Suche neuen Monitor für Bildbearbeitung

  • Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem neuen Monitor.

    Bisher hatte ich einen "Dell 2713HM" und war recht zufrieden.


    Ich bin Hobbyfotograf habe aber auch schon die ein oder andere Hochzeit fotografiert von daher wäre ein erweiterter Farbraum ala AdobeRGB vielleicht nicht verkehrt. Aber auch nicht zwingend notwendig. Ich verdiene mit der Fotografie kein Geld.


    Der Monitor sollte auch wieder 27 Zoll haben oder größer, wobei ich mit 27 Zoll ganz gut gefahren bin.


    4k ist so eine Streitfrage. Eigentlich sage ich im Jahr 2020 sollte man 4k nehmen. Aber ich lese viel, dass bei 27 Zoll 4k viel zu klein wird und sinnlos ist. Zumal die Anforderung am Rechner höher sind. Erst ab 32 Zoll soll 4k Sinn machen. Was meint ihr?


    Ich besitze ein MacBook Pro 13 von 2013. Das hat noch Thunderbolt 2. Trotzdem würde ich gern einen Monitor nehmen, der Thunderbolt 3/USB-C besitzt, da das Macbook irgendwann ausgetauscht wird. Sprich Thunderbolt3/USB-C, damit ich vom Monitor aus mit nur einem Kabel alles zum Rechner schicken kann (und auch Laden kann). Da kaufe ich mir lieber für mein altes Macbook erstmal einen Adapter.


    Preislich so günstig wie möglich aber ich sag mal bis 800€ ist OK, bis 1000€ grade noch so. Viel mehr wollte ich eigentlich nicht ausgeben aber ihr könnt mir gerne mal Vorschläge machen. Für was ordentliches bin ich auch durchweg bereit, paar Euro mehr auszugeben.

    Für die Kalibrierung habe ich einen Spyder5Pro. Es wäre natürlich nicht schlecht, wenn der neue Monitor die Daten in die LUT läd anstatt softwareseitig das ganze zu machen.


    Wie gesagt ich mache das Hobbymäßig und selbst mit 100%sRGB kann man viel reißen denke ich.


    Zusammenfassung:
    - mind. 27 Zoll
    - (erweiterter Farbraum)
    - (4k)
    - USB-C


    Ich habe mir schon mal einige Modelle von Eizo, Benq, NEC, LG und Dell angeschaut, kann mich aber nicht entscheiden.

    Viel liest man von Backlight Bleeding. Mein erster Dell hatte dies auch, der wurde dann von Dell ausgetauscht und war dann perfekt, was die Hintergrundbeleuchtung angeht. Sowas ist für Bildbearbeitung natürlich nicht gut.


    Optisch muss ich sagen, gefällt mir als Mac User die LG gut. Dünen Displayrand und das Design finde ich gut.

    Ich weiß aber auch, dass der dicke schwarze Rand bei den Bildbearbeitungsmonitoren extra so gewählt wurden wegen der besseren Einschätzung des Bildes. Die Dicken Ränder finde ich ein bisschen altbacken aber mir kommt es auf die Funktion drauf an.


    Könnt ihr mir ein paar gute Empfehlen?

    Vielen Dank im Voraus.


    Manuel

  • Wenn für Dich Hardwarekalibrierung im Fokus steht würde ich den NEC PA271Q oder den Eizo CS2730 bzw. den noch nicht erhältlichen CS2731 in Betracht ziehen. Insbesondere EIZO funktioniert mit Apple Produkten einwandfrei.