Posts by happychrisi

    Mir kam es persönlich beim Eizo S2433 stärker als beim Dell U2412M vor. Es kann aber auch an der Serienstreuung liegen und ich hatte diesen Eizo S2433 von redcoon gekauft, wo er eigentlich billig angeboten wurde. Vielleicht war das ein Grau-import von Redcoon (Weniger Qualität zum günstigen Preis? ?( ). Am liebsten würde ich ein Ausstellungsgerät in einem Geschäft kaufen, aber bei mir in der Nähe gibt es kein spezielles Geschäft mit Monitoren der S-PVA, IPS Technologie. Da kauf ich lieber online mit Rückgaberecht. :)

    Zum "PWM-Flimmern" bei Eizo 2433...Hatte selbst den Eizo 2433 schon vor mir stehen und mir ist bei diesem auch ein PWM Flimmern aufgefallen, genauso wie bei meinem jetzigen Eizo 2231. Hatte aber schon einmal einen Eizo 2431 und auch einen 2. Eizo 2231 vor mir, der kein PWM Flimmern hatte.


    Mich selbst stört das PWM sehr, da ich eigentlich ein Vielleser bin und konzentriert arbeiten muss. Leider gibt es PWM freie Gerärte nur noch selten.


    Bei mir ist das PWM von Tag zu Tag unterschiedlich, einmal stärker und einmal schwächer wahrnehmbar (Eizo 2231). ;(


    Es kann aber auch an der Serienstreuung liegen.


    Folgende Gerärte hatte ich auch schon vor mir :thumbsup::


    -> Dell U2412M : Kristall-Effekt, "milchgraues Schwarz" und PWM.
    -> Eizo 2333: Mir war die Schrift durch die 23 Zoll Größe etwas zu klein.

    Ich hatte den Samsung S24A650D schon vor mir stehen und mich hat dabei die schlechte Entspiegelung gestört. Das Schwarz war eher ein "milchiges Grau".
    -> Wahrscheinlich gibt es aber Qualitätsunterschiede durch Serienstreuung.


    Der Samsung B2430L mit TN-Panel, der ebenfalls schon vor mir stand, hatte ein super Bild, seltsamerweise um einiges besser als der Samsung S24A650D mit VA-Panel und kostet dazu nur ca. 140 € oder weniger, hat aber noch kein LED Backlight (Ich selbst mag keine LEDs mit PWM Backlight-Steuerung).

    Ich klincke mich hier mal ein, weil ich genau dasselbe suche :) .


    Ich bekomme die nächsten Tage den Fujitsu P24 W6 IPS ohne Led (Mein neuer Begriff: PWM-Frei wie zb. FCKW-Frei) :rolleyes: .
    Ich hoffe, dass der Fujitsu kein PWM hat sondern eine analoge Hintergrundhelligkeit-Schaltung besitzt, aber das ist nur eine persönliche Vermutung von mir.


    Am besten wäre eine Datenbank mit Monitoren, die die Analoge Hintergrundhelligkeits-Steuerung verwenden, aber das ist nur Wunschdenken:-)

    Mir gehts leider auch gleich, ich bin schon länger auf der Suche nach einem Monitor, bei dem ich nach längerer Nutzung kein Augenbrennen verspüren würde, solche Monitore gab es zumindest schon. Jetzt sieht es aus, als hätten beinahe alle Monitore PWM, das ich überhaupt nicht vertrage.
    Bei mir geht heute auch wieder ein Samsung S24A650D zurück, der war die absolute Entäuschung, sogar der Samsung B2430L mit TN Panel würde diesen bei weitem schlagen.

    Meine Erfahrungen mit Eizo sind nicht so toll, ich habe selbst einen Eizo 2231.




    1. Das erste Modell hatte wirklich das allerbeste Bild, leider einen
    Pixelfehler, deshalb ließ ich ihn einschicken um diesen Pixelfehler zu
    beheben.




    2. Ich bekam den Monitor zurück, jetzt hatte der Monitor einen satten
    Grünstich auf der linken Seite, aber ansonsten war er top. Leider
    brauche ich für nebenberufliche Zwecke ein reines und vor allem klares
    Bild. Monitor wurde nocheinmal eingeschickt.




    3. Monitor kam wieder zurück, nichts wurde geändert, laut Schein
    Reparatur ausgeführt...Aber der Fachmann wird wohl nur den Schein für
    die Reparturbestätigung ausgedruckt haben, das war wohl die ganze
    Arbeit am Monitor.




    4. Neues Gerät erhalten...Das neue Gerät schädigt massiv die Augen,
    durch leichtes Flimmern und auch durch ein grelles Bild. Eine Schraube
    war hinten bei der Abedeckung locker. Folge...Es war kein Neugerät, es
    war ein Gerät, dass schon jemand einmal an Eizo oder an einem Eizo -
    Vertragshändler zurückgeschickt hatte, weil er eben diese Mängel hatte.
    Eizo stellt einfach den Stundenzähler zurück auf Null und das wars, er
    gilt jetzt wieder als Neugerät. Einen letzten Versuch habe ich noch
    gestartet, und dieses Gerät zur Reparatur an Eizo gesendet...Leider
    vergebens...




    5. ...Eizo in Österreich geht bei der Garantie nicht nur nach dem,
    welcher Monitor wie oft zur Reparatur gegangen ist, sondern auch nach
    dem, wie oft ein ein bestimmter Kunde bei Eizo schon aufgefallen ist.
    Wahrscheinlich wird das aber bei jedem Händler auch so sein. Heutzutage
    arbeiten alle nur mehr wirtschaftlich abgebrüht.




    Ich muss zugeben, dass nicht alle oder wahrscheinlich auch ich nur ein
    Ausnahmefall bin, der ein sehr schlechtes Gerät von Eizo oder derem
    Händler erhielt, weil ich leider sprachlich behindert bin. Die meisten
    Telefonverkäufer bewerten einen Kunden am Telefon und entscheiden ob
    dieser ein schlechtes oder ein gutes Gerät bekommt. Kann auch nur
    Einbildung sein. Aber mein Vertrauen zu Eizo ist flöten gegangen und
    mein Motto heißt "Nie wieder Eizo".




    Bei Monitoren muss man auch bedenken, dass fast jeder Monitor sein
    eigenes Bild hat, da heutzutage die Qualitätsschwankungen aus
    profitablen Gründen sehr groß sind. Man kann einen guten wie auch einen
    schlechten Monitor vom selben Modell erwischen.




    Naja, der Grund warum ich mich über Eizo so auslasse, ist der , dass
    ich noch immer dieses Gerät um 500 € habe, aber der bald von einem LG
    Monitor mit TN Panel abgelöst werden wird, da er mir ansonsten die
    Augen komplett kapputt macht. Den Eizo verkauf ich dann privat weiter
    und der private kann dann die Garantie nutzen, weil der dann neu in der
    Kundenkartei von Eizo auftaucht.

    arntus
    was bedeutet "Rücksendung per FAG"?


    " Ich vermute, dass manche Leute ein fabrikneues Gerät nie im Leben gesehen haben. Dafür kann man mal MediaMarkt besuchen und ein Karton (Hersteller egal) öffnen, den Moni auspacken und gucken. Und oh Wunder! Man hat plötzlich kein Pech mehr. Man hat plötzlich Glück! Mit dem zweiten Karton (Hersteller egal, auch DELL) hat man wieder Glück!
    Mit dem DELL???
    Komisch... DELL hat doch in CZ eine besondere Produktionshalle für Moni. Überral wird dort gespart...Die Mitarbeiter essen, trinken und rauchen direkt an der Arbeitsstelle ( wasser kann man dort auch ablassen). Oben unter dem Dach nisten Tauben und scheßen direkt auf das Fließband... Mücken und Fliegen helfen gerne auch dabei. Diese Halle heißt "BioProduktionsHalle" und DELL hat exclusive Rechte auf die. Andere Hersteller leider nicht."


    Jeder Hersteller hat spezielle Sammelräume (oder wie auch immer), von wo alle Return-Geräte weiter verkauft werden müßen. Und dieses Refushed-Karussel betrifft alle Hersteller (mehr oder weniger). Und die Mitarbeiter von Support entscheiden ob der Kunde wirklich ein fabrikneues Gerät kriegt oder ein von denen die schon kurz im Gebrauch gewesen waren. Alle Geräte werden immer NEU VERPACKT!!!

    Das ist aber nicht Realität? :) Eigentlich hätte ich vor gehabt diesen Dell 2209 WA zu kaufen, aber ich habe die Befürchtung, dass ich dann wieder ein Gerät mit Defekten bekomme. Heutzutage ist es die Ausnahme, dass ein Monitor zu 100 % in Ordnung ist.


    Damals, vor 10 Jahren sah es mit der Qualität der Herstellung noch besser aus. Damals war das Verhältnis von zu 100 % in Ordnung Geräten zu fehlerhaften Geräten noch top. Heute ist es genau umgekehrt. Auch das mit dem neu einpacken defekter oder leicht defekter Geräte kommt sogar beim angeblichen Qualitätshersteller " E i z o" vor!


    Zur 2209 WA Produktion... Die erste Produktion dieses Gerätes wurde noch mit langsamer Montageförderbangeschwindigkeit betrieben, darum sind die ersten Geräte die besten. Es hat denn Sinn, dass die Monitor-Tester nur die besten Geräte bekommen. Gibt es dann viele Testes über den Monitor, bei diesen er sehr gut abgeschnitten hat, so wird automatisch, weil ja auch die Nachfrage extrem hoch ist, die Förderbangeschwindigkeit auf schnell oder schnellstmöglich eingestellt und somit sind einige Teile im Monitor zwar nicht richtig defekt, aber der Monitor von der Schnellproduktion weist dann meist zumindest "Leichte Mängel" auf. Diese leichten Mängel werden dann einem vom Berater als "Norm" vorgegaukelt.


    Ich möchte noch dazu sagen, dass man einem EIZO Berater/Verkäufer oder sonst irgendeinem Verkäufer sowieso nichts glauben kann, weil die immer nur lügen und nur auf Verkauf ,bzw. Bares aus sind. Ich gehe sogar davon aus, dass Kunden nach ihrem Auftreten, ihres Redens nach oder ihrer Kleidung nach vom Verkäufer am Telefon oder im Realleben bewertet werden und der Verkäufer aus Schulungen weiß, ob der Kunde nun in die Gruppe "A" wichtig , "B" normal oder "C" (dem können wir jeden Sche... verkaufen bzw. andrehen) geordnet werden muss.


    Das sind harte Fakten, aber das Monitor Geschäft ist auch ein hartes Geschäft, die leidtragenden sind leider immer die Endverbrauch, die Kunden.


    So, das musste sein :rolleyes:


    Nachtrag: Ich arbeite selbst in einer Akkord-Firma, in der "Wirtschaftlich" gearbeitet werden muss und weiß daher von diesen Qualitätseinbrüchen. Es wird nichts ausser wirklichen Abfall entsort, leicht defekte Gegenstände werden "repariert" oder so hingemoggelt, dass sie wieder funktionieren und dann wird das Teil einfach wieder eingebaut.
    Ich befürchte, dass es mit der Qualität in der Zeit der Wirtschaftskrise noch schlimmer werden wird. Das zb. nur mehr 50 % Qualitätsanforderung als 100 % Qualität von den Herstellern verkauft werden wird.

    Also dass die Schrift nicht passt, dem kann ich nur zustimmen! Bei meinem Monitor wirkt die Schrift so grell, außerdem wirkt das ganze Bild grell. Ich denke das liegt an der schlechten Hintergrundbeleuchtung von diesem Gerät. Ich hatte davor schon ein anderes Gerät, dass die Macke hatte, dass die linke Hälfte einen Grünstich hatte.


    Bei dem jetzigen Gerät bin ich mir sicher, dass es schon einmal von einem Kunden reklamiert worden ist. Natürlich zeigte der Stundenzähler 0 an, aber das können die bei Eizo immer wieder zurück setzen. Ich tu mir beim sehen und bei der Konzentration seit ich diesen Monitor habe, schon schwerer, ich werde mir einen anderen kaufen.


    JEDOCH N I E W I E D E R E I Z O ! Ich rate jedem von Eizo ab, die lügen wie gedruckt, leider auch einige andere Monitorverkäufer bzw. Hersteller.


    Den jetzigen Eizo werde ich nicht einmal weiterverkaufen sondern zertrümmern und an Eizo schicken , damit die wissen, dass ich von denen nie wieder was kaufen werde. Dabei habe ich anfangs so viel von Eizo gehalten. Aber Eizo bietet einfach nicht mehr die Qualität für den horrenden Preis ihrer Produkte. Wahrscheinlich wurde der Akkord in deren Produktionsstätten so hoch geschraubt, dass Quantität, so viel wie möglich in kürzester Zeit herzustellen oberste Priorität hat. Ich hatte schon einen S2431 als Leihgerät und der war echt toll. Und beim jetzigem Monitor sagten die, dass er keinen Fehler hätte oder besser "Dieser Monitor entspricht den Richtlinien der Herstellung...bla bla bla" . Aber meine Augen durch dieses "Eizo-Klump" kapputt werden, weil die Qualität daneben ist, dass interessiert Eizo natürlich nicht. Ein Pfui an Eizo und an die Hersteller, die auch nur an erster Stelle auf Quantität aus sind und nicht wie es sein soll auf Q U A L I T Ä T !

    Hallo,
    ich habe mir vor ca 3 Monaten einen Eizo 2231 angeschafft, der aber damals einen Pixelfehler oben links hatte und die berühmte Aufhellung in X-Form. Die Bildqualität war durch das SPVA Panel erstaunlich gut und gestochen scharf.
    Ich habe den Eizo 2231 W dann an das TAB Center in Österreich geschickt, damit ein neues Panel eingebaut wird.


    Ich habe 6 Wochen gewartet, bis der Eizo Monitor wieder bei mir ankam, also nix mit kaputter Monitor retour ,gleichzeitig neuer Monitor her, wie viele denken würden.


    Nun habe ich aber Bedenken....
    Denn Bilder wirken leicht unscharf und im Word Dokument habe ich auf der linken Seite ein leichten grünlichen Schimmer, den man erst bemerkt, wenn man schwarzen Text auf weißem Hintergrund schreibt.Aber auch bei Farben wirkt links alles eine Spur dunkler als auf der rechten Seite.


    Die Bildqualität kommt mir generell um einiges schlechter / unklarer vor, als beim ersten defekten Eizo 2231 Panel mit Pixelfehler.


    Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich annehmen, dass das Eizo Service Center mir ein billiges TN-Panel anstatt eines SPVA Panels in meinen Eizo eingebaut hätte.


    Meine Frage...Ist es technisch möglich, dass Eizo ein TN-Panel in einen S2231W einbauen kann oder kann man diese Möglichkeit ausschließen?
    Auch vermute ich stark, dass Eizo reparierte Monitor Modelle als fabriksneue Geräte auf den Markt wirft, jedenfalls in Österreich.


    Eizo hat zwar mein Panel beim S2231W erneuert, aber die Seriennummer beim Panel ist gleich geblieben. Deshalb werden die bei Eizo einfach die Stundenanzeige löschen und die können auch die Seriennummer vom Panel ohne Probleme ändern.


    Ich habe zwar die Fehler bei Eizo schon vorgebracht und schickte das Eizo-Sorglosformular an Eizo. Ich wurde dannach später angerufen, jedoch war ich zu dieser Uhrzeit nicht zu Hause. Ich denke mir aber, dass Eizo mir einreden möchte, dass dieser Monitor perfekt scharf ist und keine Fehler hat.


    Ich bin schon etwas frustriert wegen diesem Monitor, da denkt man ,dass man sich das um das Geld das bestmögliche kauft und dann wird man von Eizo, die ja eine High End Monitor Marke ist regelrecht immer entäuscht.
    Also ich hab schon jetzt schwere Bedenken, ob ich jemals wieder Eizo kaufen würde, jedenfalls in der jetzigen Situation niemals wieder.


    Danke für eure Antworten.

    Hallo, ich habe diese Woche einen Eizo S2231 WEBK bekommen und gleich beim ersten mal einschalten einen Pixefehler entdeckt und aber auch einen leichten X-Bow Effekt ,wenn ich ein komplett schwarzes Bild habe (mit dem Eizo Monitortest).
    Ich habe den Support bei uns in Österreich angerufen und den Monitor ohne Zubehör per GLS Paketdienst an Eizo geschickt.
    Nur habe ich jetzt ein bisserl Angst,dass Eizo Austria mir den Monitor einfach wieder so zurückschickt,wie er war ... mit der Begründung...die X-Bow Aufhellungen seien normal und der Pixelfehler ist auch akzeptabel.
    Aber wie soll ich dann am besten vorgehen?Denn so kann ich mit dem Monitor nicht leben!Am besten wäre es aber gewesen,wenn ich den Monitor zurück an das Versandgeschäft geschickt hätte?


    Ich habe bis jetzt 2 TFT Monitore mit der TN Paneltechnologie gehabt und dabei keinen einzigen Pixelfehler gehabt.Auch kommt mir das Bild beim LG 1953 TR schärfer und klarer vor?!


    Gibt es eine Möglichkeit rechtlich dann vorzugehen? Denn es ist einfach ein teurer 500 € Eizo mit S-PVA.


    Jedenfalls werde ich euch hier auf dem laufendem halten ,wie die Garantie abläuft.
    Bei Nichtzufriedenheit werde ich immer gegen Eizo sein.


    Mit dem GLS Paketdienst bin ich schon einmal sehr unzufrieden!Denn er hat mich 18 Kilometer weit fahren lassen,weil der Fahrer zu faul ist und lieber auf ein Bier im Restaurant gegangen ist!Eine echte Sauerei!
    Dann wollte der Fahrer auch noch ,dass ich ein Paket für Ihn in meiner Nähe zustelle!!!
    Soll ich das dem GLS Paketdienst gleich melden oder lieber warten,bis mein Monitor da ist?-> Ich habe ja die Befürchtung,wenn ich es jetzt melde,dass er mit dem Monitorpaket nicht gerade zimperlich umgeht.
    Ich werde auch sehen,wenn der Paketdienst den Monitor 18 Kilometer von mir weg absetzt und ich ihn mir selber holen kann, dann gibt es bei GLS aber einen enormen Krach.


    Zugestellt wurde mir der Monitor von DPD, der immer zuverlässig und einfach super ist.


    Aber vor dem Paketdienst "GLS" kann ich nur abraten und warnen.Ich denke,dass sind auch "Private Unternehmen".

    Also ich überlege mir ,ob ich mir nicht einen Hyundai W241D kaufe,der soll auch top sein.Er hätte eine viel bessere Bildqualität ,dank S-PVA und kostet so ungefähr 500 € oder darunter.
    Anfangs trat bei diesen Modellen leichtes inverse ghosting auf,aber bei den neuen Hyundai W241D Modell mit verbesserter Firmware soll kein Ghosting mehr auftreten oder sichtbar sein oder nur ganz minimal.

    Hallo,ich will mir demnächst einen neuen Monitor kaufen,der in Sachen Bildqualität wirklich top ist.Deshalb kommen für mich nur S-PVA Panels in Frage!
    Ich hab die Wahl zwischen dem Hyundai W241D oder dem Eizo 2231.



    Mein Verwendungszweck ist:
    Spiele: 20 %
    Filme: 20 %
    Office/Schreiben-Lesen: 40 %
    Grafik 20 %


    Gibt es einen Bildqualitätsunterschied zwischen dem Eizo 2231 und dem Hyundai 241?
    Für Spiele und Video wäre ja der Hyundai angeblich besser?Stimmt das?
    Ist der Eizo bei der Farbdarstellung durch das Wide Gammut besser?
    Welcher von den beiden Monitoren ist augenschonender? =)


    Welchen von den Beiden würdet Ihr mir empfehlen?


    Den Hp 2275 hab ich schon abgeschrieben,soll über 30 ms oder sogar im durchschnitt 40 ms haben,hab ich gelesen.Und der Hp 2475 soll das Brummen haben->Ebenfalls schon abgeschrieben.

    Aber angeblich besitzt der HP LP 2275 kein S-PVA Panel,sondern ein PVA Panel?Was ist eigentlich der Qualitätsunterschied zwischen PVA und S-PVA?


    Merkt man beim Scrollen von Bildschirminhalten beim PVA/S-PVA Panel dass alles so verwischt wirkt(unleserlich)?
    Denn ich hab ein Video vom Hyundai W241 auf youtube gesehen,bei dem das passiert ist und der hat angeblich einen Reverse Lag.
    Sonst wäre für mich noch der Hyundai in Frage gekommen.

    Hallo,da mir der 19 Zoll Monitor für Office Arbeiten und zum gelegentlichen spielen schon zu klein geworden ist,suche ich einen 22 Zoll Monitor.
    Dabei stehe ich zwischen 2 Geräten,dem Chimei CMV222H und dem LP2275.
    Ich warte natürlich den Testbericht vom LP2275 noch ab,der bestimmt noch die kommende Woche vermute ich ,erscheinen wird.
    Welchen von den Beiden Geräten würdet ihr mir empfehlen?


    Danke im Vorraus für eure Antworten.