Tearing bei P19-1A

  • Hi!
    Nachdem ich jetzt das ganze Board hier durchsucht habe und auf verschiedene -sehr informative- Threads gestossen bin, die das Problem Tearing ansprechen, ich aber in keinem dieser Threads eine wirklche Lösung gefunden habe, muss ich hier doch noch einmal nachhaken:
    Mein Problem: Ich habe wenn ich TV schaue, DVDs gucke oder Fenster verschiebe eben diesen Tearing Effekt, der sich darin auswirkt, dass das Bild zerschnitten wird und ich ziemlich hässliche Bildverschiebungen habe. Nun habe ich aus den anderen Threads erfahren (korrigiert mich, wenn ich was falsch verstanden habe) dass es im 2D Modus daran liegt, dass die interne Panel-Update-Frequenz sich von der eingestellten Bildwiederholfreqeunz unterscheidet. Im 3D Modus kann man das wohl durch das aktivieren von vSync erzwingen. Folglich sehe ich als einzige Lösung das Tearing im 2D Modus wegzubekommen, dass man irgendwie die interne Update-Frequenz des TFTs herausfindet und die Bildwiederholrate dann exakt auf diesen Wert einstellt. Nun stellt sich für mich die Frage, wie ich das bewerkstelligen kann. Denn ich muss sagen, es stört mich schon extrem (vorallem beim Filme schauen) und wäre für einen Lösungsansatz sehr dankbar.


    Haben andere P19 user eventuell dieses Problem auch/nicht? Dann wäre ich dankbar, wenn ihr eure Einstellungen posten würdet.


    Mein System:
    P19 über DVI an meine GF FX5900 angeschlossen
    Frequenzen laut OSD: 64kHz/60Hz (wobei auch schon mal 59Hz drin stand)


    Bitte um Aufklärung ?(

  • Quote

    Original von labba
    Nun stellt sich für mich die Frage, wie ich das bewerkstelligen kann. Denn ich muss sagen, es stört mich schon extrem (vorallem beim Filme schauen) und wäre für einen Lösungsansatz sehr dankbar.


    Zunächst brauchst du das Tool Powerstrip. Die ermöglicht die Einstellung der Wiederholfrequenz auf den Zehntel genau.


    Danach lädtst du dir hier von Prad das Programm PixPerAn herunter und installierst es (siehe Installationsanweisung). Nach dem Start sieht Du ein Auto, welches von rechts nach links über den Bildschirm saust. Sollte die interne Panel-Updatefrequenz nicht mit der Wiederholfrequenz des Bildsignals übereinstimmen, ruckelt das Auto. Durch Veränderung der Wiederholfreqeunz über Powerstrip muß das Bildsignal solange kalibriert werden, bis das Auto nicht mehr ruckelt. Dann hast die die interne Panel-Updatefrequenz genau getroffen.


    Allerdings bin ich nicht sicher, ob dein bechriebens Problem wirlich darin liegt. Im allgemeinen erkennet man die Nichtübereinstimmung zwischen Signal-Wiederhol- und Panel-Updatefreqeunz an ruckelnden Bewegungen.

  • Hallo zusammen,


    Weideblitz: Schön daß Du wieder da bist :)


    labba:


    Tut mir leid, im 2D-Modus hat man leider grundsätzlich Tearing. Hier ist eine Synchronisation meines Wissens nach nicht möglich.


    Beim Fensterverschieben gibt's also immer Tearing. Da kann man auch wirklich gar nix machen.


    Beim Filme schauen ist die Sache ein bißchen komplizierter. Die wenigsten wissen daß man PAL-Movie-DVD's optimal mit einer Vertikalfrequenz 75 Hz guckt (Bei NTSC-Movie-DVD's sind am TFT 60 Hz optimal, am CRT eher 90 Hz weils sonst flackert). Das liegt daran daß PAL mit 50 Halbbildern/Sekunde läuft -- also 25 Vollbilder/Sekunde. Bei Filmen werden üblicherweise nur 25 fps verwendet. Bei NTSC sind's 30 fps.


    Das Ganze hilft allerdings nur wenn das Panel intern korrekt synchronisiert -- hierfür einfach mal gucken, ob bei 3D-Anwendungen (Spiele, PixPerAn, usw) alles sauber synchronisiert -- oder in PixPeran einfach im Flacker-Screen schauen ob da horizontale Linien sichtbar werden. (sollten nicht)


    Edit: PixPerAn muß man nicht installieren -- man startet es einfach ;)


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Ok, erstmal danke... Werde das testen. Das ganze wird allerdings etwas komplizierter, da ich Linux nutze... btw: beim Fentserverschieben wäre es mir wirklich egal, aber beim video bzw tv schauen stört es schon. So viel ich weiß unterstützt der P19 doch gar keine 75Hz, oder?


    Danke und Gruß
    labba


    EDIT: git es die Möglichkeit über den Support, Datenblätter, Treiber, etc. irgendwie die Panelupdate Frequenz rauszufinden?


    EDIT2: Um das nochmal zu präzisieren: wenn ich Fenster verschiebe (nach links und rechts) oder nen Film schaue und die Kamera horizontal schwenkt, dann reißt das Bild horizontal auseinander, in der Vertikalen existiert das Problem nicht, oder aber ich kann es nicht sehen, weil es nur schwach ist.

  • Quote

    Original von wwelti
    Edit: PixPerAn muß man nicht installieren -- man startet es einfach ;)


    Danke für die Blumen. ;)


    Entpacken und ins richtige Verzeichnis kopierten ist auch eine Art der Installation. :D

  • Hi zusammen,


    labba: Im Datenblatt des P19-1A steht bei Frequenzen: Vertikal 55-76 Hz...


    Ich muß sagen daß ich irgendwie keine DVD's habe, bei denen Tearing erkennbar wird. Mag sein, weil bei meinen DVD's keine starken/flüssigen horizontalen Bewegungen stattfinden... Ich muß allerdings auch zugeben daß ich gar nicht weiß ob die DVD-Player Programme intern mit vertikaler Synchronisation arbeiten oder nicht. Nach dem, was ich beim DVD's gucken sehe, würde ich sagen: Ja. Und in diesem Falle läge das Problem doch eher beim TFT. Aber nagelt mich nicht fest, wie gesagt, ich hab irgendwie nicht das geeignete Filmmaterial ... bei welchen Filmen wird denn das Tearing deutlich sichtbar?


    Die 75 Hz bringen eigentlich auch eher etwas für die Flüssigkeit der Darstellung. (Wie gesagt bei PAL, und auch nur wenn der TFT das intern sauber mitmacht. Das ist nicht sicher. Wie gesagt, testen kannst Du das mit dem Flackerscreen von PixPeran, da dürfen dann keine horizontalen Linien sichtbar sein)


    Ach ja, sorry, PixPerAn ist ein Windowsprogramm... die nächste Version wird auch für Linux, aber das dauert noch...


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Quote

    Original von labba
    Ok, erstmal danke... Werde das testen. Das ganze wird allerdings etwas komplizierter, da ich Linux nutze... btw: beim Fentserverschieben wäre es mir wirklich egal, aber beim video bzw tv schauen stört es schon. So viel ich weiß unterstützt der P19 doch gar keine 75Hz, oder?


    Wenn ich mich nicht irre sollte auch der P19-1a 75Hz vertragen. Mein e481s mit dem gleichen Panel tut das ja auch.

  • Hi!


    Also ich kann machen, was ich will, aber weder unter Linux noch unter Windows bekomme ich eine Bildwiederholfrequenz von 75Hz hin. Das ist wirklich komisch, denn auch im Handbuch steht hinten drin, dass 75 Hz unterstützt werden. Bei mir gehen 75Hz allerdings nur mit 1024 und nicht mit 1280. Sehr komisch... Ich werde weiterprobieren...


    EDIT: wwelti: Schau mal, ob du irgendeinen Film von Universal hast, wenn am Anfang dann diese Weltkugel kommt und der UNIVERSAL Schriftzug von rechts in Bild gefahren kommt, dann zerreist der Schriftzug bei mir (habe hier zb. gerade Fear and Loathin in Las Vegas drin)


    EDIT2: Laut Anleitung werden 75Hz bei 1280 nur am analogen Eingang unterstützt :(

  • Habe so ziemlich das gleiche prblem mit dem tearing, allerdings nur beim tv gucken....


    da ruckeln schriften über den schrim und bei schnellen schwenks sieht man ein zerreissen des bildes....


    also eigentlich sehe ich dann horizontale streifen und das bild ist halt für wenige sekundenbruchteile "zerrissen"...


    hab aber mit powerstrip (oder wie das heißt) noch nicht probiert, die frequenz von 60hz (windows) auf 59hz (tft info) anzugleichen....


    kann es an dem liegen?


    kann auch kein 75hz einstellen, nur wenn ich nicht unterstützte modi einblende und auf 75hz schalte, der tft übernimmt diese 75 hz allerdings nicht...


    habe v-sync eingeschaltet, bringt aber kein ergebnis....


    gibts da noch eine möglichkeit? bei games fällt mir das eigentlich nciht auf...nur beim tv gucken

  • Hi Lord_Ishmael_II,


    Ich denke das Angleichen mit Powerstrip kannst Du Dir sparen. Richtig sauber Fernsehen klappt bei PAL halt nur mit einem ganzzahligen Vielfachen von 25 Hz. Also 75, alles andere ist bei TFT's sowieso nicht möglich. Und selbst die 75 Hz schaffen nicht alle TFT's vernünftig. Da hat man dann leider Pech gehabt.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Ja, diese traurige Erfahrung musste ich auch machen... mir leuchtet es wirklich nicht ein, warum man 75Hz beim P19 nur am analogen Eingang wählen kann...
    Bei DVDs tritt bei dir,Lord_Ishmael_II, das Problem nicht auf?

  • aha...
    kann man den p19-1a mit dvi überhaupt nicht mit 75hz betreiben?


    gibts da keinen treiber dafür oder sonst was?

  • hmm, ich fürchte nicht. Unter Linux gibt es ein Tool für Nvidia Karten mit denen man einige Treiberoptionen verändern kann... da dies aber Linux bzw. Xserver spezifische Sachen sind, habe ich keine Ahnung, wie und ob man das unter Windows auch machen kann...
    Das Tearing ist jetzt weg, allerdings ruckelt die schrift natürlich immernoch, da ich die Bildwiederholrate ja nicht ändern kann...

  • ich hab mal eben den fsc- support genützt und muss sagen die jungs sind extrem flink...


    Habe heute um 9:00 abgeschickt und bereits um 11:35 hatte ich eine Antwort...


    kann es leider erst morgen probieren, aber vielleicht hilft es ja irgendwem


    die schreiben, dass man die 75hz problemlos betreiben kann, sofern keine größere Auflösung, als 1280x1024 und eine Farbtiefe von 16 bis max. 24 bit verwendet wird...


    danach wird 75hz laut support bei p19-1a unterstützt


    kann das wer probieren und mir sagen obs funzt? sonst freu ich mich bis morgen und dann wars nix ;)

  • Hi,


    Seit wann hat denn die Farbtiefe Einfluß darauf, ob ein Monitor einen Modus darstellen kann oder nicht? Das ist ja was ganz Neues. Da wär' ich mal gespannt. Sinn macht das nicht, aber mit PC's hab ich schon so viele Sinnlosigkeiten erlebt daß ich inzwischen alles für möglich halte...


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Also bei mir geht es nicht... nur wenn ich ihn analog anschließe kann ich bei voller Auflösung die 75Hz fahren. Wenn er über DVI angeschlossen ist, dann geht bei 1280x1024 nur 60Hz. Und genau so steht es auch im Handbuch... ich versteh das nicht ?(

  • Steht genau so im Handbuch. Ich verstehe den Schritt von FSC auch nicht ganz, aber was solls. Es kann sein, dass die 75hz ganz knapp die Bandbreitengrenze von Singlelink DVI sprengen, aber das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, zumal es bei 16 bit auch nicht geht...
    Naja, schließt man ihn halt Analog an, die Wandler von FSC sind hervorragend, es gibt zumindest bei dem mitgelieferten Kabel und einer 6800GT von MSI keinerlei Bildunterschiede zwischen Digital und Analog.