Posts by np4tm

    Sorry für den Doppelpost, aber ich finde die Editier-Funktion nicht. Um die Orientierung etwas zu erleichtern, frage ich mal direkt nach einem Beispiel: eignet sich dieser TV z.B. für den Outdoorbereich?


    Die Helligkeit mit 700 cd/m² könnte bereits ausreichend sein. Kopfschmerzen bereitet mir die Betriebstemperatur, die mit 0 - 40 °C angegeben ist. D.h. da müsste dann ein Kühl- und Heizsystem in das Gehäuse integriert werden.


    Und noch eine Anforderung, die an die Technik gestellt werden muss: der Dauerbetrieb muss gewährleistet sein. Grundsätzlich sollte das aber mit jedem Gerät möglich sein, oder nicht? Sind ja nur LEDs, die im Hintergrund leuchten und die Kristalle vom Display dürften sowieso kein Problem damit haben dauerhaft betrieben/ausgerichtet zu werden, wenn nicht dauerhaft ein statisches Bild angezeigt wird.

    Hallo zusammen,


    ich benötige eine Empfehlung für ein 40" bis 50" Gerät, das als Infoanzeige im freien Raum dienen kann. Gibt es da eine Empfehlung bzw. schon Erfahrungswerte, was da gut wäre? Das Gerät käme natürlich in ein Gehäuse zum Schutz gegen Vandalismus. Von den Display her würde ich vermuten, dass man auf eine Speziallösung zurückgreifen muss, damit bei direkter Sonneneinstrahlung noch alles gut erkennbar ist. Oder gibt es da auch normale Geräte, die im Freien noch gut ablesbar sind? Wichtig wäre natürlich auch eine gute Blickwinkelstabilität.


    Besten Dank für eure Hilfe!

    Habe heute meinen P22W endlich bekommen und muss leider sagen, dass ich jetzt nicht gerade umgehauen worden bin von der Qualität.
    Also die Verarbeitungsqualität ist top, aber irgendwie muss ich mich sehr an das Bild gewöhnen.
    Ich hab das Gefühl, dass der Monitor meine Augen mehr anstrengt als der HP vorher. Irgendwie ist der Kontrast zu stark. Wenn ich ihn allerdings so stark runterdrehe, dass ich ihn als angenehm fürs Surfen/Office empfinde, sehe ich in BFBC2 z.B. nicht mehr so gut die Sachen. Allerdings mit dem hohen Kontrast wirken viele Stellen in BFBC2 fast wie beim Überblendeffekt - ähnlich wie bei schlecht programmierten HDR Effekten.
    Ich lass den Moni jetzt erst mal ein bisschen laufen und hoffe er arbeitet sich ein wenig ein und dass ich mich an das Bild gewöhne, aber der Ersteindruck ist bisher noch nicht so Bombe...

    Hallo allerseits,


    ich will meinen HP w2228h in die Rente schicken bzw. zum Rentner schicken (geht an meinen Opa :)) und mir etwas neues leisten. Mit der Bildquali und dem Reaktionsverhalten vom HP war ich sehr zufrieden. Total ätzend war nur das Fiepen, sobald der Moni in den Standby gegangen ist und dass das Display verspiegelt ist, hatte sich als ein wesentlich größeres Problem dargestellt, als vor dem Kauf zu vermuten war.
    Aus Fehlern lernt man bekannterweise ja, daher möchte ich jetzt auf jeden Fall ein mattes Display bei meinem neuen TFT haben.
    Ich habe einen Blick in die aktuellen Tests geworfen und da ist mir direkt der Fujitsu P22W-5 ins Auge gesprungen, weil ich als meinen ersten TFT einen Iiyama E481S mit IPS Panel hatte und damit sehr zufrieden war.


    Die Frage ist nur, ob es eventuell empfehlenswertere Alternativen noch gibt oder ob ich einfach beim P22W zuschlagen sollte?
    Die Negativpunkte wie Blickwinkel und Interpolation sind für mich absolut nebensächlich. Nur die etwas schlechtere Helligkeitsverteilung find ich nicht so toll.
    Was mir dafür zusätzlich noch sehr gut beim P22W gefällt ist der Eco-Modus.


    Also falls jemand noch gute Alternativen auf Lager hat, dann nur her damit. Es muss sich nicht um einen TFT mit IPS Panel handeln, es können meinetwegen auch TN oder spieletaugliche MVA Panels sein.
    Geld wird zwar eine Rolle spielen, aber ich will den Preis jetzt erst mal noch nicht berücksichtigen.


    Vielen Dank,
    np4tm :)

    Also bei mir ist das auf Custom natürlich eingestellt, was wahrscheinlich keine dynamischen Konraste benutzt. Auf jeden Fall ist unter "Film" die Schrift bei mir auch nicht mehr so gut lesbar, weil der Rand an der Schrift dann sehr stark überblendet. Deshalb gehe ich davon aus, dass bei mir wie bei Text die dynamischen Kontraste ausgeschaltet sind.
    Mein Panel ist von Innolux, das WW01-V1.

    Habe den Monitor auch gekauft und habe ebenfalls das Fiepen im Standby und ausgeschalteten Zustand. Das ist auch noch ziemlich laut und penetrant, das ist echt unverzeihlich. Ich behalte den Moni trotzdem, weil ich keinen Bock habe auf ein Austauschgerät, das dann wahrscheinlich wieder das gleiche Problem hat. Und ich bin dem Problem zumindest soweit entgegengetreten, dass ich den TFT an meine Master-/Slave-Steckerleiste angeschlossen habe, damit er sobald der Rechner aus ist keinen Saft mehr bekommt und somit auch nicht mehr fiept.
    Vielleicht sollte ich mir so eine Steckdosenleiste mit Ein-/Ausschalter leisten. Dann kann ich den TFT auch während der PC an ist komplett ausschalten. Ich muss nämlich des öfteren auch am PC für die Uni lernen und dann bleibt auch mal des öfteren der PC an, aber der Monitor geht in den Standby, um Strom zu sparen. Mit dem HP geht das auf jeden Fall nicht, außer man ist taub.


    An sich ist der W2228H aber ein gelungenes Gerät imo. Tolle Farben aufgrund des Glossy Displays, schnelle Reaktionszeit, guter Standfuß (auch wenn ich das Gefühl habe, dass der TFT ein kleines bisschen auf der rechten Seite tiefer hängt als links) und die Features wie die USB-Anschlüsse am TFT sind sehr praktisch, sowie das Menü gut strukturiert und leicht bedienbar ist.
    Mir gefällt auch die Status-LED recht gut, das gesamte Gerät wirkt recht hochwertig.


    Die Glossy Folie stört mich im Prinzip nur bei schwarzem Hintergrund. Ist eigentlich recht ärgerlich, das schwarz ist richtig satt schwarz, richtig schön - aber wirkt dann auch wie ein Spiegel.


    Ich würde jedoch den Monitor auf jeden Fall weiterempfehlen, wenn man nicht gerade ein Fenster im Nacken hat und wenn man das Fiepen per Steckdosenleiste beheben kann bzw. es ertragen kann, dass man das Problem so lösen muss.



    €: meine Einstellungen sind übrigens:
    Helligkeit: 30
    Kontrast: 70
    Rot: 255
    Grün: 221
    Blau: 226

    Es gibt im Prinzip keinen Standart. Die meisten Leute haben wahrscheinlich noch einen 17" - 19" TFT Monitor und somit eine native Auflösung von 1280x1024. Das ist dann eher Standart.
    Die 22" Geräte sind aber mittlerweile so günstig, dass man davon ausgehen kann, dass bald die Mehrheit 20-22" Geräte haben wird und da ist die Auflösung i.d.R. 1680x1050. Ist im Prinzip aber ja egal, in Spielen wirst du alle Auflösungen auswählen können. Vorteil bei den 22" Geräten ist, dass viele in Widescreen zur Verfügung stehen und man bei Spielen einen größeren Rundumblick hat. Ist bei CSS z.B. sehr vorteilhaft.
    Ich würde mir um irgendwelche Standarts aber keine Gedanken machen, das ändert sich vielleicht mit der Zeit, vielleicht aber auch nicht.

    Ich habe einen Iiyama E481S mit S-IPS Panel, der müsste auch in der Testdatenbank von Prad sein.


    Ich schreibe dir ja die ganze Zeit, dass du lieber den TFT mit der 1600er Auflösung nehmen sollst, weil du mit der Auflösung auf jeden Fall flüssiger zocken kannst und den Vorteil der höheren Auflösung verloren geht, wenn du interpolierst bzw. interpolieren musst.
    Ich bin einfach der Meinung, dass es das nicht wert ist, zumal du auch noch eine sehr sehr kleine Schrift im Windows haben wirst, weil die Pixeldichte bei 1900er Auflösung auf einem 22 Zöller extrem hoch ist.

    Wenn Prad dem Monitor eine gute Interpolation bescheinigt, dann wird sie ähnlich gut wie bei meinem sein.


    Zu deinem System: ich sage nicht, dass es Low-End ist, aber Mittelklasse. Und das wird für 1920er Auflösung nicht langen in den aktuellen Spielen, wenn du höchsten Details willst und dann vllt auch noch Kantenglättung und anisotropischen Filter.
    Ich mein, wenn du es wissen willst, schau dir einfach die Benchmarks an. Dann weißt du welche Spiele in 1920er Auflösung mit hohen Details bei dir flüssig laufen und welche nicht.

    Dein Rechner ist allerdings nicht der Knaller. Du wirst die meisten Spiele in 1600er Auflösung zocken können, nur musst du dann bei den Details und Kantenglättung etc. Abstriche machen. Zumindest, wenn wir von aktuellen Titeln wie GTA IV sprechen. Bei CSS wird das sicherlich klappen, dass du mit 1600er Auflösung und den höchsten Qualitäts-Einstellungen zocken kannst.


    Aber gut, musst du selbst wissen. Die Interpolation ist sicherlich schon sehr ausgereift. Mein TFT ist 5 Jahre alt und kann ohne großen Qualitätsverlust interpolieren. Das Bild ist dann ungefähr wie auf einem CRT. Etwas unscharf, aber immer noch so gut, dass es nicht unbedingt stört.
    Nur hast du nicht mehr die absolute Schärfe.

    Welchen Vorteil erhoffst du dir denn von der 1900er Auflösung?
    Wahrscheinlich, dass das Bild schärfer sein wird, oder?
    Ich denke einfach, dass es das nicht wert ist, weil du so gut wie alle Spiele in geringerer Auflösung spielen wirst. Es sei denn du kaufst dir regelmäßig die absolute Oberklasse, d.h. einen Rechner, der min. 1500 Euro kostet.
    Mit deinem System wirst du nicht in der Lage sein Spiele zu zocken, die wenigstens mit mittleren Details dann flüssig laufen.
    Das wird schon schwierig mit der 1600er Auflösung. Noch einen drauf zu setzen wäre Unsinn.
    Vor allem geht dir dann die Schärfe in den Spielen verloren, wenn du nicht in nativer Auflösung spielst. Und das ist ja der einzige Vorteil, den du durch die höhere native Auflösung erreichen könntest.
    Oder du müsstest in nativer Auflösung dann noch weiter Details wegschalten oder AA und AiF abschalten, wodurch die Bildqualität wiederum viel schlechter sein wird als bei einem TFT mit geringerer Auflösung.

    Ich würde eventuell auch bedenken, dass die Schrift, Symbole etc. sehr klein dargestellt würden, wenn du ein 22" Gerät mit 1920er Auflösung wählst.
    Optimal fürs Auge sollte ein 22 Zöller mit 1680er Auflösung sein. Da ist die Pixeldichte wie beim 19" mit 1280er Auflösung, wenn ich mich nicht irre. Und die ist optimal fürs Arbeiten am Rechner, wenn man ca. 60cm davor sitzt.


    Und du solltest für die Zukunft bedenken, dass du für neue Spiele auch die aktuelle Hardware benötigen wirst, um sie flüssig in 1920er Auflösung spielen zu können. Momentan brauchst du z.B. einen sehr guten Rechner, um ein aktuelles Spiel in 1680er Auflösung und hohen Details zu zocken.


    Ich mein die TFTs heutzutage können relativ gut interpolieren, aber dennoch ist das Bild nie so scharf wie in der nativen Auflösung, deshalb würde ich empfehlen eher einen TFT mit einer möglichst kleinen nativen Auflösung zu wählen.

    Irgendwie war die Beteiligung hier früher größer :tongue:
    Na ja, dann muss ich mich wohl dazu durchringen mich für ein Gerät zu entscheiden und auf gut Glück zu kaufen.

    Bin noch weiter ins Schwanken gekommen. Ich habe jetzt den HP 2408h gesehen und der Test war noch besser als beim 2207. Preislich käme er auch noch in Frage und dafür wäre er gleich 24" groß...
    Was würdet ihr mir empfehlen?

    Hallo Pradler,
    ich habe vor meinen mittlerweile 5 Jahre alten Iiyama E481 auszutauschen, weil die Beleuchtung seit ein paar Wochen nicht mehr so schnell aufs Maximum kommt und das Bild dann immer wieder aus geht. Das ist nervig, wenn man schnell was am Rechner machen möchte und dann erst mal kurz warten muss bis das Bild normal angezeigt wird.


    Ich wollte mir jetzt einen Monitor kaufen, der möglichst unter 300 teuer ist.


    Meine Anforderungen: der TFT darf keinerlei Mouselags o.ä. haben. Ich hatte vor geraumer Zeit einen 21" HP f2105 TFT für meinen Onkel gekauft, der an sich klasse war, aber leider einen Mouselag hatte. Damit konnte ich auf jeden Fall kein CSS zocken.
    Das wäre mir also sehr wichtig, dass ich da keine Probleme mit dem Gerät bekomme.
    Mein E481 hat ein S-IPS Panel, mir hat der Mix aus Spieletauglichkeit und Bildquali damals bei den IPS Panels am besten gefallen.
    Ich weiß allerdings nicht, was jetzt momentan alles verbaut wird.
    Daher habe ich keine besondere Vorstellung was für ein Panel verbaut sein sollte.
    Im Prinzip könnte ich wahrscheinlich auch mit einem TN Panel leben.


    Ein Kollege hat den Samsung 226BW, der hat mir ganz gut gefallen, Bild ist ok und bei Spielen habe ich auch keine Lags bemerkt, wenn ich mich recht erinnere. Das Bild vom f2105 war allerdings besser, deshalb würde ich gerne in Erfahrung bringen, ob es einen Zocker-TFT gibt, der auch gleichzeitig ein klasse Bild hat und weniger als 300 Euro kostet?
    Welche Empfehlungen könntet ihr mir geben?


    Ich habe bei den Prad-Tests den HP 2207H gesehen, der von der Bewertung her am ehesten meinen Anforderungen entspricht. Hat der irgendwelche Lags? Im Test steht immerhin nichts davon. Das war bei den 21" Geräten letztes Jahr allerdings auch nicht so und die hatten fast alle einen Mouselag.


    Danke für eure Hilfe im Vorraus,
    np4tm :)

    Na ja, den f2105 habe ich jetzt eh schon gekauft, mein Onkel merkt die Verzögerung sicherlich auch nicht soo stark wie ich, aber weil ich von dem Gerät an sich so begeistert war, dachte ich auch daran, dass ich mir den f2105 oder ein ähnliches Gerät später mal zulegen würde. Nur einen TFT mit TN Panel lass ich nicht in mein Zimmer, da bleib ich lieber bei meinem Iiyama mit dem IPS Panel.