Posts by Volker S

    ... ein Samsung S24A850DW der aktuell noch hier ist ist relativ ok, anscheinend habe ich da ein brauchbares Exemplar bekommen. Aber auch bei dem Samsung bekomme ich nach einiger Zeit probleme mit den Augen...


    ...der Samsung ist zwar nicht ohne Tadel - aber Berichte über Augenschmerzen habe ich bisher noch bei keiner Rezension gelesen. Stell den man dunkler ein, oder mach das Umgebungslicht heller. Da ich auch eher in einer dunklen 'Höhle' arbeite, bin ich auch dunkler als seine manuelle Regelung unterwegs (das geht dann nur mit Aktivierung des Umgebungslichtsensors).
    Aber auch wie der Samsung, ist der Eizo wohl auch ein Kompromissmonitor. Die Rezension bei Amazon bescheinigt dem Eizo kein homogenes Weiß und ein starkes AG-Coating. Über das Coating kann man vielleicht noch drüber streiten (mich stört soetwas) - ein nicht homogenes Weiß wäre allerdings für mich ein NoGo.


    -volker-

    ...ich vermute mal, dass sich normalerweise mit der Stromveränderung sich ebenfalls die emittierende Wellenlänge des Lichts verändert - also der Tonwert sich verschiebt (Farbveränderung). Beim Pulsen wird der Bildschirm dunkler, weil die Schwarzphasen zwischen den 'Lichtblitzen' größer werden - diese Lichtblitze aber immer die selbe Wellenlänge haben. Das Resultat: Die Farbe bleibt gleich (auch wenn sich die Helligkeit verändert).



    -volker-

    Hi Dirk,


    Sind diese Lichthöfe eigentlich als normal anzusehen? Bringt es etwas, meinen ZR2440w nochmal zu tauschen, oder ist die Serienstreuung im Allgemeinen zu groß?
    Ich weiß nicht, ob ich diesen ZR2440w behalten soll oder den einfach tauschen lasse?


    ...ich kann zwar nichts zur allg. Serienstreuung von diversen Modellen beitragen, aber wenn Dir der ZR2440W (bis auf die Ausleuchtungsproblematik) am Besten gefällt und Dich der helle Fleck nur unter besonders dunklen Umgebung stört, würde ich ihn vielleicht reparieren lassen. Ein Umtausch ist schließlich kein Garant für einen besseres Produkt.


    -volker-

    ...also ich hatte meinen Bildschirm definitiv schon als PnP-Monitor installiert bekommen. Dann muss das auch bei Deinem gehen. Du müsstest dabei erst den Monitor deinstallieren, dann in der Inf-Sektion die inf-Datei finden welche beim nächsten Neustart Deinen Monitor wieder neu installieren würde. Die Inf-Dateien sind reine Textdateien, und verweisen auf tatsächliche Treiber oder Kataloge. Somit könntest Du gezielt nach Dell mal die Suche anschmeißen.


    -volker-

    Der Lieferumfang vom S24A850 ist nicht so Pralle: Netzteil, Netzkabel, Kurzanleitung, Garantiekarte, ein paar Zettel, CD mit Treiber/Farbprofil und Software für den Lagesensor und ausführlicher Bedienungsanleitung, Sockel, D-Sub-Kabel (VGA) und USB3.0 Hostkabel.


    Nun, die Frage nach der Platte (Standfuß) ist nicht ganz so einfach zu beantworten. Wenn man die Pivotfunktion nicht braucht (habe das noch nie benutzt), kannst Du die Soundbar auch zwischen unterem Rahmen und Platte legen (also auf die Platte) - da sich im untersten Anschlagpunkt des Fußes dort immer noch Platz für 8cm befinden (Maß 'untere Rahmenkante' bis 'Fußplatte'). Aber um Deine Frage zu beantworten - ich habe den Schirm ganz leicht nach hinten gekippt und die Platte schaut dann nur noch ca. 1 - 1,5cm hervor (wenn ich ein senkrechtes Lot vom unteren Rahmen ziehe.


    -volker-

    ...je nach dem wie man manche Eizo's fotografiert, schein mir beispielsweise 'Eizo's hellgrau' fast weiß. Scroll mal bei diesem Link weiter runter. Ich denke aber mal, dass ist der Verwendung eines Blitzgerätes geschuldet. Wenn man es genau verifizieren möchte, bleibt Dir wohl nicht anderes übrig als sich einen Laden zu suchen der diese Art von Farbe zur Auswahl hat.


    -volker-

    ...das liegt mehr oder weniger daran, dass alle IPS/PLS-Panels den IPS-Glow (im unterschiedlichen Maße) inne haben. Das wird also kaum noch komuniziert, es sei denn diese Glow ist besonders stark ausgeprägt. Bei der Ausleuchtungsschwäche durch Clouding und Bleeding ist das nicht so - das ist nicht bauartbeding und sollte bestenfalls gar nicht vorhanden sein (wenn der Hersteller alles richtig macht).


    -volker-

    Hallo Uli,

    ich ermittle ein Kontrastverhältnis von 127:0,1 Cd/m² nach der Kalibrierung.
    macht 1270.


    da wäre die Werksangabe ja ausnahmsweise mal überschritten worden. Unkalibriert und mit voller Funzel wäre sie ja noch höher. Wenn es stimmt bedeutet das diesbezüglich ein 'sehr gut' für Eizo. Aber was haben sie denn mit der Helligkeitsregelung verbrochen - soviel Angst vor der PWM, dass sie bei ausschließlicher Regelung über den anliegenden Strom keine vernünftige Tonwertkorrektur einbauen konnten?
    Heißt das auf Deutsch, dass man nach der Fummelei zwischen Weißpunkt und individueller Helligkeit (ich sag mal 100cd/m²) die Helligkeitseinstellung zwingender Weise in Ruhe lassen muss?


    -volker-

    ...den Samsung S25A850 mit PLS-Display (und ohne Glitzern) kannst Du gerne mal ausprobieren.


    Vorteile:
    sehr schöne Farben
    da es nirgendwo glitzert, keine Ablenkung und Schrift schön scharf lesbar
    kein PWM, aber auch keine reine Abstimmung durch Stromstärke
    kaum Banding (nur im Eizotest 'grau' zu sehen, im Betrieb bisher noch nie festgestellt)
    falls mal ein Spiel anfallen sollte = guter Durchschnitt
    Die 850er Reihe hat es schon mehrfach unter Beweis gestellt (Tests) den sRGB-Farbraum mit 100% abzudecken. Auch mit meinem Monitor kann ich das bestätigen


    Nachteile:
    keine gute Schwarzdarstellung (hauptsächlich nur bei dunkler Umgebung und großflächigem Schwarz bemerkbar - nie bei der normalen Anwendung (ist aber wohl anwenderabhängig).
    Umgebungslichtsensor zu empfindlich (ich habe ihn abgeschattet)
    wie schon genannt - anscheinend Serienstreuung bei der Ausleuchtung - ich, und so manch Andere hatten Glück (amazon-Bewertungen lesen).
    Falls man ihn tiefer einstellen muss, dann ist ein anderer Monitorfuß fällig. Eizo-Füße gibt es ab 16,-€ (+ Versand)


    ...für mich ist es ein Monitor, den ich mir sofort wieder kaufen würde. Für mich gab es ein paar NoGo's, die alle LG-Display's aus meinen Kaufabsichten haben rausfallen lassen. Du magst ja auch kein Glitzern. :)



    -volker-


    Wie lauten denn die Messwerte bei 100% Helligkeit, nativem Weißpunkt (RGB-Gains in Ausgangsstellung) und ohne Kalibration?


    ...steht eigentlich schon auf der ersten Seite dieses Threades - aber ich habe diesmal kein Werksreset gemacht sondern nur die Gains auf Faktorysetting gestellt (50/50/50_ Kontrast auf 75) - kommt eigentlich auf das Gleiche raus wie ein kompletter Reset.


    Den höchsten unkalibrierten Kontrastwert, den ich bisher hatte war 525,7:1 - bei 100% Kontrastregler-Einstellung und 50/50/50er Gain.


    ...ist halt so! Und auch ein ausführliches User-Review kommt zu folgender Erkenntnis:"Die neue PLS-Technologie ähnelt den TN/IPS-Panels in Sachen Kontrasten sehr stark. Leider erreicht der Monitor aufgrund des hohen Schwarzwertes nur einen Kontrast von ca. 541:1 (sRGB-kalibriert).....Dadurch dass das Panel aber nur gering entspiegelt ist, wirkt der Kontrast viel besser als seine Messung." [Quelle - auf "Kontraste" runter scrollen].


    -volker-

    ...habe nun den roten Anteil auf die Werkseinstellung von 50% gebracht und danach den Weißpunkt auf D65 kalibriert (und damit die anderen Gains eingestellt). Weißpunktleuchtdichte zuerst auf Werkseinstellung gelassen (kaum Unterschied) um dann letztendlich auf 100 cd/m² profiliert. Schwarzpunktoptimierung nicht auf den gemessenen Wert, sondern Vorgabe von mir 0,0.


    ...bleibt alles beim Alten


    ...wie gesagt - für mein Empfinden reicht mir das Schwarz. Nur die Werte variieren offensichtlich. Es kann ja durchaus sein, das mein Messequipment fehlerbehaftet ist, oder ich einen dicken Fehler in meinem Verständnis habe. All das kann sein, bloß das andere professionelle Teams dabei gleichfalls ins Klo greifen sollen, dass finde ich ansatzweise schwerlich nachvollziehbar. Sei's drum, man kann schließlich nur dokumentieren, was man auch gemessen hat. Das gilt für jeden Test - wer jetzt näher an der Wahrheit ist, dass kann keiner sagen (meiner Meinung nach).