TFT "InGame" Videos gesucht...

  • Hallo Leute,


    ist hier jemand in der Lage ein kurzes inGame Video anzufertigen mit einer externen Kamera,
    damit man sehen kann wie die aktuellen TFT´s(SONY,BENQ,NEC,ILYAMA,LG,etc...)
    (schnelle) Games bewältigen.


    Vor einiger Zeit haben das hier ja schon mal ein paar Leute gemacht,
    leider laufen die URL´S dazu aber inzwischen ins leere...



    Vielleicht mal so als Anregung für die MOD´s: Schon mal drüber nachgedacht das ihr diese
    Videos (Rubrik: Spieletaugliche TFT Monitore verschiedener Größen, ein Video pro Tip/Hersteller)
    dauerhaft in das PRAD Board packt? Ich rege das jetzt mal hier so einfach an, ohne mir darüber im
    klaren zu sein wie hoch denn schon die Traffic kosten, ohne ein Video Support, sind. :)


    Für denn Fall das meine Mail hier OffTopic sein sollte, dann bitte verschieben... Danke.


    mr.abakus

  • Hi mr.abakus,


    Wenn man einfach so mit einer Videokamera auf die TFT's losgeht, wird man kaum in der Lage sein, das Reaktionsverhalten realistisch wiederzugeben. Ich habe hier mal ein paar Stichpunkte zu dem Thema aufgeschrieben:


    Kann man Screenshots/Fotos von Schlieren machen?


    Solltest Du eine Möglichkeit gefunden haben, mit diesen Problemen vernünftig umzugehen, würde mich das allerdings schon interessieren.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • wwelti: An sowas dachte ich... PRAD-MOVIE


    Das ist einn kurzes movie wo man sehen kann das es eine leichte Bewegungs unschärfe gibt.. Das ist mein Eindruck...


    Ich habe Dein Statement gelesen auf das du hier hinweist, einige sachen verstehe ich bzw. sind auch logisch. was ich nicht verstehe warum eine laufende Kamera nicht in der lage sein soll die Schlieren aufzuzeichnen?


    Ich kanns leider nicht testen, mangels Kamera.


    mr.Abakus

    • Official Post

    Das ist aber nur erkennbar, wenn das Schlieren extrem ist. Das feinerer Nachziehen oder die Unschärfe ist mit einer Kamera nur sehr schwer darzustellen.

  • Hi Mr.abakus,


    Es ist wie Andi sagt: Wenn ein TFT sehr stark schliert, kann man es mit einem Video auch einigermaßen filmen. Ansonsten ist es sehr schwer.


    Die von Dir angegebene AVI-Datei finde ich nicht sehr optimal:
    - ruckelt stark
    - starke Kompressionsartefakte
    - sehr geringe Auflösung
    - allgemein schlechte Bildqualität


    Man sieht tatsächlich in einigen Frames ein leichtes Nachziehen. Allerdings muß man folgendes in Betracht ziehen:


    - Schon durch die Kompression kann es u.U. zu Nachzieh-ähnlichen Effekten kommen
    - Die Aufnahme war nicht synchronisiert. Wahrscheinlich war die Belichtungszeit der einzelnen Frames durchaus lang genug, um bei Frame-Übergängen auf dem TFT Teile beider TFT-Frames auf ein Video-Frame zu bekommen. So kann man selbst bei einem perfekt schlierenfreien Gerät Nachzieheffekte filmen.
    - Aufgrund der geringen Auflösung kann es zu "Verpixelungs"-Effekten kommen, bei denen die Breite von dargestellten Objekten nicht stabil zu sein scheint


    Insgesamt scheint es mir gewagt, aufgrund dieses Videos auf die Bewegungsdarstellung des gefilmten TFT's schließen zu wollen.


    Zur Frage warum eine laufende Kamera keine Schlieren aufzeichnen kann: Zuerst muß man wissen, daß es zwei unabhängige Effekte gibt, durch die Bewegungsunschärfe entsteht. (Nachlesen im Schlieren-FAQ) Einen der beiden Effekte (S&H-Effekt) wird beim normalen Abfilmen überhaupt nicht abgebildet, da er letztendlich erst im Auge entsteht. (Nein, ist kein Fehler des Auges, ich hab darüber auch schon einiges geschrieben). Der andere Effekt (Trägheit der Flüssigkristalle) lässt sich zwar unter optimalen Bedingungen filmen, doch es gibt einige andere mögliche Ursachen, daß sich ähnlich aussehende Nachzieheffekte auf dem Film einschleichen. In der Praxis bedeutet das, daß das Filmen von Schlieren nur bei sehr stark schlierenden TFT's funktioniert. (in dem Sinne, daß die abgebildeten Schlieren auch ungefähr so aussehen wie original auf dem TFT) So stark schlierende TFT's sind heutzutage eher in der Unterzahl.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • wwelti : Du schreibst selber das man in einigen Frames ein leichtes Nachziehen sieht...
    Ich denke man müsste einfach die verschiedenen Videos dann auswerten ob gelungen oder nicht. Da aber die
    Resonanz auf meinen Vorschlag sowieso gering ist, lohnt es sich nicht weiter darüber zu spekulieren in wie weit
    ein inGame Video Representativ sein könnte.


    Ich habs mir eben einfacher vorgestellt. :)


    Es wird weiterhin darauf hinaus laufen, dass wir (die Käufer) uns die Geräte anhand von User Tests kaufen. Und
    letztendlich zu Hause entscheiden ob so ein Gerät zurück an den Händler geht oder nicht.


    Und genau das werde ich in den nächsten Tagen tun. :)



    mr.Abakus

  • Hi Mr.Abakus,


    Ich dachte eigentlich ich hätte meinen Standpunkt deutlich dargelegt...


    Ja, man kann bei genauem Hinschauen teilweise ein paar leichte Nachzieheffekte in dem Film sehen.


    ABER, es ist noch lange nicht gesagt, daß diese auch vom gefilmten TFT "verschuldet" sind. Man kann bei der Aufnahme und bei der Kompression genug Fehler machen, die zu ähnlichen Effekten führen.


    Man kann ein Video nicht so einfach "auswerten". Um solche Ergebnisse reproduzierbar in einem Video festzuhalten, muß vieles beachtet werden. Korrekte Frame-Rate, Synchronisation, Belichtungszeiten der Einzelframes, korrekte Nachbearbeitung. Sonst gibt's keine aussagekräftigen Resultate. Und selbst bei den so erzeugten Videos muß beim Abspielen alles richtig gemacht werden. (Korrekte Vertikalfrequenz, wieder Synchronisation, korrekter Displaytyp. Wurde ein TFT gefilmt, so muß ein sehr schnelles TFT-Panel für die Wiedergabe verwendet werden, um den originalen Eindruck reproduzieren zu können)


    Zum Schlierentesten ist ein "mal eben so" gemachtes Video also leider ungeeignet, außer vielleicht in extremen Fällen.


    Glaub mir, uninteressant finde ich das Thema keineswegs. Wenn es mit vernünftigem Aufwand möglich wäre, aussagekräftige "Schlieren-Filme" zu drehen, würden wir das natürlich machen. Das wäre wirklich eine große Hilfe. Es ist nur leider sehr schwer vernünftig hinzubekommen. Du musst zugeben, daß niemandem damit geholfen wäre, wenn es zu jedem TFT ein Video zum runterladen gäbe, das ein völlig falsches Bild von der Bewegungsdarstellung zeichnet.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Hallo wwelti,


    ich werde in den nächsten Tagen mir den NEC1960NXi bestellen. Mir ne Digicam ausleihen und Bilder machen, evtl. auch nen Testbericht schreiben.


    Natürlich sollten die Videos auch aussagekräftig sein, da hast Du schon recht. Tja man hats nicht leicht, wenn man sich nen TFT kaufen will. Wo kann man sich schon seinen Taum TFT in ruhe ansehen im Sinne von ausprobieren und testen... eigentlich nirgends so richtig ohne grösseren Aufwand.


    mr.Abakus

  • Hey mr.abakus,
    kannst du vielleicht deinen Avatar ändern :D Den hat schon ein anderes Mitglied auf Prad.de und das wirkt irgendwie verwirrend :rolleyes:
    Also nichts für ungut, wäre einfach nur besser, wenn man die Member alle auch an ihrem Avatar identifizieren könnte.