Dell 2005FPW 20" mit 1.680 x 1.050


  • Dell bietet schnellen Breitbild-Flachbildschirm (Update)
    20-Zoller mit 1.680 x 1.050 Bildpunkten und 12 ms Reaktionszeit


    Dell verkauft seinen ersten Breitbild-Flachbildschirm in Kürze auch in Deutschland. Der 20-Zöller 2005FPW im 16:10-Breitbildformat soll sowohl für die Darstellung mehrerer Dokumente nebeneinander als auch die Filmwiedergabe geeignet sein.


    Der Dell 2005FPW bietet eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Bildpunkten, einen horizontalen und vertikalen Blickwinkel von jeweils 160 Grad, ein Kontrastverhältnis von 600:1, eine Leuchtstärke von 300 cd/qm und eine flotte Reaktionszeit von 12 ms. Neben VGA- und DVI-Eingang wurden auch S-Video und Composite für sonstige analoge Videoquellen nicht vergessen.


    Computer- und Videobild können dank PIP (Picture-in-Picture)- und PBP (Picture-by-Picture)-Funktion zeitgleich dargestellt werden, was vor allem CAD und Videoschnitt vereinfachen soll. Zudem dient das LCD als USB-Hub und bietet vier USB 2.0-Anschlüsse. Das schwenk- und kippbare Breitbild-LCD wiegt 8 kg und ist mit einem höhenverstellbaren Monitorständer ausgestattet.


    Wer Sound direkt am LCD haben möchte, kann dazu eine separat erhältliche Stereo-Lautsprecherleiste an die Unterseite des 2005FPW stecken. Die zwei Lautsprecher bieten dann je 7 Watt.


    Der Dell 2005FPW kostet 869,- Euro und umfasst einen 3-Jahre-Austausch-Service. Bestellbar wird das Breitbild-LCD aber erst ab dem 22. November 2004 über sein. Die Lieferkosten für Monitore betragen bei Dell in der Regel 11,60 Euro.


    Im Moment scheint noch nicht ganz klar zu sein, ob Dells Breitbild-LCD wirklich die erst genannten 12 ms Reaktionszeit oder doch eher 16 ms bietet, wie aus Dells Presseabteilung zu hören ist. Bis zum kommenden Montag wird man sich noch gedulden müssen, bis die genauen Angaben seitens Dell feststehen.

  • Wow, das hört sich wirklich gut an. Vor allem der Preis ist besser als bei den anderen 20" Displays die es zu kaufen gibt.

  • 8o


    Und gut aussehen tut er auch noch. Vielleicht mach ich mir ein Weihnachtsgeschenk. Jetzt müsste ich nur noch rausfinden was hinter (bzw. in) dem Dell steckt.

  • Ein 20'' mit 1680x1050 und 12ms??
    Und das für 869€?? Ist eigentlich kaum zu glauben.
    Und die Ausstattung ist ja auch nicht so ohne.
    Soll das evtl. die Lösung für manche sein (wie ich z.B. ;)), die auf der Suche nach 20'' mit 1600x1200 und 16ms waren?
    Fragen über Fragen. Von den Werten her könnte man noch nicht einmal direkt auf ein TN Panel tippen, oder?
    Als Weihnachtsgeschenk wäre es wirklich keine schlechte Idee, wenn es vorher irgendwo schon mal Erfahrungsberichte gibt.


    gruß

  • Tach auch,


    beim Stöbern im Netz bin ich auf dieses Forum gestossen, genauer gesagt auf dieses Forum und auf den Monitor, auf den ich ein "Auge" geworfen habe...


    Das Gerät scheint ja wirklich nicht schlecht zu sein, leider finde ich bisher noch keinen Test oder Review. Ich habe aber eine allgemeine Frage zu einem Widescreen-TFT und besonders im Bezug auf den DELL-Monitor (native Auflösung 1680 x 1050 Pixel):


    Auf Applikationsebene ist es ja überhaupt kein Problem mit der Auflösung zu arbeiten - da ich den Monitor aber auch gelegentlich zum zocken nutzen möchte und bei einigen Games eine niedrigere Auflösung genutzt wird (z.B. wg. Performance), wüsste ich gerne, wie sich so ein Widescreen im "Spiele-Modus" verhält?


    Gibt es Spiele, die bei einem Widescreen die Grätsche machen? Wie verhält sich das Bild des TFT, wenn eine unterhalb der nativen Auflösung liegende Auflösung eingestellt wird? Beispiel 1024x768? Wird dann das Bild grundsätzlich gestaucht? Oder hält der Monitor entsprechend links/rechts die schwarzen Balken bereit und stellt mittig ein 4:3 Bild dar?


    Weiss da jemand mehr?


    Würde nur ungerne den Monitor kaufen, nur um nachher festzustellen, daß ich zum Zocken meinen 19"er von Iiyama noch hätte behalten können...

  • Hallo Tulac


    Das kommt darauf an, ob der TFT das ,Interpolationsverfahren' beherrscht. Dann kann er das Bild in der originalen Auflösung ( z.B. 1024x768 ) darstellen. Oben, unten und seitlich entstehen dann schwarze Balken.
    Wenn dies nicht der Fall ist, wird das Bild auf 1680x1050 vergrößert, was zu einem unscharfen Bild führen kann. Bei Spielen fällt das meist weniger auf, aber unter Windows können vor allem die Schriften deutlich an Schärfe verlieren. Aber auch wenn ein TFT dieses Verfahren nicht beherrscht, gibt es diese Option meist noch in den Treibern der Grafikkarte einzustellen.


    gruß

  • Quote

    Original von j.kraemer
    Das kommt darauf an, ob der TFT das ,Interpolationsverfahren' beherrscht. Dann kann er das Bild in der originalen Auflösung ( z.B. 1024x768 ) darstellen. Oben, unten und seitlich entstehen dann schwarze Balken.


    Genau das ist der Punkt, ich würd gerne wissen, ob der Dell (in dem Fall) die Auflösungen unterhalb der physikalischen/nativen Auflösungen interpoliert oder 1:1 darstellt mit entsprechendem "Passpartout" um das Bild herum...


    Quote

    Wenn dies nicht der Fall ist, wird das Bild auf 1680x1050 vergrößert, was zu einem unscharfen Bild führen kann. Bei Spielen fällt das meist weniger auf, aber unter Windows können vor allem die Schriften deutlich an Schärfe verlieren. Aber auch wenn ein TFT dieses Verfahren nicht beherrscht, gibt es diese Option meist noch in den Treibern der Grafikkarte einzustellen.


    Wie gesagt, auf Applikationsebene sehe ich nicht das Problem. Auch mit der eventuell auftretenden Interpolation würde ich noch konform gehen - lediglich Probleme, daß ein Spiel z.B. wegen eines Widescreen-Monitors nicht starten kann würde ich "schwarz" sehen.


    Kennt jemand denn schon Test/Reviews zum besagten Dell-Monitor? Kann mich ja kaum noch bis zum 22.Nov. gedulden... ;)


    Danke schon mal für Antworten...

  • Hi,


    die Anleitung hatte ich heut Nacht auch schon gefunden, fand ich relativ aufschlussreich im Bezug auf die unterstützen Auflösungen.


    Mir fiel dann ein Satz in dem Manual auf:


    Quote


    Dell™ guarantees image size and centering for all preset modes listed in the following table.


    So wie ich das intepretiere gibt es also eine "image size" und eine "center image" Funktionalität im Monitor. "Center image" wäre also eine 1:1 Abbildung der Auflösung auf Monitor-Mitte (unverfälscht) und "image size" eher das "stretchen" der Auflösung auf die Monitorgröße. Oder liege ich da falsch???

  • Ich denke nicht, das du da falsch liegst. Genau das bedeutet meiner Meinung nach diese Aussage. Hoffentlich ist das auch so. Wenn nicht, sollten diese Einstellungen aber immer noch in den Grafikkarten-Treibern möglich sein.


    gruß

  • Hi,


    falls es jemanden interessiert, ich habe heute einfach mal bei Dell angerufen und mich erkundigen wollen, ob man den besagten Monitor bestellen kann. Kurz gesagt: Die Dell-Leute an der Support-Hotline hatten noch keine Ahnung, daß es diesen Monitor bald geben soll - wurde allerdings auf eine Reminder-Liste gesetzt, damit werde ich telefonisch benachrichtigt, falls der Monitor verfügbar und vorbestellbar ist...


    Tja, d.h. wir müssen uns noch ein wenig gedulden... ;)

  • hallo tulac,
    welch ein zufall - habe auch den iiyama vision master pro 450 und interessiere mich ebenfalls für den dell oder ähnlich großen tft.
    bei mir laufen auf dem pc hauptsächlich sportspiele oder adventure oder ich tummle mich im netz herum.
    also ich bin gespannt auf jede neue information von dir.
    schön wäre ja auch ein kleiner bericht von dir, falls du dich für den dell entscheiden solltest und ihn dein eigen nennen solltest. ciao

  • Response Time 12ms typical (Grey to Grey) / 16ms typical (Black to White)
    Viewing angle +/- 88 (vertical) typ, +/- 88 (horizontal) typ


    Immerhin sind wir nun etwas schlauer.

  • Klingt schon mal auf jeden Fall gut... ;)


    adler,


    kein Problem, sollte ich den Monitor wirklich kaufen (und dafür stehen die Chancen samt Entscheidung sehr gut ;) ), werde ich natürlich ein paar Worte hier niederschreiben. Auch wenn mir technisches Equipment zum Vermessen etc. fehlt und mein subjektiver Eindruck sicherlich einem technischen Test unterliegt, hoffe ich doch, daß es euch dennoch interessieren wird.


    Aber ich glaube sowieso, daß ich nicht der einzige sein werde, der den Monitor (vor-)bestellen wird... :D

  • Grüzi,


    hat schon jemand eventuell neue Infos zum besagten Monitor? Kaum zu glauben, aber irgendwie scheint Dell selbst sich auszuschweigen...