Posts by etoh

    Zu deiner Signatur: Dein Deutsch ist perfekt!


    Ich hatte auch schon daran gedacht, nach einer Ersatz-CCFL-Lampe zu schauen. Da müsste ich aber die Original-Lampe bekommen, die zu diesem Modell gehört, da ich keine Lust auf Experimente habe.


    Ich hatte mich kürzlich entschieden, dasselbe Modell (HP LP2475w) nochmals gebraucht zu kaufen und bin mit dieser Lösung jetzt sehr zufrieden. Ich hatte knapp 100 € einschließlich Versand bezahlt. Der Monitor ist in gutem Zustand und hat "erst" knapp 18000 Betriebsstunden im Vergleich zu meinem bisherigen, der schon über 28000 hatte. Lebensdauer soll laut Hersteller 40000 Stunden sein. Ich weiß, dass das nur ein Richtwert ist ähnlich wie beim Kilometerstand im Auto, aber mit den beiden noch gut funktionierenden Geräten bin ich dann für die nächsten Jahre erst einmal versorgt.


    Danke für deinen Vorschlag!

    Nun OLED hat ja keine Hintergrundbeleuchtung, insofern genau das was Du willst.

    Ja, das stimmt natürlich :). Ich hatte mich wohl falsch ausgedrückt. Mir ging es primär darum, Augenschäden aufgrund des hohen 450-nm-Anteils auszuschließen. Wenn ich da ein Angebot finden würde, das mich wirklich überzeugt, würde ich auch 2000 € ausgeben, aber 3000 € aufwärts wäre mir dann doch zu teuer.


    Ich werde dann erst einmal weiterrecherchieren und den Tipp befolgen, zu hoffen, dass mein jetziger Monitor noch lange genug hält, bis erschwingliche Alternativen verfügbar sind.


    Vielen Dank nochmals an alle, dass ihr euch die Mühe gemacht habt, euch mit meiner Frage auseinanderzusetzen!

    Die allermeisten Monitore, die es heute zu kaufen gibt, haben ein LED-Backlight. Da ich den Monitor täglich sehr lange verwende, habe ich Bedenken im Bezug auf Augenschäden wegen des hohen 450-nm-Anteils im weißen LED-Licht (wie z.B. hier zu sehen). Mit meinem jetzigen, gut 10 Jahre alten HP LP2475w mit CCFL-Backlight bin ich eigentlich vollkommen zufrieden, aber er wird ja nicht ewig halten...


    Man liest immer wieder von Techniken, die den 450-nm-Anteil reduzieren sollen, z.B. hier. Manche Hersteller geben an, dass sich die Farbdarstellung dadurch verändert, was mir einerseits logisch erscheint, was ich aber nicht möchte. BenQ berichtet umgekehrt, eine Technik einzusetzen, bei der mithilfe "eines Chips" nur die Anteile im Bereich 420 nm bis 455 nm reduziert werden, was die Farbdarstellung wenig beeinflussen soll, aber ich habe dazu keine unabhängigen Informationen gefunden und möchte mich deshalb nicht darauf verlassen. Auch auf PRAD gibt es einen Beitrag dazu, der jedoch als Anzeige gekennzeichnet ist und sich in den für mich relevanten Aussagen meinem Verständnis nach ausschließlich auf Herstellerangaben stützt.


    Es soll also ein Monitor ohne LED-Backlight sein. Gerne wieder CCFL - den höheren Stromverbrauch würde ich in Kauf nehmen.


    Auf die Schnelle konnte ich überhaupt keine aktuellen Monitore ohne LED-Backlight finden. Es könnte aber auch an mir liegen. In jedem Fall würde ich mich über alle Hinweise auf Allround-Monitore mit einer Größe von 24" bis 27" freuen. Es muss nicht das neueste Modell sein. Ich wäre dafür auch bereit, viel Geld auszugeben. Wichtig wären mir folgende weiteren Eigenschaften - es sind aber alle Hinweise auch unabhängig davon willkommen!

    • Hohe Blickwinkelstabilität
    • Hohe Bildqualität
    • Gute Helligkeitsverteilung, keine stark ausgeprägten "hellen Ecken" bei dunklem Bild. Die Eigenschaften meines HP LP2475w sind mir hier schon fast zu schlecht.
    • Gute Farbwiedergabe und großer Farbraum - ich führe aber keine wirklich farbkritischen Arbeiten durch. Mit den Eigenschaften meines HP LP2475w bin ich mehr als zufrieden.
    • Am besten: Auflösung höher als Full HD
    • Kaufpreis möglichst nicht über 1200 €

    So oder so: Danke für die Auseinandersetzung mit meiner Frage! Auch die Aussage, dass so etwas gar nicht mehr produziert wird, wäre hilfreich. Dann müsste ich nicht länger suchen... ich hoffe aber natürlich, dass es doch noch brauchbare Alternativen zu LED-Displays gibt.