Posts by Randy

    Hallo


    Leider ist es so, das die wenigsten Firmen den Acer liefern können. Diese Erfahrung habe ich, so wie auch andere, gemacht
    Ich denke mal, das mindestens die ersten drei Firmen, die bei Geizhals aufgelistet werden überhaupt nicht lierfern können bzw. erst nach längerer Zeit.


    Falls du das TFT relativ schnell haben möchtest, dann wende dich an .
    Da habe ich meines auch her, kostet 539€. Frag einfach telefonisch oder per Mail nach, wann die wieder welche bekommen. Im allgemeinen halten die ihre Termine auch.
    Oder kauf dir dort ein Vorführgerät, gibts schon für 519€.

    Ich habe meinen Test zum Acer hier im Board gepostet.
    Darauf hat sich ein Quaker, der auch das AL 732 besitzt und im Clan spielt, gemeldet und recht genau seine Eindrücke gepostet.
    Das ganz ist gestern geschehen.
    Schau einfach mal hier.


    Ich denke, dass du dort auf jeden Fall zum Thema Quake eine recht präziese Antwort findest.


    Persönlich spiele ich EgoShooter nicht wirklich oft, bin aber der Meinung, dass es ohne Probleme möglich ist (ich habe Quake getestet, für andere hatte ich noch keine Zeit).


    Zum Thema Sony und Eizo kann ich dir leider nichts sagen.


    Das einzigste was du machen könntest um ganz sicher zu gehen, ist dir die Dinger online zu bestellen und zu testen. Oder, falls Bekannte von dir oder Geschäfte in deiner Nähe ein solches TFT haben, dort zu testen. Ich vermute, dass du das schon gemacht hättest, wenn du die Möglichkeit hättest.


    Im allgemeinen kann ein Test auch sehr positiv sein und das TFT erfüllt deine Anforderungen trotzdem nicht. Ist halt immer die Frage, wie ein solcher Test erstellt wird (was für Spiele getestet werden, ...).
    Steht ja selten 100% präziese dabei.

    Hallo


    Der Acer hat nur die silberne Front aus Alu, die Rückseite ist aus Plastik (oder etwas ähnlichem) würde ich sagen.


    Allerdings wirkt das Alu vorne nicht unbedingt wie Alu. Aber ich glaube nicht, das Plastik sich so kalt wie Alu anfühlen kann.

    Wavelab habe ich jetzt auch mal gestetet.
    Beim abspielen einer Audiodatei hat der Audiobereich leicht geflackert.
    Ich persönlich habe es als nicht so nervig und schlimm empfunden, wie Xardos es beschreibt.
    Allerdings bin ich wohl für so etwas auch nicht so anfällig.


    Zu Quake und anderen 3D Shootern muß ich noch sagen, dass mir an einem CRT noch kurzen Zeit unangenehm zumute war und ich das spielen beenden mußte. Seit ich diese Spiele an meinem Notebook, bzw. jetzt am Acer gespielt habe, habe ich dieses Problem nicht mehr.


    Ich würde Xardos auf jeden Fall damit recht geben, das man sich das TFT vorher anschauen und testen sollte, oder online bestellen damit es im Falle des Falles per FAG zurück kann.
    Sehr wahrscheinlich wird das hier beschiebene Problem nicht jeden so wenig wie mich stören. Das kann man an dem Xardos Eindruck gut erkennen.


    Es ist auf jeden Fall gut, dass Xardos auf dieses Problem hingewiesen hat. :)

    Ob ich das jetzt gut erklären kann, weiß ich nicht.


    Ein Pixelfehler ist, wenn ein Pixel immer entweder an oder aus ist.
    Ein Subpixelfehler hast du, wenn eine bestimmte Farbe (rot, grün oder blau) immer leuchtet oder bei der Farbe immer schwarz bleibt.


    Schau mal hier nach, da wird es wohl deutlicher. Der Prad das im Lexikon mal etwas eingehender erklärt.


    Dem entsprechend ist ein Subpixel dann eine Unterfarbe (Unterzustand) des Pixels.
    Ist glaube ich keine so gute Erklärung geworden.

    Ich wollte damit nicht sagen, das Schlieren an sich vom Empfinden abhängen.
    Aber nicht jeder empfindet das Schlieren gleich stark.
    Manche stört das halt einfach mehr als andere.


    Ich persönlich sehe, wenn ich an meinem Notebook Quake3 oder andere Spiele spiele, keine Schlieren.
    Obwohl das Display laut dem Test von Phantom1 bei allen 3 Tests 50ms hat.
    Auch bei Filmen konnte ich noch keine entdecken.
    (Dell Latitude C500 mit 14" TFT)


    Wie schon einmal jemand schrieb, das empfinden ist halt subjektiv.


    Werde gleich mal Quake3 testen.

    Ich für meinen Teil empfinde beim Scollen auf Internetseiten oder im Explorer überhaupt keine Schlieren. Deswegen wundert mich das ganze ja so.
    Aber wie ich ich schon ein paar Mal hier im Board gelesen habe, ist das empfinden von Schlieren ja nicht bei jedem gleich stark.
    Ich werde das ganze auf jeden Fall mal testen. Lade deswegen grad die Wavelab Demo runter.

    Danke für deine Antwort.


    Ich werde das Steinberg Proggi dann mal testen. Mal schauen, ob ich den Effekt auch beobachten kann.
    Hast du wegen dieses Effektes mal bei Acer nachgefragt?
    Rein logisch betrachet sollte das doch nicht so schlimm werden, wenn es doch bei weitaus schnelleren Bewegungen in Spielen nicht zu solch stark sichtbaren Problemen kommt.
    Mich würde auf jeden Fall mal interessieren, ob jemand eine Erklärung dafür weiß.

    Hallo Xardos


    Erstmal Herzlich willkommen hier.


    Was für Musikbearbeitung machst du?
    Machst du das ganze professionell?
    Bei welchen Programmen, außer Wavelab (war das nicht von Creative) tritt das Problem noch auf?
    Ich würde das dann bei mir auch mal testen.


    Ich habe persönlich nur mit CoolEdit gearbeitet und konnte das Problem bisher noch nicht feststellen. Etwas ruckeln tut es bei mir auch, aber nur minimal. Ich glaube, dass das aber beim CRT auch schon so gewesen ist.
    Stroboskopartige, überwaschene und überzeichnende Schrift hatte ich bisher noch nie.


    Wird das ganze bei eingeschalteter vertikaler Syncronisierung der Grafikkrate besser oder ändert sich dadurch nichts?

    Hallo


    Das ich mir einen TFT kaufen würde stand schon seit ca. 1 Jahr für mich fest. Aber das richtige für mich war noch nicht auf dem Markt. Als ich das erstemal vom Acer AL 732 las, gefiel es mit gleich. Nach dem ich hier auch nichts negatives drüber gelesen hatte, bestellt ich es.
    Zuerst bestellte ich bei computer-universe, aber nach drei Wochen hatte ich aber keine Lust mehr zu warten und habe deswegen bei lcd-versand bestellt.
    Ich habe den Monitor am 18.02.2003 bei lcd-versand.de bestellt und am 20.02.2003 erhalten. Schneller geht es wirklich nicht. : )


    So, nun aber erst einmal die Daten vom Monitor:
    Größe : 17“ TFT
    Auflösung : 1280x1024
    Helligkeit : 260 cd/m²
    Kontrast : 450:1
    Reaktionszeit: 16ms
    Blickwinkel : 160°/160°
    Eingang : VGA: DVI-D, 15pol Sub-D
    AV: Composit, S-VHS
    Audio : 2 Eingänge (1x für VGA und 1x für AV)
    Drehfuß : 0° -15 ° neigbar
    Kabel : 2 x Audio Kabel
    1 x VGA-Analog (15Pol)
    1 x DVI-D
    1 x Composit
    1 x S-VHS


    Das ganz kam im Orginalkarton verpackt mit UPS bei mir an. Die Verpackung ist meiner Meinung nach vollkommen ausreichend.
    Das DVI Kabel lag meinem TFT noch nicht bei, wurde mir aber nach einem Anruf umgehend zugesendet (Montag gings raus, Dienstags war es bei mir). könnte ihr hier nachlesen



    Rein optisch finde ich das Design des Monitors sehr gelungen (was natürlich Geschmackssache ist). Besonders die Alu-Front sieht edel aus.


    Jetzt habe ich endlich wieder Platz auf meinem Schreibtisch.


    Nachdem ich den Monitor angeschlossen hatte, begutachtete ich das Bild.
    Es war besser als das, welches ich von meinem CRT (Samsung Samtron 96B) kannte. So wie es auch bei einem TFT sein sollte.


    Der Blickwinkel ist vollkommen ausreichend. Man kann von der Seite immer noch alles gut lesen, genauso wie von oben oder unten. Allerdings ist das weis nicht mehr ganz weis. Ich denke mal dass die Blickwinkel von 160° stimmen.


    Die Ausleuchtung ist gleichmäßig. Auch finde ich die Helligkeit und Kontrast mehr als ausreichend.


    Nach dem ich Helligkeit und vor allem den Kontrast runtergedreht hatte führt ich den Schlierentest von Phantom1 aus. Das Ergebnis habe ich im Forum gepostet.
    Wert 1: 10 (17ms)
    Wert 2: 15 (25ms)
    Wert 3: 10 (17ms)


    Mittlerweile gibt es auch einen Treiber von Acer, dem auch ein Farbprofil beiliegt.


    Beim Anschluss an Analog muss nach dem Wechsel zwischen den Auflösungen ab und zu noch mal Autosync ausgeführt werden.
    Die AutoSync Funktion funktionierte immer problemlos. Nach dem ausführen ist das Bild wieder gestochen scharf.
    Das ist auch schon der einzige Unterschied zwischen Analog und Digital.


    Der Monitor steht sehr stabil auf meinem Schreibtisch.
    Er wirkt sehr stabil (mechanisch) und auch die Verarbeitung wirkt gut. Das einzige was etwas besser sein könnte ist, dass beim heben und kippen des Bildschirms immer etwas Spiel vorhanden ist (ca. 1cm).


    Auch die AV Eingänge sind für mich ausreichend. Das Bild ist zwar nicht so gut, wie man es vom TV kennt aber alles in allem gut. (getestet mit einem DVD Player)


    Beim DVD schauen (egal ob über AV oder PC) konnte ich keine Probleme feststellen.


    Die Lautsprecher sind natürlich nicht mit guten Boxen zu vergleichen, aber für ihre Größe ganz ordentlich.



    Um in der Praxis auf Schlieren zu testen, habe ich unter Windows sehr schnell gescrollt und konnte keine Schlieren feststellen.


    Folgende Spiele habe ich bisher testen können:
    Need for Speed Hot Persuit 2: keine Schlieren
    Sim City 4 : keine Schlieren (beim Scrollen)
    Rogue Spear - Black Thorn : keine Schlieren
    Quake 3 Arena : keine Schlieren (absolut spielbar für mich, bin allerdings nur Gelegeheits Quaker)


    Wenn ich in ca. 2 Wochen mehr Zeit habe (dann sind die Prüfungen vorbei), werde ich noch weitere Spiele testen.



    Ich bin rundum zufrieden mit dem Monitor und kann jedem mit gutem Gewissen empfehlen ihn zu kaufen.


    Ich hoffe nicht wichtiges vergessen zu haben. Falls noch Fragen sein sollten, dann werde ich versuchen sie zu beantworten.


    Nachtrag:
    Was ich ganz vergessen habe zu schreiben.
    Mein TFT hat einen roten Subpixelfehler, den man eigentlich nur findet, wenn man weiß wo er ist.
    Stören tut er auf jeden Fall nicht.


    Nachtrag (16.07.2003):
    ===============
    Nachdem ich meinen Acer jetzt seit ca. 3 1/2 Monaten habe, dacht ich mir, dass ich mal meinen Eindruck nach dieser längeren Zeitspanne schreiben sollte.


    Also, nach wie vor bin ich sehr zufrieden.
    Das liegt wohl vorallem auch daran, weil ich nie mit den leider so typischen Fehler, die ja viele hier geschildert haben, zu kämpfen hatte. Ich hoffe, dass das auch weiterhin so bleiben wird.


    Zu Thema Spielen kann ich nur sagen, dass ich bisher bei keinem Spiel irgendwelche Schlieren wahrnehmen konnte.


    Was mir nach einiger Zeit aufgefallen ist, ist das der Blickwinkel schon etwas abnimmt, wenn von etwas weiter rechts oder links auf das Display schaut. Das ist nicht aber nicht so störend (zumindest für mich nicht) und liegt ja auch am verwendeten TN-Panel, wovon ich (Dank diesem Board) ja vor dem Kauf schon wußte.


    Generell würde ich mir das TFT wieder kaufen, da aber die Preise für die 18" mittlerweile sehr stark gesunken sind, würde ich von der Preis/Leistung her, jetzt eher einen NEC 1860NX kaufen.


    Wenn ich mir einen neuen Monitor kaufen müßte, würde es auf jeden Fall wieder ein TFT, da ich das erbeiten als viel angenehmer empfinde als an einen CRT. Schade das ich auf der Arbeit keinen TFT habe. ;(

    Hallo


    Du kannst den Monitor auf jeden Fall mal testen und ansonsten wieder zurückschicken (FAG).
    Ich würde aber an deiner Stelle lieber etwas mehr ausgeben, als das du dich hinterher ärgerst, das der Monitor doch nicht deinen Erwartungen entspricht. (Den Fehler habe ich mal bei einem Plattenspieler gemacht. Das Geld was ich dachte zu sparen, fehlte mit dann als ich mit einen wirklich guten gekauft habe.)


    Ich würde vermuten, das du 3D Shooter spielst, wo eine schnelle Responsetime auf jeden Fall wichtig ist (denke mal deswegen die GF4600).
    Zu den Belineas kann ich dir nichts sagen, aber der Acer ist auf jeden Fall gut.
    Habe den an einer GF4400 über DVI laufen und bis jetzt noch keine Schlieren entdecken können.
    Ach beim DVD schauen hatte ich noch keine Probleme.
    Der Blickwinkel ist mit 160° (h und v) auch recht gut.
    Und preislich finde ich den absolut OK. (539€ bei lcd-versand.de, die können auch relativ schnell liefern, einfach mal nachfragen)


    Den Testbericht schreibe ich grad.

    Hallo


    Wenn ich mich recht erinnere, dann hast du dir diesen NEC gekauft (von dem du die Daten gesucht hattest) und analog angeschlossen.
    Falls ich mich irren sollte, bitte sagen.


    Hast du evtl. noch eine 2. Grafikkarte zum testen rumliegen oder einen 2 PC?
    Für mich wäre es am naheliegensten, das der Fehler bei der Graka liegt.

    Hier gibts ein Datenblatt
    LCD1711M%20prelim.pdf


    und hier kann man ein Bild sehen


    Laut dieser Seite
    soll im PC Magazin 2/2003 S:52-61 ein Test stehen.


    Vielleicht hilft dir das ja etwas.