Posts by Wraithguard

    So, bei mir wurde Status 5 erreicht. Die "Frachtbriefnummer" scheint ja eine UPS-Trackingnummer zu sein, leider konnte damit weder ups.ir noch ups.de was anfangen... .
    Naja, werden sowieso noch röhrenmonitorige Ostern. So ein Mist aber auch, ich hatte so früh bestellt, dass ich sicher war, ich würde mich über Ostern vor dem Ding parken können... und jetzt. Nix. *flenn*

    Driver: Vor allem: wozu braucht man drei dieser Teile? Naja, jeder kann sein Geld ja rausballern, wofür er will. Aber ich finde selbst bei der Softwareentwicklung nur mit Mühe einen sinnvollen Einsatz für den zweiten Monitor (das Notebookdisplay auf der Schaffe).


    drmaniac: Ich sprach von DVI-Umschaltern... da hat man das klassische Problem der graduellen Verschlechterung wie bei denanalogen teilen nicht... da DVI aber keine Fehlerkorrektur etc. hat, kann es natürlich verstärkt zu Bitfehlern kommen. Weil: Mutmaßungen astellen kann ich selbst, und einen (eher billigen) analogen KVM habe ich zum Testen auch. Meine Frage ist halt: hat das schonmal jemand probiert? Solange die Signalverschlechterung nicht so schlimm so ist, dass die Bits reihenweise kippen (hhmm, Bits kippen... %-) ) und man dann lustiges Pixelrauschen hat, müsste es gehen.

    Mal etwas OT: ich plane, den Dell (oder was auch immer an seine Stelle tritt, wenn er nicht taugt...) mittelfristig an mehr als einem Rechner mit DVI zu nutzen. Dazu braucht man folglich einen DVI-KVM-Switch, der diese hohe Auflösung packt. Leider sind alle mir bekannten KVMs nur bis UXGA spezifiziert. Aber anscheinend braucht WUXGA ja keine größere Bandbreite (durch das reduzierte Blanking-Intervall) als UXGA, also könnte das evtl. trotzdem klappen. Hat hier irgendjemand Erfahrung mit DVI-KVM-Umschaltern bei der Auflösung? Ich habe bereits in einem anderen Board einen Thread dazu entdeckt http://www.prad.de/board/thread.php?threadid=17188 und auch selbst mal einen aufgemacht http://www.prad.de/board/thread.php?threadid=17391. Leider versauern die Threads in den weniger frequentierten Boards häufiger, deshalb probiere ich es hier nochmal.

    derchris


    YESS! Bei mir steht es auch auf "Versand". Status 4, "Ihre Bestellung ist ausgeliefert." Aber "Geplanter Versandtermin" ist immer noch "28.3.". Verstehe das wer will.


    Ich glaube ja nicht mehr, dass das Display morgen noch kommt, aber vielleicht klappt es ja am Samstag. Ob in Irland Karfreitag ein Feiertag ist? So gut katholisch wie die sind wohl schon... . ;-)
    Auf dem "Online Lieferschein" ( ganz furchtbar, das hat es überall auf der Dell-Webseite) steht mal noch keine UPS-Trackingnummer.
    Und wiegen tut die Lieferung 0 Kilo...


    Ich glaube ich sollte meinen jetzigen Job kündigen, mich in der IT-Branche selbständig machen und als ersten Referenzkunden mal der Firma Dell ein gescheites Warenwirtschaftssystem bauen... .

    Driver: Mich ärgert halt, dass die zum Bestellzeitpunkt und sogar jetzt noch von 5-7 Tagen schreiben. Dann sollen sie 14+ hinschreiben oder "unbestimmt". Hauptsache, sie haben schonmal die Kohle... :-/ Außerdem brauche ich das Display bald.


    @rumplestilz: Achso, woco21 hatte die nicht bereits "im Sack"? Dann hoffe mal, dass Dell denen nicht als kleine Revanche für diesen Preisdruck als letztes was liefert. Oder am Ende garnix. Denn aus den vielen hier indirekt gesammelten Kommentaren der Dell-Mitarbeiter wird schon klar, dass die nicht wirklich glücklich darüber sind.

    Toll, inzwischen ist es der 28.3.! Ich mag nimmer! :-/
    Ich ruf da nachher an und frage mal nach, was das soll. Und dann weise ich auf die Preisentwicklung hin, vielleicht bekomme ich wenigstens ne Gutschrift. Oder ich cancele endgültig. In ein paar Wochen haben die Mitbewerber eh nachgezogen und ich ärgere mich, dass ich einen Dell statt eines Sony etc. auf dem Schreibtisch habe.

    Mich würde mal bei den ganzen Leuten, die ihren 2405 in den letzten Tagen bestellt haben, interessieren, was bei euch im Dell-Portal als Lieferdatum angegeben wird. Bei mir stand da zuerst 16. (Bestellung war am 11.!), dann schwobbelte es ein Tage zwischen 21. und 22. hin und her, inzwischen ist es mal der 25., mal der 26. . Dabei steht da noch immer Lieferung innerhalb von 5-7 Tagen.

    Oh, der Thread lebt noch?


    Aktuell heiß diskutiert und laut bisheriger Berichte wirklich gut ist der Dell 2405 FPW. Kostet zur Zeit im Online-SHop gerade mal 1034€.


    Einen inzwischen über 40-seitigen Thread dazu gibt es im News-Forum.

    Thomas 332: Also ich habe deinen Test gelesen, du bist scheinbar der erste, der sich über die Schaltzeiten beschwert. Auch die in der Hinsicht relativ vernünftig bewertende c't hatte IIRC nix daran auszusetzen.
    Naja, ich guck mir das Teil jetzt einfach mal an. Das Versanddatum ist jetzt wieder der 21.3., sehr witzig... .

    NikNolte7:
    Ich glaube nicht, dass Dell hier ein 30ms-Panel als 16ms (oder waren es 12? Egal...) verkauft. Ich bin mir fast sicher, dass es ein neues Panel ist. Der 243T bei Samsung ist bereits ein relativ altes Modell. Die Erfahrungen der meisten Leute hier und auch die Kommentare aus den Reviews im Netz sind mehr als positiv, was die Schaltzeiten anbelangt.


    PXP52


    Hmm, drei Tage... wird definitiv nix mehr vor dem Wochenende, selbst wenn der heute rausginge.



    Nachtrag: inzwischen steht da 22.3. ~:-/

    Ich habe die Bestellung bisher nicht gecancelt (schließlich habe ich bald Geburtstag, und außerdem bin ich für mich selbst noch ein paar Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke im Rückstand und daher schon ganz sauer auf mich ;-) ). Habe eben mal im Dell-Portal den Bestellstatus gecheckt. Der ist von gestern "Status 1" (=wie warten auf die Kohle) zu "Status 3" ("in Produktion") gewechselt Und da steht: "Versandtermin 21.3." :-/
    Wer mehr bezahlt, muss zur Strafe auch noch länger drauf warten oder wie??


    *grummel*


    Dell stinkt mir langsam gewaltig.

    @Prefect: Du hast das schön zusammengefasst. Mir ist es letztlich (fast) egal, ob ich ~1050 bezahle oder 1000 oder was auch immer. Aber das Gemachs von Dell... . Im westlichen Kulturkreis erwarte ich gerade von einem großen Händler wie Dell, dass die Preise für Normaluser mehr oder weniger fest sind, und eben nicht davon abhängen, ob man per Web bestellt (Schön blöd...) oder wen man am Telefon erwischt bzw.wie gut man handeln kann. Gefeilscht wird in D selten bis gar nicht, und wenn dann von Angesicht zu Angesicht. Aber so entsteht letztlich der Eindruck, dass Dell offenbar zu viel Luft in seinen Preisen hat, also anders gesagt zumindest bei europäischen Kunden deutlich zu viel verdient.
    Ich komme mir vor wie bei "Das Leben des Brian": "Du musst feilschen", "Wie du willst nicht feilschen?". Wenn das ja oder so wäre... ;-)


    Vor allem verstehe ich nicht, dass sie sich durch die offenbar übliche Möglichkeit, am Telefon Rabatte rausschlagen zu können, letztlich das echte Online-(also Internet-, nicht Telefon-Leitung ;-) )Geschäft schädigen. Okay, es könnte denen ja egal sein, ob über Web oder Telefon bestellt wird, aber letztlich will man per Online-Shop doch auch ein wenig Callcenter-Personal einsparen können.

    ARGH! Wird ja immer besser!
    Dabei dachte ich zunächst, dass schon der alte deutsche reguläre Preis ein "Preisbrecher" sein würde. Am besten ist wirklich, dass man abwartet, bis die Konkurrenz nachzieht. Hoffentlich lassen die sich damit nicht zu viel Zeit. Der neue Samsung mit dem LED-Backlight soll in der zweite Jahreshälfte kommen, IIRC.


    Inzwischen bin ich soweit, dass ich das Ding per FAG einfach mal "ausprobiere". Einfach als Dank an die Dellsche Preispolitik.