Suche Monitor für Neuanfang

  • Hallo,


    ich bitte um Hilfe....

    Ich bin schon länger aus dem Fotografengeschehen weg und möchte jetzt wieder einsteigen im Mittel bis Profibreich. Ich stelle gerade meine Ausrüstung zusammen und bin mir unsicher wegen dem Monitor. So viel Auswahl....

    Würde 1500 - 2000 € ausgeben.

    Wäre sehr dankbar für eine wertvolle Meinung.


    Grüße zum Abend

  • Nicht nur der Preis, auch die Größe und Auflösung spielen hier eine Rolle. Ich denke Du solltest Dich mit den Monitoren der CG- oder CS-Serie von EIZO beschäftigen.


    Wir haben diverse dieser Modelle getestet, wie:


    Eizo CG2730 (etwa 1.600 EUR)


    Eizo CS2730 (etwa 1.000 Euro)


    Die 32 Zoll Modelle der CG-Serie in 4K liegen weit über Deinem Budget.


    Nehme den CG2730, ich denke nicht dass Du was besseres finden wird. Dazu noch ein Kolorimeter EX3 (EIZO) oder ein i1 Display Pro.

  • Genau die Größe und Auflösung machen mir zu schaffen. Da ich überhaupt nicht weiß was sinnvoll wäre. Ich mache hauptsächlich Portraitaufnahmen in allen Bereichen und Reportagen.

    Meine Kamera ist noch die Nikon 750 und möchte auf die 850 oder weiter umsteigen.

    Da auch viel der BenQ SW271 beworben wird oder BenQ SW2700PT.....😓 bin ich total durcheinander ob ich da auch bei weniger kosten weniger bekomme.....

    Ich will jetzt schon was investieren! lieber vernünftig und mich nicht später über mich selbst ärgern.

    Oder sind die 4K schon besser zu investieren für die Zukunft?

  • Als ich den Beitrag gelesen habe ist mit auch der CG2730 in den Kopf geschossen. Ein Colorimeter wird beim CG2730 aber nicht benötigt. Das integrierte reicht vollkommen aus.


    Es gibt kaum 4k Modelle die man uneingeschränkt im Pro-Bereich empfehlen kann. Gurken wie BenQ und Co. haben hier nichts verloren ergo, was bleibt, ist der CG318-4K und wir landen schon bei 4300 EUR bzw. den Nachfolger CG319X wo wir bei 4899 EUR landen und voraussichtlich ab August verfügbar sein wird.


    4k macht erst ab 32" Sinn. Alternativen hierzu wäre der NEC PA322UHD-2 oder der Spectraview Reference 322UHD-2 ca. 2400/3500 EUR.


    Aber Vorsicht: Um 4K zu fahren sollte auch schon eine demensprechendes PC-System und passender Grafikkarte vorhanden sein ;)

  • Also nach meiner Kenntnis ist das eingebaute Kolorimeter für die Rekalibrierung ausgelegt aber nicht für eine Neukalibrierung. Aber das hat Denis bestimmt im Test erwähnt.

  • Du hast schon recht da die Basis die Werkskalibrierung darstellt und eben darauf mit dem internen nachkalibriert wird; aber selbst das erfüllt seinen Zweck und die meisten werden damit sicher zurecht kommen und meist haben die, wo sich damit beschäftigen, eh ein extra Colorimeter rumliegen ;)


    Wer es 100% haben will braucht ein Colorimeter oder nimmt gleich den CG277 sofern auch Video gefordert ist.