Posts by Pelev

    die Seite ist mit dem Opera-Browser ne totale Katastrophe im Bearbeitungsmodus


    !!!

    Ich hatte probeweise den 2713 hier, grottiges Schwarzbild und so komische Linien. Im Moment schaue ich noch, kann mir aber vorstellen, den 2711 zu kaufen wenn ich nicht bald eine Alternative finde.

    Das ist mit Sicherheit nicht der Fall. Dann hätte man auch gleich die Werkskalibration für dieses Gerät optimiert. Siehe insbesondere die Graubalance unseres Testgerätes out of the box.




    Naja, wenn man so gravierende Mängel wie beim 2713 zu vertuschen hat kümmert man sich vielleicht nicht um solche Peanuts wie Graubalance :rolleyes:


    Ich kapier nicht, wie man sich bei einer solchen Diskrepanz zwischen gewerblichen Testberichten und Userberichten nicht die Frage stellen kann, was da los ist.




    Dass Prad sich hier nicht zu seinen Lesern sondern zu den Herstellern bekannt hat enttäuscht mich. Ich persönlich habe die Hoffnung auf eine (professionelle) objektive Berichterstattung so ziemlich aufgegeben. Die Prad-Tests sind mir allenfalls noch grobe Orientierung, die letzte Wahrheit muss man sich mühsam aus den Userberichten selbst zusammenklauben. Schade!

    To me it seems like it is not the anti glare coating but the display itself leaking some of the backlight when you look at the black screen from some bigger ancle. I guess you took this video with brightness settings on 100 % ? How about contrast?


    Maybe you could try to lower both settings but you are right when you say that this should be some serious mistake.
    On the other hand, this would not be the first time this year a Dell's product disappoints me.


    Maybe other users can confirm that issue?


    Thank you for causing awareness of this, for I was just thinking of buying this particular model...

    Hallo abrontalski,
    das klingt interessant. Dass sie die Revisionsnummer ändern würden hätte ich auch nicht vermutet, aber das ist das erste mal, dass ich von einem mit Produktionsdatum im August lese. Kannst du vielleicht Bilder zu dessen Schwarzbild posten, um wenigstens einen rudimentären Eindruck von der Helligkeitsverteilung zu geben? Gibt es weiterhin die "Problemzonen" samt Verfärbungen links unten und (schwächer) rechts oben?

    Vielen Dank für das Verständnis, vor allem aber eure Antworten. Natürlich ist der Frust groß, wenn sich das erhoffte Ziel einer langen Suche doch als Sackgasse entpuppt. Dass ich durch all mein Schreiben hier auch keinen besseren Monitor erhalte ist mir aber auch wohl bewusst.



    WeirdNoise:


    Danke für Dein Nachhaken bei Dell bezüglich des Schwarzbildes. Ist das was Andi schreibt schon deren Antwort darauf?



    Da hast Du wohl recht. Natürlich ist dieses Forum nicht repräsentativ und natürlich schreien die unzufriedenen am lautesten. Was mir aber fehlt, wäre schon ein Bericht eines Users, dessen Monitor ein fehlerloses Schwarzbild hat, oder habe ich ein solches übersehen? Und dabei beschränke ich mich nicht nur auf Prad.de.
    Hier haben schon einige User Austauschmodelle verlangt, die dann auch höchstens marginal besser waren als beim ersten Versuch.



    Zeig mir einen solchen Bericht von jemandem, der sich mit der Materie beschäftigt hat, und wir können von Serienstreuung reden. Bis jetzt erkenne ich leider nur eine Regel.





    Andi: So hatte ich mir das schon vorgestellt und genau dort liegt der Hund für mich auch begraben.
    Ich möchte an dieser Stelle von dem konkreten Fall auf das (vielbeschworene, doch es muss leider sein) Prinzip ausweiten.
    Wenn Du mir gesagt hättest, Ihr kauft die Geräte auf dem normalen Vertriebsweg, wäre ich zufrieden. Du verbürgst dich für Dell und ich glaube dir, dass hinter deinen Worten stehst aber Dein Vertrauen ist eben genau das - und kein Wissen. Prad ist groß geworden, die Hersteller kennen Euch und lesen Eure Tests und schließlich wurdet Ihr irgendwann aufgenommen in ein (wie Du richtig schreibst) weit verbreitetes System von Herstellern und Testern: Ein System, dass es der Sabotage für meinen Geschmack etwas zu einfach macht.
    Ich möchte vermeiden, hier irgend jemanden zu verdächtigen. Und ich möchte glauben, dass Ihr in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nichts tun würdet, was Eure Unabhängigkeit verletzen würde. Aber welch einen Nutzen zieht ein Hersteller von einem guten Testergebnis bei Euch und wie einfach ist es für ihn, seinen Teil dazu beizutragen? Und das ohne, dass je jemand Wind davon bekäme, weder der Kunde noch Ihr.


    Ihr profitiert auch, möglicherweise wird Euch das Testexemplar vor dem Verkaufsstart zugeschickt, möglicherweise sogar umsonst. Und möglicherweise wächst auch das eigene Ego, wenn man wichtig genug ist, mit einem bereitgestellten Testobjekt bedacht zu werden. - Was ich Euch zeigen möchte ist der Preis, den Ihr mindestens ebenso möglicherweise dafür bezahlt.





    Ich glaube daran, dass solche Einflussnahme auf Testergebnisse etwa durch Selektion im überschaubaren qualitativen Maße, jedoch quantitativ systematisch stattfindet und ich glaube auch, dass Ihr im Falle des U2713HM von Dell ein Produkt erhaltet habt, das im Beschriebenen Punkt maßgeblich vom späteren Serienprodukt abweicht.
    Tatsächlich glaube ich aber nicht, dass die Abweichung beim U2713HM aus einer solchen Einflussnahme resultiert, denn das wäre schon ein sehr plumper Täuschungsversuch. Eine Erklärung bleibt Dell uns leider schuldig.
    Ich vermute und hoffe aber (auf Basis Eures Tests), dass eine zukünftige Revision den Fehler beheben wird oder - sollte Dell dabei bleiben, den Fehler öffentlich nicht als solchen anzuerkennen - eine nächste Produktionsmarge ohne Änderung der Revisionsnummer.




    Schade, dass ein Nachtest abgelehnt wird. Damit bleibt Eure Momentaufnahme leider irreführend bzw. früh veraltet. Ich verstehe das Argument gegen die Leihgabeangebote, verweise jedoch auf den Absatz oben. Und: Unsere Geräte wurden immerhin blind gekauft und nie mit anderen verglichen.



    Vielen Dank Euch beiden für Eure gewissenhaften und schnellen Antworten, ich bin positiv überrascht, überhaupt so viel Gehör zu finden. Das ist nicht selbstverständlich.

    WeirdNoise
    Ich glaube, du hast schon richtig verstanden, dass es mir nicht darum ging, den Test auf Basis der hier im Forum geäußerten Beobachtungen zu verändern, sondern dass ihr wie du ja schreibst selbst erneut testet. Mir ist schon klar, dass ihr euch bei euren Bewertungen nicht auf Fremdmeinungen berufen könnt.
    Allerdings verstehe ich dein Argument nicht, dass es tausend andere Kunden gibt, für die niemand sprechen könne? Was willst du damit sagen? Natürlich kann man nur auf die Meinung von Leuten bauen, die ihre Meinung auch äußern...?


    Fakt ist aber, dass sich hier bisher noch niemand gemeldet hat, der mit dem Schwarzbild seines U2713HM wirklich zufrieden war, geschweige denn Begeistert gezeigt hat wie offensichtlich im Test? Natürlich gibt es immer eine gewisse Serienstreuung, aber angesichts der einseitigen Userberichte und des immer gleichen Bildes (rötlich helle Ecken links unten und rechts oben, gräulich helle Streifen links oben und rechts unten) von dieser zu sprechen halte ich doch für sehr gewagt. Auch, dass sich der Effekt durch leichte Verwindung des Rahmens so stark verändert, spricht für einen systematischen Fehler. Ich glaube mittlerweile, dass es sich bei den Lichthöfen gar nicht um leckendes (zwischen Backlight-Platte und display eintretendes) Licht handelt, sondern dass dies tatsächlich Druckpunkte sind, ähnlich wenn man mit dem Finger auf das Display drückt und mechansichen Druck auf die Flüssigkristall-Flüssigkeit ausübt. Leider habe ich von Dell noch keine Antwort bekommen.
    Werden im Test die von mir beschriebenen Linien-Effekte erwähnt? Kann das euch zur Verfügung stehende Testobjekt darauf geprüft werden? Ganz ohne meine Kritische Meinung zu dem Thema: Offensichtlich hat Dell damit zumindest das Glitzern effektiv bekämpfen können. Mich würde interessieren, ob diese Linien Teil der AG-Technik sind oder unbeabsichtigtes und vermeidbares Nebenprodukt.



    Wenn ihr in Braunschweig einen Tester habt würde ich meinen Bildschirm auch für einen Tag zur Verfügung stellen, allerdings innerhalb der nächsten 7 Tage denn der soll ja noch auf Rückreise. Wozu 1-2 Wochen? Es geht um den Streitpunkt Lichthöfe, vielleicht noch das AG coating, keinen kompletten Test.



    Ich bin nur ein Leser von vielen aber wenn ich befürchten muss, dass Prad vom Endprodukt abweichende Testkandidaten zugeschickt bekommt habt ihr mir gegenüber eure Glaubwürdigkeit eingebüßt. Ich fände das schade, zumal es ursprünglich gar nicht eure Schuld ist. Aber: Wenn ihr im Verdachtsmoment nicht nachforscht, macht ihr euch eben doch schuldig.


    Bezüglich was hast du Dell um eine Stellungnahme gebeten?
    Ich hätte gern eine Stellungnahme von Andi zu dem Thema, er scheint ja den Kontakt zu Dell zu haben. Wie kommt ihr an eure Monitore?

    Ich will den Monitor ja nicht schlechter machen als er ist aber diese Linien finde ich fast etwas störender als das "rauschende" zufällige Glitzern.




    Volker was du da als Glitzern warnimmst kann ich nicht sehen, man muss auch bedenken, dass du da ca. ein sechstel der Bildfläche siehst und damit eine Vergrößerung relativ zum normalen Arbeitsabstand. Die Farben wirken nur auf dem Foto so, in echt sind die wohl stabil. Natürlich kommt das erste Bild (250ms Belichtungszeit) der Realität am nähsten, alles andere ist allein technische Verstärkung zwecks Sichtbarmachung, wobei diese -leider- gar nicht nötig ist...






    WeirdNoise ich für meinen Teil wollte dir oder Prad auch nichts vorwerfen, außer vielleicht dass euer Bezahlsystem bei mir nicht funktioniert hat und ich deshalb den Test eh noch nicht gelesen habe. ;)



    Allerdings: Ich fänd es wirklich toll, auf der anderen Seite aber auch ein Stück weit wichtig, vielleicht sogar selbstverständlich, wenn ihr (Prad) als die beste / größte deutsche Website für Monitortests, aufhorcht, wenn das euch zugesendete Exemplar scheinbar von dem abweicht, was andere, "normale" Kunden bekommen. Natürlich kann und darf man den Zufall nicht ausschließen, wenn sich hier und anderswo aber Berichte über mangelhafte Exemplare häufen, dann erwarte ich von einem journalistisch professionellen Medium, dass im Sinne der eigenen Glaubwürdigkeit und im Sinne der Kundschaft beim Produzenten nachgefragt und der Test im Zweifelsfall um betreffende Abweichungen ergänzt wird. Wenn ich oder andere User uns bei Dell beschweren, Umtauschgeräte einfordern oder den Kauf widerrufen kann das in der Masse vielleicht etwas bewirken (so richtig glaube ich allerdings nicht daran, die wenigsten werden sich so intensiv mit ihrem Monitor beschäftigen wie Leser von Prad.de, auch wenn viele von uns mit unserem vermeindlichen "Fachwissen" auch als Multiplikatoren funktionieren). Wenn aber ein Vertreter eines öffentlichkeitswirksamen Mediums da anfragt und Druck macht ist das für die mit Sicherheit eine ganz andere Nummer.



    Ich will den Teufel nicht an die Wand malen aber wenn das von euch getestete Produkt tatsächlich keinerlei Lichthöfe hatte und das Testergebnis möglicherweise absichtlich durch Selektion oder eine abweichende an die Tester gelieferte Produktionscharge erschlichen wurde, dann...wäre das eine Sauerei.



    Dass auch bei TFTcentral keine Mängel an der Ausleuchtung festgestellt wurden bestätigt mich leider in meiner Paranoia...


    Ich würde mich freuen, wenn Prad.de ein weiteres Testobjekt auftreiben und den Test zumindest in den betreffenden Kategorien wiederholen würde. Außerdem sollte der Kontakt mit Dell gesucht werden um 1.) herauszufinden, woher die Abweichung Testobjekt/Verkaufsobjekt stammt und 2.) ob der Fehler am Produkt seitens des Herstellers als solcher anerkannt und in zukünftigen Revisionen behoben wird, oder ob keine solch edlen Absichten vorliegen.




    Ich weiß nicht, ich finde das einfach wichtig. Ich hoffe, Ihr auch...?

    So Leute, ich habe seit Freitag meinen U2713HM vor der Nase und bin wie viele andere Hin- und Hergerissen.




    Die Farben sind toll, Design und Verarbeitung spitze, die sehr schlichte Power-LED, selbst die kleinen Knöpfe, an denen ich zweifelte, haben einen angenehm deutlichen Druckpunkt. Der Monitor könnte perfekt sein. Könnte...



    Erstens habe ich die selbe Wolkenbildung (backlight leaking) wie alle anderen hier, zweitens (und dieser Punkt verwundert mich etwas mehr, weil ich davon noch nichts gelesen habe): Bei einheitlich weißen / hellgrauen Ebenen sehe ich feine diagonale Linien. Diese sind nicht immer da sondern treten abhängig vom Blickwinkel auf; vor allem, wenn man leicht von oben auf das Display schaut. Leider muss der Winkel allerdings nicht gerade groß sein, im Gegenteil ist, wenn ich in normaler Art und weise frontal vor dem Bildschirm sitze, eigentlich die gesamte untere Bildschirmhälfte betroffen.




    Meine Theorie ist, dass es sich dabei um ein -bedingt durch das feinere AG-coating- deutlich feineres "IPS-Glitzern" handelt, das aber irgendwie eine gewisse Struktur zu haben scheint (dementsprechend wurde das AG-coating mit einer gewissen Struktur versehen und ist nicht komplett zufällig?). Die Linien sind parallel und gerade (keine Krümmung!) und verlaufen in beide Richtungen, die diagonal zur Bildfläche sind, wobei im linken unteren Teil des Displays Linien von links oben nach rechts unten und im rechten unteren Teil Linien von rechts oben nach links unten (90° dagegen) überwiegen, zur Mitte hin sind beide Linientypen zu sehen, die sich zu einem feinen Gitter überlappen.




    Ich habe ein Bild hochgeladen, bei dem man den Effekt auf der rechten unteren Bildschirmhälfte ansatzweise erkennen kann. Es ist nicht sehr störend und lässt sich bei normalem Gebrauch ausblenden, fällt aber doch immer wieder auf, ähnlich dem normalen IPS-Glitzern, das ich von einem Dell U2311 kenne.




    (Effekt ist nur bei großem Bild zu sehen -> klicken)


    [Blocked Image: http://i46.tinypic.com/2h6vhjl.jpg]


    http://oi46.tinypic.com/2h6vhjl.jpg



    Im Übrigen habe ich ein paar Bilder gemacht, bei denen man die Lichthöfe sehen kann, bei 0,25 0,5 und 1 Sekunde Belichtungszeit, sowie Bilder, die den Effekt von leichter Verwindung des Rahmens auf die Lichthöfe darstellen soll, wobei einmal das (im Ramen der Möglichkeiten, subjektiv) beste und schlechteste Ergebnis dargestellt sind.




    Ich habe ebenfalls die Revision A00, produziert Juli 2012.




    PS: Ich habe heute versucht, eine Mail an Dell zu schreiben, um auf die Mängel hinzuweisen und mal zu hören, ob die an einer Lösung wenigstens für die Lichthöfe arbeiten. Vermutlich werde ich ohnehin nichts erfahren, allerdings bin ich heute schon an der tollen Dell-Website verzweifelt, die zwar vor Service-Angeboten nur so wimmelt, wo ich aber zuletzt immer nach dem "Service Tag" gefragt wurde. Diesen hab ich auch gefunden, allerdings behauptet die Website plump, dass ich mich wohl vertippt habe, dieser Tag existiere nicht. Alles sehr interessant, was ich eigentlich will, ist eine simple Mailadresse, an die ich mich wenden kann. Hat vielleicht jemand von euch soetwas für mich oder gibt es das im Zeitalter von Kontaktformularen und automatisch erstellten Antworten nicht mehr? Sonst schwinge ich morgen den Telefonhörer...


    PPS: Warum setzt mir eure Forumssoftware bei allen von mir gesetzten Absätzen eigentlich immer noch eine Leerzeile obendrauf, wenn ich auf "Vorschau" klicke bzw. verdoppelt die von mir gesetzten Zeilenabstände? Und warum kann ich in einem Forum, in dem es z.T. um hochauflösende Bildschirme geht nur Bilder bis 80kB hochladen? Es ist nciht schön, auf Drittanbieter zurückgreifen zu müssen.

    Ich hab den Test noch nicht lesen können, bin kein Fan von PayPal und das Bezahlen über Telefon ging irgendwie nicht :/




    Danke für deine antwort aber ich fürchte da hab ich mich "etwas" vertan, wenn mein Laptop DVI hätte wäre es ja kein Problem aber das sollte eigentlich VGA heißen :D Also es stehen HDMI und VGA zur Auswahl und mit letzterem will ich den Bildschirm bestimmt nicht betreiben :D


    Hmm, ja davon hab ich doch schonmal gehört. Jetzt müsste man nur rausfinden, welche Revision von HDMI der hat. Google spuckt irgendwie nichts aus. :/ Scheinen sich wenige Leute für zu interessieren. Es handelt sich jedenfalls um ein Asus UL30A Notebook, die (onboard) Grafikkarte wird als Intel GMA X4500MHD beschrieben. Ich denke aber, HDMI 1.3 sollte drin sein, wenndas seit 2006 Standard ist / war?
    edit:
    Ich vertrau mal der immerhin ersichtlichen sehr guten Endnote von Prad und vor allem, was man sonst so im Netz zu diesem Monitor findet (tftcentral) und bestell das Ding. Ich habe meinen alten HP W2207h leider schon verkauft, deshalb die Eile... Mal sehen, wie schlimm die Lichthöfe tatsächlich sein werden... ich werde berichten ;)

    Ich suche auch gerade nach einem 27" Monitor im ~600 € Preissegment und hatte mich schon für den U2713HM entschieden aber diese Lichthöfe sehen ja wirklich nicht so toll aus. Da der Bildschirm abends auch mal als Fernseherersatz genutzt werden soll wäre das schon ziemlich störend. Hat mitlerweile jemand Erfahrung mit dem Dell-Reperaturservice gemacht? Lassen die sich darauf ein?




    Eine Sache habe ich jetzt noch nicht ganz verstanden: Unterstützt HDMI grundsätzlich nur bis zu 1050p? Ich hatte eigentlich den Plan gefasst, meinen Laptop dann auch ab und zu am neuen Bildschirm anzuschließen aber der verfügt nur über einen DVI und einen HDMI ausgang? Das hieße dann, ich könnte vom Laptop aus nicht die gesamte Auflösung nutzen?


    Vielen Dank für eure Antworten!