Posts by klaus_p

    Hat jemand den LG DM2350D im Einsatz?
    Wäre an Erfahrungen bezüglich 3D-Qualität, TV-C-HD Eignung interessiert.
    Möchte den LG DM2350D evt. als zusätzlichen Monitor an meinem Video-Schnitt-PC über HDMI einsetzen (zur Vollbildvorschau von u.a. 1080 50p Videos), Gerät soll aber auch gelegentlich als Full-HD TV (Kabel) genutzt werden


    Gruß
    Klaus

    Ich habe den LG M227WD seit einigen Tagen in Betrieb und kann bestätigen, dass das Gerät bei entsprechender Signalzuspielung auch die 50 Hz-Wiedergabe unterstützt, sowohl über HDMI als auch über DVI.



    Gruß
    Klaus

    Constanze ,
    in der aktuellen Ausgabe 02/2009 der Zeitschrift Computervideo ist ein Vergleichs-Test von 6 Monitoren, unter anderem von Samsung SM T240HD und LG M2394D (der ist ja weitgehend baugleich mit dem LG M237WD). Könnte evtl. für dich interessant sein. Im Gesamtfazit schneidet der LG besser als der Samsung ab.

    Hat jemand schon den LG M227WD oder den M237WD?
    Mich würde interessieren, ob das Gerät am PC auch mit 50 Hz (bei 1920x1080 Auflösung) betreibbar ist.


    Gruß
    Klaus

    Quote

    Original von Carlosc
    Ist es möglich das Display über den PC ( zb.: Grafikkarte 8800gts G92 ) im 1080i Modus mit 50hz anzusteuern und wenn ja, mit welchem Anschluss
    ( HDMI oder / und Component ) ?
    Ich meine mich erinnern zu können so etwas schon gelesen zu haben und bitte nochmals um Bestätigung oder Entkräftung.


    Stimmt ich habe vor einiger Zeit folgendes gepostet:


    Über meine Nvidia 7600GS Grafikkarte kann ich den L245 auch mit 1920x1080 und 50 Hz betrteiben, wodurch (HD-)Videos in hervorragender ruckelfreier Qualität mit voller nativer 1080i-Auflösung wiedergegeben werden können.


    Zu ergänzen ist, dass ich den DVI-Ausgang der Graka an den HDMI-Eingang des LG angeschlossen habe. (Kabel DVI auf HDMI war bei meinen LG im Lieferumfang dabei).


    Gruß
    Klaus

    Quote

    Original von smbUP
    warum wurde dieser monitor nie von prad.de getestet? kann den kein redakteur wenigstens ein kurzes resumé über dieses stück abgeben?


    Hier die Antwort von Prad (Dezember 2007) (nachzulesen unter der Rubrik "Welche Monitore sollen getestet werden" /17.11.2007:



    Wenn ich das alles so lese, muß ich mit meinem LG245WP ein echter Glückspilz sein.
    Keinerlei Brummen, egal in welcher Betriebsart, und auch keinen Pixelfehler. Gerät ist seit 1/2 Jahr täglich in Betrieb.


    Gruß
    Klaus

    Quote

    Original von mirny
    es haben doch in letzter zeit einige den monitor gekauft. könntet ihr euch den fortemanager runderladen und kucken welche revision ihr hab


    Ich hab den LG 245 WP bereits im August 2007 gekauft und lt Fortemanager ist die Revision 1.3


    Gruß
    Klaus

    Quote

    Original von Kildarez
    Möchte mir den LG 245WP holen, habe aber noch eine Frage:


    Wenn ich zB eine Playstation 3 an den HDMI Port anschliesse, wie sieht das mit der Skalierung aus?
    Wenn ich einen Blue Ray Film einlege, sind dann oben und unten die Balken automatisch? Ich kenn mich mit TFTs nicht so aus, mein Bruder meinte aber das sei wichtig da sonst das Bild verzerrt wird.


    Grundsätzlich kann man im Menü des LG245WP bei Betrieb über HDMI auswählen , ob die Darstellung im Vollbild (1920x1200) oder 1:1 erfolgen soll, d. h. wenn man z.B. eine Blue-Ray-DVD über die PS3 mit 1920x1080 abspielt, stellt man 1:1 ein und hat dann oben und unten schmale schwarze Balken. Möglicherweise schaltet der LG sogar automatisch auf 1:1 um. Da ich kein PS3 habe, kann ich das nicht testen.

    @RKUnited


    Danke für den sehr informativen Erfahrungsbericht.
    Ich selbst habe den LG245WPM mit MVA-Display (nicht den 246 mit TN) seit über 4 Monaten in Betrieb. Deine Erfahrungen kann ich grundsätzlich auch für den L245 bestätigen. Lediglich in Punkto Blickwinkel und der Farbdarstellung ist der L245 eindeutig besser.
    Wer's braucht hat beim L245 noch die Pivot-Funktion.
    Mein L245 hat keinerlei Brummgeräusche (wurde hier im Forum mehrfach als sehr negativ kritisiert) und keine Pixelfehler. Übrigens beträgt der derzeitige Preisunterunterschied zwischen L245 und L246 nur noch ca. 100 Euro.

    Quote

    Original von yamyam
    Naja, nicht nur das. Hab auch so schon schlechte Erfahrung mit Pixmania gemacht.
    Externe 750 GB Festplatte bestellt (USB & FW800). Direkt bezahlt. Dann hies es das Geld wäre nicht angekommen (was nicht stimmte)


    ich würde solche Produkte einfach nur noch per Nachnahme bestellen. Shops, die das nicht anbieten, einfach ignorieren! Bei einem Bestellwert von mehreren hundert Euro sollte einem die Sicherheit bei der Bestellabwicklung wohl die zusätzlichen Kosten für die Nachnahme wert sein.

    Quote

    Original von MooJay
    Naja es zwingt LG ja niemand das Sie Ihre VA Panels so günstig anbieten... ~550 Euro ist sowieso ein Witz, da ist die Qualität nunmal auf der Strecke geblieben wies scheint...


    Du maßt dich an hier über Geräte zu urteilen, die Du überhaupt nicht kennst!
    Ich habe den LG245WPM seit fast 4 Monaten in Betrieb und bin immer noch sehr zufrieden. Die Bildqualität ist einwandfrei, Geräusche und Pixelfehler hat mein LG nicht.
    Die Behauptung, dass ein Gerät mindere Qualität hat, nur weil es günstig angeboten wird, entbehrt jeder Grundlage. Wenn Du den Markt mal länger beobachtest hättest, wüßtest Du dass der LG245 bereits seit Ende 2006 geliefert wird und der Preis damals knapp unter 1000 Euro lag. Der Preisverfall ist ja wohl auch damit erklärbar, dass im letzten Halbjahr eine Menge neuer 24" Monitore von diversen Herstellern herausgebracht wurde und durch den Konkurrenzdruck ist der Preis für fast alle 24" drastisch runtergegangen.

    AMaximus
    in welchem Modus betreibts Du den LG: sRGB, Anwender, 6500K oder 9300K?
    Ich habe bei meinem LG (seit über 3 Monaten im täglichen Betrieb) keine lauten Geräusche festgestellt. Lediglich im sRGB-Modus kann ich ein ganz leises Summen hören, aber nur, wenn ich mit das Ohr direkt an das Displaygehäuse lege. Die Lautstärke des Summens ändert sich aber nicht, wenn die Helligkeit ändere! In den anderen Modi höre ich da gar nichts. Entweder bin ich einer der wenigen, die keine Geräuchprobleme mit dem Moni haben, oder hier melden sich nur diejenigen, die damit Probleme haben.
    Es wäre interessant, wenn sich auch mal außer mir, LG-Besitzer melden würden, die keine diesbezüglichen Probleme haben.


    Gruß
    Klaus


    Hallo Thomas,
    In einem Vergleichstest von sechs 24" TFT-Monitoren der Zeitschrift "Computervideo" Ausgabe 3/07 (Mai/Juni) wurde u.a. auch der Benq FP241W hinsichtlich der Wiedergabeeigenschaften von Zuspielung mit Videogeräten über HDMI/DVI getestet. Als Zuspieler von HDV-Material (1080i) wurde u. a. die Wiedergabe vom Sony HC3 HDV-Camcorder über HDMI und DVI getestet. Beim Benq FP241 wurde dazu festgestellt:
    Kein Bild über HDMI
    nur 720x567p über DVI
    Zitat aus dem Test der CV:
    "Mit unserer HC3 wurde der Benq Monitor ebenfalls nicht recht glücklich; Am HDMI-Eingang klappte die Entschlüsselung nicht, das Bild blieb schwarz. Der DVI-Eingang zeigte zwar zumindest bei 720x576 ein Bild, streckte es jedoch ins Verhältnis 16:10"


    Ähnliche Probleme könnten evt. auch bei Dir mit dem HV20 der Grund für die niedrige Auflösung über HDMI sein.


    In dem Test wurden allerdings die Komponenteneingänge nicht getestet. Das funktioniert aber bei Dir ja richtig.


    Ich würde mal bei Benq nachfragen, ob HD-Camcorder am Benq über HDMI überhaupt in voller Auflösung betreiben werden können. Benq behauptet ja, dass 1080i unterstützt wird.


    Ich selbst arbeite mit dem LG L245WPM, ebenfalls 24" mit HDMI und habe bezüglich korrekte Wiedergabe von HDV-Material über HDMI/Komponente keine Probleme.


    Gruß
    Klaus


    Mit dem Bild bin ich sehr zufrieden, ich habe keine Pixelfehler und die Ausleuchtung ist auch sehr gleichmäßig. Blickwinkel sind wirklich sehr weit ohne gravierende Helligkeits- und Farbverluste, VA- Panel ist eben doch hier den TN-Panel deutlich überlegen.
    Ich betreibe den Monitor im sRGB-Modus, zeigt im PC-Betrieb für mich das angenehmste Bild mit sehr guter Farbdarstellung.
    Ich benutze alle Eingänge: 1 PC an HDMI (angeschlossen über mitgeliefertes DVI-HDMI-Kabel), 2 weitere ältere PC's über KVM-Switch am Sub-D Eingang.
    Am Komponenten-Eingang sehe ich mir meine Videos vom Sony-HDV-Camcorder in nativer 1920x1080 Auflösung an (im 1:1 sind dann oben und unten schmale schwarze Balken zu sehen).
    Übrigens kann ich das Display über den PC (NVIDIA GRAKA 7600GS) auch im Modus 1080i mit 50 Hz betreiben. Speziell bei Wiedergabe von eigenen HDV-Videos direkt vom PC sollte man diese Betriebsart verwenden, um eien ruckfreie Wiedergabe zu erhalten.


    Die von einigen LG L245 Besitzern festgestellten Geräusche habe ich bei meinem Gerät bisher in keiner Betriebsart (egal welcher Input benutzt wurde) feststellen können. Ich habe auch durch Verändern der Helligkeit keine Geräusche festegestellt.
    Der LG ist übrigens seit Anfang August 2007 fast täglich in Betrieb, z. Teil auch mehrere Stunden (wg. zeitaufwändigem Videoschnitt).



    Kritikpunkte wären:
    fehlender DVI-Eingang (man muß eben stattdessen HDMI belegen)
    Menübedienung über die auf der Unterseite des Displayrahmens befindlichen Drucktasten ist nicht besonders benutzerfreundlich (aber man gewöhnt sich mit der Zeit eben daran).


    Ich hab mir den LG L245 WPM bereits vor 3 Monaten gekauft und bin damit sehr zufrieden.
    Ich bin gespannt, was der Prad-Test für Ergebnisse bringt.
    Ich hatte auch schon viel früher mit einem Test dieses Monitors bei Prad gerechnet, schließlich gibt es den LG bereits seit 12/2006!!! Aber was mich besonders erstaunt hat ist, dass 24" TFT's, die höchstens seit 2 bis 3 Monaten lieferbar sind, bereits getestet wurden.

    Quote

    Original von Basti2806


    ich weiß - was ich nicht wusste ist, dass sich das Problem erst mit der Zeit einstellt.


    seit wann hast du den L245WP in Betrieb?
    Meinen L245 habe ich seit 2.8.07 und er ist fast täglich in Betrieb. Ein Brummen konnte ich bisher in keiner Betriebsart feststellen.

    Ich kann die weitgehend sehr positiven Erfahrungen von Mike01 und Basti2806 auch bestätigen. Habe das Gerät seit ca. 2 Monaten im täglichen Einsatz.
    Ergänzend noch ein Hinweis:
    Über meine Nvidia 7600GS Grafikkarte kann ich den L245 auch mit 1920x1080 und 50 Hz betrteiben, wodurch (HD-)Videos in hervorragender ruckelfreier Qualität mit voller nativer 1080i-Auflösung wiedergegeben werden können.