Posts by bulbous

    Sorry, bei dem Monitor, den ich günstig gesehen habe, handelt es sich um einen LG-IPS234v. Wie wäre der im Vergleich zu meinem alten S19-1? Würde er für meine Anforderungen ausreichen?


    Habe jetzt gerade nochgesehen, dass wahrscheinlich der LG-IPS235 für mich besser geeignet wäre und vielleicht sogar ohne Kalibrierung ausreichend. Ist die Einschätzung richtig?

    Hallo,


    ich habe angefangen, als Hobby Bildbearbeitung zu machen. Mir ist dabei schnell klar geworden, dass das nur wirklich sinnvoll ist, wenn ich einen einigermaßen kalibrierten Monitor habe. Mein Anspruch ist auf Hobby-Niveau. Ich will nur nicht Bilder verschlimmbessern. Ich will aber auch nicht zu viel Geld dafür ausgeben.


    Ich habe als Computer ein Macbook Pro. Der Monitor ist zwar für einen Laptop nicht schlecht, aber halt doch Blickwinkelabhängig und der Kontrast ist auch eingeschränkt.


    Jetzt überlege ich, wie ich am besten vorgehe. Ich habe noch einen alten Fujitsu-Siemes S19-1. Der ist schon mal deutlich Blickwinkelstabiler, aber wie gut man ihn tatsächlich kalibrieren könnte, weiß ich auch nicht. Gibt es dazu Meinungen? Mir ist auf jeden Fall bei Testseiten schon aufgefallen, dass er die ganz hellen und ganz dunklen Farbtöne auch nicht mehr so toll unterscheidet. Er ist außerdem auch nicht so leuchtstark.


    Falls der Monitor nicht ausreichend ist, würde ich überlegen, einen zu kaufen. In dem Fall wäre ich für Tips dankbar. Da der Monitor wirklich nur für die Bildbearbeitung zum Einsatz kommen würde, reicht mir ein 19-Zoller und er muss auch nicht schnell sein. Macht es Sinn, z.B. einen gebrauchten Eizo zu kaufen? Ich habe z.B. gesehen, dass es den S2100 teilweise gebraucht schon recht günstig gibt.


    Sonst habe ich z.B. noch den LG-IPS… für ca. 180 Euro neu gesehen. IPS-Panels sollen ja gut sein für Bildbearbeitung. Taugt der dann was (auch mehr als mein S19-1)?


    Außerdem bleibt noch die Frage, mit was ich kalibrieren kann. Auch hier will ich zwar was haben, über das ich mich nicht in einem Monat ärgere, aber was trotzdem nicht zu teuer ist. Wenn es eine gute Möglichkeit gibt, ohne externes Gerät zu kalibrieren, wäre das auch ok.


    Über Tips und Anregungen würde ich mich sehr freuen.

    Hi nochmal,


    hm... ich weiß nicht, wie Linux glättet, aber grundsätzlich ist das Problem, wenn ich mich richtig erinnere, dass die Pixel eben *nicht* quadratisch sind, zumindest nicht so, wie Du es meinst. Du Subpixel sind nun mal von links nach rechts angeordnet und das ClearType glätten beruht ja gerade darauf, dass die Subpixel angepasst werden. Ich war immer der Meinung, das geht dann so nicht, wenn der Monitor auf Pivot steht. Allerdings hab ich das jetzt bei mir mal getestet (mit verdrehen des Kopfes, weil ich kein Pivot hab) und es geht schon. Sieht nicht ganz so gut aus, wie im normalen Modus, aber nicht "unscharf", wie ich dachte.


    Gruß, Tobias

    Hi, hast Du ClearType aktiviert? Weil ich schätze, das ist es, was die mit "unscharft" gemeint haben. So weit ich weiß, sollte ClearType nicht ordentlich funktionieren, wenn man im Pivot Modus ist, oder täusche ich mich da? Dann kommt es halt darauf an, wie stark der TFT selber glättet und ob man da ClearType braucht, oder nicht. Ich komme z.B. nicht ohne aus...


    Gruß,


    Tobias

    Yep, ist das gleiche bei mir! Allerdings fällt es mir da nicht so auf, wenn ich nicht drauf achte. Dieses Helle Blau im Prad Forum finde ich am auffälligsten.


    Tobias

    Hallo,


    also ich hab das (denke ich) gleiche Verhalten bei einem S19-1, also eher einem alten Monitor, völlig ohne Overdrive.


    Allerdings hatte der auch in der C't einen Test, wo gesagt wurde, dass der Kontrast im "erweiterten Sichtfeld" schlecht sei. Vielleicht äußert sich das genau so? Aber ich muss ehrlich sagen, man gewöhnt sich dran. Es ist auch nirgends so auffällig, wie hier im Prad Forum. :)


    Tobias

    Ich hab ehrlich gesagt noch keine lauten TFTs erlebt. Von dem, was ich hier so gelesen habe, würde ich sagen, dass jeder TFT, der keine eingebauten Boxen hat und der ein externes Netzteil hat da ziemlich sicher ist. Bei anderen kann halt so ein Netzteil-Fiepen oder Geräusche von den Boxen auftreten.


    Ich hab hier einen FSC S19-1. Der ist absolut geräuschlos. Außerdem sehr schick. Und mittlerweile auch sehr günstig. Allerdings war ich vom Blickwinkel nicht grade begeistert bei meinem.


    Gruß,


    Tobias

    Hallo,


    ich glaube mittlerweile, dass das nicht Modellabhängig ist, sondern vielleicht Chargen-Abhängig. Wie schon irgendwo oben erwähnt, hatte ich einen Benq FP992 zum Vergleich da, und bei dem war das definitiv anders, obwohl er ein ähnliches Panel haben dürfte (vielleicht sogar das gleiche), wie der S19-1.


    Hat denn noch irgendwer den FSC Support angeschrieben?


    Ich komme mittlerweile recht gut damit zurecht, aber ohne Clear Type ist es definitiv nicht schön und anders als auf anderen 19-Zollern, an denen ich arbeite.


    Gruß,


    Tobias

    Nur, um mal kurz auf das Thema "kleine Händler und Sparwut" einzugehen. Wir haben hier (Würzburg) noch einige kleine Computerhändler. Ich hab aber mit denen teils sehr schlecht Erfahrungen gemacht (schlechte Beratung, unfreundlicher oder kein Service). Ich bin auch gegen "Geiz ist geil", aber wenn ich bei manchen Online-Händlern bessere Beratung und besseren Service bekomme, als vor Ort, dann kauf ich halt auch Online.


    Gruß,


    Tobias

    Hallo,


    ich gehe mal davon aus, dass er analog angeschlossen ist. Wenn ja, hol Dir mal von hier den Nokia Monitortest, starte den, starte den Lesbarkeitstest und schaue dann mal, ob Dein Monitor irgendwie eine Auto-Adjust Funktion / Taste hat und starte die. Das könnte helfen...


    Tobias

    Erstmal sollte klar sein, dass der C19-4 wohl kaum dieselbe Technologie (Overdrive-ähnliche) und wohl nicht mal dasselbe Panel hat, wie der P19-2. Man sollte also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.


    Die Frage nach dem DVI... also bei mir zuhause sehe ich keinen Unterschied zwischen Analog und DVI. Man muss aber halt bei Analog von Zeit zu Zeit mal neu ausrichten, denke ich (Auto-Korrektur).


    Grundsätzlich ist das aber halt ne Frage der analogen Signalqualität der Grafikkarte, sowie der Qualität des A/D-Wandlers des Monitors, kann also schlecht so pauschal beantwortet werden. Da hier einige Leute dem C19-4 schon sehr gute Bildqualität bescheinigt haben, hängt es wohl vor allem an der Grafikkarte.


    Gruß,


    Tobias

    Hi nochmal Sharky,


    wo kannst Du bei Dir die Bildschärfe einstellen (das, was bei Dir auf 0 steht). Gibt es dafür bei Dir eine Einstellung im GraKa-Treiber? Ich hab sowas nämlich nicht. Oder ist das eine Einstellungsmöglichkeit vom P19-2?


    Bin ja mal gespannt, was FSC Dir zurückschreibt.


    Gruß,


    Tobias

    Hi nochmal,


    also wie gesagt, ich bin durch vorsichtige ClearType- (nicht zu dick!), Kontrast-, Helligkeits- und Gammaeinstellungen (über Grafikkarte) dahin gekommen, dass ich jetzt normal ganz gut mit dem Bild leben kann. Ein Stück ist sicher auch Gewöhnung dabei.


    Aber wenn Du noch die Möglichkeit hast, den nochmal zu tauschen, dann mach das doch lieber mal, bevor Du Dich danach ärgerst. Solltest Du nochmal einen anderen P19-2 haben und der diese Eigeschaft nicht haben, poste das auf jeden Fall nochmal hier. Weil dann würde ich auch nochmal versuchen, ob FSC mir meinen nicht noch tauscht (ist erst gut drei Monate alt). Ich hatte denen deswegen schon mal geschrieben, aber die hatten irgendwie nur mit allgemeinen Fehlerbehandlungen geantwortet, weil sie wahrscheinlich gar nicht wirklich verstanden haben, was das Problem ist. Schreib doch auch auf jeden Fall mal noch an den Support und lass die das wissen. Vielleicht merken die dann auch mal, dass das scheinbar teilweise ein Problem ist.


    Naja, ich wünsch Dir jedenfalls, dass Du zu einem befriedigenden Ergebnis kommst, ob durch Einstellung und Gewöhnung oder durch einen anderen Monitor.


    Gruß,


    Tobias