mal näher angeschaut. Der kostet zwar etwas mehr, aber scheint nach dem Test hier farblich auch ziemlich gut zu sein. Zumindest ca auf einer Höhe mit dem was ich von meinem iMac gewohnt bin. Schätze ich das richtig ein?


    Was die Größe angeht: für den PC Betrieb werde ich natürlich auf eine andere Auflösung skalieren, so wie es der iMac 27“ 5k auch macht. Wenn ich zudem eine Xbox One X anschließe, würde ich gerne auch die 4k erhalten, brauche allerdings einfach keinen größeren Monitor. Insofern ist es zwar eventuell etwas „ungenutztes“ Potential eines 4k Monitors, aber das wäre ok für mich.