Posts by lightchris

    Quote

    Original von BigDX
    Also das mit der Winkelabhängigkeit hat mich jetzt bisschen erschreckt! Wie darf man sich das vorstellen? Wird es am Rand schon milchig wenn man normal davor sitzt und sich im "normalen Rahmen" bewegt??? Sag jetzt bitte nicht ja :( ... dann dürfte er als "Fernsehrersatz" auch nur bedingt geeignet sein, zumindest bei dunkleren Filmen ...


    Bei einem komplett dunklen Bild kommt es wirklich recht schnell zu Änderungen des Schwarztons. Das ist aber im Bereich des Normalen und fällt auch in dunkleren Filmszenen nicht automatisch auf. Du wirst kaum einen TFT finden, bei dem das nicht so ist. Naja, bei sauteuren S-IPS mit A-TW-Polarizer vielleicht. ;)


    Quote

    Original von BigDX
    Jemand meinte man müsse darauf achten das bei Stopwatch-Einstellungen oder wie das Tool heisst dass das Bild auch schnell genug aktualisiert wird ...


    Gibts eine Verschlecherung der Bildqualität mit aktive Through-Mode?


    Wie ausgeprägt/störend ist denn dieses Flimmern im MP-Mode?


    Das mit den Stopwatch-Einstellungen war ich, scheint aber in aktuellen Versionen standardmäßig schon vernünftig eingestellt zu sein.


    Eine veränderte Bildqualität im Through-Mode kann ich nicht wahrnehmen.


    Das Flimmern im MP-Mode stört mich persönlich schon. Halt ähnlich wie eine Röhre auf 60 Hz. Werde ich daher wahrscheinlich nie nutzen, eine nette Spielerei ist es aber allemal.

    Quote

    Original von Tiefflieger
    Also ich liefere inzwischen bereits das dritte Mal aus. Die Stückzahlen die kommen, sind aber alle schon im Vorfeld bestellt worden. Mit ein wenig Lieferzeit musst du momentan leider rechnen. Sie hält sich aber in erträglichen Grenzen.


    Ich hatte ihn schon länger bestellt. Und seit heute ist er da. :)


    Wurde schon ein wenig getestet. Der Eindruck ist bisher ziemlich gut. Der beste Monitor, den ich bisher hatte.


    Die Farbdarstellung ist schon in der Grundeinstellung recht vernünftig, sieht man von der hohen Helligkeit ab. Ich habe basierend auf den hier im Thread genannten Werten aber noch ein wenig nachgeholfen. Jedenfalls keine grellen "Wide Gamut"-Farben, keine langes Kalibrieren für den Normalanwender nötig.
    Die Farbstabilität und Blickwinkel sind gut. Nur zum rechten Rand hin scheint es abermals ganz minimal rötlicher zu werden, aber kein Vergleich zu dem, was ich beim HP LP2475w erlebt hatte. edit: Am schwächsten sind die Blickwinkel beim schwarzen Bild, das wird sehr schnell milchig. Das machen aber die wenigstens TFTs besser. Der Schwarzwert ist allgemein in Ordnung, aber leider auch nichts besonderes. Die Ausleuchtung ist hingegen klasse.
    Jeder potentielle Pixelfehler hat sich bisher auch nur als Staubkorn entpuppt.
    Die Oberfläche spiegelt etwas stärker als bei meinem vorigen TFT (Syncmaster 701T), ist aber kein Vergleich zu einer Glossy-Oberfläche. Sehr schön.
    Die Funktions- und Eingangsvielfalt ist natürlich der Hammer, das ist schon klasse. Das OSD ist auch vernünftig zu bedienen. Es lassen sich mehere Farbprofile erstellen. Nur Helligkeit und Kontrast sind leider nicht daran gebunden.
    Die Interpolation ist, sofern sie richtig funktioniert, ziemlich gut. Man muss da ein wenig aufpassen, da das Ergebnis ist scheinbar von der zugespielten Hz abhängig ist. Je nachdem kriegt man dann ein unscharfes Bild oder die Einstellungen zum Interpolationsverhalten sind nicht anwählbar. Wobei, jetzt nach einem weiteren Neustart scheint er schon standardmäßig alles gut zu wählen.
    Die Rekationsgeschwindigkeit ist ebenfalls vernünftig. Im Lesbarkeitstest von PixPerAn schaffe ich so Stufe 8 bis 9. Mit MP-Mode (Black Frame Insertion) kommt man auch über 15, aber dann flimmert das Bild mit 60 Hz und erleidet natürlich einen Helligkeitsverlust. Ghosting scheint es nicht ernsthaft zu geben, subjektiv jedenfalls viel weniger ausgeprägt als beim og. HP.


    Insgesamt bin ich bislang ziemlich zufrieden, und es scheint, als hätte mein Odyssey auf der Suche nach einem passenden Monitor endlich ein Ende.


    Quote

    Original von Silencer
    Dann wollte ich euch noch einen Input-Lag-Test servieren, aber entweder mache ich auch hier etwas falsch, meine Grafikkarte macht was falsch oder mein NEC ist irgendwie 'ne Rakete :] Denn merkwürdigerweise hatte ich grundsätzlich 0 ms Input-Lag, bzw. manchmal war der NEC noch 2 ms schneller?!? (Ob Through-Modus an oder aus machte hier keinen Unterschied)
    Ich habe den NEC übder DVI und einen alten Samsung-CRT über VGA angeschlossen. Als Stoppuhr hab ich die Testversion von Virtual Stopwatch Pro verwendet. Das Bild habe ich dann über ATI-Catalyst geklont - muss ich noch irgendwas beachten!?


    Bei mir sieht es ähnlich aus. Schneller als der CRT war er zwar nicht, aber in ~30 Testfotos auch nie ernsthaft langsamer, alles im einstelligen ms-Bereich. Der Through-Mode macht bei mir dementsprechend auch keinen Unterschied mehr. Ich hätte es schon auf den Klonmodus des nVidia-Treibers geschoben, aber wenn es bei ATi das gleiche ist, ist das gar nicht mehr so wahrscheinlich.
    edit: Sogar mit Interpolation gibt es nur wenig mehr Lag.
    Subjektiv kann ich biser jedenfalls keinerlei Lag festellen.

    Die Bilder zum Banding lassen sich nicht anschauen, der Link führt ins Leere.


    Zu Virtual Stopwatch: Hast du das auch richtig konfiguriert? Standardmäßig sind die Zeitintervalle da glaube ich zu groß, sprich er aktualisiert die Anzeige nicht oft genug.

    Quote

    Original von xTr3Me
    Wenn du vom 2207 kommst machst du einen Rückschritt..


    Da wäre ich mir nun nicht so sicher. Ich hatte den w2207 hier und besonders fix war der nun auch nicht.
    Allgemein mag ich auch zum Spielen keine "Bonbonfarben", sondern lieber ein unverfälschtes Bild.



    @Tiefflieger: Der Monitor ist weiterhin im Zulauf, oder gibts mittlerweile Probleme? Wenn man mal bei geizhals schaut, scheint ihn kaum ein Händler noch vorrätig zu haben.


    Das kommt stark auf den Monitor an. Manche Hersteller bringen schon ganz brauchbare Voreinstellungen mit, bei anderen liegt es schon sehr weit daneben. In den Testberichten bei Prad werden auch immer die Voreinstellungen getestet, da sieht man ganz schön. Was aber fast alle TFTs in den Standardprofilen gemeinsam haben, ist eine ziemlich hochgeregelte Helligkeit.


    Allgemein hat man mit erweitertem Farbraum schon etwas schlechtere Chancen, wenn man keine weiteren Einstellungen vornimmt. Zumindest, was die Farbechtheit angeht (und ja, man sieht das auch im alltäglichen Leben recht deutlich). Wenn einem diese egal ist, kann es durchaus sein, dass manchen Leuten diese "leuchtenderen" Farben gefallen. Dürfte auch ein Grund sein, warum auch bei TFTs, die eigentlich überhaupt keinen Grafikeransprüchen genügen (sollen), in letzter Zeit vermehrt auf erweiterten Farbraum gesetzt wird. Natürlich kommt auch der Marketingaspekt dazu: "Erweiterter Farbraum" oder "x% mehr Farben!" liest sich halt für den Laien erstmal gut, auch wenn es im Endeffekt dann nachteilhaft sein kann.

    Hinzu kommt bzw. daraus folgt, dass es auch wirtschaftlich nicht nur Schaden sein muss. Bei mir sitzt das Geld zumindest lockerer, wenn ich weiß, dass ich im Notfall mein Geld, oder zumindest den Großteil davon, wieder zurücktauschen kann.
    Bei einem 600€-Gerät würde ich andernfalls lieber ganz verzichten, denn im Laden hat man meist keine Möglichkeit sich dieses anzuschauen.

    Quote

    Original von Einstein333
    Hallo Andi


    Besten Dank für den guten und ausführlichen Testbericht! =)


    Ich habe viele User-Beiträge in den Foren zum LP2475w gelesen und habe dabei immer wieder festgestellt, dass die meisten versuchen, diesen Monitor auf den sRGB Farbraum zu konfigurieren. Das ist mir ein bisschen schleierhaft, denn dieser Monitor wurde ganz offensichtlich für die Darstellung des AdobeRGB Farbraums konzipiert. Ich verstehe deshalb nicht, warum alle wie verrückt versuchen, das Ding in den sRGB Farbraum zu zwängen!? Wenn jemand vorwiegend im sRGB Farbraum arbeitet, wieso bestellt er dann diesen Monitor?? ?(


    Ganz einfach: Es gibt keine Konkurrenzmonitore ohne erweiterten Farbraum in diesem Preisbereich.

    Quote

    Original von tskv
    wäre toll wenn jemand mal ein Inputlag test machen würde. Mich würde interessieren ob der Monitor für Harcore Gamer geeignet ist. Vielleicht hat jemand mit CS oder DOD S getestet?.


    Es wurden hier im Thread doch schon mehrere Testberichte verlinkt, unter anderem der von TFT Central. Da findest du auch Ergebnisse zum Lag.


    Ziemlich einseitige Darstellung, imo. Ich zumindest lese in Foren wie diesen doch ziemlich oft, dass auch Leute mit ihren Monitoren hochzufrieden sind. Interessanterweise trifft das sogar häufiger zu, wenn es um billige Modelle geht: Liegt schlicht daran, dass diese Käuferschaft überwiegend geringere Ansprüche hat.
    Das ist die andere Seite, die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen.


    In jedem Fall muss man aufpassen, dass man nicht gleich jegliche Kritik mit der Begründung ablehnt, es wären ja nur wieder die üblichen Leute, die übertreiben und alles kaputtreden. Das ist nicht weniger unehrlich.
    Es lohnt sich immer, genauer hinzuschauen. Lieber einmal zu viel kritisch hinterfragen, als alles oberflächlich gutzuheißen; nur so geht es auch mit der Entwicklung vorran.

    Wenn das Ding jetzt noch gut 200€ günstiger wäre, wäre er so gut wie gekauft. Aber vielleicht kommt das ja noch. Wenn man sich die Preisentwicklung des LCD2470WNX anschaut, so ist dieser innerhalb des ersten halben Jahres auch ziemlich stark im Preis gefallen. So lange könnte ich dann auch noch warten.
    Andererseits, bei der aktuellen Wirtschaftssituation.. man weiß nie.

    Quote

    Original von xTr3Me
    Von dem problem hab ich schonmal im luxx gelesen, scheint kein einzelfall zu sein.


    ..also das gleiche wie beim HP LP2475w. Irgendwie schade, dass die Qualitätsschwankungen doch immer noch so stark sind. Gerade bei solchen Geräten die ja nun nicht mehr "low cost" sondern schon Mittelklasse sind.


    Ich kann nur sagen, bei mir sah es damals (gleich nach dem Erscheinen gekauft) ähnlich aus, egal wie das Bild zugespielt wurde. Vielleicht nicht ganz so heftig, vielleicht wird der Effekt durch die Kamera auch etwas verstärkt, aber sichtbar und nervig.

    Quote

    Original von xcrash
    Den Gateway hatte ich mir schon angeschaut.
    Vom Design und Hochglanzpanel bin ich allerdings nicht begeistert.
    In dem Zusammenhang fällt mir auch nochmal auf das beim LG W227WTP von "kein Input Lag" gesprochen wird, bei dem Gateway von "geringem INput Lag" ...hmm ?!


    Laut Test hat der Gateway im Schnitt 10 ms Lag. Das ist schon ziemlich wenig. Die meisten merken noch nicht einmal bei 30 ms irgendeinen Nachteil. Was diesen Punkt angeht würde ich mir also erstmal keine Gedanken machen.


    Quote

    Original von xcrashWurstdieb hatte noch nach dem Budget gefragt.


    Ich möchte halt soviel wie nötig bezahlen um meinen Anforderungen gerecht zu werden. Wenn das 700 Euro sind, dann ist es so.
    Aber wenn es mit kleinen Abstrichen auch für 250 zu machen ist, weil mir der Monitor nur bei Frontaler draufsicht ein gutes Bild bietet, oder bei BlueRay ruckelt, so what - dafür wird er nicht gekauft.


    Keine Angst, 700€ wirst du für dein Anforderungsprofil mit Sicherheit nicht brauchen. Für mich liest es sich so, als würde ein TFT mit TN-Panel ausreichen, da dürftest du auch im 24"-Bereich unter 400€ wegkommen.


    Mehr konkrete Kauftipps kann ich dir allerdings auch nicht geben (bis auf den HP LP2475W hatte ich noch keinen 24" auf meinem Tisch). Außer eben weitere Test- und Userberichte zu lesen.

    Quote

    Original von Wurstdieb


    Gibts nicht!


    Alle (!) großformatigen TFT-Monitore (selbst reaktionsschnelle TN-Panels) arbeiten stets mit einem internen Framebuffer, was immer eine gewisse Darstellungslatenz zur Folge hat, welche aber bei einem ansonsten gut konfiguriertem PC-System keine nennenswerten Auswirkungen mit sich bringt.


    Nun sei doch nicht so pingelig. Es gibt TFTs, die konstant deutlich unter einem Frame Lag bleiben. Und welche, die ein vielfaches davon haben.
    Wo wir schon beim Haarspalten sind: Die korrekte Bezeichnung ist eigentlich Output-Lag.


    Quote

    Original von WurstdiebDie mit Abstand meisten User, die sich über einen 'zu hohen' Inputlag des Monitors beschweren, haben tatsächlich nur ein (softwareseitig) schlecht angepasstes PC-System - sprich: z. B. irgendwelche Treiber installiert, die für hauseigene Systemlatenzen sorgen usw. Der TFT-Monitor trägt hingegen in den allerseltensten Fällen (praktisch NIE) die Schuld am (spürbaren) Inputlag.


    Halte ich für übertrieben. Man müsste mal testen, wieviel Lag ein durchschnittliches PC-System aufweist. Ich vermute, dass sich dieser klar unter dem befindet, was manch aktueller TFT so erzeugt.



    xcrash:
    Wie wärs z.B. mit dem kürzlich getesteten Gateway FHD2400? Hat zwar einen spiegelenden Rahmen, sieht aber sonst recht schlicht aus und scheint deine anderen Anforderungen zu erfüllen. Auch eine gute Interpolierung wird geboten.

    Quote

    Original von Eliteknight
    Für was soll man hier eigentlich reinschreiben, Monitore die man gerne getestet hätte werden nicht getestet, die besten Geräte die im Oktober und November erschienen sind, sind an Prad einfach vorbeigeflogen.
    Vielleicht hat Prad ja keine lust mehr zu testen....


    Prad veröffentlicht praktisch jede Woche einen (sehr ausführlichen!) Testbericht. Das finde ich schon beachtlich.
    Dass nicht immer alle Userwünsche direkt bearbeitet werden können, sollte eben so klar sein. Sei froh, dass man hier überhaupt Vorschläge abgeben kann.

    Kleine allgemeine Kritik: Warum fehlt in der Featureliste am Anfang der Reviews immer der Paneltyp? Wo ich noch verstehen kann, dass man die Herstellerangaben zu Konrast, Blickwinkel und Reaktionszeit nicht angibt, fände ich diesen Punkt schon wichtig.

    Quote

    Original von DiavolettoLino
    Und beim "S2231WH-BK"

    Der Bildschirm ist top, aber sind 8ms Reaktionszeit nicht einbissl zu lahm für Blu-Ray Filme? Ziehts da nicht irgendwie hinterher? Hab gelesen ab 6ms wird perfekt. Ich mein, ich kenn mich echt nicht aus. Was meint ihr?


    Nee. Auf die Herstellerangaben bezüglich der Reaktionszeiten kann man eh nicht viel geben.
    Gerade zum Filme sehen ist ein S-PVA-Panel wie das des S2231W eigentlich optimal: Bestmöglicher Schwarzwert, wenig Blickwinkelabhängigkeit und gute Farben.
    Besser wäre natürlich noch, wenn man gleich 1080p nutzen könnte: Da bleibt dann entweder der Lenovo L220x oder du musst auf 24" ausweichen.