Posts by DaAlex

    Quote

    Original von F.Bienk
    DaAlex: Schöne Idee mit der Umfrage =)


    PS: Alex, woher kommt eigentlich der Punkt über dem ersten Buchstaben Deiner Signatur? Sieht auf den ersten Blick auch aus wie ein PF... ;)


    Danke Frank,


    jetzt warte ich nur noch auf Sta... (jetzt mal ohne böse Hintergedanken - ich würde Ihn (oder Sie?) nur gerne besser verstehen ;))


    Offtopic: Huch, da ist ja wirklich ein Pixelfehler in meiner Signatur - und der wandert auch noch ..schicke meine alte Röhre gleich zurück :D
    Nee - ich fand nur den Strich zu dicht an der Signatur und eine Leerzeile habe ich irgendwie nicht hinbekommen, deshalb habe ich einen Punkt in die Zeile gesetzt.
    Könnte auch soviel heißen wie "Basta" oder "Ich habe Fertig" :]

    Quote

    Original von Deepsteep
    Wie oft habt Ihr zu CRT-Zeiten eigentlich Monitore zurückgeschickt, deren Konvergenz nicht einwandfrei war?!
    Manchmal habe ich wirklich den Eindruck, dass heutzutage zwar alles nichts mehr kosten darf, dafür aber andererseits natürlich 150%ig perfekt zu sein hat. Liebe Leute - aufwachen!!!
    ...
    Auch diesen Pixelfehler werde ich tolerieren, weil mir das Risiko, im Umtauschfall einen wirklich störenden zu erhalten, einfach zu gross ist.


    Da kann ich Dir nur zustimmen, Deepstep - diesen Eindruck hatte ich kürzlich nach einer Diskussion zum gleichen Thema auch.


    Gut, wie gesagt einen Versuch einen besseren TFT zu bekommen würde ich schon starten, wenn mich ein PF wirklich stören würde.


    Gruß
    Alex

    Hallo Leute,


    super - jetzt passt das schon besser - danke nochmal an die Mods


    Frank
    Du hast Recht - aber es würden zu viele Wahlmöglichkeiten, wenn man hier jede Nuance der ´persönlichen Schmerzgrenze´ berücksichtigen würde.


    Ich fänd es sowieso gut, wenn man zu seiner Wahl noch was schreibt.


    Ich habe übrigens die Aussage "Ich akzeptiere nicht störende Pixelfehler innerhalb der Toleranz der jeweiligen Klasse." gewählt.
    Wenn mir mehrere defekte Pixel direkt ´ins Auge gesprungen´ wären, würde ich allerdings auch ein- , maximal zweimal tauschen (auch wenn sie innerhalb der PF-Toleranz liegen), danach wüßte ich, daß ich mit Klasse II nichts anfangen kann und würde halt noch etwas sparen, bis ich mir ein Klasse-I-Gerät leisten könnte.
    Ich hatte bei meinem Hyundai L90D+ 3 oder 4 für mich recht unauffällige Subpixelfehler - deswegen hätte ich ihn nicht zurückgeschickt. Allerdings war bei meinem die Ausleuchtung richtig schlecht und ich habe ihn leider im Laden nicht umgetauscht bekommen - hoffe ich bekomme ihn diese Woche wieder.


    Grüße
    Alex

    Hallo j.kraemer und REBK


    und danke für die Antworten - der Button ´Suchen´ ist eigendlich fast genau das, was ich gesucht habe :D


    Danke und schönen Abend noch,
    Alex

    Hallo Leute,


    da in einem anderen Thread heftig über das Fernabsatzgesetz (FAG) im Zusammenhang mit dem Umtausch auch wegen nur eines oder zwei Subpixelfehlern diskutiert wurde, würde mich interessieren, wer von Euch wie oft schon das FAG in dieser Form genutzt hat oder nutzen würde und wie oft Ihr einen Monitor zurückgehen lassen würdet, bis Ihr einen habt, der Null Pixelfehler (PF) hat.


    Die Wahlmöglichkeiten sind:


    a) Ich würde so lange tauschen, bis ich einen TFT ganz ohne PF habe (auch bei Klasse II).
    b) Ich würde ein- bis dreimal tauschen und dann zu einem anderen Modell greifen.
    c) Ich schaue mir den TFT im Laden an, deshalb habe ich kein Problem mit PF.
    d) Ich akzeptiere Pixelfehler innerhalb der Toleranz der jeweiligen Klasse - wenn ich einen Null-PF-TFT haben möchte kaufe ich einen Klasse I TFT.


    Die PF-Klassen sagen eindeutig aus, bis zu wieviel PF man als Kunde tolerieren soll (manche Hersteller verändern diese Klassen auch, was aber nur zum Vorteil der Kunden geschehen darf) - akzeptiert Ihr diese Klassen, oder meint ihr es sei legitim (auch moralisch) solange nach dem FAG umzutauschen bis Ihr einen PF-freien TFT habt, auch wenn die Klasse PF bis zu einer bestimmten Anzahl zulässt?


    Freue mich auf Eure Antworten!


    Grüße
    Alex



    PS: Es wäre schön, wenn ein Admin die grafische Auswertung in meine Umfrage einfügen könnte - hoffe das klappt - danke =)

    Guten Tag sehr geehrte Forenbetreiber und Moderatoren.


    Ich finde Euer Forum wirklich sehr informativ und auch grafisch schön aufgemacht.


    Was ich allerdings vermisse (und aus anderen Foren kenne) ist eine Liste mit den Threads, in welchen ich schon geposted habe.


    Habe ich einfach nicht richtig gesucht, oder gibt es so eine Liste bei Euch gar nicht?


    Ansonsten und sowieso: Weiter so! :)


    Grüße
    Alex

    Quote

    Original von Stanko
    ..
    2. Der Kunde steht unter Zwang, PF2 als Klassifierung zu akzeptieren.


    Beides ist nicht der Fall und deswegen kann ich mich denen nicht anschliessen. Wie gesagt habe ich ja bereits einen Vorschlag gemacht, wie man das Problem lösen kann, in dem TFTs einer Produktlinie mit Pixelfehler eine eigene Preisklasse bekommen und TFTs derselben Produktlinie ohne Pixelfehler in zwei Gewährleistungsstufen mit höheren Preisen verkauft werden.


    Das heisst dann für den Händler: Das Risiko des Rücklaufs ist minimiert (kein Kunde schickt TFTs wg. Pixelfehlern zurück) und der Kunde kann explizit die Entscheidung treffen, ob er ein billiges mit Fehlern oder ein teureres mit Gewährleistung bei Fehlern kauft. Feddisch.


    Der Kunde steht aber auch nicht im geringsten unter Zwang sich kein PF1-Gerät zu kaufen, wenn er weiß, daß PF2 nichts für ihn ist.


    Die (für mich) normale Reaktion wäre dann, sich PF1 zu kaufen - was übrigens auch den von Dir gewünschten Effekt hätte: Wenn die PF2 Geräte nicht mehr abgesetzt würden gäbe es bald (relativ) nur noch PF1 Geräte.


    Deinen Vorschlag find ich ja auch gut, nur solange die ´alten´ Fehlerklassen bestehen kann man sich nicht darauf berufen, daß die neuen Klassen besser wären.

    Quote

    Original von Stanko
    ..das wäre nur dann gültig, wenn der Zwang für Händler existieren würde, Ware mit höherem Rücklaufrisiko per Versand zu verkaufen.


    Dieser Zwang existiert: Man kann sich als (Elektronik-) Händler, wenn man etwas verdienen will heutezutage nicht aus dem Internetgeschäft raushalten - dann würden die potentiellen Kunden woanders im Netz bestellen.

    ;)


    Ich wollte nicht sagen, daß mich die Diskussion an sich nervt - nur, daß Du einige Argumente, die hier gebracht werden scheinbar einfach ausblendest, weil - wenn Du sie beachten und mal drüber nachdenken würdest, dann würde sich hier nicht alles wiederholen.


    Nochmal kurz meine Auffassung des Ganzen:
    Das FAG ist völlig OK, der Kunde muß die Möglichkeit haben vor dem Kauf zu prüfen - aber dieses Recht bis zum Letzten auszunutzen ist schädlich für alle späteren Kunden.


    Grüße
    Alex


    Das ist auch nicht ganz richtig - denn wenn alle Kunden es so machen würden wie Du könnten alle Versandhändler ihren Laden dicht machen (weil es einfach momentan nicht möglich ist nur PF-Freie Geräte zu verkaufen) -> weniger Arbeitsplätze -> Druck auf die gesamtdeutsche Wirtschaft -> ein neues FAG -> Nachteile für den Kunden (vereinfacht ausgedrückt).


    Außerdem verstehe ich nicht, warum Du nicht auf meine Antwort auf Deine Frage von gestern eingehst: Du sagtest doch, Du würdest auch mehr für einen PF-Freien Monitor ausgeben und wolltest wissen, ob es einen 8 ms TFT mit Klasse I gibt - und ich habe Dir eine Antwort gegeben - eigentlich dachte ich, daß damit die Diskussion beendet sein müsste, weil es eine Lösung für Dein Problem gibt.
    Scheinbar willst Du nur diskutieren (oder Dich streiten) - von der Vernunftseite her verstehe ich Deine Postings inzwischen gar nicht mehr.


    Grüße
    Alex

    Bei Tomshardware schreiben die Tester, daß die Farbtreue beim L90D+ für ein TN-Display ungewöhnlich gut ist (ich weiß natürlich nicht in wie weit man deren Urteil glauben darf ?().
    Leider hatte ich meinen L90D+ bis jetzt erst einen Tag lang, kann also aus eigener Erfahrung noch nicht berichten - vom ersten Eindruck her sind die Farben aber sehr natürlich und mM nach besser als die meines Sony CRT´s.


    Gruß
    Alex

    Gute Idee - mit den ´neuen´ drei Klassen - wäre schon etwas durchschaubarer für den Kunden.


    Quote

    Original von Stanko
    Dann nennt mir bitte einen 8ms 19" TFT mit Fehlerklasse 0! Ich finde nur welche mit Fehlerklasse II!?


    Philips wird voraussichtlich nächsten Monat den 190P6 auf den Markt bringen, einen 19-Zöller mit 8ms Responsetime (Edit: Mit Null-Pixelfehler Garantie - das Wichtigste habe ich beinahe vergessen :)) - wenn ich mich nicht verlesen habe. Ich schätze mal vorsichtig, daß der ab 700,- Euro zu haben sein wird.


    Grüße
    Alex

    Hallo,


    zu ein paar Kommentaren von Stanko will ich hier auch nochmal was sagen:


    Quote

    Ich lege keinen Wert auf den günstigsten Preis. Ich kaufe auch zu einem höheren Preis ein, wenn ich z.B. Wert auf den Service eines Verkäufers lege.


    Warum dann nicht gleich einen garantiert PF-freien TFT kaufen?


    Quote

    ..gibt es viele Kunden, die ihre eigenen Interessen missachten und sich von den Herstellern so "dressieren" lassen, Geräte mit minderer Qualität zu kaufen. Dann muss man sich auch nicht wundern, wenn der Markt nicht mehr hergibt. Die Nachfrage bestimmt bekanntermaßen das Angebot.


    Ich lasse mich nicht dressieren - ich informiere mich vor dem Kauf, was ich erwarten kann und schaue mir das Gerät am liebsten in Action an.
    Auf den Versandhandel bezogen schicke ich es dann vielleich ein- oder zweimal zurück, und wenn das Gerät dann immer noch nicht meinen Ansprüchen genügt, weiß ich daß ich zu einer anderen Qualitäts-/Preisklasse greifen muß.
    Die Qualität ist außerdem auch Ansichtssache (-im wahrsten Sinne), denn wenn ich einen Fehler nur sehe, wenn ich 5cm nah an den Monitor herangehe, dann ist vielleicht mein Qualitätsanspruch nicht passend zu dem Preis, zu dem ich gekauft habe!?
    Im ´bestimmungsgemäßen Gebrauch´ ist er dadurch aber überhaupt nicht eingeschränkt.


    Frank
    Applaus auch für Dich ;)


    Grüße
    Alex

    Hallo Stanko


    Also, wenn Du den TFT nur wegen eines oder zwei Subpixelfehlern (also nur bei einem einfarbigen Bild - kein ständig weiß Leuchtender Pixel) drei oder vier mal zurückschickst halte ich das auch nicht für richtig.


    Perfektion muß halt auch bezahlt werden, wie oben schon geschrieben wären TFT´s wesentlich teurer, wenn man nur Null-Pixelfehler-Geräte verkaufen würde.


    Nur weil man weiß, daß es auch Null-Pixelfehler-Geräte für den gleichen Preis gibt auf einem solchen zu bestehen, das halte ich für ´vordrängeln´ - nach dem Motto: Jedem das seine aber mir das Meiste!


    Philips zum Beispiel bringt im nächsten Monat einen neuen TFT auf den Markt, der garantiert (von Philips) keine Pixelfehler hat (also Klasse 1) - nur wird dieser 19-Zöller mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wesentlich teurer sein als der Hyundai.
    Ich habe mal gelesen, daß der Ausschuß bei 19 Zoll Geräten ca. 40 Prozent beträgt - trotz daß z.B. laut Fehlerklasse 2 (die auch der Hyundai hat) auch Geräte mit bis zu 9 Pixelfehlern auf den Markt kommen.
    Es wird im Moment an besseren Herstellungsverfahren geforscht, aber auch das kostet Geld und momentan sind Pixelfehler nunmal Standart bei TFT´s.


    Fazit also: Wenn man weiß, daß man mit Pixelfehlern nicht leben kann, dann sollte man die Finger von TFT´s im unteren bis mittleren Preisbereich lassen und sich einen Röhrenmonitor oder einen TFT mit Fehlerklasse 1 kaufen - den perfekten Monitor zum günstigen Preis gibt es nunmal (noch) nicht.


    Grüße
    Alex

    Macht ja nix tftshop ;)


    Habe gerade in einem anderen Thread Deine Meinung zu Pixelfehlern und der Situation von Händlern gelesen und muß sagen, daß Ihr es ja wirklich nicht leicht habt.


    Ich verstehe jetzt auch besser, daß Service halt seinen Preis hat und ´Geiz ist Geil´ einfach meistens (für mich) nicht stimmt.


    Man bezahlt mit einem höheren Preis halt auch (meistens) den besseren Service eines Händlers und die heutezutage ´hippe´ Jagd nach dem besten Schnäppchen hat halt zur Folge, daß sich vom Händler nicht mehr so intensiv um einzelne Kunden gekümmert werden kann.


    Eine Zwickmühle - wenn man mit der falschen Einstellung einkaufen geht.


    Fazit für mich: Ein Händler mit einem guten Verhältnis zwischen Preis und Service ist einfach besser als der billigste Anbieter (obwohl Digitalo nichtmal der Billigste war! ;))


    Grüße
    Alex