Posts by suppi

    Falls jemand doch interessiert sein sollte, aber der Preis abschreckt, senke ich ihn mal auf 250 €. Wäre schon schade, wenn der Eizo keinen Abnehmer mehr findet, das hätte ernicht verdient. ;o)

    Hallo Leute, da ich mich nach langen Überlegungen für einen 27 Zöller entschieden habe, biete ich hier meinen "treuen Weggefährten" Eizo HD24411W zum Verkauf an. Der LCD ist pixelfehlerfrei, ca. 6 Jahre alt, sehr gut gepflegt und etwas weniger als 9.000 Betriebsstunden gelaufen. Hier auf Prad ist er seiner Zeit mit sehr gut bewertet worden. Meine Preisvorstellung liegt bei 300 €. Leider kann ich ihn nicht versenden, da ich die Originalverpackung nicht mehr habe. Er kann entweder bei mir abgeholt werden oder ich birnge ihn vorbei. Ich wohne in Duisburg. Jemand interessiert?

    So, ich habe den Asus umgetauscht. Hat sich gelohnt, der Blaustich an der rechten Seite ist weg. Ich kann den Test von Prad.de bestätigen, ein sehr gutes Allroundgerät. Insbesondere bin ich von der hohen Auflösung begeistert. Es macht schon Spaß, dass man bei einem Spielchen ganz neue Details bemerkt. Asus kann also mehr als nur gute Motherboards bauen, es muss nicht immer Eizo sein. :D

    Hallo,


    wie ich schon an anderer Stelle gepostet hatte, würde mich mal interssieren, ob ihr bei eurem Test des PB278Q eine ins "bläuliche" übergehenden Farbdarstellung bei weißem Hintergrund am rechten Rand des Monitors festgestellt habt. An anderer Stelle meine ich gelesen zu haben, dass die Farbveränderung am Rand eventull mit dem benutzten IPS-Panel zu tun hat, dass heißt ein Austausch des Gerätes würde diesbezüglich keine Verbesserung bringen. Oder gibt es andere Alternativen mit den gleichen Panel, die nicht mit diesen Problem zu "kämpfen" haben?

    Hallo, ich habe mir einen Asus PB278Q zugelegt. Jetzt fällt mit bei weißem Hintergrund insbesondere bei MS-Office (Excel) auf, dass die rechte Seite ins bläuliche übergeht. Je weiter an den Rand, um so mehr. Ist das normal? Kann man das vielleicht in den Einstellungen irgendwie regeln? Ansonsten bin ich zufrieden mit dem Monitor, aber dass fast ein Drittel ins Blaue übergeht, ist nicht zufriedenstellend. Wenn das so bleibt geht das Gerät wahrscheichlich zurück. Es handelt sich übrigens um ein 27 Zoll IPS Panel, wie sieht es denn mit den Alternativen von Dell, Samsung oder Eizo aus? Gibt es hier ähnliche Probleme?

    Hallo TFTshop, was muss ich mir denn unter den "Gammashift zwischen links und rechts" vorstellen? So wie du schreibst, hätten die von mir genanntem IPS-Modelle im Vergleich zu meinem PV-Panel eine bessere Graustufenauflösung und einen Tick mehr natürlichere Farben. Auch ist mir aufgefallen, dass die Latenzeiten laut Prad Test bei ca. 30ms bei meinem Eizo liegen und bei den neueren Geräten eher so um 22ms. Also wäre in diesen Bereichen doch eine Verbesserung zu erzielen? Nach all den Infos hier im Forum müsste ich bei einem Tausch aber evtl. mit Lichhöfen und einer schlechteren Ausleuchtung rechnen? Schwarz wäre also je nach Lichteinfall bzw. Helligkeit nicht mehr schwarz sondern eher milchig, so in etwa wie das Clouding bei LCD TVs? Fragen über Fragen. Danke auch für Antworten von jemand anderen.

    Nun gehört der Eizo ja nicht gerade zum Billigsegment - ok, für Eizo Verhältnisse wohl doch ;o). Aber auch hier gibt es sehr viele, die von Lichthöfen schreiben. Gibt es den hier bei Prad.de User, die bezüglich "Lichthöfe" ihrer 27 Zoll IPS Geräte eher positives zu berichten haben?

    Da ich mit den Gedanken spiele, mir einen 27 IPS Zöller zuzulegen (insbesondere der Eizo EV2736WFS-BK und der Dell U2713HM interessieren mich), habe ich mich mal hier ein wenig eingelesen und festgestellt, dass viele Käufer solch eines Modells von Lichthöfen ihrer Monitore berichteten. Hier stellt sich mir die Frage, ist dies ein typisches Merkmal dieser Technologie und somit bei fast allen Modellen mehr oder weniger vorhanden, wie z.B. der "Taschenlampeneffekt" bei LED TVs? Oder ist es, wie vielfach oft, dass in Foren sich gerade diejenigen äußern, die schlechte Erfahrungen gemacht haben? Danke im Voraus für eure Antworten.

    Danke erste einal für eure schnelle Antworten. Ich sehe, dass genauso so, einen Monitor tauscht man nicht so oft wie eine Grafikkarte, von daher lieber ein wenig mehr Geld in einen guten stecken. Ich denke mein HD2441W ist nach wie vor ein Topgerät, aber was mich reizt, ist halt die Möglichkeit einer höheren Auflösung bei einem 27 Zoll TFT. Was ich auf keinen Fall will, ist mich in der Qualität der Bilddarstellung verschlechtern. Was mir an an meinem aktuellen Monitor gefällt ist z. B. sein Schwarzwert, seine gleichmäßige Ausleuchtung und seine sehr gute Farbdarstellung. Und er hat keinen Pixelfehler. Zum Spielen ist er auch schnell genug, so dass ich eigentlich rund um mit ihm zufrieden bin...bis halt auf "geringe" Auflösung. ;o) Na ja, durch die Test hier auf prad.de bekommt man halt mal Lust auf etwas Neues und die Test der aktuellen IPS TFTs mit 27 Zoll sind ja fast durchweg gut. Also, falls ich mich zum Neukauf entschließen würde, kann man im Großen und Ganzen sagen, die von mir oben gelisteten Geräte würden zumindest in der Bildqualität, aber auch in der Spieletauglicheit (kein Hardcoregamer), nicht schlechter darstehen als mein jetziger TFT? Leider gibt es ja i.d.R. keine Verlgeiche zwischen älteren und neueren Geräten.

    Macht es eigentlich Sinn, abgesehen von der höheren Auflösung, von einem Eizo HD2441W umzusteigen auf einen Eizo EV2736WFS-BK (alternativ auch Asus PB278Q bzw.
    Dell U2713HM). Oder anders gefragt, hat sich in den letzten Jahren die TFT Technik (hier insbesondere die IPS-Technologie) so weit verbessert, so dass man sich mit einem der genannten aktuellen Modelle auf jeden Fall verbessert (bzw. bei einem Umstieg sich nicht verschlechtert) in Vergleich zu meinem mittlerweilen sechs Jahre alten Monitor. Hat jemand von euch vielleicht solch einen Tausch bereits vollzogen und kann von seinen Erfahrungen diesbezüglich berichten?

    Zu Teuer? Macht mir ein Angebot. Über den Preis läßt sich reden!


    Ich habe den EIZO bei mir rumstehen und brauche ihn nicht mehr. Und falls der Pixelfehler abschrecken sollte, versichere ich euch, dass er im Alltagsbetrieb so gut wie gar nicht auffällt. Was Pixelfehler angeht, bin ich selber penibel, aber er ist am äußersten Rand, nur bei bestimmten Farbkombinationen mit Schwaz überhaupt sichtbar und von daher hat er mich überhaupt nicht gestört. Ansonsten ist es ein Topgerät und wenn ich mich nicht vergrößert hätte, würde ich ihn auch nicht hergeben wollen.


    suppi

    Hallo Leute,


    hat jemand Interesse an einen gebrauchten Eizo S2100-K? Der Monitor ist sehr gut gepflegt und von mir bei Bender Datentechnik am 09.12.06 erstanden worden. Damit verfügt er noch weit über 3 Jahre Herstellergarantie. Aber trotz Pixelfehlertest weist er leider einen kleinen roten Subpixelfehler auf. Dieser ist nur bei bestimmten Farbkombinationen sichtbar (schwarz mit anderen Mischfarben) und von daher nicht ständig am leuchten. Seine Lage ist ganz unten links am Rand des Monitors, also im normalen Windowsbetrieb in der Taskleiste.


    Verkaufen will ich ihn, weil ich mich vergrößert habe und einen Eizo HD2441W in mein Herz geschlossen habe. =) Mein Verkaufspreis liegt bei 450 € incl. versicherter Versand - selbstverständlich in Originalverpackung und mit allem Zubehör. Sollte jemand Interesse haben und in meiner Nähe (Duisburg) wohnen, so dass wir eine persönliche Übergabe verabreden können, würden mir auch 425 € reichen.


    suppi

    @ derive2


    Wie kannst du denn behaupten "Da handelt ihr euch im Falle eine Widerrufs nur jede Menge Ärger ein." Das weißt du doch gar nicht. Nur weil der Hinweis auf das FAG unzureichend ist, muß man denen doch nicht unterstellen, dass sie das nur machen, um sich dem Gesetz zu entziehen. Das ist ja fast die Unterstellung einer gewissen Energie zur Kriminaliät. :D


    Ich zumindest kann mich nicht über Bender-Datentechnik bewschweren, ich fand ihren persönlichen Service ok und würde durchaus dort wieder kaufen.


    Es ist doch eigentlich traurig, TFTs nur allein deswegen im Internet zu kaufen, weil man vorher schon im Kopf mit der Möglichkeit spielt, sie bei dem kleinsten Nichtgefallen ohne Angaben von Gründen zurückschicken zu können. Wenn ein kleiner Händler wie Bender-Datentechik mit seinem garantierten Pixelfehlertest einen Service anbietet, der uns hilft, zumindest sicher sein zu können, ein Exemplar zu erwischen, welches pixelfehlerfrei ist, dann finde ich das durchaus lobenswert. Somit besteht zumindest für mich ein Grund weniger, mit einem Zurücksenden zu spekulieren, weil ich mir eines Qualitätmerkmals sicher sein kann, welches für den meisten von uns bestimmt sehr wichtig ist. Ob das einen Mehrpreis gerechtfertigt, sollte jeder für sich selber entscheiden. Aber hier Unterstellungen ohne Beweise zu äußern, halte ich nicht für ungebracht. Auch ein Internetanbieter hat zunächst einmal ein Anrecht auf ein gewisses Maß an Fairniss!


    suppi

    Sorry Gorn,


    aber ich muß dir ein wenig widersprechen. Es wird nicht "lediglich getestet, ob das Gerät einwandfrei ist", es wird getestet, ob ein Pixelfehler vorliegt. Dafür bezahlt man extra. Leider gibt es ja die Pixelfehlerklassen, die gerade besagen, dass TFTs mit einer bestimmten Anzahl von Pixelfehlern als voll funktionsfähige Geräte eingestuft werden und von daher nicht Umtausch berechtigt sind. Einen Händler, der den bestellten TFT vorher auf Pixelfehler testet und dir dann noch eine Garantie von 8 Tagen auf Pixelfehlerfreiheit gewährt, halte ich für kulant. Er beraubt sich somit der Möglichkeit zu behaupten, das dein Modell bei Auslieferung fehlerfrei war und er sich überhaupt nicht erklären kann, wie du zuhause doch einen findest. Na, das sind dann bestimmt wieder einmal schöne rechtliche Streitfragen.


    Das Bender-Datentechnik seine Pixelfehlerfreiheit eigentlich nur auf eine Stunde Betriebsdauer beschränkt, fand ich zunächst auch reichlich komisch, zumal mir diese Einschränkung erst nach dem Kauf aufgefallen war. Aber seien wir mal ehrlich, wenn wir unser neues Gerät auspacken, was machen wir als erstes. Richtig, ausgiebig nach Pixelfehler suchen. Länger als eine halbe Stunde brauche ich nicht dafür, bin ja, wie wahrscheinlich die meisten hier im Forum, absolut sensibilisiert auf Pixelfehler. Von daher halte ich eine Stunde Betriebsdauer durchaus für ein faires Angebot.


    Zum Glück gibt es für uns Konsumenten ja das FAG, wir können also ohne Angaben von Gründen innerhalb von zwei Wochen unsere bestellte Waren zurückschicken. So können wir, vorausgesetzt unsere Geldbörse ist nicht zu kanpp bemessen, solange TFTs im Internet bestellen, bis wir einen erwischt haben, der pixelfehlerfrei ist. Hier gibt es bestimmt genug User, die so vorgehen. Hat das erste Modell einen Pixelfehler, wird sofort ein neuer bestellt und der andere innerhalb der zwei Wochenfrist so lange genutzt bis der neue da ist. Nur was macht der Händler, zumal ein kleiner wie Bender-Datentechnik, mit dem zurückgeschickten TFT, der nachweislich laut interner Aufzeichung eine bestimmt Betriebsdauer aufweist . Geht der zurück an den Herstellern oder wird der weiterverkauft? Wenn weiterverkauft, wahrscheinlich nicht als neuwertiges Gerät. Hat ja Pixelfehler und ist gebraucht. Ich würde so ein Gerät nicht zum Neupreis kaufen und ihn, falls man ihn mir unterschieben wil, sofort mit Hinweis auf FAG zurückschicken.


    Also ich kann es wirklich verstehen, wenn ein Händler da eine Nutzungsgebühr in Rechung stellt, die ihm ja rechtlich auch zusteht. Es gibt ja genug Beiträge hier im Forum, wo Geräte unter Berufung auf das FAG zurückgeschickt werden, die laut dem Gesetz in einwandfreiem Zustand sind und auf die der Händler womöglich sitzen bleibt. Nicht falsch verstehen, auch ich finde die Möglichkeit gut, mit Hilfe des FAG ein Gerät mit Pixelfehler zurückschicken zu können. Habe ich ja selber gemacht. Aber nur sollten wir Konsumenten auch so fair sein, wenn wir solch ein "fehlerhaftes" Modell erwischen, dieses möglichst schnell zurückzusenden und nicht länger zu benutzten. Mir ist da ein angebotener Pixelfehlertest mit eingeschränkter 8 tägiger Garantie eine sinnvolle Alternative, um Umtauschmarathons zu vermeiden. Dafür bin auch gerne bereit etwas mehr zu zahlen.


    Gruß suppi