Ernstes Problem mit fester Schraube

  • Hallo zusammen,


    Ich habe ein wirklich peinliches Problem,
    doch trotz dem Risiko dass sich sogleich so einige gröhlend unter ihrem Schreibtisch wiederfinden,
    brauche ich Rat von euch: alleine weiss ich nicht mehr weiter.


    Gestern habe ich mir ein Pivot-fähiger Monitorständer gekauft.
    Zuhause angekommen habe ich mich sogleich erfreut ans einrichten dessen gemacht.
    Alles lief eigentlich auch ohne Probleme:
    Ständer zusammengeschraubt und festgemacht,
    TFT probeweise mit seinem Original-fuss installiert: passt....


    Also wollte ich den Original-Fuss meines Philips 170S5 entfernen.
    Den richtigen Kreuzschrauber rausgekramt und an die Schraube angesetzt...
    Weiter kam ich leider nicht mehr, diese ç%&%-Schraube sitzt so fest dass sie sich keinen Milimeter bewegen lässt.
    (Ich habe in die richtige Richtung gedreht, auch den passenden Schrauber benutzt, habe ich doch schon einiges rumgewerkelt,
    meinte also zu wissen wie man eine Schraube löst.)
    So schnell gab ich nicht auf (hätte ich doch), nahm also eine Zange und versuchte diese als Hebel zu benutzen.


    Ihr ahnt was kommt?
    Ich hätte es lieber auch getan:


    Die Schraube franste sofort aus, solch einen weichen Kopf habe ich noch nie gesehen.
    Ganz zerstört ist der Kopf noch nicht, aber da die Schraube ja sowieso so fest sitzt, wage ich vorläufig keine weiteren Aktionen.


    So sitze ich nun leicht gefrustet vor meinem TFT und betrachte diesen,
    wie er zwar glücklich in der Pivotstellung steht,
    aber mit seinem Fuss zur Seite einfach nur komisch aussieht. ?(


    Dass schlimmste daran ist, dass diese fiese Schraube bloss für die Abdeckung der 4 darunterliegenden Schrauben ist, welche den Fuss festhalten.


    Wer weiss was ich tun könnte?


    Hammer, Dynamit oder doch besser den verflixten TFT zum Fenster rausschmeissen? 8o;)


    Ich wäre um Tips und Hilfestellung von euch sehr dankbar.


    Freundlich grüsst ein etwas genervter


    Sämi

  • Hallo,
    das ist natürlich jetzt ein heikles Thema, also wenn du die Schraube wirklich entfernen willst und der Kopf wirklich schon vermurkst ist bleibt nur noch aufbohren. Wenn du in deinem Bekanntenkreis niemanden hast der sich in Sachen Metallverarbeitung auskennt und du dir das selber zutraust mußt du folgender Maßen vorgehen, Bohrmaschine (ohne Schlag oder Hammer!), kleiner Metallbohrer 2-3mm (muß kleiner als die Schraube sein, damit ist nicht die Größe des Kopfes gemeint), ganz wichtig in der Mitte des Kopfes ansetzen und erstmal sehr langsam bohren. Später kann die Geschwindigkeit auch erhöht werden, aber nicht zuviel Druck ausüben sonst bricht nur der Bohrer. Den Bohrer auch nicht komplett versenken die Schraube ist bestimmt nicht solang. Jetzt die Bohrergröße in kleinen Schritten erhöhen 0,5mm bis der Kopf sich löst und am Bohrer stecken bleibt, nun müßte der Deckel abgehen und der Rest der Schraube zu entfernen sein.
    Bei dieser Aktion sollte eine zweite Person den TFT festhalten.
    Am besten wäre es du kennst jemanden der das schon mal gemacht hat.
    Dieser Vorgang liegt in deiner eigenen Verantwortung und die Garantie verlierst du wahrscheinlich auch!
    Viel Glück.
    MfG
    Maggi

  • Auch wenns blöd klingt schon mal versucht die Scharaube anders herum rauszuschrauben?
    Ja das gibt es ein Linksgewinde wenn auch nur selten.
    Ist es eine Plastikschraube? Kann sein das man diese nur eine 1/4 Umdrehung oder so bewegen muß.

    Gruß Jogi73


    Gefunden Rechtschreibfehler dürfen behalten werden, eine Belohnung wird nicht gezahlt.

  • Danke für eure schnellen Antworten.


    jogi73:


    Ja ich habe dies schon abgecheckt, alle anderen Gewinde sind auch rechts gewindet, auch habe ich schon auch (vorsichtiger) versucht, dieses so zu lösen.
    Leider ohne Erfolg.


    maggi:


    Genau dies habe ich selbst gedacht, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob die Vibrationen (auch ohne Schlag) dem TFT nicht den Rest geben könnten.
    Das mir dabei die Garantie flöten geht ist egal,
    aber killen möchte ich den TFT wegen dem doofen Detail eben schon auch nicht.


    Irgendwie hätte ich grosse Lust den TFT zurückzubringen, auch wenn er sonst ausser nem Sub ok ist,
    mich nervt der Umstand schon nun bei einem 2 Wochen jungen TFT den Bohrer anzusetzen.
    (Gut ich weiss, dies wäre nicht wirklich korrekt, habe ich die Schraube ja selbst vermurkst: aber das sie so fest sitzt ist ja eigentlich Philips zu verdanken.)



    Nun ja, da ich weder Zeit noch Lust habe den verärgerten Kunden zu spielen, werde ich zuerst mal abwarten und versuchen soviele Infos wie möglich zu sammeln und alle Möglichkeiten durchzugehen.
    (Vielleicht gibt es ja auch eine Art öl welche die Schraube etwas löst?
    So könnte ich sie wohl trotz des angeknacksten Kopf noch mit dem Schrauber lösen. Wobei öl und TFT hört sich genau so fies an wie der Bohrer....)


    Danke jedenfalls für eure Anteilnahme,
    zum Glück ist es nicht zwingend nötig die OP durchzuführen,
    ausser das es ziemlich bescheuert aussieht könnte ich notfalls auch damit leben.
    Wobei so wie ich mich kenne:
    stur wie ich als Stier sein kann, wird es wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis ich mein Dynamit raushole.)


    Danke euch


    Sämi
    (der sich über jeden weiteren Vorschlag freuen würde.)

  • Yeah, sehe es auch so....


    Werde einen Freund um einen Bohrer anhauen und ihn als "TFT-Halter" zu mir nach Hause zerren und dann die OP durchführen... :D


    Meld euch dann etwaige GAU`s, so gibts vielleicht nochmal was zum Grinsen. ;)


    ThX Sämi

  • Ich weiß nicht mehr genau, wie das Zeug heißt, aber es gibt so'ne Art Flüssigkeit, die man auf ausgefranste Schraubenköpfe auftragen kann, dann steckt man den Schraubendreher rein uns lässt dat Zeug festwerden. So kann man wenigstens wieder Kraft ausüben.

  • Quote

    Original von drummer
    Ich weiß nicht mehr genau, wie das Zeug heißt, aber es gibt so'ne Art Flüssigkeit, die man auf ausgefranste Schraubenköpfe auftragen kann, dann steckt man den Schraubendreher rein uns lässt dat Zeug festwerden. So kann man wenigstens wieder Kraft ausüben.


    Kleber?! ;-)

  • gibt noch mehr möglichkeiten


    wenn die schraube heraussteht


    dremel nehmen und mit dünner trennscheibe nen schlitz in den schraubenkopf schneiden, kannste nun mit nem großen schlitzschraubendreher versuchen


    auch leichte schläge auf den schraubenköpf können helfen, würde ich aber beim tft lassen



    wenn die abdeckung egal ist, letze möglichkeit vor dem aufbohren, nimm nen kleinen körner, setz ihn in gewinderichtung an (also gegen den uhrzeigersinn) und von außen leichte schläge (kleiner hammer!!) auf den schraubenrand


    das problem beim aufbohren is.. das du halt den rest der schraube im gewinde hast



    notfalls kannste auch mal probieren, den kreuzschlitz mit epoxid einzukleben, und damit aufdrehen, macht den wenigsten schaden

  • Hey danke euch allen,


    echt gute Tipps, ich werde es mit dem Mittel Epoxit versuchen, wenn ich es denn finde.
    Ich mache mich in den nächsten Tagen auf die Suche danach, mal schauen ob ich es finde...


    Ein klares Foto habe ich leider nicht machen können, da mein S60 zuwenig scharfe Aufnahmen von solch kleinen Obiekten machen kann.


    Aber es sieht eigentlich so aus dass der Kopf noch versenkt ist, der Schlitz selbst ist an den Rändern ausgefranst.


    Melde euch wann ich Erfolg hatte. 8)


    ThX a lot Sämi

  • =) cool, also eigentlich einfach ein 2 komponenten-leim?


    Oder empfiehlst du mir eher, genau den von dir vorgeschlagenen zu kaufen?
    (härter?)


    Gehe wohl nachher mal los, du hast mich neu motiviert.... :]


    Gruss Sämi

  • das ist kein hersteller, das is nur die art des klebers..


    der brauch zwar bisl bis er fest ist, aber wenn du das anständig fixierst, sollte das nachher so fest sein das du ne realistische chance hast die schraube zu lösen



    loctite ist eigentlich schraubenfix, also um schrauben zu sichern, da gibts 3 klassen.. die mittlere ist mit werkzeug zu lösen, die letze eigntlich nicht
    daher könnte man das auch verwenden wenn du es da hast
    ansonsten ist das aber recht teuer