Sony SDM-HS94PS & FSC P19-1A [Vergleich] (Prad.de User)

  • Hallo Pradler,


    heute gibts mal von mir einen Erfahrungs- & Testbericht, der beim Versuch entstanden ist, ein !9"-TFT zu erwerben... 8)


    Die Voraussetzungen


    Ich wollte ein 19"-Display (Kompromiss zwischen Preis und Größe), das zum normalen Arbeiten, für Spiele und zum gelegentlichen Ansehen einer DVD geeignet ist. Nach langem Suchen, Vergleichen und Foren wälzen war dann meine Entscheidung auf das Sony SDM-HS94PS gefallen.


    Odyssee Teil 1: Sony SDM-HS94PS


    Die Hauptgründe für die Entscheidung waren die schnelle Reaktionszeit, die brillanten Farben und die positiven Berichte vieler Besitzer. Der Preis war gerade noch erträglich und das Design gefiel mir sehr gut. Also machte ich mich im Internet auf der Preisvergleichsseite meines Vertrauens auf die Suche. Oh Schreck, das Display ist fast nirgends verfügbar! Ein einziger Händler hatte es im Angebot, offensichtlich ein kleiner Garagen-Monitorhändler. Was solls, der Preis und die Bewertungen war in Ordnung, also hatte ich das Display gleich online bestellt.


    Als ich Stunden später die angekündigte EMail-Bestätigung immer noch nicht hatte, rief am nächsten Tag dort an. Meine Bestellung wäre automatisch im Papierkorb gelandet, weil ich das Formular falsch ausgefüllt hätte (was nicht wahr ist). Er hätte noch 3 Monitore da. Kein Problem denke ich mir, ich brauche ja nur einen. Dann der Hammer: Weil die Monitore momentan sehr knapp seien, erhöhe er jetzt den Preis! Im Webshop war immer noch der alte Preis zu sehen!! X( Ich hätte keinen Anspruch auf den Preis, weil ich das Formular ja falsch ausgefüllt hätte und die Bestellung damit ungültig sei! 8o


    Nach dieser Witzvorstellung war mein "Vertrauen" in diesen Shop natürlich dahin und ich verzichtete auf den Monitor. Allerdings hatte ich dann noch meine Erlebnisse hier im Forum und auf der Preisvergleichsseite geschildert, um andere zu warnen. Dann gings richtig los: Der Händler drohte mir mit Anwalt, falls ich die Kommentare nicht löschen würde. Zuerst wollte ich deshalb einen Anwalt bemühen, dann hab ich's aber bleiben lassen, weil mir der Aufwand nicht gerechtfertigt schien. Unglaublich ist es trotzdem, vielleicht wende ich mich noch an die Rubrik "Vorsicht, Kunde!" der c't.... :D


    Da der Monitor bei keinem anderen Händler zu haben war, ging ich zur örtlichen Saturn-Filiale (guter Service, 14 Tage Umtauschrecht ohne Angabe von Gründen wie sonst nur im Versandhandel, kostenloser Pixelfehlertest) und bestellte mir den Monitor dort vor. Nach mehrfacher Verzögerung hatte ich 6 Wochen später das Gerät (habe leider selbst keine Foto gemacht):


    Sofort ausgepackt & aufgestellt, ich war vom Design begeistert. Tja, was sich dann aber im Betrieb offenbarte, hat meine Begeisterung schnell schwinden lassen...


    Spiegeln der Displayoberfläche
    Vom berüchtigten Spiegeln der Displayoberfläche war ja schon viel zu lesen. Ich hatte aber wenig Bedenken, da ich in einer Altstadtwohnung lebe, die relativ wenig direktes Licht bekommt (Fenster nur an einer Seite und das zum relativ kleinen Innenhof hin) und das Display so nie direkter Einstrahlung von vorne oder der Seite oder direkt von hinten ausgesetzt ist. Es ist also fast wie eine Aufstellung im Keller. Alle Lampen im Raum sind dimmbar und/oder abschaltbar.


    Trotzdem: Das Display spiegelt furchtbar! Sowohl bei dunklen, als auch bei "normal" gefärbten Hintergründen ist es auch nach Tagen der Gewöhnung noch sehr störend und belastet die Augen mit Sicherheit erheblich. Da dieser Effekt zu einem gewissen Grad auch subjektiv sein kann, habe ich ingesamt noch 3 Bekannte testen lassen (jeweils Spiele-Sitzungen mit BF:Vietnam für 1 bis 3 Stunden). Der Eindruck war in allen Fällen negativ. :(


    Farben
    Sie sind extrem brillant und ich habe noch kein TFT gesehen, das da herankommt. Aber: Das Display kann ja nur 262.144 (18 bit) Farben (virtually true color statt true color 16,7 Mio.) darstellen. Man denkt sich üblicherweise das sei nicht weiter wild. Aber man bedenke: 16,7 Millionen Farben entsprichen 256x256x256 (RGB), also nur 256 Abstufungen pro Grundfarbe. Bei 262k Farben sind es dann nur noch 64 Abstufungen pro Grundfarbe! Und das sieht man! Vor allem Farbverläufe, die nahe an R, G oder B liegen und damit im Wesentlichen nur aus einer Grundfarbe bestehen, werden schnelle zum gleichmässigen Balken. Für Otto Normalverbraucher eine unschöne Eigenschaft, für Graphiker usw. ein Knockout-Kriterium. :O


    Die empfindliche Oberfläche des Displays
    Hier genauer beschrieben: Link zu Thread - habe ich nicht ausprobiert - irgendwo trotzdem ein Armutszeugnis für Sony. ;(


    Spiele-Test
    Um einen Eindruck vom Verhalten des Displays zu bekommen, habe ich es intensiv mit BF:Vietnam getestet. Abgesehen von einer gewissen Bewegungsunschärfe, die jedes Display hat & an die man sich gewöhnen kann, hat das Spiegeln der Displayoberfläche sehr gestört. Sowohl bei dunklen Leveln, als auch bei helleren war es immer deutlich sichtbar. Ausserdem hatte ich den Eindruck, das die Augen sehr viel schneller ermüden, als bei Röhrenmonitoren (das war schon nach einigen Tagen der Gewöhnung an das Display).


    Fazit
    Langer Rede kurzer Sinn, vor allem die Punkte oben und noch diverse Kleinigkeiten haben dazu geführt, daß ich das Display nach gut einer Woche wieder zurückgebracht habe. Bei diesem Preis sind die Punkte einfach nicht mehr akzeptabel (das Spiegeln ist unabhängig vom Preis nicht akzeptabel). ;(


    ========================


    Odyssee Teil 2: FSC P19-1A


    Nach diesen Erfahrungen begann dann die Suche wieder von vorne. Es war relativ schnell klar, daß es ein Display mit S-IPS Panel werden würde. Von den möglichen Kandidaten hot das FUJITSU SIEMENS P19-1A das beste Preis-/Leistungsverhältnis und ausserdem die in dieser Preisklasse nicht unbedingt übliche Pivot-Funktion. Also schlug ich hier zu und habe das Display bei Amazon bestellt. Nach nur zwei Tagen war das Display bei mir und die Prozedur begann von vorne.....


    Pixelfehlertest
    Nach dem problemlosen Anschliessen (alle benötigten Kabel waren dabei) war der Monitor schnell in Betrieb genommen. Nach einem ersten Überfliegen waren keine Fehler erkennbar. Der nachfolgende TFT-Test offenbarte dann 3 Subpixelfehler (2x grün, 1x blau auf schwarzem Hintergrund). Die Fehler sind aber nur bis zu einem Abstand von 20cm vom Display sichtbar und sind bei normalem Arbeitsabstand also nicht mehr zu sehen. Deshalb war das für mich auch kein Grund, das Gerät zurückzuschicken (via 14 Tage RÜckgabe).


    Farben
    Die Farben sind nicht so brillant wie bei dem Sony-Display, was wohl an der Oberfläche und den Filtern bei Sony liegt. Dafür werden 16,7 Mio Farben (oder zumindest soviele, wie für einen Verlauf nötig sind) dargestellt. Im Vergleich zu einem Röhrenmonitor eröffnet die Brillanz noch immer neue Dimensionen.... :D


    Spiele-Test
    Der Test erfolgte wiederum mit BF:Vietnam getestet. Wieder abgesehen von der Bewegungsunschärfe, die jedes Display hat & an die man sich gewöhnen kann, war alles wunderbar. Die sehr gute Auslösung, der tolle Kotrast und die kräftigen Farben vermitteln sofort ein ganz anderes Spielgefühl. die Bewegungsunschärfe schafft in manchen Fällen sogar ein Gefühl der Geschwindigkeit, wie man es von einem Röhrenmonitor nicht kennt. Voll spieletauglich ist das Display in jedem Fall.


    Fazit
    An Verarbeitung, Preis-/Leistungsverhältnis und Darstellungsqualität gibt es nichts auszusetzen. Einzig und allein ein Einrasten hätte der Pivot-Funktion gut getan. Bis auf Personen, die die Pivot-Funktion laufend nutzen (mehrfach täglich), kann ich dieses Display voll empfehlen - sorry SONY... :D


    ========================


    P.S.: Warum kann ich keine Bilder einfügen ???

  • Ich kann mich dem Bericht voll und ganz anschliessen, nur daß ich keinerlei Probleme mit dem Spiegeln des Sony habe. Das hat aber sicher was mit dem idealen Standort im Wohnkeller zu tun.


    Ansonsten finde ich den P19-1A ebenso gut zum spielen geeignet, den vermeintlichen Unterschied von 13 ms kann ich nicht erkennen.


    MfG


    Bigtower

  • Ach ja genau, der SONY hat ja theoretisch 13ms und der P19-1A 25ms........rein subjektiv haben beide die gleich Bewegungsunschärfe, keine Unterschiede erkennbar.


    Die Probleme mit dem Spiegeln dürften die 90% der Anwender haben, die keine optimalen Bedingungen haben. ICh dachte ih hätte fast optimal, dem war aber nicht so....

  • Das wichtigste hab ich jetzt fast vergessen:


    Der Blickwinkel
    Da ich beruflich viel mit TFT-Displays und Laptops arbeite, bin ich den eingeschränkten Blickwinkel schon gewohnt. Deswegen und da ich meist alleine vorm Rechner sitze, hab ich mir darüber keine großen Gedanken gemacht.


    Aber dann der Schreck: Beim SONY gibt es schon Falschfarben und Helligkeitsunterschiede, wenn ich den Kopnur nach unten neige, um am unteren Bildschirmrand etwas zu sehen! Das ist absolut inakzeptabel!!


    Beim P19-1A hat man hier praktisch kein Problem, da der Blickwinkel der S-IPS Panels sehr gut ist.


    Dicker Pluspunkt hier für den P19-1A, dickes Minus für den HS-94P.

  • Hallo greenland,


    danke für Deinen Vergleich der beiden TFT’s, bei gleichzeitiger Gratulation zum Siemens-TFT. DirekteVergleiche sind immer besonders interessant.


    Das mit dem Spiegeln kann ich bei mir so nicht bestätigen – eigentlich leider – umso mehr Spiegelung, umso brillanter die Farben. Ausser bei schwarzen Hintergrund, da spiegelt es bei mir auch.


    Der Verweis auf den Link „Empfindliche Oberfläche“ ist gut, aber Gott sei Dank ist noch bei keinem Sony HS94P die Schicht durch Wasser oder dgl. beschädigt worden.


    Der Blickwinkel bei einem IPS ist wirklich sehr gut, habe selber eines. Aber so schlecht finde ich den Blickwinkel beim HS94P nicht – umso mehr Helligkeit und Hintergrundbeleuchtung eingestellt ist, umso besser wird der Blickwinkel.


    Schön, dass Du den für Dich richtigen TFT gefunden hast, die besseren Einstellungen wie Pivot, Höhenverstellung hast Du beim FSC gleich mitgenommen! Danke nocheinmal für Deinen Testbericht.


    Gruss GranPoelli

  • Quote

    Original von GranPoelli
    Der Blickwinkel bei einem IPS ist wirklich sehr gut, habe selber eines. Aber so schlecht finde ich den Blickwinkel beim HS94P nicht – umso mehr Helligkeit und Hintergrundbeleuchtung eingestellt ist, umso besser wird der Blickwinkel.


    Durch die Aufstellung bei mir kann/konnte ich nicht zu hell machen, weil das dann im Kontrast zur Umgebungshelligkeit deutlich auf die Augen ging........

  • Da sieht man es: die Meinungen gehen sehr weit auseinander. Einige auch sehr kritische Prad-User wie zum Beispiel try2fixit finden den Sony klasse, andere wie greenland kommen gar nicht damit zurecht. Deshalb sollten wir uns davor hüten, irgendein Display total zu verdammen. Es gibt den idealen TFT halt (noch) nicht. Deswegen finde ich den (Doppel-) Testbericht von greenland sehr schön. Er ist objektiv, hat beiden Geräten eine Chance gegeben und den Sony 1 Woche ausführlich getestet. So muss es sein.
    Wir wollen also alle ein Gerät mit der Farbdarstellung des Sony, 16,7 Millionen Farben, dem Aussehen des Iiyama 481s oder des Sony und dem Blickwinkel und der Ausstattung des FSC. Nun mal los, Ihr Hersteller!


    greenland:
    Die Bilder kannst Du über die "Dateianhang: Bearbeiten" Funktion unten einfügen. Es geht aber nur ein Bild pro Beitrag. Bei mehreren Bildern kannst Du ruhig mehrere Beiträge machen. Wenn das nicht klappt, mail die Bilder einem Mod.

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Quote

    Original von Stormbringer
    Wir wollen also alle ein Gerät mit der Farbdarstellung des Sony, 16,7 Millionen Farben, dem Aussehen des Iiyama 481s oder des Sony und dem Blickwinkel und der Ausstattung des FSC.


    Stimmt........und mit dem Preis des Fujitsu Siemens, den finde ich ok..... :D

  • Danke für den Testbericht und vor allem für den direkten Vergleich der beiden TFT´s green :)

    << ----------------------------------- >>
    >> DareDevilz - Tactical Ops Clan <<
    << ----------------------------------- >>

  • Hallo greenland,


    ein gelungener Bericht, danke! Vielleicht kannst du noch ergänzen, ob du den Kristalleffekt des S-IPS Panels siehst. Da du nichts davon erwähnt, nehme ich an, dass er dich zumindestens nicht stört. Wie würdest du den Bildeindruck von der Schärfe/Klarheit der beiden Monitore beurteilen (die neuen TN-Panels scheinen da etwas besser zu sein)?

  • Quote

    Original von Noir
    Hallo greenland,


    ein gelungener Bericht, danke! Vielleicht kannst du noch ergänzen, ob du den Kristalleffekt des S-IPS Panels siehst. Da du nichts davon erwähnt, nehme ich an, dass er dich zumindestens nicht stört. Wie würdest du den Bildeindruck von der Schärfe/Klarheit der beiden Monitore beurteilen (die neuen TN-Panels scheinen da etwas besser zu sein)?


    öööhm....... :D den kristallefekt (glitzern) habe ich eigentlich nur beim sony-display bemerkt........... hat mich nicht weiter gestört........


    an schärfe und klarheit ist bei beiden nichts auszusetzen, daß TN besser wäre kann ich nicht bestätigen (subjektiv gleich)......



    P.S.:
    Meinst du mit Kristallefekt vielleicht die Mikroprismen der Brightness Enhancement-Folie der Backlight Unit (BEF bzw. DBEF) ? Diese Folien sind nötig um die nötige Leuchtdichte zu erreichen (zumindest in Betrachtungsrichtung). Sie richten quasi das Licht der CCFLs nach vorne.


    Aufgrund diverser Patente in diesem Bereich kommen meist Folien der Firma 3M zur Anwendung. Details findest du z.B. hier: 3M Vikuiti™ Dual Brightness Enhancement Film

  • greenland


    Danke! Also, die meisten User berichten hier von einem Glitzern des S-IPS Panels - TN und MVA Panels besitzen diesen Effekt nicht. Die meisten User gewöhnen sich daran und nehmen den Effekt nach einiger Zeit nicht mehr wahr, es gibt aber auch einige Ausnahmen, deswegen meine Frage. Aber wenn es dir nicht auffällt, suche nicht weiter danach. :) Ich selber konnte leider noch kein S-IPS Panel begutachten.

    • Official Post
    Quote

    Original von greenland
    P.S.: Warum kann ich keine Bilder einfügen ???


    Einfach über Dateianhang anfügen. Je Bild einen neuen Beitrag erstellen.

  • Also es glitzert schon beim FSC. Es fällt am Anfang auf und auch jetzt noch nach 8 Monaten. Aber es stört mich gar nicht. Man muss die Helligkeit sowieso stark runterregeln, sonst erblindet man. Dadurch wird auch das Glitzern etwas weniger.
    Ich kann aber verstehen, dass einige damit nicht zurecht kommen. Das ist halt ein "Feature", genau wie das Spiegeln des Sony, der eingeschränkte Blickwinkel von TN-Panels allgemein oder die REBK-Streifen bei 20" LG-Panels. Man kommt halt damit zurecht oder auch nicht. Ist eine persönliche Geschmackssache. Ich kam mit den REBK-Streifen beim VP201s gar nicht klar, das Glitzern macht mir hingegen nichts aus.

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Quote

    Original von Andi


    Einfach über Dateianhang anfügen. Je Bild einen neuen Beitrag erstellen.


    Hab ich ihm doch schon erklärt.

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Hi greenland,


    so ganz kann ich Dein Testurteil leider nicht nachvollziehen.


    Ich habe auf dem HS94P Sony nun schon eine dreitägige LAN hinter mir und kann behaupten, daß die Spiegelung auch nach drei Tagen intensivstem (!!!) Zocken absolut gar nicht gestört hat. Der Raum war zwar nicht extrem vom Tageslicht erhellt, aber es waren zwei größere Fenster da, die genug Licht hereinließen. Also bei weitem nicht absolute Dunkelheit. Ebenso wenig kann ich auch nur ansatzweise bestätigen, daß das Dauerzocken am Sony irgendwie "auf die Augen gegangen" wäre oder die Konzentration nachgelassen hätte. Im Gegenteil. Meine Augen waren auch nach diesem Zockermarathon noch absolut "tauglich" - ganz im Gegensatz zu einigen CRT-Gamern. Ich hatte den Sony zwar entgegegesetzt zum Fenster stehen, so daß es keine direkte Blendung gab, aber das war absolut Null Problem. Ich verstehe also nicht ganz, wie es bei einem geeigneten Aufstellungsort zu Ermüdungserscheinungen kommen kann. Und bei uns auf der LAN haben auch einige mal damit gezockt und es gab ausschließlich positive Bemerkungen!


    Der Blickwinkel entspricht natürlich nicht ganz dem eines S-IPS Gerätes, aber eine Farbverfälschung beim simplen "Herunterschauen" während der Sitzposition halte ich doch für seeeehr übertrieben.


    Einen Kristalleffekt beim Sony? Da kann ich im Vergleich mit den LG-Panels wirklich nur noch schmunzeln. Dieser Effekt dürfte wohl eher bei den letztgenannten Geräten zu finden sein. Ganz im Gegenteil: Der Sony beeindruckt gerade durch eine absolute Bildklarheit ohne störende Einflüsse. Man kann dem Sony ja viel vorwerfen, aber einen Kristalleffekt garantiert nicht!


    Zu dem angeblich ach so empfindlichen Panel: Der von Dir verlinkte Problemthread weist auf ein Beschichtungsproblem mit einem Sony Notebook, mit NICHT identischem Panel hin. Ich habe meinen HS94P auch schon mit destilliertem Wasser auf einem angefeuchteten Microfasertuch gereinigt und erfreue mich immer noch eines störungsfreien und unbeschädigten Bildes. Man sollte also vorsichtig sein, daß man nicht die Probleme eines komplett anderen Gerätes gleich auch auf den Sony schiebt. Auch andere Nutzer haben Ihren Sony schon derart gereinigt (Gran Poelli z.B.) und derzeit gibt es KEINE Problemberichte über etwaige Beschädigungen am Panel eines HS94P.


    Letztendlich halte ich es wie Stormbringer. Es gibt derzeit kein absolut perfektes Gerät. Meine Ansprüche erfüllt der Sony jedoch weitestgehend. Natürlich wäre es schöner ein S-IPS-Panel mit derart klarem Bild, 12ms und realen 16,7 Mio Farben zu haben, das dann auch noch leichter "optimal" einzustellen ist, aber das gibt es halt derzeit noch nicht.


    Noch eines zu den 16,2 Mio Farben des Sony, die ja aus 262.000 Farben, wie bei allen TN-Panels, gedithert werden: Ja, man sieht einen Unterschied zwischen einem TN-Panel und einem S-IPS Panel mit realen 16,7 Mio Farben. Aber wenn man kein Grafiker ist und den Monitor nur als Arbeitstier sowie zum Zocken oder Video-Filme schauen nutzt, dann fällt das absolut nicht auf. Ich habe es jedenfalls bisher z.B. bei keinem Game als negativ wahrgenommen.


    Und wenn man einen Monitor zur professionellen Bildbearbeitung sucht, dann greift man auch sicherlich nicht zum Sony HS94P mit TN-Panel. Das ist dann wirklich so, als ob ich einem Prosche vorwerfen würde, daß man mit ihm nicht so gut Einkaufen fahren kann. ;) :D


    Schöne Grüße


    Mario

  • Quote

    Original von Try2fixit
    Hi greenland,


    so ganz kann ich Dein Testurteil leider nicht nachvollziehen.
    ...


    Ich eigentlich schon, obwohl (oder gerade weil?) ich beide TFTs besitze.


    Denn aus zwei der besten momentan erhältlichen TFTs, die auch spieletauglich sind, hat sich "greenland" nach eigenem (!) Test den für ihn besser geeigneten ausgesucht.


    Um alle Deine Argumente zu entkräften, Mario: Wäre er mit dem Sony genau so zufrieden gewesen wie Du oder ich, hätte er ihn ja behalten, oder ? Es war ja kein "Schnellschuß", immerhin hat er den Sony eine Woche lang daheim ausprobiert.


    Ich glaube wir müssen anerkennen, daß viele Leute mit dem Spiegeln des Sony überhaupt nicht zurechtkommen, unter keiner Einsatzbedingung.


    Alles ist persönliches Empfinden, das muß man akzeptieren. Ich könnte jetzt genauso gut gegen Deine Argumente schiessen, wenn Du sagst, das Dithering stört nicht beim Filme schauen. Das darfst Du nicht verallgemeinern, mich stört es ungemein. Ich entdecke bei fast jeder Szene mit flächigen Farben diese Koronen/Farbstufen.


    Wir sind uns alle glaube ich einig, daß beide TFTs hervorragende Geräte sind, jedes mit seinen eigenen Stärken und Schwächen. Ebenso einig sind wir uns, daß es das perfekte Display, welches für jedermann gleich gut geeignet ist, nicht gibt. Und wohl auch nie geben wird.


    Greenland hat sich für den FSC entschieden, Du für den Sony, und ich für beide :D


    Geschmäcker sind verschieden, und das ist gut so.


    MfG


    Bigtower

  • Try2fixit:
    "Ich kann jetzt nicht verstehen, warum hier jetzt diese Schärfe reinkommt." :D


    Nein, mal ernst, der HS94P war definitiv meine erste Wahl.......es war eine Menge Enttäuschung notwendig, um diese Entscheidung wieder zu kippen.......einiges mag subjektiv sein, aber ich empfehle jedem Interessenten dringendst, das Teil erstmal ausgiebig zu testen (am zukünftigen Aufstellungsort) !


    Sich eine eigene Meinung zu bilden kann wohl nicht schaden.... =)

  • Ich will mir den Sony eigentlich auch holen nur habe ich jetzt Bedenken das das Gerät vielleicht doch nicht so der Hammer ist wie ich gedacht habe.


    Mein CRT hat eine Glasscheibe vor der Bildröhre und spiegelt schon stark, ich habe den Sony bis jetzt nur in der 17" Version mal im MM gesehen unter sehr schlechten Bedingungen (Leuchtstoffröhre genau über dem TFT). Spiegelt der 19" genau so wie der 17" oder ist das etwas weniger?


    Warscheinlich werde ich nicht um einen längeren Test herum kommen um zu sehen ob der Sony für mich geeignet ist. Ich bin halt bis jetzt keinen TFT gewohnt sondern nur CRT`s deshalb weiß ich nicht ob mich das spiegeln sonderlich stört.