Posts by Dune

    @ arntus:


    Im Grunde war es Zufall, und ich habe den Monitor nicht aufgemacht. Sowas mache ich nur mit Geräten deren Garantie abgelaufen ist. ^^
    Irgenwie muss ja Licht seinen Weg gefunden haben... Als ich direkt am oberen Rahmengehäuse drückte wo der Lichthof darunter sichtbar war, wurde dieser noch intensiver. Als ich hingegen das Gehäuse beidseitig neben dem Lichthof andrückte war das Problem beim Loslassen erledigt. Bis jetzt ist es auch nicht wieder aufgetreten.

    Wie ist den die Ausleuchtung? Hat No° 6 oben am rand, eher rechts, den backlight bleed?

    Ja, es ist ein kleiner Lichthof zu sehen. Dessen Kegel ca 12cm vom rechten Rand aus strahlt und ca 5cm breit ist. Anfangs hat es mich etwas gestört, doch ich hab mal dezent mit Samthandschuhen den Gehäuserahmen zusammengedrückt mit der Hoffnung, dass der Spalt ein wenig abnimmt... hat geholfen. Jetzt ist der Lichthof immer noch dezent wahrzunehmen, doch nur bei einem völlig dunklen Hintergrund und wenn ich mich besessen darauf konzentriere. Also bei DOOM3, UT3, F.E.A.R. oder Alone in The Dark ist es mir nichts aufgefallen.
    Je nach Blickwinkel ist die ein oder andere Ecke heller (glänzt)... aber man arbeitet ja auch den ganzen Tag mit schwarzem Hintergrund... ^^


    Das Surren ist einen Tick lauter geworden! Doch bisher nicht störend. Bin der einzige von drei Usern, der das bisher überhaupt hört.


    Ich bleib dabei: Super Monitor! :thumbup:


    edit: Lichthof ist weg! :P

    Neuer Monitor #6 ist da! :-)
    arntus : Dieser wurde mir schon Dienstag geliefert, doch ich hatte bisher keine Zeit ihn anzuschließen und zu testen.


    Es handelt sich um ein Feb 2009 Fabrikat REV. A00.
    Nun dann will ich mal und schreibe hier nun parallel zum Anschließen den Bericht:


    1.) Beim Auspacken ist mir nur aufgefallen, dass der Moni wohl "fluxx ins Körbchen" musste, da die Schutzverpackung um den Moni nicht akkurat übergestülpt wurde... ^^ ja ja... jetzt such ich's wirklich ;) => Alles I.O.


    2.) Während des Aufstellens des Bildschirms fällt mir doch glatt ein 2mm langer Lackschaden an der linken, oberen Seite des Rahmens auf. Wenn man vor dem Bildschirm sitzt sieht man's nicht... ;) => I.O. kann man selbst reparieren... stört mich aber auch nicht.


    3.) Der Monitor ist angeschlossen und erstrahlt. Auf den ersten Blick alles einwandfrei.


    4.) Das Menü verrät eine Laufzeit von knapp über 3h.


    5.) Fenster zu, Türen zu, Lüfter runtergeregelt... jetzt geht's an die Geräusche: Es ist ein minimales Surren zu hören... das ist aber wirklich zu vernachlässigen, denn ich konzentriere mich gerade darauf es zu hören. Die Brise am geöffneten Fenster ist lauter... und während der ersten Minuten im Betrieb habe ich nichts vernommen. Auch die Helligkeitseinstellungen haben keinen nennenswerten Einfluss. => Im Normalbetrieb ist kein Surren zu hören. Von daher => I.O.


    6.) Pixelfehlerkontrolle: Kein einziger Pixelfehler! :) => I.O.


    7.) Nun geht's zum "Weiß" bzw. "Gelbstich": Rechts wirkt Weiß einen Tick schmutziger als links! Bzw. links hat es subjektiv den Anschein als sei das weiß kühler, blauer und links sei das weiß einen hauch rötlicher, gelber und eben auch einen tick dunkler. Dies fällt aber nur bei einer völlig weißen Fläche auf. Eine rote, blaue oder grüne Fläche wirken nach rechts hin einfach nur einen Tick dunkler.
    Zentriert man seine Nase mehr rechts ^^, dann verschwindet der Eindruck vom rötlichen, dreckigen Anschein auf der rechten Seite. Die Linke bleibt im Vergleich zur Rechten dennoch minimal kühler.
    Meine Freundin sieht es auch seitdem ich es ihr gezeigt hab, dennoch schaut Sie mich skeptischer an :D . Soll heißen => das Bild ist wirklich OK!


    Später werde ich mir noch das ein oder andere Spiel gönnen und mich auf die Ausleuchtung kümmern.


    Zusammengefasst: :thumbsup:


    Ich hab wohl endlich einen super Monitor erwischt! :rolleyes:


    Schulnote: 2
    Wenn man das Preis-/Leistungsverhältnis betrachtet dann ist die Schulnote 1-

    Der Monitor wird nun "komplett neu" geliefert.


    Dabei war ich der Meinung, dass die Monitore zuvor auch alle "neu" gewesen sind... so wurde es zumindest immer am Telefon behauptet. Auch der Lieferant meinte, dass sie "neu" seien.
    Anders bei dem letzten Telefonat mit dem Kundenservice, da wurde - auf meine Frage hin - behauptet es handelte sich zuvor um "Austauschgeräte". 8|
    Die Lieferung soll diesmal auch länger auf sich warten lassen.


    ?( muss ich das verstehen? Bei Pixelfehler "neue Lieferung" und bei anderen Fehlern ein "Austauschgerät"?


    Ich bete, dass ich diesmal einen einwandfreien Monitor bekomme, denn im Grunde ist der 2209wa super!

    Der Hotliner war ganz betrübt und hat sich vielmals entschuldigt, so oft getauscht in so kurzer Zeit hätte er noch nie erlebt. Auf meine Frage, ob ich die ganze Zeit nur Rückläufer bekomme (was zumindest beim Letzten offensichtlich war) verneinte er vehement. So was gäbs bei Dell nicht :whistling: ...

    So ähnlich war es bei mir... aber mal ehrlich... wer würde das schon wirklich zugeben... außerdem fällt es sicher unter's Betriebsgeheimnis.



    Nun aber zu meiner Fortsetzung:
    Monitor #5: insgesamt sehr gut! sogar ein tick besser als der Erste, den ich behalten habe. Leider habe ich beim 5. einen Pixelfehler => mal schaun was der Kundendienst dazu sagt.

    ...Fortsetzung folgt!

    Ich fasse meine Erfahrungen kurz zusammen:


    Monitor #1: Schönes Bild und nur einen ganz schmalen etwas dunkler wirkenden Rand auf der rechten Seite => insgesamt gut! :thumbsup:



    Da ich für den Preis mehr als zufrieden war, habe ich einen weiteren bestellt. Hier stellten sich jedoch wirkliche Probleme dar!


    Monitor #2: leicht dunkler Rand auf der rechten Seite UND Menütasten hatten keinen Druckpunkt mehr, waren also nicht verwendbar => Monitor zurück! :S
    Monitor #3: gelber Schimmer auf der rechten Hälfte. So ein lautes fiepen habe ich noch NIE bei einem TFT zu Ohren bekommen. Arbeiten am PC war unmöglich! => Monitor zurück! ;(
    Monitor #4: gelber schimmer auf der rechten Hälfte. Vom oberen Rand aus ca. 9cm nach unten ist ein 3cm dunklerer Balken, der sich waagerecht über das gesamte Bild zieht! => Monitor zurück! :cursing:

    ...Fortsetzung folgt!

    Um auch mal Benutzerinformationen NACH den Garantieansprüchen loszuwerden.


    Monitor im Januar 2006 gekauft.
    Monitor im März 2009 defekt!


    Backlight ist hinüber... schätze ich, denn es kam bei Neustart des PCs kein Bild mehr. Nur noch ein minimales durchschimmern, also rein tief dunkelgraue Kontraste (gut an Windows-Fenstern zu erkennen).


    Ähnliche Probleme, die ich im Internet fand waren häufig kurz nach der Garantielaufzeit. Kann ein Zufall sein...


    Andere Monitore funzen ohne Probleme am PC (egal welcher Port).


    Hab auch mein Glück versucht, indem ich den 940B länger als Clone laufen ließ (7h). "Manchmal hat man wohl glück und Transitoren springen nach einigen Minuten wieder an," hieß es in einem anderen Forum, welches ich fand als ich in Google nach der Ursache forschte.


    Nun ist er also im Bildschirmhimmel.


    Der Nachfolger wird wohl ein Dell UltraSharp 2209WA oder HP LP2275w.

    Bei Alternate.de und Alternate.at ist der Toshiba Regza 40ZF575D gelistet. Außerdem soll es zunächst bei der Serie noch eine 46" Version geben (Regza 46ZF575D).


    Also bei dem Preis von 1500.-€ ist der so gut wie gekauft! Vorraussetzung: Die Abmessungen in der Breite haben sie im Vergleich zum alten 40ZF335D nicht geändert... ^^


    Die Neuerungen zur alten Serie im Überblick:


    - Audyssey Dynamic EQ (Raumklang)
    - Lichtsensor für die automatische Helligkeitsregelung
    - Resolution+
    - PIXEL PROcessing VI
    - Tiefe: 8cm statt 13cm

    Ein 40ZF355D?


    Das wäre hervorragend!
    Ich habe auch das Problem, dass ein 42"er zu groß ist. Ganz nebenbei sagen mir die dickeren Rahmen auch nicht zu.


    Wenn ein Toshi 40"er mit dem schmalen Rahmen und 100Hz herrauskommen würde... ich mach Luftsprünge! :D


    Auf meine Anfrage an Toshiba, ob es bald einen 40" mit 100Hz geben würde, kam am 23.11. folgende Information:


    "Momentan steht noch nicht fest, ob es ein 40 Zoll Modell mit 100 Hz in nächster Zeit geben wird."

    Wir haben aber alle den selben Test gelesen, oder? ;)
    Wie sagt man so schön: "Wer Lesen kann ist klar im Vorteil."
    Im Test steht geschrieben:
    SEITE I -> Standardauflösung: 1.680 x 1.050
    SEITE VIII -> [...] nativer Auflösung von 1.680 x 1.050 [...]


    *Prost* :D

    nativ: lateinisch -> nativus = angeboren
    mit anderen Worten = standard


    edit:


    Der Brockhaus schreibt:
    nativ [ aus lateinisch nativus >angeboren< ], natürlich, unverändert, im natürlichen Zustand befindlich.

    Ich habe meinen 930BF gerade weggegeben. Er hat mir (kurze, aber) treue Dienste bei diversen Spielen (hauptsächlich Shooter und RTS) geleistet. Für nichts anderes habe ich ihn verwendet. Keinerlei Pixelfehler (Bestllung mit Pixelfehlertest). Ausleuchtung war ok. Das Preis- Leistungsverhältnis ist gut.
    Vielleicht hatte ich mit meinem Gerät aber auch nur ein gutes erwischt - siehe Berichte über 930BF, da häufen sich auch viele negative Stimmen!


    Aber ich würde dir raten einen Gang zum nächsten Fachhändler zu tätigen, der diesen und noch ein, zwei weitere aus deiner Liste führt, dann kannst du dir einen direkten Eindruck machen.


    Welche ich noch in Betracht ziehen würde sind:
    Hyundai Q90U
    Viewsonic Vx924

    @ fred:
    danke für das Bild! besonders gut sieht man die Unterschiede am Schatten direkt an der Dachschräge. Auch die Intensität der "Bodenbräune" nimmt nach Außen hin ab und der Baum erst... ach, es ist allgemein ein Unterschied sichtbar, wie ich finde sogar deutlich! Links mehr als rechts... also sollte die Aufnahme nicht übermäßig täuschen, dann ist der Kontrastunterschied nicht unerheblich.


    Ich gehe recht der Annahme, dass der Unterschied beim s2410w noch stärker ausfällt, (da breiter)?


    Also meiner Meinung nach sollte man diesen Aspekt auf jeden Fall in künftige Tests und Bewertungen einfließen lassen! (edit: @ Geist: klasse, dass du beim s2410w darauf bereits eingehen wirst!)

    Sag mal CRTtransfer, wofür denkst du gibt es wohl das Augenzwinkern-Smily?? Doch ich bin ja offen für Kritik und nehme diese gerne an. Es ist gut, wenn es mehrere Ansichten gibt! Und mal ehrlich, im Grunde habe ich dir doch auch recht gegeben, nur empfand ich es als etwas übertrieben. Man muss nicht immer alles glauben und sein Leben danach ausrichten, was man von sogenannten Studien auf dem Silbertablett serviert bekommt. Wenn man in allen Lebenslagen nach Studien gehen würde, so wäre das Leben arg grausig. Und was macht man erst in dem Falle, wenn sich mehrere "Studien" widersprechen???... Wem glaubt man dann?... Hast du noch keine Studie gelesen, wo du dir gedacht hast - mensch, haben die einen Sockenschuss?
    Prüfsiegel sind eine sehr gute Sache! Wenn man danach gehen möchte - hervorragend. Ich tu es in gewissen Situationen auch!
    Doch wenn Mr. X, dem ein TFT in schwarz -rein obtisch- mehr zusagt als das graue Pendant mit Siegel... greift Mr. X zum schwarzen Gerät, weil es ihm eher zusagt. Vielleicht passt es einfach besser zum Interieur...
    Mr. Y brauch aber dringend ein TFT für sein Arbeitszimmer. Hier wird Mr. Y wohl überlegt zum grauen Pendant greifen... [etc.]


    Im CAD-Bereich arbeite ich nicht. Das ist auch überhaupt nicht notwendig um zu wissen wie Farb und Kontratsverläufe in Zusammenhang stehen. Es gibt noch andere Bereiche, in denen solche Zusammenhänge von hoher Bedeutung sind. Man kann sich also schnell in einem Menschen täuschen, wenn man ihn sofort in eine Schublade steckt ohne genaueres zu wissen.


    Ich denke wir belassen es dabei, dass wir beide mit unseren Aussagen teils recht sowie unrecht haben. Hier ist nach Meinungen gefragt und die können eben differieren. Wie so oft ist vieles einfach eine Frage des Standpunktes.

    Studien??? Spätfolgen? Wow bedohlich!! :D Das muss die Bild umbedingt mal auf die Titelseite packen:
    1.) "Studien zur TFT-Schwarzrahmen-Somolenz belegen: TFTs mit schwazer Rahmen - mehr und mehr Menschen kippen von den Stühlen!!"
    2.) "Dell reagiert sofort: Rückrufaktion aller dunkel umrandeten Bildschirme"
    ;)


    Am besten macht man sich selbst ein Bild. Probieren geht über Studieren.
    In einer Sache stimme ich überein. Das Arbeiten in Word, Excel etc. ist mit hellen Rahmen angenehmer! Sollten also sehr, sehr viele Office-Aufgaben erledigt werden, ist solch ein Rahmen sinnvoller.


    Aber wie geschrieben - selbst gemachte Erfahrungen gepaart mit dem eigenen Geschmack sind die besten Entscheidungshilfen.