Posts by lightchris

    Quote

    Original von Wurstdieb
    Die Bewegungsunschärfen sind der EINZIGE Kritikpunkt gegenüber einem CRT.


    In allen anderen Bereichen (Kontrast, Farbdarstellung, Helligkeit, Bildschärfe, Interpolation etc) sind heutige Mittelklasse-TFTs selbst den allerbesten jemals gebauten Röhrenmonitoren HAUSHOCH überlegen.


    Und dass die Bewegungsunschärfen gar nicht wegzubekommen, ist auch Käse. Es gibt da derzeit mehrere Wege das zu lösen. Am ehesten werden das diejenigen 100/120 Hz Geräte meistern können, die im kommenden Jahr auf den Markt kommen werden.


    Das war aber jetzt etwas übertrieben ausgedrückt, oder? Schwarzwert und Blickwinkel kommen auch bei den besten TFTs nicht ganz an eine gute Röhre herran. Warum die Interpolation von TFTs besser sein soll, verstehe ich auch nicht.


    Ich finde die Wahrheit liegt wohl irgendwo zwischen dem Startbeitrag und deinem.

    Quote

    Original von ak1527
    Was ich überhaupt nicht verstehe: warum müssen die ihre Monitore so hässlich machen? eizo, hp.... ist es denn so schwer? Wenns mit dem Design nicht klappt kann man doch wenigstens ordentlich aussehendes Plastik nehmen. Sowas stellt man sich nur zuhause hin, weil es von der Qualität her keine Alternative gibt. Dem Gehäuse nach zu urteilen, sollten die 300€ kosten. Sieht so verdammt billig aus. Und der dell, der meiner Meinung nach als einziger ordentlich aussieht, hat den blöden Input-Lag.
    Und ich hab immer noch keine Ahnung, welchen Monior ich mir kaufen soll.
    (Oder sind alle Geräte mit nicht-TN-Panel für das Büro konzepiert? und die TN´s fürs Zuhause müssen natürlich alle glänzen.)


    Ist wohl Geschmackssache. Ich finde das Aussehen hier genannten HPs ziemlich ordentlich. Nichts, was auf mich in irgendeiner Form billig wirken würde.

    Der LG hat ein TN-Panel, welches dem S-IPS des Apple Cinema Displays in allen Bereichen außer Preis und Reaktionszeit unterlegen ist.


    Wenn du also keinen Rückschritt machen willst, bleiben dir im 22"-Bereich eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Eizo S2231 (1680*1050) oder Lenovo L220x (1920*1200), beide mit S-PVA-Panel. Sämtliche andere 22"er haben ein billigeres TN-Panel verbaut.

    Quote

    Original von R@fox
    Ein Kumpel meinte, er würde nie über 19"/20" gehen, da das Bild viel zu groß wird und in Games unübersichtlich ist. Stimmt das?


    Ich sag jetzt mal: Nö, zumindest noch nicht bei 22"-24" Widescreens. Du musst bedenken, dass ein 22" WS gar nicht höher als dein jetziger 19" ist, nur breiter (was dem menschlichen Sichtfeld eher entspricht).



    Das ist Geschmackssache. Die Pixeldichte ist höher als bei deinem 19" mit 1280x1024, klar.
    Alle 22"er außer dem Lenovo haben allerdings die Auflösung 1680*1050.


    Quote

    Original von R@fox
    Gibt es keine 22" TFTs mit S-IPS?


    Wenn du nicht gerade tausende Euro ausgeben willst: Nein. Und außer dem Lenovo und dem Eizo S2231 haben sämtliche 22"-TFTs ein TN-Panel.

    Quote

    Original von Turrican101
    Bein Hyundai ists allerdings auch so dass man ab ner bestimmten Firmware das Overdrive abschwächen kann, weiss natürlich nicht wer dann wie testet! (denke mal dass die Funktion standardmäßig an ist, Overdrive also auf normal)


    Das ist das Problem, es finden sich kaum Tests zu sowas.
    Ich vermute, die meisten bisherigen Tests, die man so kennt, sind noch mit älterer Firmware gemacht. Diese soll auch verstärkt Probleme mit Inverse Ghosting haben. Meine Vermutung: Mit der aktuellen Firmware konnte man das Ghosting durch andere Ansteuerung des Overdrive mindern, allerdings auf Kosten des Input Lags. Mag sein, dass man nun das alte Verhalten im Menü einstellen kann.

    Quote

    Original von Turrican101
    Bleiben dann noch die vielen Userkommentare, ich hab mich in letzter Zeit auch viel durchgelesen und zum Dell haben bestimmt 95% aller Leute gesagt dass der Inputlag klar spürbar ist und viele den auch direkt zurückgegeben haben! Zum Hyundai liest man eher von 95% aller Leute dass der keinen (spürbaren) Inputlag hat, also alles im grünen Bereich ist!
    Soweit würde mir das reichen, auch wenns halt keinen konkreten Wert gibt!


    Das liegt daran, dass der Dell 2408WFP (den meinst du doch?) einen überdurchschnittlich hohen Input-Lag hat, von vielleicht 60 ms. Bei 30 ms, wie sie vielleicht beim Hyundai oder LG vorhanden sind, fällt es logischerweise deutlich weniger Leuten auf; mir leider schon.



    Quote

    Original von Turrican101
    Andere Frage: Ist Inputlag eher ein Problem von VA-Panels oder eher durch Overdrive? Kann also auch bei nem IPS mit Overdrive sowas auftreten?


    Es liegt normalerweise am Overdrive. Das schreibt Wikipedia dazu:


    Quote

    Überspannung
    Bei der Overdrive-Technik wird an die LCD-Zelle kurzzeitig eine Spannung angelegt, die höher ist als die für den eigentlichen Helligkeitswert erforderliche. Dadurch richten sich die Kristalle schneller aus. Das nächste Bild muss hierzu zwischengespeichert werden. Diese Information wird zusammen mit an das jeweilige Display speziell angepassten Korrekturwerten verwendet, um die genaue Zeit berechnen zu können, während der die Überspannung anliegen darf, ohne dass das jeweilige Pixel übersteuert wird. Das funktioniert jedoch nicht bei der Rückstellung des Kristalls: da es nicht weniger als keine Spannung gibt (die Ansteuerung erfolgt mit Wechselspannung), muss das Kristall passiv relaxieren. Durch die Zwischenspeicherung wird das Bild etwa zwei bis fünf Takte verspätet angezeigt. Dieser Versatz kann sich beim Betrachten von Filmen durch Bild-Ton-Asynchronität bemerkbar machen (der Ton eilt dem Bild voraus). Auch bei Computerspielen, die schnelle Reaktionen des Spielers verlangen, macht sich die Bildpufferung negativ bemerkbar.


    Ich hatte den Philips 200P7MG mit S-IPS-Panel hier, der hatte Input Lag.

    Quote

    Original von Iulius
    Tut der Sache aber keinen Abbruch, solange die anderen Mängel des monitors einen nicht stören (kein aspect ratio scaling, eingangsmangel)


    ..und eben das würde ich bei einem >500€ Monitor eigentlich schon erwarten.
    Zudem: Auch beim Hyundai wurde bzw. wird teilweise behauptet, er habe keinen Input Lag (was allerdings meist darauf zurückgeht, dass der Tester ihn einfach nicht fühlt). Ohne konkrete Testwerte, am besten aus mehr als einer Quelle, glaube ich es nicht. Vor allem, weil es meines Erachtens mit Overdrive immer zu Input Lag kommen muss. Nur wieviel ist die Frage. Durchgehend 1 Frame wäre in Ordnung.

    Quote

    Original von FireFish
    lightchris


    Hey, super link mit der input lag Tabelle auf TFT Central. Schade das z.B. der S2431W nicht dabei ist. Hast du übrigens den schon in Betracht gezogen?
    So eine ständig aktualisierte Tabelle hier bei prad wäre auch nicht schlecht.


    Nein, der S2431W wäre mir ohnehin zu teuer. Mittlerweile ist meine absolute Schmerzgrenze zwar schon bis 500-600€ hochgerutscht (ursprünglich wollte ich deutlich weniger ausgeben), aber mehr geht garantiert nicht und es wäre auch unsinn: Ich bin ja kein Grafiker.


    Eine Tabelle hier bei Prad wäre zwar wirklich nett. Aber ich kann auch verstehen, wenn man sich wegen einem Thema wie Input Lag, was ja nur für eine geringe Minderheit relevant ist, nicht den Aufwand machen will.


    edit:

    Quote

    Original von Iulius
    KLICK MICH


    immernoch ?


    ..wie ich diese differierenden Testergebnisse hasse. :(
    Laut dem Prad-Test des 222H, bei dem angeblich hunderte Fotos geschossen wurden, lief der TFT fast immer Synchron zum CRT, mit nur gelegentlichen, kleinen Unterschieden.

    Quote

    Original von Iulius
    Hol dir einfach mal den hyundai und teste ihn. Zur not geht er zurück, was ich aber nicht glaube.


    Ich fürchte, leider schon. Ich hatte schon zwei Monitore hier, die im Schnitt vielleicht 30-40 ms Input Lag hatten, und aus eben diesem Grund zurückgegeben wurden, obwohl ich sonst zufrieden war. :(


    Quote

    Original von Iulius
    Ach und verabschiede dich von der Illusion TN monitore hätten standardmäßig nen geringen/kein inputlag.
    Die Annahme ist völlig falsch.


    Keine Ahnung wie du darauf kommst, dass ich diese Annahme hätte. Tatsache ist nur, dass es im TN-Bereich Angebote mit geringem Input-Lag gibt.
    Am sympathischten erscheint mir der Chimei 222H, den ich mir vielleicht doch noch als günstige Lösung zulegen werde, bis sich mal eine Technologie durchgesetzt hat, die trotz guter Bildqualität Overdrive überflüssig macht. Wobei ich immer noch denke, dass es mit S-IPS möglich wäre, aber das bietet ja kein 22" oder 24" Monitor (von teuren Profigeräten mal abgesehen).

    Quote

    Original von FireFishSamsung 245T? Ist von Profi-Gamern in einem der letzten c't Hefte ziemlich gut bewertet wurden (zusammen mit dem X2200W).


    Laut Testbericht auf TFT Central hat der einen ziemlich hohen Input Lag von ~50 ms, abgesehen davon ist er mir zu teuer. Der Dell 2407WFP hat demnach übrigens einen recht geringen Input Lag, aber der ist mittlerweile bei geizhals schon gar nicht mehr gelistet; zudem ist wohl nicht auszuschließen, dass sich unterschiedliche Firmwares auch darauf auswirken können, sodass z.B. Ghosting bekämpft, infolge dessen aber der Input Lag auch gesteigert wird (so scheint es ja beim Hyundai zu sein).


    Ich bin übrigens kein Profi-Spieler oder so. Im Gegenteil, Online spiele ich schon lange nicht mehr, und auch sonst sind First Person Shooter nicht mein Lieblingsgenre. Trotzdem bin ich leider ziemlich empfindlich was die Direktheit der Mausbewegungen angeht, nicht nur in Spielen, sondern auch einfach so auf dem Desktop.


    Mittlerweile bin ich schon nah dran, mir doch nochmal einen TFT mit TN-Panel zu kaufen, auch wenn mir das eigentlich widerstrebt: Ich hätte schon gerne eine richtige Verbesserung gegenüber meinem jetzigen 17"-TN, vor allem im Bereich Blickwinkel möchte ich keinen Rückschritt erleben.

    Nochmal zum Thema W241D und Input Lag: Im Forum de Luxx gibt es eine weitere Meldung, dass dieser Monitor tatsächlich einen nicht zu geringen Input Lag hat.
    Klingt für mich leider authentisch, und somit bin ich weiterhin auf der Suche nach einem 22"-24" Monitor mit vernünftiger Bildqualität und ohne Input Lag.

    Quote

    Original von Iuliuszumindest stimmen die ermittelten Werte mit denen anderer (seriöser) tests gut überein.


    Welche Tests zu dem Monitor kannst du denn noch empfehlen?

    Quote

    Original von Iulius
    siehe dem anderen Thread der gerade zum thema existiert :


    Link? :)


    Quote

    Original von Iuliusdas ist 0 aussagekräftig.


    Er testet im Clone Modus und auch noch an verschiedenen ausgängen(dvi/vga).


    Damit ist überhaupt nicht gesicht das die Bilder zum gleichen zeitpunkt herausgegeben werden.


    Hm. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass diese Methode ausreichend ist. Bei Tests mit meiner Grafikkarte war es bisher auch wirklich immer egal, welcher Ausgang verwendet wurde (allerdings beide DVI). Vielleicht kann das bei anderen Grafikkarten aber tatsächlich anders sein.


    Quote

    Original von IuliusDigitalversus testet die Monitor selbst(du findest auch eine zusammenfassung des tests auf der Seite) und zwar mit einem splitter HINTER dem ausgang.


    Eins verstehe ich dennoch nicht: Der W241D hat doch Overdrive, welches auch nicht abschaltbar ist. Muss es da nicht zwangsläufig, technologiebedingt zu einem gewissen Input-Lag kommen?


    Weiterhin hat digitalversus nur 10 Bilder gemacht. War das evtl. nicht ausreichend?


    Dieser Usertest sagt aber etwas anderes.


    Die Frage ist, ob digitalversus wirklich alles selber testet, oder die Ergebnisse einfach von verschiedenen Quellen zusammenträgt; in letzterem Fall können natürlich unterschiedliche Messmethoden zusammenkommen und damit das Ergebnis verfälschen.
    Bit-tech.net testet z.B. gegen einen Dell 3007WFP, nicht gegen eine Röhre.

    Quote

    Original von Iulius
    kuck dir doch den link an den ich gepostet habe,


    der hunydai hat 0-3ms inputlag.


    Diese Werte glaube ich aber erst, wenn sie unabhängig in einem anderen Test bestätigt werden.

    Quote

    Originally posted by Bunny006
    dann gib mir mal für nen LG 22 Zoll eine Alternative die besser ist für max 250 ,-


    danke


    Der Lenovo L220x.
    /edit: Achso, du meinst absolut für 250€, nicht für <250€ mehr?


    Abgesehen vom Eizo und Lenovo gibt es aber sonst leider keine "Mittelklasse" im 22"-Bereich. 95% sind mit günstigen TN-Panels ausgestatet, und dann gibt es vielleicht noch ein paar Profi-Monitore.
    Bei 24" hat man deutlich mehr Auswahl.

    Quote

    Original von Wurstdieb
    bib0r


    Der EIZO S2100 skaliert bei 800x600 'primitiv', sprich: er quadriert die Pixel statt 'umständlich' zu interpolieren.


    Außerdem hat der auch noch ein ausgezeichnetes S-PVA Panel verbaut - Highend-Gerät!


    Wenn er schon so ein Hardcoregamer ist, wird er aber vermutlich nicht mit dem Input-Lag zurechtkommen, nehme ich an.

    Quote

    Original von HAL
    Vielen Dank trotzdem.......


    Ich habe das Forum durchsucht und auch noch eine Suchmaschine bemüht.Der Inputlag soll bei etwa 30 ms liegen.


    Ich hatte auch schon danach gesucht, aber nichts gefunden. Kannst du einen Link posten?
    30 ms wären mir leider etwas zu viel..


    Wenn irgendein Nutzer des L245WP hier im Forum das überprüfen könnte bzw. schon überprüft hat, würde ich mich sehr freuen.