Iiyama E481S-B (Prad.de User)

  • Hallo liebe Prad-Community,


    da mir das Forum und die Tests auf Prad.de sehr bei meiner Kaufentscheidung für den Iiyama E481S-B geholfen haben, möchte auch ich einen kleinen Testbericht dazu schreiben. Eins vorab, ich habe mich letztendlich gegen den Monitor entschieden.


    Nachdem ich bei der letzten LAN-Party meinen 19 Zöller bei einem Kumpel in die 4. Etage schleppen musste, während die anderen Teilnehmer fröhlich pfeifend ihr TFT-Display unter dem einen und ihren Rechner unter dem anderen Arm nach oben trugen, kam mir in den Sinn, doch auch mal auf TFT umzusteigen.
    Gesagt, getan. Nach einiger Zeit des Studiums von diversen Testberichten und im Prad-Forum entschied ich mich dafür, den Iiyama 19-Zoller zu erstehen. Leider stand ich auch direkt vor dem Problem, dass meine Lieblingshändler den Monitor nicht führten, oder erst in einigen Wochen geliefert bekommen würden. Per Versand wollte ich eigentlich nicht bestellen, da ich mir generell solche Dinge lieber zuerst live anschaue, bevor ich sie kaufe.
    Schließlich, da auch die nächste LAN-Party ins Haus stand, bestellte ich kurzerhand doch bei dem Online-Versand Comtech, der diesen Monitor, oh Wunder, auch vorrätig hatte.
    Nach einer Woche bekam ich das Gerät dann auch geliefert. Nachdem ich das Display aus der sehr soliden Verpackung (Karton in Karton + Füllmaterial) befreit hatte, wurde dieses natürlich direkt angeschlossen und ausprobiert.
    Der Monitor an sich wirkt sehr solide und edel (ich hatte ihn in Schwarz), auch der Standfuss ist absolut ausreichend und standfest. Dass er übermäßig wackelt, kann ich nicht bestätigen. Auch die fehlende Höhenverstellung habe ich nicht vermisst.
    Das Bild ist überwältigend. Eine solch gestochen scharfe Darstellung habe ich noch auf keinem Röhrenmonitor gesehen (und ich sitze auf der Arbeit vor einer 600 Euro 22 Zoll-Röhre von NEC). Auch die Farbdarstellung ist unglaublich "satt", mein alter Röhrenmonitor wird daneben ziemlich blass. Und über die Ausleuchtung (wohl ein häufiger Kritikpunkt) kann ich auch nichts negatives sagen, alles irgendwie...gleich hell ( :) ).
    Die Ernüchterung folgte allerdings kurz darauf. Wie bereits oben angedeutet, nutze ich den PC hauptsächlich zum Spielen, nebenher wird noch ein wenig gesurft und programmiert, Grafikbearbeitung so gut wie nie. Da ich bereits hier im Forum einiges über Schlieren und Bewegungsunschärfe gelesen habe, war ich gespannt darauf, wie ich diese Dinge empfinden würde. Zunächst hab ich ein wenig in Windows rumgetestet. Beim Scrollen im Explorer oder Fensterziehen über die Oberfläche fiel mir dann doch die deutliche Unschärfe auf, was mich allerdings nicht sonderlich störte, da ich nicht z.B. nicht lese, während ich scrolle.
    Anschließend startete ich UT2004. Was mir sofort nach Betreten des Spiels aufgefallen ist: Alles gestochen scharf, klasse Farben.
    Was mir leider aber auch sofort nach der ersten schnelleren Bewegung aufgefallen ist: Die Texturen und Gegner werden ziemlich unscharf, das ganze Bild verschwimmt ein wenig. Es folgten weitere Tests mit diversen anderen Spielen (Doom 3, Neverwinter Nights, Enclave, Painkiller, etc.), über einige Abende verteilt.
    Um es kurz zu machen: Ich komme mit der Bewegungsunschärfe nicht zurecht. Und nachdem ich wieder meine alte 19 Zoll-Röhre angeschlossen hatte, war für mich klar: Da liegen Welten zwischen. Das TFT hat ein deutlich klareres, kräftigeres Bild, allerdings nur so lange, bis Bewegung ins Spiel kommt. Für mich hat da der Röhrenmonitor klar die Nase vorn, alles wirkt auch in schneller Bewegung noch scharf und vor allem empfinde ich den Bewegungsablauf als sehr viel flüssiger als auf dem TFT. Dazu kommt, dass je hochauflösender die Texturen bei einem Spiel sind, umso mehr fällt mir die Unschärfe auf, was gerade bei zukünftigen Spielen problematisch wird.


    Ich habe mich (schweren Herzens) dazu entschlossen, das TFT-Display wieder zurückzuschicken. Leider gehöre ich wohl zu den Menschen, die empfindlich auf die Trägheit eines TFT-Displays reagieren, zumindest bei Spielen mit schnellen Bewegungsabläufen.


    Gruß,
    Eco

  • Hallo,


    Wie lange hast Du den TFT getestet? An eine gewissen Unschärfe kann man sich gewöhnen, so dass diese fast nicht mehr auffällt.


    Gruss GranPoelli

  • Hi Eco,


    sorry, das tut mir leid, dass du auf Schleieren/bewegunsunschärfe so "allergisch" reagierst.


    Da bleibt dir entweder nur noch die Möglichkeit ein TN-Panel mit 12ms (Sony S94P oder Benq 937s) zu testen oder aber leider weiterhin in die Röhre zu gucken :(

  • Danke fürs Beileid. :)


    Ich werd mal sehen, obs die angesprochenen Geräte bei uns in einem Laden zum anschauen gibt.


    Ansonsten wart ich noch ein paar Jährchen, vielleicht kommen ja in Zukunft TFTs auf den Markt, bei denen auch Leute wie ich keine Unschärfen mehr sehen...


    Gruß,
    Eco

  • Yop, seh ich auch so Voodoo, wobei auch die 12ms TN Panel nicht so sonderlich viel schneller sind ne 8)



    Aber testen kann man natürlich, keine Frage ;)

    << ----------------------------------- >>
    >> DareDevilz - Tactical Ops Clan <<
    << ----------------------------------- >>

  • Das ist ja wieder der Beweis dafür dass schlieren von Mensch zu Mensch unterschiedlich wahrgenommen werden...


    Schade dass du zu der Fraktion gehörst die damit nicht leben können =)
    Ich will garnicht wissen was passiert wenn du dich vor nen MVA Panel setzt und damit spielen sollst =)

  • Hi Eco,


    gib nicht auf! Jetzt nicht! *g*


    Nein, mal im Ernst: Ich gehöre auch zu der anscheinend etwas schlierensensibleren Sorte. Ich empfehle Dir, Dir mal den Sony HS94P zu bestellen und zu testen.


    In meinen Augen (und ich spiele sehr viel) ist der absolut spieletauglich. Das hat mir auch die letzte LAN vom 01. bis zum 03.10.2004 bewiesen. Wir haben so ziemlich alle neuen Ego-Shooter und auch ein paar ältere Games gezockt. Und es gab keinen Teilnehmer, der an der Spieletauglichkeit des HS94P etwas zu kritisieren gehabt hätte! Im Gegenteil - die Leute waren absolut begeistert. Zur Not kannst Du ihn ja per FAG zurückschicken. Aber das wirst Du bestimmt nicht müssen!


    Und dann würde ich mich freuen, von Dir einen Vergleichstest zu lesen.


    Schöne Grüße


    Mario

  • Ich würde erstmal 2 Wochen damit spielen, dann fällt dir die Unschärfe gar nicht mehr auf. Ich musste mich auch einige Zeit umgewöhnen, aber danach geht das wie vorher.


    mfg ;)

  • hey


    hab mir am WE mal das Hyundai L90D+ angeschaut.


    8ms rund 450 € TN Panel, perfekt zum spiele


    habe es zwar noch nicht im spiele einsatz gesehen, aber die farben etc sind in windows einfach genial.
    zum spielen solls auch super sein, schaut da mal im hyundai-bereich im forum nach

  • Also ich hab mir nun nach langer Überlegungszeit doch letztendlich den Iiyama E481S-B gekauft und muß sagen das ich sehr zufrieden bin mit dem TFT :]



    An den ganzen neuen TFT´s die in letzter Zeit raus kamen hat mir immer irgendwas nicht so ganz gepaßt muß ich sagen und da ich nun nicht mehr länger warten wollte bin ich dann doch das "Risiko" eingegangen und hab mir den Iiyama gekauft ;)



    Ich finde das der TFT wirklich uneingeschränkt zum Zocken geeigent ist, zumindest für mich. Am Anfang auch etwas gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile absolut genial wie ich finde :D



    Ich muß zur Zeit recht viel Überstunden machen, aber sobald ich etwas Zeit habe, werde ich auch einen Bericht schreiben, auch wenn zu dem TFT schon sehr viele vorhanden sind ;)

    << ----------------------------------- >>
    >> DareDevilz - Tactical Ops Clan <<
    << ----------------------------------- >>

  • ich hatte den 17" von iiyama (431). der hatte auch ein tn-panel und ich haeb es bereut. mittlerweile habe ich den 481 und bin top zufrieden.


    beim 17er mit tn panel war die helligkeit absolut ungleichmäßig von oben nach unten verteilt. auch austauschgerät hat nicht geholfen...


    8ms hin oder her...lieber den 481 mit seinen 17ms als nochmal ein tn-panel. falls die farblich besser gworden sind vielleicht...wenns aber genauso mies ist wie vor einem jahr kann ich auf 8ms verzichten...-)


    der 481s ist ein guter screen

  • Ganz genau kraemer ;)




    Hätte er wirklich richtige 17ms, dann wäre es mit Abstand der schnellste TFT im 19" Sector :D




    Aber auch so mit seinen 25ms kann ich für meinen Teil so gut wie keinen Unterschied zu den 12ms oder sogar 8ms Panels feststellen die ja in Wirklichkeit dann auch alle noch bei knapp über 20ms liegen ;)

    << ----------------------------------- >>
    >> DareDevilz - Tactical Ops Clan <<
    << ----------------------------------- >>

  • Ein Freund von mir hat sich letztens den E481S in Silber gekauft und ich hab mir den dann direkt auf ner kleinen Privat-LAN mal angesehen! Bild und Blickwinkel soweit supi, Bewegungsunschärfen in DOOM3 und BF1942 sind nicht wirklich vorhanden, der einzige Punkt, wo man eine "leichte" Unschärfe bemerkt ist, wenn ER dann UT mit InstaGib spielt! (und er spielt das schon Progamer-mäßig, dreht sich also wie permanent wie bescheuert und hüpft nur durch die Gegend ;) )


    Allerdings hat er sich im Laufe des Abends auch daran gewöhnt und ist mittlerweile mit dem Dingen absolut zufrieden!


    Ist halt alles ne Gewöhnungssache, bzw. glaub ich dass viele Dinge bei TFTs überbewertet werden!
    Viele Dinge fallen aber auch wirklich nur auf, wenn man akribisch genau diese Probleme sucht! ;) Ich wette, dass alle, die bei solchen TFTs an der Bewegungsunschärfe rummeckern, bei nem normalen CRT sofort auch an allem rummeckern, wenn sie mal 2 Monate nur nen TFT benutzt haben! ;)