Posts by blackys


    1. Das hängt natürlich grundsätzlich von deiner Sitzhöhe und Körpergröße ab, sprich dafür ist doch die Augenhöhe entscheidend. Irgendwo gibt´s dafür auch ´ne Regel, habe aber keine Lust die für dich zu suchen. Generell ist es für den Nacken entspannter geradeaus oder leicht nach unten zu neigen, nach oben ist schlechter.


    2. Meine Güte, du probierst die Schrauben der Halterung oder die des Monitors (liegen extra welche für externe Halterungen bei). Fingerspitzgefühl!


    3. Ich hoffe, du trägst dich nicht mit dem Gedanken an einen Hausbau. Wenn ich das Gezappel um eine läppische Wandhalterung sehe, würde dich eine Hausbauplanung wohl das ein oder andere Jahrzehnt kosten :D


    gruss
    blackys

    Da ich meinen 2411 gerade vor knapp 2 Wochen erhalten und ebenfalls an die Wand gehängt habe, kann ich dir sogar eine konkrete Empfehlung geben:


    Vogels VFW032


    Da mein Schreibtisch auch an der Wand steht und der 2411 erheblich tiefer als mein vorheriger 19-Zöller ist, wollte ich was mit möglichst geringem Wandabstand. Bei dem o.g. Teil hast du lediglich 3 cm Wandabstand, die in deinem vorigen Thread genannte Neoflex hat laut Datenblatt (ohne Schwenkarm) fast 9,2cm, das ist schon ein Unterschied.


    Die VFW032 ist natürlich eine reine Festmontage, da ist nix mit schwenken, drehen oder neigen (ich brauch es auch nicht). Montieren kann man 75x75,100x100, 200x100 oder 200x200, die Montage ist simpel. Für den 2411 nimmst du natürlich 200x200 mit den dem Monitor beiliegenden Schrauben. Das Ding kostet im Internet um die 30EUR, gibt es aber auch in den meisten MM oder Saturn (kostet da meist ca. 40 EUR).
    Auf der Vogels-Homepage gibt es übrigens den sog. Flatscreenfitter, wo du deinen Monitor (bzw. den 2410) auswählst und dir dann alle geeigneten Montagen von Vogels gezeigt werden.


    Wer eine flache Montage ohne Verstellmöglichkeiten sucht, dem sei dieses Teil empfohlen: stabil, schön flach und auch nicht übermässig teuer...


    gruss
    blackys

    Äh, da bin ich jetzt auch erstaunt, diese Größe steht doch in der Tat überall rum?! ?(
    Ansonsten musst du halt einen 20-Zöller mit 1600x1200 Auflösung nehmen ...


    gruss
    blackys

    Quote

    Original von Turican
    warum sollte ich von einen CRT auf einen TFT umsteigen ?


    Macht man Werbung für eure TFT Sekte :D


    Gegenfrage: warum sollten wir das tun? Du kannst gewiss sein, dass es den meisten herzlich gleichgültig ist, ob du nun umsteigst oder nicht... :D


    Nee, im Ernst...ich denke, über die Vor- und Nachteile beider Systeme hast du genug gelesen. Irgendwelche Lobhudeleien helfen dir da auch nicht wirklich weiter. In der Zeit, die du mit deiner Entscheidungsfindung in Internetforen verplemperst, hättest du dir schon dreimal einen TFT deiner Wahl bei einem zuverlässigen Internetshop wie Amazon bestellen und das Teil 14 Tage testen können. Wenn dir das Teil nicht zusagt, geht es halt wieder zurück. In dieser Hinsicht leben wir Verbraucher hier doch wie im Paradies.
    Meines Erachtens wirst du nur so sicher entscheiden können. Hier im Forum kannst du durch lesen oder Fragen stellen allenfalls anhand deines Anwendungsprofils eine Geräte-Vorauswahl treffen.


    Quote

    Original von Turican
    Platz und Stromverbauch zieht nicht bei mir.


    Das mit Stromverbrauch will ich ja noch unterschreiben,aber der Platz ist ja nun wirklich nicht uninteressant. Endlich kann man sich auch "ordentliche" Größen wie 21" oder 24" hinstellen, ohne daß man für die "kühlschrankgroße" Röhre einen zweiten Schreibtisch braucht... ;(


    gruss
    blackys

    Nun ja, der LX2R ist halt die Sparversion der LG-Reihe. Technisch auch gut, aber halt eher einfaches Design, dafür auch für knapp 1200 EUR zu haben.


    Sonst gibt es von denen noch den


    - 32LP1R: vom Design m.E. eines der schönsten Geräte auf dem Markt. Musst du dir mal live anschauen, gibt es in den meisten Saturn/MM. Hat zudem einen Doppeltuner, kann also PIP mit zwei versch. Fernsehkanälen nutzen. Kostet allerdings rund 1500 EUR.


    - 32LP1DA: Gefällt mir optisch nicht so gut wie der LP1R, hat dafür aber einen Analogtuner (für Kabel) und zusätzlich einen DVB-T-Empfänger! Kostet allerdings rund 1700 EUR.


    gruss
    blackys

    Ich habe mir selbst vor einigen Wochen einen 40" LCD gekauft und bin damit auch zufrieden, ich schaue allerdings nur wenig Fernsehen. Das Gerät wird für über 80% für DVD, PC, Konsole genutzt.
    Bei dem Anforderungsprofil deiner Eltern würde ich dringend eine Röhre empfehlen. Für weniger Geld bekommst du dort ein besseres Kabelfernsehbild und in 32" sind die Kisten ja auch nicht so riesig. Vielleicht ist für deine Eltern ja sogar noch ein 4:3 Modell interessant.
    Für 600-800 EUR bekommst du sicherlich eine Spitzenröhre mit der kein noch so teurer LCD mithalten kann.
    Wie gesagt, bin selber LCD-Besitzer und finde sie auch ganz gut, aber sehe durchaus das noch vorhandene Verbesserungspotential. Bei deinen Anforderungen: Röhre. Alles andere halte ich für Geldverschwendung.


    Wenn es denn trozdem unbedingt sein muss, die üblichen Verdächtigen in der Preisklasse:


    - Samsung 32R41 oder R51
    - Toshiba 32Wl56 oder 58
    - LG 32LX2R
    - Panasonic 32LX50


    gruss
    blackys

    - Eine Schlierenneigung beim Scrollen gibt es bei allen TFT mehr oder weniger, ob dich das stört kannst du nur selber beantworten. Die Panel im 19"-Zoll- Bereich nehmen sich da alle nicht viel. Die diesbezügliche Schlierenneigung hängt auch viel von den Monitoreinstellungen (Helligkeit/Kontrast) und insbesondere vom betrachteten Objekt ab (worddokument in schwarz-weiss, Websites in farbiger Darstellung, die eine Farbkombination schliert mehr die andere weniger).
    - Meines Wissens hat auch der HP L1925 ein MVA Panel von Fujitsu-Siemens, die Bildqualität beider Geräte dürfte also sehr ähnlich sein. Das PVA-Panel von Samsung hat vielleicht etwas bessere Farbdarstellung, aber die Unterschiede sind m.E. marginal.
    - Das Höhenproblem hat der P19-1 nicht, da er im Gegensatz zum X19 höhenverstellbar ist und auch einen schmaleren Rand besitzt.


    gruss
    blackys

    oh das wird schwierig. Wenn nicht zufällig eine Aktion läuft und sie genau das Gerät in einem bundesweiten Flyer werben, wird es vor Ort dünn. Ich habe meinen P19-1 vor Ort auch nie sehen können, die hatten hier von FSC -wenn überhaupt- höchstens den billigen X19 oder hin und wieder den kleinen S7. Das kann aber in anderen Städten anders sein, da hilft nur rumtelefonieren.
    Auf der geizhals-seite sehe ich, dass das Gerät auch von EP:Netshop (electronicpartner) angeboten wird. Die haben eine Menge vor Ort -Partner. Vielleicht kann dir also ein Händler in deiner Nähe ein Gerät besorgen.


    gruss
    blackys

    Alle TFT im Bereich 17 bis 19 Zoll werden mit einer Standardauflösung von 1280X1024 betrieben. Da die Bilddiagonale bei 17" kleiner ist, ist natürlich auch die Darstellung (z.B. der Schrift) kleiner. Es ist natürlich alles erkennbar, aber es strengt definitiv die Augen mehr an und ist auf Dauer nicht zu empfehlen. Bei deinen Anforderungen würde ich in jedem Fall einen 19"-Gerät wählen. Die meisten Geräte haben dort ähnliche MVA oder PVA-Panel und sind von der Bildqualität relativ ähnlich. Man kann weitestgehend nach Preis/Design und Ausstattung wählen. Gängige Geräte in dem Bereich sind z.B. Fujitsu-Siemens P19-1, Belinea 101920, HP L1925, Viewsonic VP191. Alle diese Geräte haben auch ein Pivotfunktion, die bei deinem Einsatz bei Office ganz nützlich sein kann und bewegen sich so um 600 EUR.


    gruss
    blackys

    Wenn ich das Datenblatt richtig interpretiere hat er nur einen DVI-Ausgang, es sind aber zwei Kabel im Lieferumfang (einmal DVI-A/D-Sub und einemal DVI-D/DVI-D). Man also natürlich auch eine analoge Graka anschliessen, nur halt keine 2 PC (ohne externe Umschaltbox).
    Meinen P19 gebe ich nicht wieder her (zumindest nicht bevor es entspr. 21Zöller für denselben Preis gibt :))). Qualitativ und bildtechnisch hat er mich völlig überzeugt. Die Ausleuchtung ist bei meinem Exemplar sehr gleichmässig, selbst bei dunklem Raum. Die Verarbeitung und Funktion der mechanischen Teile ist sehr gut. Das Design des Gerätes ist eigentlich ganz gut (im Gegensatz zum klobigen X19), er ist halt nur beige. Im Nachhinein hat sich das sogar als vorteilhaft erwiesen, da das Gerät neben meinen hellen Birkebüroschränken und vor der weissen Wand als Hintergrund praktisch unsichtbar ist.


    gruss
    blackys

    Mmmh, Erfahrung ist wahrscheinlich schwierig. Wenn überhaupt schon erhältlich, dann wahrscheinlich erst seit kurzem.
    Das Design macht schon was her und auch die Tatsache, das die Lautsprecher abnehmbar sind, ist eine feine Sache. Darüberhinaus finde ich es aber schade, dass hier die Funktion dem Design total untergeordnet wird. Offenbar nur ein DVI-Eingang, externes Netzteil und fehlende Pivotfunktion könnte ich noch verschmerzen. Die fehlende Drehbarkeit und Höhenverstellung des Displays wäre für mich aber inakzeptabel. Hier hätte ich eine entspr. Aufwertung des P19 besser gefunden. Der P19 ist nämlich grundsätzlich gut designt. Wenn man dem auch ein abnehmbares Lautsprecherpanel spendiert und in Silber gehalten hätte, wäre das ein technisch gutes Display bei netter Optik.
    Den S19 halte ich aber für eine äusserst schicke und preiswerte Lösung für die Wandmontage (da sehr dünn) oder an einem Schwenkarm (der würde die fehlenden mechanischen Möglichkeiten ersetzen). Als normales Panel würde ich ihn aufgrund der o.g. Dinge nicht haben wollen.
    Was für ein Panel der S19 hat, konnte ich definitiv nirgends lesen. Von den Daten her wird es aber sicherlich auch ein MVA wie im P19 sein. Wenn die Bildqualität also der des P19 entspricht, ist er diesbezüglich sicher zu empfehlen.


    gruss
    blackys

    Alles andere wäre ja auch ziemlicher Humbug gewesen :)). Somit dürfte der auch nicht bei mehreren Geräten schlappmachen, geschweige denn bei einer Maus.


    gruss
    blackys

    TFTshop.net
    Jetzt bin ich aber irritiert ! Stromprobleme bei externen USB-Hubs kenne ich nur dann, wenn diese nicht an eine eigene Stromversorgung angeschlossen sind, sondern ihren Saft nur über die USB-Leitung vom PC holen. Der interne USB-Hub des Viewsonic wird doch wohl aber am Netzteil des TFT hängen, oder etwa nicht ?


    gruss
    blackys

    Spaceman


    Vorauskasse ist bei amazon eigentlich nicht möglich, es gibt nur Rechnung,Bankeinzug oder KK. Ich hatte meinen P19 natürlich per KK bezahlt, da man so noch nicht mal Geld auslegen muss, falls man den Monitor wieder zurückgibt (was ich allerdings nicht tun werde). Amazon weisst ja extra daraufhin, dass sie bei grösseren Beträgen auf Zahlung per KK bestehen, in welchen Fällen steht da aber nicht. Bist du evtl. Neukunde ?
    Ich an deiner Stelle würde dort morgen einfach mal den Kundenservice anrufen (Tel.: 0180-535 49 90) und fragen, ob es nicht ohne KK geht. Zur Sicherheit würde ich den P19 heute nochmal mit Bankeinzug bestellen, da die Aktion mit dem 50,--EUR-Gutschein nur noch für Bestellungen bis einschl. heute gilt ! Du kannst dich ja dann morgen direkt auf die Bestellung beziehen und daraufhinweisen, dass deine erste Bestellung storniert wurde.


    gruss
    blackys

    Ob dich der Pixelfehler stört, kannst du nur selber entscheiden. Mich würde er an der Stelle nicht stören. Austausch gibt´s bei Amazon so nicht, du müsstest ihn schon zurückgeben und neu bestellen. Die Chance wieder einen fehlerhaften zu bekommen ist sicher fiftyfifty. Mein P19 hat zufällig keinen, aber die zwei anderen TFT die ich die letzten Monate hatte (NEC) wiesen beide 2 Pixel/subpixelfehler auf.
    Ich betreibe meinen P19 mit sRGB und bin so zufrieden. Er ist aber in der Tat etwas blaustichig, insbesondere mit >6500k bzw. nativer Einstellung. So hatte das auch die c´t kürzlich bewertet. Da man das aber manuell ausgleichen kann, finde ich es nicht störend. Der NEC 1980 bietet in jedem Fall eine feinere Farbregelung, kostet aber auch schlappe 50 Prozent mehr.


    gruss
    blackys

    hanuta, es ist ja wie gesagt auch kein Drama. Nur eine Kaltgerätebuchse am PC-Netzteil ist die Ausnahme und nicht die Regel (das zum Thema "jedem passt halt nie)! Und wenn sie vorhanden ist, wird sie von vielen auch für Geräte genutzt, die unbedingt zusammen mit dem PC eingeschaltet werden sollen (z.B. Pumpe für Wakü).


    gruss
    blackys