Posts by jaygroove


    genau meine meinung ;-)

    Quote

    Original von al'be:do
    ...
    Die violetten Balken wirst Du einfach los. In den Einstellungen mußt Du nur "Beschleunigte Hardwarewiedergabe" deaktivieren.


    al'be:do


    hmm, hätte gedacht, dass ich es schon mit beiden settings probiert habe und trotzdem der balken violett war. na mal schauen, vielleicht irre ich mich auch. werd ich gleich mal austesten, wenn ich zuhause bin.


    danke auf jedenfall schonmal für den tipp!


    lg martin

    Hallo liebe PRADler!


    hab vor kurzem meinen EIZO 2110W bekommen und hab da jetzt noch ne frage zu dem beiliegenden DVI-I auf VGA Kabel:


    Wenn ich auf den VGA Anschluss dieses Kabels einen DVI/VGA Adapter raufstecke und an einem DVI Ausgang am Rechner anschließe, verliert da das Signal an Qualität oder kann man damit ganz normal ein DVI-I auf DVI-I Kabel quasi "simulieren" ?


    geht nur darum, dass ich mir, wenn nicht notwendig, kein weiteres kabel kaufen möchte... was sagt ihr dazu?


    lg martin

    auch ich bin seit kurzem stolzer besizter des S2110W. das mit der ausleuchtung im linken bereich ist etwas ärgerlich, aber wenn man es weiss kann man sich ja bei heikler bildbearbeitung das bild so richten, dass es nicht in diesen bereich ragt. ansonsten ists ja eigentlich egal.


    da gibts aber noch eine frage die ich zu dem gerät habe:
    in windvd 7 hab ich das problem, dass die balken an den rändern nicht schwarz sondern dunkelviolett sind. gibts da ne möglichkeit, das zu korrigieren oder muss ich auf ne andere dvd-software umsteigen? in den restlichen playern ist mir dieses phänomen bis jetzt noch nicht aufgefallen...


    lg, martin


    zum ersten: ja, ich bin grafiker - wenngleich ich jetzt auch keine probleme mit kunden kriegen würde, wenn die farbe nicht hundertprozentig stimmt - zum glück ;-) bezüglich kalibireren: ist mir soweit klar, hab momentan noch keinen colorimeter, steht aber ganz weit oben auf meiner wunschliste.


    für mich war es wichtig, ein display zu nehmen, welches schon von haus aus gute farben liefert. dass das auch der 24" von eizo tut, da zweifle ich gar nicht daran. nachdem allerdings mein geldbeutel doch nicht so groß ist und der 21" nochdazu ein bischen besser ist, was die farbtreue anbelangt, bin ich froh, jenigen gekauft zu haben.


    sitz grad zum ersten mal davor und bin echt begeistert, wie groß der unterschied zu meinem alten 19" crt ist.


    zitat "ansonsten könnte man ja auch einen dell nehmen" >> ich meinte damit den 2005FPW, weil der ja ein s-ips panel und weit bessere farbtreue wie der 24" dell mit sich bringt... dass die eizos sicher die nase vorn haben, da bin ich mir auch ziemlich sicher. umsonst hab ich mir nicht einen eizo gekauft, wenn ich fürs 20" dell 400€ sparen hätte können...


    kann nur sagen, dass das geld allemal gut angelegt ist. imho hat nichtmal das 30" apple cinema hd display ein besseres bild. das weiss und schwarz der eizos ist einfach genial. hab noch nie einen monitor mit besseren kontrasten gesehen.


    werd bei zeiten vielleicht auch mal einen kleinen testbericht zu meinem 21" schreiben. immerhin bin ich euch prad'lern zu viel dank verpflichtet. würde sonst jetzt einen 24" dell da stehen haben und irgendwann draufkommen, dass es für einen grafiker nicht gerade das gelbe vom ei ist.

    ich schätze mal, dass es wirklich auch an der serienstreeung liegt, dass der 24" nich so gut abschneidet. was auch immer, bin jetzt doch sehr froh, den 21" bestellt zu haben. schließlich ist mir die farbtreue doch ein sehr großes anliegen, wenn ich schon soviel geld ausgebe. ansonsten könnte man ja auch einen dell nehmen, der weit günstiger zu bekommen ist.


    freu mich schon mal auf meinen 21" eizo, sollte heute oder morgen bei mir eintreffen :-)

    möchte mich nochmal für eure kaufberatung bedanken!
    meine wahl steht fest und ich werd mir in den nächsten
    wochen den eizo s2410w kaufen. tut zwar finanziell
    ganz schön weh aber auf der anderen seite kaufe ich
    garantiert keine katze im sack :-)


    freu mich schon recht, wenn ich das teil auf meinem
    schreibtisch aufstelle!


    wünsch noch einen schönen abend!

    schwenkarm: tolle sache! wenngleich auch bei deinem angehängten bild nichts erkennbar ist wegen zu schlechter qualität. entscheidend ist eh nur, dass normale höhenverstellbarkeit gegeben ist - und das ist sie ja zum glück :-)


    qualität von flach tvs > gut, da stimme ich dir überein. finde auch, dass sämliche tvs dieser gattung nicht wirklich toll in sachen preis/leistung und anzeigequalität sind.


    doch: da ich so gut wie überhaupt nicht fernsehe und normalerweise nur dvds ansehe - und - meines erachtens nach computer-monitore hierfür gar nicht mal so schlecht geeignet sind, wird bei mir auch kein fernseher ins haus kommen.


    auf nem großen tft lässt sichs doch wunderbar dvd schauen, find ich zumindest...


    entscheidend ist für mich nur, ob es grundsätzlich auch möglich ist, satelitten oder kabelsignale über den pc auszugeben.


    und: ist der eizo hdtv fähig? womit hängt das eigentlich zusammen? mit der auflösung?

    Quote


    Zum Arcswing-Standfuss: Ich habe ihn am S2410W-Tesgerät ausprobierren können. Du kannst den Monitor bis auf die Tischplatte runterziehen und gleichzeitig lotrecht einstellen, da hast Du alle Freiheiten.


    sorry für die blöde frage: bedeutet lotrecht im rechten winkel zur tischplatte?


    wenn ja, heisst dass, das der eizo ganz normal höhenverstellbar ist und parallel dazu auch noch die neigung unterstützt...


    dann ists ja eh perfekt :-)


    so und jetzt noch eine verständnisfrage, wenn ihr erlaubt. bei den dell displays war ja auch die rede von hdtv, anschluss von dvd player und allen möglichen anderen geräten.


    der eizo hat ja diesbezüglich keine weiteren anschlussmöglichkeiten. deswegen kann man aber trotzdem hdtv filme ansehen nehm ich an?


    kann man mittels tv-karte eigentlich auch satellitenfernsehen und kabelprogramme am computer betrachten? oder nur normale tv-programme... ?


    will mich nur versichern, dass die eizos auch in sachen tv replacement dienlich sind... ist mir nämlich auch wichtig, da ich noch nie nen fernseher hatte und auch in zukunft nie einen möchte. somit sollte der monitor mir hier alle möglichkeiten offen halten, sofern es geht. ist das der fall oder nicht?

    hallo faun,


    hab inzwischen etliche stunden damit verbracht, über das thema nachzudenken. das problem mit dem 24" von dell ist, dass die farbtreue ziemlich abweicht und deswegen für die druckvorstufe einfach nicht zu gebrauchen ist, wenn du möchtest, dass deine layouts am screen farbunverfälscht im druck rauskommen. die farbanzeige ohne kalibrierung ist garantiert zumindest leicht verfälscht. mit kalibrierung mittels colorimeter wirst du trotzdem nur annähernd richtige farben bekommen.


    der 20" dell widescreen ist weit farbverbindlicher wie der 24" - ich hab mich jetzt allerdings für einen widescreen tft von eizo entschieden... diese verfügen über eine 10 BIT Farbdarstellung, nicht so wie die meisten anderen tfts, die nur 8 BIT haben.


    du kannst noch mehr dazu nachlesen - in folgendem thread:
    Dell 20" od. 24" Widescreen - Farbechtheit

    danke für die ausführliche beschreibung der colorimeter technik...
    kann mir gut vorstellen, dass das wirklich sinnvoll ist. naja, werd meinem chef mal vorschlagen, dass wir zusammenzahlen für so ein teil...


    habt ihr eigentlich auch schon erfahrungen mit den colorvision spyder2 colorimeter gemacht? die sehen mich persönlich am besten an. hab aber auch keinen testbericht gelesen, drum weiss ich es nicht. in der pro variante dieses gerät (für ca. 300€) kann man mehrere monitore auf die selben einstellungen eichen, so dass in einem workflow jeder monitor gleich kalibriert ist. diese sache gefällt mir recht gut, oder haben das die anderen colorimeter auch?


    jetzt muss ich nochmal wegen dem standfuss vom eizo nachfragen: ist der auch höhenverstellbar ohne von der arcswing funktionalität gebrauch machen zu müssen?

    is mir schon klar, dass die kalibrierung wichtig ist >
    bis jetzt haben wirs bei uns in der agentur halt immer manuell gemacht, da mein brötchengeber schon 25 jahre in der werbebranche tätig ist, hat er schon halbwegs ne ahnung wie man das angeht. bis jetzt konnte ich ihn leider noch nicht für ein colorimeter erwärmen. er meint immer, dass das rausgeschmissenes geld ist...


    vielleicht irgendwelche argumente parat, mit denen ich ihn überzeugen kann? ;-)


    wie funktioniert das eigentlich mit so nem colorimeter? auf den monitor raufgehängt, der messt dann die farbdarstellung und korrigiert sie automatisch auf die richtigen werte? oder muss man da schon noch einige dinge dafür tun, dass die farben stimmen? schätze mal, dass ein icc profil erzeugt wird...


    ein paar infos wären super!


    naja, mal schaun, wanns was wird mit dem eizo - der ist ja für meinen persönlichen heimgebrauch gedacht. da sind 1400-1500 € schon ein patzen geld... auf der anderen seite > wieder halbe sachen bringts auch nicht...


    wie ist eigentlich dieser seltsame arcswing standfuss? mir kommt das irgendwie recht blöde vor, da kann man ja dann nicht mal normal die höhe des displays verstellen, ohne dass man dann einen schrägen blickwinkel hat. oder seh ich das falsch? kann diesem system rein von der überlegung her nichts abgewinnen.

    Quote

    Original von Member1
    ...das könnte man übrigens für Prad-Leser fast schon als einen Rekord werten ;)


    waren eh etliche stunden... aber freut mich, wenn ich nochdazu noch nen rekord aufgestellt habe *gg*


    ach noch was zu den eizos: sind die eigentlich hdtv fähig?


    ist es auch irgendwie möglich, einen sat-receiver am monitor / bzw. computer anzuhängen?

    Quote

    Original von Member1
    Im Zweifel nutzst du dann die Seitengerechte Darstellung, statt der vollen Bildfläche. Dadurch bleibt alles scharf, wird aber eben nicht auf der vollen Bildschirmfläche dargestellt...


    so hatte ich das auch gemeint.


    beispiel in hl2 > statt 1920x1200 würde ich 1440x900 nehmen und das dann interpolieren lassen.


    beispiel in 4:3 games > statt 1920x1200 ne standardauflösung von 1280x1024, die dann seitengerecht, sprich auf volle höhe aber nicht breite interpoliert wird.


    das heisst dann, dass das bild wenn man so skalieren lässt auch bei kleineren auflösungen voll ok ist? na dann ist ja wohl alles in butter :-)


    bezügl. unterschied 21" und 24" beim eizo > es handelt sich ja um das selbe gerät, außer dass die größe differiert. stimmt ja, oder? somit sollten die testergebnisse für den 21" auch auf den 24" zutreffen. kann man im großen und ganzen davon ausgehen?


    bin grad voll glücklich, weil ich nun nach 4 tagen hin und her überlegen endlich gefunden habe, wonach ich suche :-) eins von den zwei eizos wirds dann wohl werden... danke für eure beratung!

    nun, hab gestern auch noch etliche seiten angesehen und bin dann auch zu dem entschluss gekommen, dass die eizo widescreen displays wirklich was feines sind...


    momentan bin ich aber sogar am überlegen ob ich nicht doch sogar einfach noch ein bissal sparen soll und mir dann den 24" kaufe. ich arbeite zur zeit hauptsächlich auf einem dell inspiron 9300 mit 17" display und 1920x1200 - irgendwie will ich nämlich diese auflösung dann auch beim richtigen monitor nicht mehr missen. da ist gerade genug platz für alle paletten etc... ist eigentlich optimal.


    es gibt ja auch bald noch einen testbericht für den 24" hier bei prad, hab ich irgendwo gelesen... den kann ich sowieso noch abwarten, zumal die eizo displays eh momentan stark vergriffen sind.


    es stellt sich jetzt noch eine frage für mich...


    ich bin auch gelegentlicher spieler und möchte das display dann logischerweise auch dazu verwenden. laut den diversen tests ist es ja auch hierzu gut geeignet. da ich aber einen doch schon etwas betagten pc mit athlon xp 2800+, 1gb ram und radeon 9800 pro besitze, stellt sich jetzt die performance frage. in 1920x1200 gamen (zb half life 2) wird das teil wohl sicher nicht mehr schaffen. bin ja auch schon in nfs underground 2 mit 1280 x 1024 am limit mit 30 fps...


    darum: wie sieht es mit dem interpolationsverhalten dieser eizo displays aus. wenn ich zb in hl2 mit einer auflösung von 1440x900 spiele und das display so einstelle, dass es die auflösung seitenverhältnisgerecht skaliert, wie sieht dann das bild aus? ich weiss zb von meinem notebook, dass dann in spielen mit vielen feinen linien (zb tron 2.0) das bild dann absolut nicht mehr zu gebrauchen ist. wie ist es da bei diesen displays?


    vielleicht kann mir irgendjemand noch 2 screenshots geben, einmal in nativer auflösung und einmal mit kleinerer, aber interpolierter auflösung. wär echt ein wahnsinn...


    danke schonmal für die vielen tipps und eure hilfe! bin echt begeistert von diesem forum, hab bis jetzt noch nirgends soviele leute auf einmal angetroffen, die sich echt über solche dinge gedanken machen und ahnung von der materie haben. big up!

    hört sich ja alles sehr fein an, könnte mir durchaus vorstellen, dass das mein neuer monitor wird...


    hat schon jemand von euch versucht, ein spiel in 1440x900 zu spielen und das display auf volle bildschirmgröße interpolieren zu lassen? wie ist da die qualität? bleiben linien gleich scharf oder sind sie dann stark ausgewaschen?


    oder geht das interpolieren mit ati karten auf diesem screen gar nicht?

    danke für eure raschen antworten!


    gut, dass ich nicht einfach gekauft habe. hatte mir das schon fast gedacht, dass der 24" dell wohl nichts für mich ist...


    welche displays ab 20" wären denn da für mich geeignet, ich kann leider in den testberichten zu diversen tfts nirgendswo 10 BIT LUT lesen...


    ich hätte noch in die engere wahl gezogen:
    BenQ FP231W (23")
    ViewSonic VP231wb (23")
    EIZO S2110W (21")
    EIZO S2410W (24")


    wie siehts eigentlich bei den apple cinema displays aus? die sind ja dann auch gar nciht mal so perfekt für grafiker, oder etwa doch? mein boss hat ein 30" und das sieht von den farben schon sehr sehr gut aus. welches paneel verwendet denn das 30" von apple?


    wenn ich mir ein colorimeter besorge, welches wäre denn da zu empfehlen? soll für pc und apple funktionieren. womit muss ich da preislich rechnen? gehen diese kalibrierungsgeräte genauso für crt wie auch für tft screens?


    sorry für die vielen fragen, wäre echt froh wenn ich mich mal etwas besser mit dem thema auskenne. danke schonmal für eure unterstützung, ist für mich kein einfaches thema...