VP181b und tearing / vsync-Probleme?

  • Hallo, Ihrs!


    Mein Viewsonic VP181b ist via DVI an eine NVidia GeForce 4 Ti 4200 angeschlossen und läuft unter Linux und Windows XP pro. Bei WinXP habe ich die aktuellen Viewsonic-Treiber aus dem Internet installiert, welche auch wirklich installiert worden sind :) Zur Zeit läuft der Monitor mit 60 Hz.


    Als Grafiktreiber verwende ich die aktuellen 52.16 von NVidia. Über den aktuellen atuner 1.62x habe ich OpenGL und Direct3D auf "vsync=on" gestellt.


    Dann habe ich mal testweise ein bisschen UnrealTournament gezockt. Von den Farben her und selbst von den Schlieren her kann ich mich bis auf das etwas zu helle schwarz kaum beschweren.


    Aber das "tearing" ist doch nicht ohne - besonders bei schnellen Bewegungen sehen die Bilder für kurze Zeit ziemlich zerrissen aus... und das bei im Durchschnitt 50 Frames (40-60) - abgefragt via "timedemo 1".


    Auch in der unrealtournament.ini steht vsync auf on...


    Und in manchen Videos siehts Bild auch zerrissen aus - sowohl unter Linux als auch unter Windows.


    Kann man irgendwas gegen dieses fiese tearing tun? Oder ist das ein VP181-Spezifikum und andere können das besser?


    Danke!


    Grüsse,
    Christian

  • Hallo,
    ich glaube nicht das es ein VP181-Spezifikum ist, da ich diesen Effekt nicht sehe wenn ut 2003 oder andere Spiele laufen. Einstellungen sind bei mir die Gleichen wie bei dir: 60 Hz und Vsync an, habe allerdings auch eine andere Grafikkarte (Ati).
    MfG
    Maggi

  • Hallo Crion,


    Was mich nachdenklich macht ist daß Du das Tearing sowohl unter Windows als unter Linux hast. (Ich nehme an Du hast auch 60 Hz unter Linux?)


    Du kannst ja mal mit PixPerAn testen. Das Flacker-Testbild eignet sich recht gut, um Tearing-Unterteilungen zu sehen. Und das Auto sollte auch ruckfrei fahren.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Hi
    dieses problem lässt sich einfach lösen ,:
    In UT gibt es einen bug durch den vsync on und vsync off im menü (bzw ini file )vertauscht sind ! also musst du vsync auf off schalten und in wirklichkeit läuft das spiel dann syncronisiert.
    scheint jeweils in win und linux so zu sein

  • Quote

    Original von Crion


    Auch in der unrealtournament.ini steht vsync auf on...


    Christian


    der bug ist schon so lang bekannt wie es ut gibt. steht in der ini vsync on ist er OFF, steht OFF ist er on. der bug macht immer das gegenteil was bei vsync drinnsteht.


    args, man sollte vorher lesen was andere gepostet haben ;)

  • Danke für den Tip(p?)!


    Nachdem ich vsync auf off gestellt habe, war das Tearing weg - dafür habe ich nun trotz im Schnitt 50fps ein merkwürdiges Ruckeln, dass alle paar Frames mal auftritt - so als würden ab- und an ein paar Frames verschluckt *wunder*


    Ich habe dann mal rtcw et getestet, das war flüssig und schick, aber manchmal (bei schnellen Drehungen etc., d.h. wenn sich nahezu das gesamte Bild von jetzt auf gleich Verändert) mit Tearing. Dann habe ich mal vsync abgeschaltet via atuner, und jetzt stützt rtcw et nurnoch ab, auch mit wieder aktiviertem vsync - direkt 5 Sekunden nach Starten einer Map ;/


    Ich werde rtcw et jetzt malwieder unter linux installieren und dann nochmal berichten.

  • So, mein rtcw et stützt unter Linux nicht ab und schliert auch kein Bisschen! Nur habe ich bei schnellen Drehungen immernoch manchmal das Gefühl, es wären "Risse" im Bild *seufz* Naja... da muss man durch, das sind wohl die Umstellungseffekte?

  • Versuch es doch mit 75 oder 85Hz laufen zu lassen, desktop UND openGL/DirectX anwendungen (via Google: RefreshForce!), dann wirdst du das licht sehen ;)