Posts by Texx

    Eizo hat früher bei den CRT's ein geniales Putztuch beigelegt, das ich jetzt auch für den TFT verwende; ganz wenig Wasser dazu und die Oberfläche wird streifenfrei sauber.


    Gruß Texx.

    Ich frage mich die ganze Zeit, für was das Wissen um die Pixelgröße wichtig sein kann? ?(



    Rein rechnerisch kann man z.B. die sichtbare Breite eines 17"-TFT's messen (bei mir z.B. 335 mm) und durch die horizontale Auflösung (1280 Pixel) dividieren. Somit erhält man ~0,262 mm Pixelbreite (analog Höhe). Eine Tabelle kann man von IBM auch hier sehen: Klick


    Vielleicht ist ein 17" Eizo ja 337 mm breit, dann differiert natürlich auch die Pixelgröße..... Ein Wert von 0,35 mm erscheint mir aber definitiv falsch.


    Gruß Texx ;)

    ....kompletter Bericht auf computerbase.de: Klick mich


    Hier der Artikel:
    Seit dem 1. Februar 2005 bietet Samsung in Deutschland bei allen TFT-Displays der Baureihe SyncMaster 172X, SyncMaster 173P und SyncMaster 193P eine Null-Pixelfehler-Garantie. Innerhalb von zwei Wochen kann der Käufer das frisch erworbene Gerät gründlich auf Pixeldefekte untersuchen und ggf. umtauschen.


    Tatsächlich werden von der erweiterten Herstellergarantie jedoch nur helle Fehlerpixel („Defekt Bright Dots“) abgedeckt, die bekanntlich als besonders störend gelten. Hierzu gehören vollständig leuchtende Pixel (weiß) oder fehlerhafte, stets leuchtende Sub-Pixel (rot, grün oder blau). Die dunklen Pixelfehler („Dark Dots“) unterliegen weiterhin den Regelungen der Pixelfehlerklasse II, welche zwei Pixelfehler dieser Art erlaubt.


    Die Garantie-Erweiterung gilt für die Monitore, die der Endkunde ab dem 1. Februar 2005 in Deutschland einkauft. Alle anderen Garantieleistungen gelten unverändert. Sollte bei dem gekauften TFT auch nur ein heller Pixeldefekt zu erkennen sein, greift - im Zeitraum von 14 Tagen ab Kauf - die erweiterte Samsung Herstellergarantie und es genügt ein Anruf bei der Service-Hotline des Unternehmens.

    Quote

    .....aber viele dunkle grau-Töne schaufen ins schwarze ab. Besonders schön bei Doom 3 zu sehen.


    Das mag vielleicht auf einige Modelle (vor allem der Marke Sony) zutreffen, aber bestimmt nicht pauschal auf alle TN-Panels.


    Gruß Texx.

    Quote

    TN panels sind langsam, ips panel sind schneller und ein mva panel soll sogar das schnellste sein


    Das hat garantiert kein Redakteur der c't so geschrieben. In den letzten Ausgaben mit TFT-Tests (Ausgabe 24 und 26) wird ganz deutlich geschrieben, dass TN die schnellste Panel-Technologie ist (Nachteil: Blickwinkel). Dies ist eine Tatsache und wird weder hier im Forum, noch in der Presse angezweifelt.


    Die Reihenfolge ist genau umgekehrt: Schnellste: TN, etwas langsamer: S-IPS und (sehr) langsam: VA.


    Nicht verunsichern lassen, Gruss Texx ;)

    Quote

    Ach, und "15 Jahre CRT" - was für eine billige Polemik. - Ich hätte Dir ja gern empfohlen, Dir nach spätestens 10 Jahren mal einen neuen CRT zuzulegen.


    Habe ich behauptet, es war immer derselbe? Ich hatte ausschließlich Eizo-Monitore, die ja den Ruf haben, überaus schlecht zu sein 8)


    P.S. Die Diskussion hier könnte eigentlich geschlossen werden, schließlich muß in einem TFT-Forum keiner mehr von einem CRT überzeugt werden, oder ?(

    Quote

    Ich weiß jetzt, dass TFTs noch eine Zeit brauchen, bis sie den CRT wirklich ernsthaft nahe kommen. Wer was Anderes behauptet, ist von der Industrie gekauft oder hat was an den Augen.


    Ok, TFT's fehlen das typische Flimmern, die Geometrie- und Konvergenzfehler, leichte Unschärfe in den Ecken, die typische Strahlung, die Größe und das hohe Gewicht.....aber die arbeiten sicher daran :D


    P.S. Meine Augen erholen sich gerade von 15 Jahren CRT ;)

    Schau mal genau ins Kleingedruckte des Händlers: Oft wird auch im Handel ein Rückgaberecht eingeräumt (Media-Markt, Saturn, Pro-Markt). Wenn das so ist, kannst Du das Gerät ohne Grund gegen Bargeld (innerhalb von xy Tagen) umtauschen.


    Quote

    Ansonsten falls es wen interessiert ist der Monitor sowieso scheisse. Man kann die Farben und die Helligkeit einfach nicht gut einstellen, das Bild kommt einfach nicht an das von einem CRT hin.


    Da kann ich absolut nicht zustimmen. Ich hatte vorher jahrelang einen sehr hochwertigen CRT (Eizo) und bin vom TFT restlos überzeugt. Wer sich mit der Samsung-Software (Magic-Tune) etwas beschäftigt, kann das Bild sehr sauber und genau einstellen. Ich spiele HL2 und CS mit der selben Einstellung, die ich auch mit Word und Photoshop benutze.


    Gruß Texx 8)

    Es kann immer noch schlimmer kommen...vielleicht hat ein zweites Gerät einen roten Pixelfehler genau in der Mitte. Wenn Du dieses Gerät zurückschickst, würde ich auf jeden Fall das nächste mal beim einem Händler kaufen, der eine Vorführung gestattet.


    Gruß Texx.

    In der aktuellen PC-Professionell sind beide gestestet worden: Der 172x kommt in der "Bildqualität" mit 91,9% auf Platz 1, der 710T mit 81,8% auf Platz 7. Die Schaltzeiten (grau/grau) wurden beim 172x mit 24 ms, beim 710T mit 36 ms gemessen (beide TN-Panel).


    Mein Tipp: Den 172x gibt's mittlerweile für unter 400 €: Zugreifen! Sowohl für schnelle Shooter (HL2, CS....), als auch für stundenlanges Arbeiten mit Word und Photoshop würde ich das Teil jederzeit wieder kaufen.


    Gruß Texx ;)

    Der momentane Preis des Eizo liegt bei knapp über 1000.- €....dafür bekomme ich 2 NEC 1960 mit S-IPS. Die Frage, ob der Eizo diesen Hammerpreis rechtfertigt, kann Dir nur ein Test beantworten. Ich persönlich würde nicht mal 1000 € für das Teil bezahlen, wenn eine Senseo-Maschine mit Nackenmassage-Funktion eingebaut wäre 8)


    Gruss Texx.

    Der blaue (oft auch violette) Rand ist ein Abbildungsfehler der Digitalkamera und heißt "chromatische Aberration" oder "Fringing". Das entsteht immer bei sehr starkem Kontrast, z.B. Äste vor weißem Hintergrund etc. und liegt an der verwendeten Optik (einschlägige Berichte kannst Du Googeln...). Sehr hochwertige Kameras haben entsprechend korrigierte Objektive und so gut wie keine Fringing-Fehler, dafür billige um so mehr. Ich habe vor 1 1/2 Jahren eine Olympus C750 zurückgegeben, weil diese violetten Trauerränder das schönste Foto verhunzt hatten.


    An Deinem Monitor liegts definitiv nicht, vielleicht sieht man es auf einem TFT etwas stärker, weil die Schärfe einfach viel höher ist.


    Greez Texx.

    Wenn ich mit dem TFT hauptsächlich schnelle Ego-Shooter spielen möchte, würde ich niemals ein PVA/MVA nehmen, auch wenn die Schaltgeschwindigkeit durch Überdrehen von Helligkeit und Kontrast subjektiv etwas besser werden. Jedesmal wenn ich im Internet bin oder mit Word arbeite, muss ich alles zurückregeln, weil meine Augen nach 2 Minuten tränen.


    Ich hatte damals auch einen Eizo L557 im direkten Vergleich mit dem Samsung 172x und habe mich trotz einem Arbeits/Spiel-Verhältnis von ca. 7:3 für den Samsung entschieden und ich bereue es bis heute keine Sekunde! Ich habe kontrast und Helligkeit mit einem Testprogramm justiert und kann mit denselben Einstellungen 12 Stunden am Stück mit Word arbeiten und zwischendurch CS oder Doom3 spielen, ohne etwas an den Einstellungen zu ändern. Nebenbei sind die Graustufen und die Farbwiedergabe ganz ausgezeichnet, auch für Photoshop.


    Gruß Texx ;)

    Die ersten 172x hatten wohl ein IPS-Panel, das etwas langsamer war, als das aktuell eingebaute TN-Panel (die CHIP hatte so ein IPS-172x getestet und auf Platz 1 gesetzt. Nach einigen Leserbriefen, auch von mir, wurde der Fehler nach Rücksprache mit Samsung erkannt und der 172x komplett aus der Top-10 entfernt 8) ). Das TN-Panel ist sehr schnell und leicht an dem relativ schlechten Blickwinkel zu erkennen. Wenn Du ein Modell der letzten Produktionsmonate hast, wirst Du ziemlich sicher ein schnelles TN-Panel mit 12 ms besitzen.


    Gruß Texx.


    Anhang: Die Antwort-Mail von CHIP auf meine Mail.


    "Wir sind nach Ihren Hinweisen noch einmal unsere internen Testtabellen (die wir im Heft nur in Auszügen abdrucken können) durchgegangen und können mit Sicherheit sagen, das wir lt. der Messwerte definitv einen Monitor mit IPS-Panel vorliegen hatten,. Wir prüfen gerade in Zusammenarbeit mit Samsung, ob uns u.U. ein falsch konfektioniertes Testsample geliefert wurde, da auch Samsung uns gegenüber bestätigte, dass der Monitor "nur" mit TN-Film-Technologie ausgeliefert wird. Eine evt. Korrektur werden wir im nächsten Heft nachliefern."

    MfG,
    Michael Suck
    ____________________________________________
    Projektleiter CHIP Test & Kauf
    Poccistraße 11
    80336 München

    Quote

    Welcher der o.g. Monitore hat denn die beste Helligkeitsverteilung (also wirklich überall gleichgut ausgeleuchtet)?


    Die Helligkeitsverteilung hängt sehr oft von der Verarbeitung ab und weicht oft bei gleichen Modellen drastisch ab. Einziger Tipp: Vor Ort anschauen.


    Gruß Texx.

    Quote

    das kann ich dazu sagen, doch eins wundert mich, an dem Monitor ist ja nen knopf, womit man den automatisch einstellen kann, doch da sagt der nur "Auto Adjustment NOT AVAILEBLE"...


    Digital angeschlossen ist u.a. diese Funktion deaktiviert; das Bild ist immer optimal.


    Gruß Texx.