Fujitsu-Siemens P19-1 (Prad.de User)

  • Hallo,
    heute ist mein erster Flachmann angekommen. Leider hab ich viel Arbeit und wenig Zeit und kann keine längeren Romane schreiben, aber hier meine ersten, ungeordneten Eindrücke:
    1. Der Bildschirm ist sehr scharf, v.a. mit dem Digitaleingang (Matrox 550) war nochmals eine sichtbare Verbesserung da.
    2. Pivot ist absolut geil, hätte ich nie gedacht: Befinde mich gerade im Senkrechtmodus, eine Offenbarung, auf Websites nur noch halb so oft scrollen zu müssen, von Word ganz zu schweigen. Auch in Photoshop ein senkrecht- Bild (Portrait z.B.) plötzlich fast bildfüllend zu sehen, ist klasse.
    3. Der Siemens macht kein pfeifendes Geräusch, hat einen sehr kleinen, aber wahrnehmbaren dunklen Punkt im oberen linken Viertel - zuerst meint man ein Stäubchen, aber es geht nicht weg - kaputter Pixel? Wenn man es aber vergisst, sieht man es nicht mehr.
    4. Die Farben und der generelle Bildeindruck sind schon recht anders: Die Pixel leuchten insgesamt etwas "metallischer" als die Röhre, deren Bildeindruck einfach natürlicher erscheint.
    5. Bei Änderung des Blickwinkels verändern sich die Farben ab ca. 35 Grad.
    6. Bei meinem 21er Siemens CRT (Zufall, keine "Markentreue") sind die Schatten bei Fotos ganz schön abgesoffen, die Tonwerte sind beim TFT viel besser, die Detailwiedergabe ist besser, das ganze Bild ist einfach besser, wenn auch nicht "angenehmer" oder "natürlicher".



    So, mehr kann ich nach 3 Stunden noch nicht sagen, bin nicht enttäuscht, teilweise überzeugt, teilweise nicht restlos begeistert (genereller "künstlicher" Bildeindruck). Das Design ist nicht sehr aufregend, allerdings wird es sich auch nicht so schnell abnutzen. Falls ich in einer guten Woche feststelle, dass ich nicht glücklich werde, geht er halt zurück zu Amazon. Dann würde ich vermutlich noch den teureren NEC 1980 wegen der besseren Farbeinstellmöglichkeiten probieren.


    Kann aber gut sein, dass ich mich schnell dran gewöhne und zu bequem bin, da noch Herumsende- Aktionen zu starten.


    Übrigens: Erwartet keine Berichte zu Spieletauglichkeit. Ich spiele einmal im Jahr ein paar Tage Quake II, ich hab dafür keine Zeit mehr, insofern ist mir "Schlierenbildung " relativ egal.


    Gruß, Bernhard

  • Ich hatte mir das Teil am Montag auch bestellt und ebenfalls heute erhalten. Ich bin angenehm überrrascht, er ist zumindest nicht so übel klobig wie der X19 den ich letzens bei Saturn sah. Hätten sie unten die Leiste genauso schmal gemacht wie die übrigen Seiten (und die überflüssigen Speaker weggelassen), wären er sogar recht elegant. Insbsondere der Fuss ist sehr nett. Ich finde ihn zumindest netter anzuschauen als den NEC1860, den ich vor einigen Wochen hatte.
    Mit der Farbdarstellung bin ich genau wie du noch am experimentieren, bin aber schon ziemlich zufrieden. Den von dir genannten "metallischen" Effekt kann ich jetzt so nicht nachvollziehen, allerdings wird das Bild bei einigen Farbeinstellungen im Menü recht blaustichig und somit "metallischer".
    Ansonsten ist die Darstellung sehr gut, Schärfe und Graustufenauflösung sind hervorragend. Darüberhinaus ist die Verarbeitung m.E. exquisit. Sämtliche Mechaniken (Drehen, Kippen, Pivot, Höhenverstellung) sind genau richtig, nicht zu leicht, nicht zu schwer. Alles macht einen stabilen, wertigen Eindruck.
    Gestutzt habe ich allerdings, als ich den Kameraden an´s Netz anschliessen wollte, da das Stromkabel keinen Netzstecker hat, sondern so einen dreipoligen Stecker, wie er am PC-Netzteil zu finden ist ! Ich gehe allerdings davon aus, dass das ein kleiner Fehler war, werde ich morgen mal bei Fujitsu anrufen (oder ist das bei dir auch so ?). Gottseidank hatte ich noch ein entspr. Kabel von einem Alt-PC, sonst hätte ich dumm dagestanden.
    Schlieren braucht ma auch nicht viel zu sagen, ist halt wie bei allen MVA mehr vorhanden, als bei S-IPS.


    gruss
    blackys

  • Eine Frage habe ich: Beim Angucken habe ich ständig den Eindruck, dass sich die Bildschirmränder in der Mitte der Seiten zur Bildmitte wölben - also so eine Art kissenförmige Verzeichnung - man sieht am Rand nicht direkt was, aber der optische Eindruck ist da.... Hast Du das auch?


    Hab auch nicht gefunden, wo man die Bildgeometrie verändern kann...


    Gruß bernhard

  • Quote

    Original von alba63
    Eine Frage habe ich: Beim Angucken habe ich ständig den Eindruck, dass sich die Bildschirmränder in der Mitte der Seiten zur Bildmitte wölben - also so eine Art kissenförmige Verzeichnung - man sieht am Rand nicht direkt was, aber der optische Eindruck ist da.... Hast Du das auch?


    Hab auch nicht gefunden, wo man die Bildgeometrie verändern kann...


    Dazu müßtest du deine Bildgeometrie in deinem Gehirn verändern können.;) Mal im Ernst: das ist ganz normal. Dein Gehirn ist an krumme CRT-Röhren gewöhnt, so daß beim ersten Blick auf einen TFT-Monitor ein konkaver Eindruck entsteht. Das wird sich bald geben!

  • Ok - sowas dachte ich mir schon. Und wenn ich die Kilostunden berechne, die ich vor den Dingern zugebracht habe, ist das mit dem Hirn ganz normal :-)


    Jedenfalls gut zu wissen.


    Gruß, Bernhard

  • Ist ja ein Ding, laut FSC wird standardmässig nur ein Netzkabel mit Kaltgerätestecker mitgeliefert. Zum Netzanschluss muss man also ein Kabel mit Kaltgerätebuchse und normalem Netzstecker selber kaufen (es sei denn, man hat einen PC mit entspr. zusätzl. Kaltgerätebuchse). Finde ich ja ein starkes Stück, gibt´s das auch noch bei anderen Herstellern ?


    gruss
    blackys

  • Was? Schweine! Sorry wenn ich das so sage.


    Manche Hersteller legen kein DVI Kabel o.ä. bei. Aber das hätte ich von FSC jetzt nicht erwartet.
    Iiyama macht so was wohl auch bei manchen Geräten.


    Gruß

  • Finde ich ja auch merkwürdig. Es bringt einen nicht um, ich habe auch mehrere solcher Kabel von Altgeräten im Keller. Aber es wird genug Leute geben, die dann erstmal losrennen müssen, um so ein Ding zu kaufen. Stattdessen werden zwei Signalkabel (DVI+Analog) beigepackt,die sicherlich teurer als Netzkabel sind und von denen eins i.d.R. sowieso in den Keller fliegt.


    gruss
    blackys

  • Bei mir hat das wunderbar geklappt mit dem Kaltgerätestecker, einfach an die Netzteilbuchse rein.....(jedem past halt nie)

  • hanuta, es ist ja wie gesagt auch kein Drama. Nur eine Kaltgerätebuchse am PC-Netzteil ist die Ausnahme und nicht die Regel (das zum Thema "jedem passt halt nie)! Und wenn sie vorhanden ist, wird sie von vielen auch für Geräte genutzt, die unbedingt zusammen mit dem PC eingeschaltet werden sollen (z.B. Pumpe für Wakü).


    gruss
    blackys

  • Ich hätte da noch 2 Fragen - hab den P19-1 erst seit 3 Tagen.


    1. Lohnt sich der Stress wegen des (bläulich scheinenden) dead pixel? Im waagrechten Betrieb befindet er sich zwischen dem zweiten und dritten Menüpunkt oben - im Internet explorer also zwischen "Vorwärts" und "Abbrechen", im Senkrechtbetrieb rechts oben, etwa 6cm von der oberen Kante. Fällt nur manchmal auf wie ein Stäubchen - ist eher ein psychologisches Problem. Und wie würde man verfahren: Hat man eine Chance, mit dem Argument dead pixel von Amazon einen anderen zugeschickt zu bekommen, oder müsste man einfach zurückgeben? Und wie hoch ist die Chance, wieder einen mit dead pixel in der Bildmitte zu bekommen?


    2. Die allgemeine Farbe ist mir zu bläulich/ kalt. Ich habe, um ein halbwegs neutrales schwarzweiß zu bekommen (mache zu 80% schwarzweiß Fotografie) den Blauanteil am Moni auf 50% zurück drehen müssen. Wie ist da im Vergleich der NEC 1980 oder andere 19er?
    Mit bräunlich hätte ich weniger Probleme, aber bläulich wirkt einfach kalt.


    Gruß, Bernhard

  • Ob dich der Pixelfehler stört, kannst du nur selber entscheiden. Mich würde er an der Stelle nicht stören. Austausch gibt´s bei Amazon so nicht, du müsstest ihn schon zurückgeben und neu bestellen. Die Chance wieder einen fehlerhaften zu bekommen ist sicher fiftyfifty. Mein P19 hat zufällig keinen, aber die zwei anderen TFT die ich die letzten Monate hatte (NEC) wiesen beide 2 Pixel/subpixelfehler auf.
    Ich betreibe meinen P19 mit sRGB und bin so zufrieden. Er ist aber in der Tat etwas blaustichig, insbesondere mit >6500k bzw. nativer Einstellung. So hatte das auch die c´t kürzlich bewertet. Da man das aber manuell ausgleichen kann, finde ich es nicht störend. Der NEC 1980 bietet in jedem Fall eine feinere Farbregelung, kostet aber auch schlappe 50 Prozent mehr.


    gruss
    blackys

  • Quote

    Original von blackys
    Ich betreibe meinen P19 mit sRGB und bin so zufrieden. Er ist aber in der Tat etwas blaustichig, insbesondere mit >6500k bzw. nativer Einstellung. So hatte das auch die c´t kürzlich bewertet. Da man das aber manuell ausgleichen kann, finde ich es nicht störend. Der NEC 1980 bietet in jedem Fall eine feinere Farbregelung, kostet aber auch schlappe 50 Prozent mehr.


    Genau so ist es! Das ist alles eine Einstellungssache, der 1980 bietet da mehr Möglichkeiten, aber das Ganze läßt sich wirklich mit etwas Aufwand auch beim P19 kompensieren!


    Gruß

  • Merkt man / Stört das schlieren beim Scrollen von Texten?
    Haben alle 19" TFTs das gleiche Schlieren, oder gibt es bessere und Schlechtere? Welche?


    Wegen den Farben: Hat der HP L1925 das MVA-Panel vom anderen Hersteller (glaube Samsung) eingebaut? Weil es soll sehr Farbtreu sein!


    Wie ist die Höhe des P19-1? Ist er Tiefer als X19-1? Thonor berichtete hier, dass der Bildschirm zu hoch ist.
    Habt ihr auch das Problem?


    Danke
    mici46

  • - Eine Schlierenneigung beim Scrollen gibt es bei allen TFT mehr oder weniger, ob dich das stört kannst du nur selber beantworten. Die Panel im 19"-Zoll- Bereich nehmen sich da alle nicht viel. Die diesbezügliche Schlierenneigung hängt auch viel von den Monitoreinstellungen (Helligkeit/Kontrast) und insbesondere vom betrachteten Objekt ab (worddokument in schwarz-weiss, Websites in farbiger Darstellung, die eine Farbkombination schliert mehr die andere weniger).
    - Meines Wissens hat auch der HP L1925 ein MVA Panel von Fujitsu-Siemens, die Bildqualität beider Geräte dürfte also sehr ähnlich sein. Das PVA-Panel von Samsung hat vielleicht etwas bessere Farbdarstellung, aber die Unterschiede sind m.E. marginal.
    - Das Höhenproblem hat der P19-1 nicht, da er im Gegensatz zum X19 höhenverstellbar ist und auch einen schmaleren Rand besitzt.


    gruss
    blackys