ViewSonic VP201s (Prad.de User)

  • So, dann will ich auch mal....


    Nach meinem persönlichen Disaster im November letzten Jahres (Samsung 193T MM - Schlieren und Bewegungsunschärfe ohne Ende und dass für nur 719,-€ :) ) habe ich mich nun endlich dazu durchringen können, einen 2. Versuch bei den grossen TFTs zu wagen.


    Meine Enscheidung diesmal traf nach 2 Monatiger Abwägung und zig hundert Besuchen hier auf Prad.de den ViewSonic VP201s. Gründe: Spieletauglichkeit, Preis, Pivot und USB2.0 Hub sowie das aus meiner Sicht unschlagbare Design. So, nun zum Test:


    Bestellung:


    Wollte ja eigentlich beim TFT-Shop ordern, aber Mindfactory hat mich letztlich doch Preislich überzeugt. Mittwoch früh bestellt, Donnerstag Mittag war er da, und dass für 993€. Daumen hoch!


    Lieferumfang:


    Monitor in perfekter, wenn auch erschreckend grosser Verpackung: Aha, also doch kein LAN TFT :) . - Grübel, des is aba doch n TFT und kein flacherer CRT, oder? - Auspack: JAAAAAAA TFT! Fein! Zudem dabei: 18+1 Digitalkabel, Analogkabel, USB Uplinkkabel für den HUB und Stromkabel. Zudem ein weiteres Stromkabel für keine Ahnung welches Land. Da is ganz klar noch 1€ Einspaarpotential für ViewSonic drinn :) . Zudem eine CD mit Pivot PRO Software, eine Treiber CD und ein Handbuch. Sehr schön.


    Anschluss:


    Perfekt, einfach aus dem Karton raus und auf den Tisch damit. Kein zusammengestecke und so, alles fertig und gut.


    Erster Eindruck:


    0 Pixelfehler, 1 Subpixelfehler (leider zentral und zwar Cyan bei Weiss)
    naja, muss ich wohl mit leben


    Digital angeschlossen: Boah is der gross. und Farben sind auch top, aber viel zu hell. Also ab ins Menue und erst ma Helligkeit runter auf 75% (so ca. da keine % Angabe im OSD vorhanden). Ahhh, viel besser.... War mit meinem alten 17" Xelo TFT (TN Panel) bisher eigentlich recht zufrieden, bis ich es im November mal neben dem Samsung 193 T MM gesehen habe. Boah war des blass. Der Samsung hatte eine wesentlich perfektere Farbwiedergabe und auch die Helligkeit ließ sich besser (heller) einstellen.


    ABER: der Samsung war 100% Spieleuntauglich. Der ViewSonic hingegen ist bei allen bisher getesteten Games Herrvorragend. Bisher getestet: Warcraft 3, CounterStrike, Call of Duty, Painkiller und FIFA 2004. In allen Spielen eine ganz leichte Bewegungsunschärfe, aber 0 Schlierenbildung!


    ZU DEN PROBLEMFELDERN:


    REBK'E STREIFEN: Ja, sie sind Vorhanden, vor allem unten links, wesentlich feiner (schwächer) auch über den Rest des Monitors verteilt. Sört mich aber nicht wirklich, da ich recht weit entfernt sitze.
    PRODUKTIONSDATUM: JANUAR 2004! Damit hab ich wohl den neusten hier im BOARD. Falls das was aussagt: Modellnumer endet auf -4W. Evtl ein Hinweiss auf die neue Panel Revision die der NEC auch haben soll? - aber echt keine Ahnung!


    SUMMEN: Ja er summt wenn die Helligkeit unter 80% geregelt wird, aber sehr sehr leise und nicht störend und ich bin da echt empfindlich (Computer steht sogar im Nebenraum weil er mir trotz diverser Silentmods noch zu laut war - Tja, Kabel durch die Wand und dann zuspachteln hilft echt wunderbar ! :) - wenn man den Platz dafür hat ).


    USB HUB: Tja, es geht, aber nicht mit allen Geräten. MS Intelli Explorer geht ohne Probleme, MS Wireless Dektop Elite schaltet sich nach knapp 1min komplett aus und ist auch ausser durch Stecker raus/rein nicht zur Weiterarbeit zu bewegen :( - wer hat da eine Idee für mich?


    ANALOGES VGA KABEL: Das Bild ist immer noch ok, keine Schlieren im Game, ABER: Insgesammt leichtes Flackern zu sehen (Wellenbewegungen nach oben, vor allem auf hellgrauem Hintergrund). Gar nicht mal so schön.


    18+1 DVI KABEL: Nicht getestet. Habe ein 24+1 Durch die Wand Liegen und da ist das Bild einfach SEHR GUT!


    Tja, des wärs erst mal von meiner Seite, aber immer her mit Fragen!


    P.S.: Wer Rechtsschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • tssss, jetzt hab ich doch was vergessen:
    was ich noch perfekt finde und noch nirgendswo s gelesen habe ist die Möglichkeit, alle Auflösungen unter 1600*1200 1:1 darzustellen. So verschwinden bei games auch noch die allerletzten unschärfen. Is zwar nicht perfekt, sich nen 20" TFT zu kaufen und nur einen Teil davon zu nutzen, aber somit werden im Notfall auch absolute Problemspiele 100% spielbar.

  • Exzellenter Bericht, man sieht das hier ein echter Profi am Werk ist :] Vor allem dass du das Flackern direkt bemerkt hast zeugt von einem guten Auge! Sehr interessant auch dein Bericht zu den Streifen, anscheinend wird mittlerweile wohl auch das neueste LG Panel mit den etwas reduzierten Streifen verbaut.


    Ein bisschen Schade finde ich schon dass man das Flackern immer noch nicht in den Griff bekommen hat. Ich habs der Hotline schon lange gemeldet, die c't hats gesehen und du wirst vermutlich auch nicht der letzte sein.


    Ruf doch mal bei der Hotline an, vermutlich wird man dir aber auch erzählen dass du der Erste bist der deswegen anrufst, und wenn es ein Serienfehler wäre sich doch mehr Leute als nur ich melden würden. Dazu kann ich nur sagen: Der Rest der Kundschaft ist vermutlich auf einem Auge blind ;)


    USB Hub funktioniert bei mir ohne Proleme, kann da also nicht weiterhelfen.


    PS. Ich hab damals 2 Testseiten für die Viewsonic Hotline gemacht wo man das Flackern sehr gut sieht:



  • thop ich hab da evtl was für dich: weil mich des mim analogkabel und den wellen doch sehr genervt hat, habe ich damit noch etwas (ok, den ganzen tag) rumprobiert und war auch - zumindest bislang - erfolgreich!


    habe das analoge kabel jetzt nicht mehr am analoganschluss der graka (r9700 build by ati), sondern am dvi out - mittels eines vergoldeten dvi auf analog adapters. 3 normale adapter von saphire, powercolor und keine ahnung gingen nicht (die normalen aus metall), aber des vergoldete von ner pro ultimate edition ging auf anhieb.


    bisher zumindest bin ich des flackern los! werde des mal im auge behalten und gegebenfalls mich noch mal melden.

  • Das klingt zwar schon Mal interessant ist aber keine wirkliche Lösung für mich da ich keinen Sinn darin sehe den Monitor analog zu betreiben ?( Haste mal mit nem ganz normalen DVI Kabel probiert?

  • ähm, du hast mich da etwas falsch verstanden. ich hatte die wellen/streifen von anfang an NUR analog! Digital (zumidest mit einen 24+1 DVI Kabel von reichelt ist das bild absolut top! und jetzt, mit meinem kleinen tricke eben auch mit analog anschluss


    zudem noch mal zu den rebk'en streifen. das zentrum ist echt unten links, bis etwa bildmitte untzen werden sie schwächer, dannach gleichbeibend da, aber schwach, nach oben dass selbe. da, aber ab bildmitte schwach. perfekt ist demnach der bereich oben rechts. da erkenne ich wirklich kaum was.
    verhält es sich beim neuen nec 2080ux+ ähnlich oder ist da wirklich rein gar nix zu sehen ?( und hat der dafür wieder andere macken/nachteile?

  • Jan Jansen


    Quote

    zudem noch mal zu den rebk'en streifen. das zentrum ist echt unten links, bis etwa bildmitte untzen werden sie schwächer, dannach gleichbeibend da, aber schwach, nach oben dass selbe. da, aber ab bildmitte schwach. perfekt ist demnach der bereich oben rechts.


    Bei dem 2. 2080UX+ den ich hatte (Zeitraum war Januar) war es ähnlich. Links waren die Streifen deutlicher zu sehen als rechts. Aber für mich waren die REBK´schen Streifen rechts immer noch so deutlich, dass ich den TFT auch deswegen heute wieder zurückgeben würde.


    Bin mal gespannt wie lang dich die Streifen wirklich nicht stören oder ob sie dich mit der Zeit auch annerven werden.


    Bei vielen überwiegt in den ersten Tagen der Effekt des Neuen, also einen 20" TFT zu besitzen und zudem ein Gerät mit einer fantastischen Responsetime. Erst nach einigen Tagen normalisiert sich das Empfinden und man schaut sich einige Dinge etwas kritischer an.


    REBK

  • thop


    das habe ich mir schon gedacht, als ich deinen 2. post gelesen habe. aber ich kann nur schreiben was ich sehe und ich habe digital einfach ein perfektes bil, bis auf die rebken streifen.


    von wann genau is dein monitor? ich denke einfach mal, dass ich eben doch schon eine neuere revision habe.



    @ rebk


    ich weiss sehr genau was du meinst. deshalb habe ich auch so lange rumüberlegt und geschaut, welchen ich kaufe.
    aber der effekt des neuen ist bei mir schon lange nicht mehr da, weil ich mir ständig neue sachen kaufe und eher kritisch mit ihnen umgehe, wie z.b. hdds, cpus, mainbaords....
    aber ich mach dir mal nen vorschlag: am we leih ich mir mal ne canon eos 300d (digitale spiegelreflex kamera) von meiner schwester aus. die macht die absolut besten bilder, die ich je gesehen habe. und dann mach ich dir mal verschiedene bilder von unten links/ oben rechts und irgendwo dazwischen. würde mich echt mal interessieren, ob ich mich irgendwie täusche/täuschen lasse, oder ob oben rechts echt nix von den streifen zu sehen ist.


    zudem noch 2 anmerkungen: die einstellung die ich gerade habe und mit der ich gut leben kann ist so: helligkeit 95% (!) kontrast ca 88% (!). ich weiss das das vielen zu hell ist, aber bei mir minimiert es die streifen gewaltig. werde dir auch mal mit verschiedenen kontrastwerten bilder machen, wenn du das willst. für mich gibt es da einen immensen unterschied.
    2. anmerkung: die streifen treten am stärksten auf nicht pivot und 1600*1200 auf. auf 1280*1024 sind sie nur noch schwer wahrzunehmen, im pivot modus absolut gar nicht.
    in spielen übrigens auch rein gar nicht. und genau da steig ich persönlich nimmer durch. kann das evtl ein 2d problem von nvidia/ati sein??? hat evtl wer ne gute matrox graka und kann mal testen ob des da auch ist. oder evtl linux? vielleicht ist es ja so ein problem wie wenn ich den computer an den tv anschliesse, dass die win 2d oberfläche einfach mist aussieht.....


    zudem kann mal wer überprüfen ob bei auch im 1:1 modus von den streifen echt sogut wie gar nix mehr zu sehen ist? oder bin ich da auch der einzige? - vorstellen kann ich mir das schon, da ich ja bereits beschrieben habe, dass mein hauptstreifenzentrum unten rechts liegt und dieser bereich im 1:1 modus ja nicht genutzt wird/schwarz bleibt...


    wie ihr seht bin ich echt hochgradig verwirrt. bisher aber denke ich, dass ich den mon behalten werde, weil er meinem anforderungsprofil (70% games/ 30% work) von allen modellen noch am nähesten kommt.

  • Quote

    Original von Jan Jansen
    (Computer steht sogar im Nebenraum weil er mir trotz diverser Silentmods noch zu laut war - Tja, Kabel durch die Wand und dann zuspachteln hilft echt wunderbar ! :) - wenn man den Platz dafür hat ).


    Wie legst du denn eine CD ein? :D


  • Durch die Interpolation ist es kein Wunder, daß Du die Streifen bei 1280x1024 nicht mehr so gut sehen kannst, da dann alles matschiger wird.
    An den Grafikkarten oder deren Signalqualität liegt es definitiv nicht, diese Hoffnung kannst Du getrost begraben. Unter Linux treten die Streifen "natürlich" auch auf. Diesen Fall hatten wir auch schon einmal.
    In Spielen fallen sie nicht auf, da dann alles meist sehr bunt ist und man sich zumeist auf den Spielablauf konzentriert. Da sind sie aber trotzdem.
    Bei den neuen Panels ist der Streifeneffekt anscheinend ein wenig gemildert, was jedoch bei weitem leider immer noch nicht wirklich perfekt ist.


    Die Entscheidung ist also immer: Kann man damit leben, oder eher nicht?


    Schöne Grüße


    Mario

  • hey die ersten links zum den Streifen die noch funzen.


    aber mal noch n frage dazu:
    " helligkeit 95% (!) kontrast ca 88% (!). ich weiss das das vielen zu hell ist, aber bei mir minimiert es die streifen gewaltig"


    sind die Fotos in der obern genannten einstellung ?


    und kann mir mal einer von den streifengeplagten (z.b. Rebk)
    sagen ob das auf den screens (links unten) eher stark oder schon eher "nicht" sichtbar ist.

    Zalman TNN300 + I5 4960K@4,2Ghz passiv + 1050Ti passiv + 3x SSD = keine beweglichen Teile = Lautlos :-)

  • also: die aktuelle einstellung beim pic war: helligkeit 75% kontrast 75%. heller=weniger streifen, aber nicht wirklich angenemh draufzuschaun. für mich ist dieser kompromiss eigentlich perfekt

  • oki.


    hab da noch ne frage ...


    wennde sowas wie C&C oder WC3 spielst ... also wo man standbilder hat. (also wenn man ne karte hat und nicht scrollt)


    sieht man dann die Streifen wenn man sucht ?


    oder sieht man die nur aud großen einfarbigen flächen. (z.b. Foren)

    Zalman TNN300 + I5 4960K@4,2Ghz passiv + 1050Ti passiv + 3x SSD = keine beweglichen Teile = Lautlos :-)

  • Also ich konnte die REBK´schen Streifen natürlich auch bei Spielen wiederfinden. Es unterscheidet sich ja grundsätzlich nichts bei dem angezeigen Bild des Spiels von der Windows-Desktop Oberfläche, nur dass die REBK´schen Streifen in Spielen nicht stören, weil folgende Faktoren zusammen kommen:


    1) Man hat häufig sich schnell bewegende Bilder/Animationen
    2) man muss i.d.R. nicht viel lesen und dazu keine Standard-Windowsschriftgröße in 10Punkten o.ä.


    Ob die Streifen auf o.g. Screenshots schon schwächer sind als die meinen von damals, nehme ich mal an aber stören würden diese mich heute auch.


    REBK

  • also ob se da sind oder nicht (in games jeder art!) ist finde ich eine rein theoretische frage: ich spiele shooter (dafür ist dieser mon imho perfekt), fluggis (il2) - top, racing - f1 99-02 - top und auch wc3. und in keinem dieser spiele nehme ich diese streifen überhaupt wahr. es kann sein, dass wenn du dich z.b. bei wc3 0% aufs spiel und 100% auf irgendwelche dunkelgrünen wiesenflächen konzentrierst, du evtl diese streifen sehen kannst. ich kanns nicht - allerdings konzentriere ich mich halt auch zu mindestens 50% aufs game... :) aber ich werde extra für dich heute abend wenn ich mal zeit hab noch ma ein wc3 game zocken und nur auf streifen achten! bisher sehe ich se wirkloich nur im windoof - zumindest empfinde ich sie nur da als leicht störend.


    aber ich hab auch mal ne frage: welche einstellungen habt ihr bei dem mon so? also kontrast/brightnss/farben? ich hab jetzt 6500k/75% bright/75% kontrast - is ok, aber sicher nicht perfekt - also gibt mir ma tips!