Suche Monitore für Asus H87-Pro

  • Hallo zusammen,


    in meinem PC werkelt ein Asus H87-Pro, ein Intel XEON E3-1245 v3 mit integrierter "Grafik" und keine separate Grafikkarte. Das ganze läuft mit Windows 7. Jetzt möchte ich meinen uralten TFT gegen zwei Monitore austauschen.


    Meine Anforderung ist, dass ich zwei Monitore anschließen kann. Beide Monitore sollen beim Start des PCs "hochfahren". Der linke soll der 1., der rechte der zweite Bildschirm sein. Ich möchte in der Lage sein, links einen Task anzeigen zu lassen und rechts einen anderen, so wie ich das von meiner Arbeit im Büro kenne.


    Kann das Mainboard das in Verbindung mit dem Prozessor?

    Aus der Beschreibung des Mainboards werde ich nicht ganz schlau.


    Auf der Homepage von Asus heißt es dazu:


    Bis zu 3 Bildschirme gleichzeitig anschließen

    Das Mainboard verfügt über eine Vielzahl an Video-Ausgängen, wie bspw. DisplayPort, Mini DisplayPort, HDMI, DVI und VGA, über die bis zu drei Bildschirme gleichzeitig angeschlossen werden können. Der Nutzer muss sich lediglich für die entsprechenden Ausgänge entscheiden und dann die Bildschirme in den Mirror-Modus oder den Collage-Modus versetzen.


    Danke!

  • Das sollte klappen und wird ja auch von ASUS so bestätigt. Du solltest nur darauf achten, dass beide Monitor die identische Auflösung haben und Dich vorher erkundigen, falls Du mit 4K liebäugelst, dass Deine Grafikkarte diese Auflösung auch an zwei Anschlüssen mit 60 Hz unterstützt.

  • Danke.

    Ich muss nochmal fragen, bin mir unsicher und muss auch mich leider korrigieren.

    Ich habe das Z87 Pro4 von Asrock mit VGA, HDMI out, HDMI in und DVI.


    Als Monitor habe einen XUB2493HS-BS1 von iiyama jetzt bei mir stehen, mit VGA, HDMI und DisplayPort.


    Das Bild (FullHD) HDMI zu HDMI sieht klasse aus, das Bild VGA zu VGA aber auch. Weil bisher nur ein "Test-"Monitor bei mir steht, kann ich die beiden Kombination nicht parallel vergleichen, sondern nur nacheinander.


    Seht ihr da ein Problem, wenn ich einen Monitor per HDMI und den anderen per VGA anschließe?

    Immerhin ist VGA doch schon veraltet.


    Alternativ könnte ich auch noch eine Grafikkarte einbauen und beide Monitore digital (HDMI und DisplayPort) oder ein anderes Monitor-Modell kaufen und ebenfalls digital (HDMI und DVI) anschließen.

  • Solange Du damit lediglich Office-Anwendungen tätigst, geht auch VGA. Du muss den Monitor im OSD justieren und dann sollte das Bild auch OK sein. Eine neue Grafikkarte mit zweimal DP wäre natürlich die bessere aber auch teurere Lösung.

  • So, habe beide Monitore angeschlossen. Einen mit HDMI und den anderen mit VGA. Und? War ja klar, die Bilder unterscheiden sich. Dann habe ich das HDMI-Kabel des linken Monitors an den rechten und das VGA-Kabel umgekehrt abgeschlossen. Wenn der Bildunterschied an der Art des Anschlusses liegen sollte, müsste das Bild des rechten Monitors jetzt auf dem linken zu sehen sein und umgekehrt. Denkste! Trotz Kabeltausch bleibt alles so wie es ist. Danach habe ich die Autoeinstellung des OSD laufen lassen. Jetzt gleichen sich die Bilder aneinander an, sind aber noch nicht gleich. Alle anderen Einstellungen im OSD sind identisch. Was nun?

  • Ja, genau das habe ich mir so vorgestellt aber oben nicht explizit beschrieben.


    Ok, analog und digital bringt zwei unterschiedliche Bilder. Das ist dann jetzt wohl klar.


    Was aber, wenn ich beide digital anschließe, z. B. einen mit DVI und den anderen mit HDMI?

    Gleiches Bild oder nicht?

  • Selbst zwei identische Monitore mit digitalem Anschluss zeigen nicht automatisch identischen Bilder. Ich fürchte ohne Kalibrierung wird das nichts und selbst mit Kalibrierung kann da durchaus ein Restunterschied erkennbar sein.

  • Oh Mann, auf der Arbeit klappt das eigentlich ganz gut. Da hängen zwei Monitore an einem Client und sind per Adapterkabel beide von Displayport auf DVI angeschlossen. Ein Unterschied ist mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen.


    Dann könnte ich es also trotzdem noch mal mit einer Grafikkarte versuchen, die z. B. zwei HDMI-Ausgänge (Sapphire Pulse Radeon RX 570 4G G5) hat oder?

  • Ich würde aber den DP nehmen. DVI und VGA braucht heute kein Mensch mehr. Aber die Karte die Du rausgesucht hast, hat ja DP und MiniDP, also passt das. Sind die beiden Monitore die Du besitzt, zumindest aus einer Revision? Sollte auf der Rückseite bei der Seriennummer zu finden sein.

  • Revision


    Bei Herstellern die Ware in Masse produzieren, am Beispiel bei DELL:


    Revision A00, A01, A02, A03, A04 usw.


    Hersteller wie Eizo oder NEC haben, wenn es hochkommt, 2 Revisionen im Produktzyklus.


    Besser wären zwei Modelle die in der Gleichen Charge vom Band gelaufen sind (Produktionswoche/ - Monat).

  • Ja, auf der Arbeit stehen zwei von NEC und da erkenne ich keinen Unterschied.

    Dann kann ich mich für zu Hause wohl davon verabschieden.


    Wie soll ich bei einer Bestellung im Internet zwei aus derselben Charge bekommen...?!

  • Entweder findest Du eine Händler der Dir die Monitore handselektiert aus dem Lager holt, was schwer sein dürfte. Große Chancen hast Du, wenn Du beide Monitore gleichzeitig bei einem großen Hersteller kaufst, wo entsprechender Warendurchlauf zu erwarten ist und keine uralte Ware mehr verkauft wird.


    Leider bietet das alles leider keinerlei Garantien.