Mindfactory am schwächeln

  • Nabend!
    Ich persönlich stehe nicht vor dem Erwerb eines TFT's.
    Einige im Board aber schon, und desöfteren fällt der Shop Name "Mindfactory".


    Wie viele bemerken, hat "MF" große Lieferschwierigkeiten was aktuelle Modelle angeht.


    Ich habe in den letzten Jahren beruflich sowie privat sehr viel Hardware bei "MF" bestellt.
    Doch seit einigen Monaten geht es für mein Gefühl Bergab mit "MF".


    Es ging damit los, dass die Portofreie Zustellung ab einem bestimmten Bestellwert weggefallen ist.
    Bestellungen per Vorkasse brauchen wesendlich länger bis es zur Warenzustellung kommt, als noch vor einem Jahr.
    Viele Artikel sind nicht verfügbar bzw haben eine sehr große Lieferzeit.
    Der "MF" Shop wurde durch hohe Zugriffe zu sehr überlastet, teilweise war der Shop stundenlang nicht erreichbar.
    Die Shop-Software Umstellung war katastrophal! Teilweise lief gar nichts (Fehlermeldungen beim zugriff).
    Neu hinzugefügte Ware wurde falsch ausgezeichnet (Preis sowie Technische Daten), und nach mehreren Tagen erst wieder entfernt ( letzte Woche war der BenQ FP992 19" TFT bei MF mit 617€ im Shop angeboten! Er kostet flächendeckend im www gute 400-450€).
    Pixelfehlerprüfung für 20€ wird teilweise mangelhaft abgeliefert (laut User Berichten wird nichtmal mehr der TFT ausgepackt, sondern einfach ausgeliefert).
    Ich finde, der sonst so gute "MF" Preis bei Hardware ist nicht mehr so verlockend, wie er es früher mal war.
    Die Firmenpolitik scheint sich geändert zu haben, und dies spürt man doch sehr negativ als Kunde.


    Wie ist denn eure Erfahrung mit "MF" und habt ihr auch bemerkt, das es nicht mehr so rund bei "MF" läuft?

  • Das ist mir schon vor sehr viel längerer Zeit aufgefallen. Besonders meine Erfahrungen nach dem Start des Fernabsatzgesetzes im Bezug auf die Retourenbearbeitung haben mich dazu bewogen, bei MF nicht mehr zu kaufen. Die Auskünfte mir gegenüber waren seit ca. diesem Zeitraum ziemlich unfreundlich. Zudem wurde mir erneut beschädigte Ware als Neuware verkauft und danach gab es den großen "Terror". Für mich persönlich ist aufgrund dieser Erfahrungen dieser Laden gestorben.


    Schöne Grüße


    Mario

  • Ich habe dort oft bestellt; nachdem ich allerdings vor 7 Monaten Bekanntschaft mit der Reklamationsabteilung ( Garantie, nicht FAG ) gemacht habe, vermeide ich es, bei MF zu kaufen, wenn es woanders vergleichbar günstig ist.


    Was mich auch stört sind die Zahlweisen ( nur Vorkasse oder Nachnahme, nix Kredit/Lastschrift ) und die Versandversicherung. Ich verstehe nicht, warum das nicht in die Versandkosten eingerechnet wird.


    Die temporär schlechte Erreichbarkeit der Seite kann ich nur bestätigen. Da ging eine Zeit lang gar nichts mehr, wollte ich mich einloggen in meinen Account bekam ich eine Fehlermeldung. :(


    Seitdem habe ich die Seite nicht mehr besucht. Soviel zu meinen Erfahrungen.



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Naja, was die falsche Auszeichnung von Artikeln angeht oder deren falsche Berechnung ist DELL der Spitzenreiter. Und jedesmall wenn die sich vertun gibt es Bestellungslawine und danach Ärger. Ist also wohl eher ein grundsätzliches Problem bei Online Handel.


    Ich denke die Lieferprobleme sind einfach Überlastung. Wenn man sich mal in Sachen Hardware umschaut wird der Name Mindfactory immer gehandelt möchte nicht wissen wieviel Bestellungen die am Tag haben bei gleichzeitigem Preisdruck. Die Leute wollen immer billiger und preiswerter und der Kostenfaktor Nummer 1 ist halt der Mitarbeiter in der Bestellabwicklung etc.


    Viel schlimmer als Mindfactory finde ich die Ebay Händler. Im Verlauf einer Kaufberatung in einem anderen Forum bin ich auf ein Computer Angebot gestoßen indem Festplatte und jedes Laufwerk fehlten. Trotzdem prankte unten fett auf der Seite "Jeder Computer wird einem ausführlichen Testlauf vor Auslieferung unterzogen".


    Irgendwie finde ich sind die Leute langsam selber schuld jeder will nur noch billig und noch billiger, das dabei der ein oder andere über den Tisch gezogen wird und die Händler massive unter Druck stehen ist ja wohl klar.

  • Quote

    Original von HMauermann
    Viel schlimmer als Mindfactory finde ich die Ebay Händler. Im Verlauf einer Kaufberatung in einem anderen Forum bin ich auf ein Computer Angebot gestoßen indem Festplatte und jedes Laufwerk fehlten. Trotzdem prankte unten fett auf der Seite "Jeder Computer wird einem ausführlichen Testlauf vor Auslieferung unterzogen".


    Als hier verstehe ich wirklich nicht, wo Dein Problem liegt...


    Natürlich kann ich jeden Computer einem Testlauf unterziehen, ohne Festplatte und Laufwerke mitzuverkaufen! Festplatte + CD rein, testen ob geht, Festplatte + CD raus. Wo is das Problem???

  • Wo mein Problem liegt?
    Nun ich denke daß es da ganz klar darum geht den Kunden zu übervorteilen. Ich schreibe hier extar nicht von Betrug, weil es leider keiner ist. Aber Kunden, die wenig Ahnung von Computern haben, oder vor Freude über so ein Schnäppchen ausrasten lesen nicht alles und schalten das Gehirn aus und darauf zielt eine solche Beschreibung ab.
    Es wird absichtlich ein niedriger Schwellenpreis angegeben aber im Endeffekt ist das Produkt so nicht nutzbar und nur durch erheblichen Aufpreis in einen Lauffähigen Zustand zu bringen. Eine Festplatte kostet ca. 80 Euro, eine Laufwerk 40. das sind 1/3 Mehrkosten zum eigentlichen Angebot.


    Niemand lieber Medpro würde dir ein Auto verkaufen bei dem Lenkrad und Sitze fehlen, diese extra für die Testfahrt ein- und dann wieder ausbauen. Würde gern Dein Gesicht sehen wenn Dir der Verkäufer erklärt das beides nicht auf der "Ausstattungsliste" des Autos gestanden hätte. Ich denke Du würdest dann auch eher von Betrug reden.

  • Wenn durch den Verkäufer nicht der Eindruck vermittelt wird dass ein "vollständiger, einsatzbereiter" PC verkauft wird ist das weder Betrug noch ungewöhnlich.
    Für viele die ihren PC nur aufrüsten wollen sind solche Angebote ideal.
    Man nimmt seine alte HDD, DVD, Brenner etc. und verpflanzt die Sachen und fertig ist der neue PC.


    Es geht ja auch niemand hin und beschuldigt Shuttle des Betrugs weil deren Barebone PCs fast nackt verkauft werden (sogar ohne CPU und Kühler, was für ein Betrügerhaufen ;) )


    Grüße


    Tim

  • So sieht es aus! Ich zumindest habe keine Lust, bei jedem Aufrüsten wieder alles neu zu kaufen. Wozu auch? Festplatte, DVD-Brenner und DVD-Rom halten mindestens 2 Rechnergenerationen aus.


    Zu dem Argument mit dem Auto: Wenn ich ein Auto kaufe, beschäftige ich mich ausführlich mit dem Thema. Was brauch ich, was will ich. Dasselbe sollte man bei einem Computer auch machen. Das tun aber die lieben Deutschen leider nicht! "Geiz ist geil!", die dummen Deutschen gehen lieber los, und kaufen sich den nächst besten Komplettrechner, und bezahlen teures Geld für Dinge, die sie nicht brauchen. 2 Tage später stehen sie dann in einem Fachgeschäft, weil wieder irgendwas an ihrem tollen Rechner nicht funktioniert... Zufällig steht dann noch ein neu zusammengestellter PC aus diesem Geschäft daneben, der doppelt so schnell ist und 200,-€ weniger kostet... Da liegt das Problem, in anderen europäischen Ländern setzen Aldi-Rechner im Laden Staub an, in Deutschland gehen sie weg wie warme Semmeln. (vielleicht etwas übertrieben, aber in etwa passt es)

  • Ah! Die Selbstbaufraktion!


    Nun, Du kaufst Dir ein Auto so, aber es gibt Leute, die brauchen ein Auto zum Fahren und einen PC um Briefe zu schreiben, die wollen nicht unbedingt billig, aber halt nicht viel bezahlen und das kann ich ziemlich gut verstehen. Und Angebote wie ich sie geschildert haben zielen halt auf eine Käuferschicht die nicht viel Ahnung hat und nicht auf Dich medpro oder Homannti weil ihr Euch nicht Gehäuse, Prozessor, Garfikkarte, Kühler, Board und No-Name Rams für 355,- kauft. Das sind also nicht wirklich "halb-Selbstbau" Angebote sondern Kundeverarsche. Das könnt ihr beide auch nicht schön reden.


    Was die Selbstbau-Manie angeht. Das mag für Euch und für mich ja ganz nett sein, aber der 62 jährige Bundesbahnbeamte und die 58 jährige Grundschullehrerin kaufen sich halt lieber einen Aldi oder Dell PC und das halte ich als deren Sohn für ziemlich vernünftig. Mein Vater ist ein ziemlicher Chaot, aber bis jetzt hat selbst er es noch nicht geschafft die Medion Hotline zu überfordern und ich weiß was das bedeutet. Und für 350,- bekommt man halt bei Dell einen PC der zum Schreiben völlig ausreicht und den entsprechenden Service und die entsprechende Qualität.


    Homannti
    Thema "vollständiger, einsatzbereiter" PC, darum gehts eben, der Eindruck wird mit dem umfangreichen Testlauf vermittelt. Es ist zwar legal, aber so lustig Du das findest ich halte es für eine Schweinerei einen Rechner als gebrauchsfertig anzupreisen der es dann nicht ist.

  • Mindfactory ist meiner Meinng nach definitiv schlechter geworden.


    Fast ausschließlich kaufte ich meine Hardware dort, weil ich mit der Abwicklung zufrieden war. Leider kam es bei den lezten beiden Lieferungen zu unsauberheiten in der Abwicklung.


    Ich bestellte mir eine GraKa da meine abgeraucht war motiviert im Shop stockte ich gleich noch meine Bestellung um einen Prozessorkühler, ein MoBo, eine Festplatte und bisserl Schnick-Schnack auf. Im Shop waren alle von mir bestellten Waren als vorrätig gekennzeichnet.
    Da die GraKa nicht mehr da war sendeten sie mir das Paket ohne zu. Das Geschäft lief über Vorkasse ab.
    (ausgerechnet die GraKa)


    Ich rufte bei MF an und schilderte den Vorgang - soweit so gut - Ich suchte mir eine andere Graka aus, 2 € teuerer. Da auf Kullanz nichts ging und ich die GraKa haben wollte machte ich aus dass sie mir die Karte per Nachnahme zusenden und MF die Gebühr trägt. Damit war ich eigendlich zufrieden.
    Mein Geld für die erste Karte sollte mir zurücküberwiesen werden.


    Die GraKa kam umgehend, leider war ich nicht da wie sie angekommen ist.
    Da MF sie mit der NN Gebühr versendet hat.


    Wieder angerufen, erklärt bekommen das man da nichts machen kann - Ausmachen mit mir konnte sie es ja auch ...


    Soweit so gut, dachte ich mir.
    Mein eigentliches Problem bestand dann darin mein Geld für die erste GraKa die ich Vorkasse bezahlt hatte zurückzubekommen.
    Das dauerte weit über einen Monat und ich musste zig fach anrufen.
    Was ich alleine an Telefonkosten verursacht habe um mein Geld einzutreiben war nicht feierlich.


    Da war bei mir dann der Ofen aus.


    Ob das an gestiegenen Umsatz oder sonstwelchen Problemen liegt, geht mir gelinde gesagt am ***** vorbei. Als zahlender Kunde erwarte ich eine saubere Abwicklung.

  • also ich schließe mich der meinung an, das bei mf irgentwas nicht wirklich rund läuft.


    habe da auch sehr viel bestellt und nie irgentwelche probs gehabt, aber die aussage eines mitarbeiters zum erhöhten porto, den wegfall der versandkostenfreien lieferung ab 100€ und dieser transportversicherung weiß ich ned, ob ich da nochmal bestellen würde.


    ich sehe die transportversicherung einfach als verstecklete preiserhöhung an.


    aber ich habe auch schon in diversen anderen foren gelesen, das da viel mist gebaut wird.


    mein eigentliches problem ist, welcher laden ist jetzt wirklich gut und fair mit den preisen?

  • Ich möchte mich meinen Vorrednern anschließen. Früher habe ich gern und oft bei Mindfactory bestellt. Die Preise waren okay (auch wenn nicht immer die Günstigsten), was aber noch viel wichtiger ist, der Service war für einen Online-Versandhändler (man ist ja so einiges gewöhnt) super. Aber seit ca. einem Jahr (meine persönliche Erfahrung) hat sich der Versandhändler aus Wilhelmshaven zum Negativen verändert – schade.
    Zur Zeit bestelle ich meine Hardware über Bestseller-Computer mit bisher durchweg positiven Erfahrungen, außerdem bestelle ich grundsätzlich nur Artikel, die zum Zeitpunkt der Bestellung als lieferbar angegeben sind, diesbezüglich bin ich ebenfalls gebranntes Kind. ;) Bin gespannt mit welchen Shops ihr im Moment gute Erfahrungen gesammelt habt/sammelt.

  • ich hab da noch nen kleinen nachtrag.


    ich habe hier eine ein jahr alte 120er samsung platte, die diverse fehlerhafte sektoren aufweist (hab das samsung test-tool drüberlaufen lassen).


    also als erstes hatte ich mal bei samsung angerufen und gefragt, wielange die für einen austausch brauchen, bzw. ob es wie bei western digital einen vorabaustausch geben würde. leider kein vorabtausch und ein normaler tausch dauert mindestens drei wochen. okay kann man nicht ändern. was ich intressant fand, ist die aussage des supports, das eine platte tauschberechtigt ist, sobald das tool einen einzigen fehler anzeigt.


    dachte ich rufe mal bei mf an und frage, was die so als garantieabwicklung anbieten, vielleicht gehts über die ja schneller.
    die unfreundlich dame am telefon meinte, ich könne sie zu mf schicken, bei ihnen würde die dann geprüft werden. weil die garantie ja praktisch fast immer missbraucht wird um neue geräte zu bekommen. auf die frage nach der dauer, kam keine antwort sondern nur irgentwelches gegrummel, das sie ja nicht hellsehen kann.


    also mein fazit ist, die wollen die garantieabwicklung nicht machen, kostet ja arbeitszeit und ich lasse mir auch keine betrugsabsichten unterstellen (weil eine unberechtigete einforderung der garantieleistung ist ja praktisch schon betrug).
    ich schick die festplatte jetzt an samsung und warte halt die drei wochen.
    wobei der nette supportmitabrbeiter auch angemerkt hat, das er mich auf die liste der kunden einträgt, die sich einen vorabtausch wünschen, vielleicht gibts den ja auch bald bei samsung, wenn genug leute danach fragen *smile*

  • die sollten endlich mal ihre absolut chaotische EDV auf Vordermann bringen. Es kann einfach nicht sein, dass Mitarbeiter ständig falsche Aussagen machen, z.B. bezüglich des Bestellstatus. Manche Mitarbeiter finden nicht mal die Bestellung.


    Die Verfügbarkeitsanzeige stimmt sowieso nie, ganz zu schweigen von der Reklamationsquote (dem Daumen). Außerdem werden schlechte Produktbewertungen nicht veröffentlicht.


    Zu Mindfactory kann man eigentlich nur sagen, dass die Bestellabwicklung Hop oder Top ist. Entweder man bekommt Produkte zu einem top Preis schnell geliefert oder man wartet ewig auf seine Lieferung, die Mitarbeiter geben falsche Auskünfte und das Produkt ist auch noch defekt oder unvollständig. Im Reklamationsfall kanns dann ganz lustig werden.

  • Ich kann da meinem Vorredner nur beipflichten.
    Habe früher auch oft bei MF bestellt, und ja der Service und vorallem die Leistung wird immer schlechter.


    Was mir vorallem sehr missfallen hat bei der letzten Bestellung (eigentlich nur kleinzeugs für mehrere Leute als Sammelbestellung wegen der Transportkosten), war eigentlich, dass manche Dinge nicht lieferbar waren (wohlgemerkt nachdem das Geld überwiesen wurde) also hab ich die Betreffenden aus meiner Bestellung gecanceled und gewartet.


    Zwei weitere Dinge waren im Aussenlager (+24h Versandkosten) der Liefertermin für die im Hauptlager erhöhte sich kontinuierlich um 2 Tage.


    Wie gut der Telefonsupport ablief könnt ihr euch ja denken X(


    Schade um die Mindfactory.

  • HI !
    Auch ich musste leider eine negative Erfahrung mit MF machen. TFT mit Pixelfehlerprüfung bestellt und er kommt mit einem Subpixelfehler an. Aber gibt ja zum Glück noch andere gute InetShops wie z.B: Mix-Computer ;)

  • Ich habe öfters bei MF bestellt.
    Leider ist es vorgekommen, dass sie mir ein kaputtes Mainboard verkaufen wollten. Nichts ging mehr. Die Fehlersuche beim Einbau der Komponenten lief 2 Tage. Habe 4 CPUs durchprobiert. Zum Glück hatte ich noch einige ältere CPUs da. Alles sehr stressig.


    Mittlerweile hat MF eine Tranportversciherung + Versandkosten in Höhe von 6,90Eu. Die Preise sind nicht besser wie die meisten Läden. Daher bestelle ich dort nix mehr. Die Homepage ist lahm, die Mitarbeiter nicht kompetent bzw. nicht hilfreich bei Fragen und Problemen. Ware ist im Onlineshop meist vorrätig, hat man sie bestellt, dann plötzlich erst nach zig Tagen lieferbar. X(

  • Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.


    Es ist echt traurig, was die da machen. Ich habe dort verschiedene Komponenten für meinen Rechner gekauft und bei der Lieferung fehlte dann ein Lüfter und das Mainbaord war defekt.


    Ich hab also hingeschrieben, wie das mit einer Ersatzlieferung des Lüfters aussähe und sie sagten, dass es kein Problem sei. Ich müsse aber vorher eine eidesstattliche Erklärung unterschreiben und per Brief oder Fax einsenden.
    Das habe ich auch gemacht und den Brief unterschrieben dem Paket beigepackt, in dem ich das defekte Board zurück geschickt habe.


    Eine Woche später bekam ich dann auch wieder ein Paket von MF mit einem neuen Board. Von dem Lüfter fehlte allerdings jede Spur.


    Ich habe also noch einmal nachgefragt, was denn nun damit sei. Angeblich wäre meine eidesstattliche Erklärung nicht angekommen und ich solle sie ihnen noch einmal zufaxen. Das habe ich gemacht und eine Woche lang wieder nichts von denen gehört.
    Als ich nachgefragt habe, was denn nun los sei, wäre angeblich wieder nichts angekommen. Also habe ich das Fax noch einmal abgeschickt und mir sofort den Empfang bestätigen lassen.


    Jetzt dachte ich, dass ich nur noch ein paar Tage warten müsste, weil der Lüfter ja, laut Website, auf Lager war.


    Als ich nach einer Woche noch immer nichts bekommen hatte, habe ich erneut nachgefragt und man sagte mir, dass er im Moment nicht verfügbar sei.


    Das ging noch einige male so hin und her, bis ich etwas energischer wurde. Dann sagte man mir auf einmal, dass sich mein Lüfter berits im Versand befindet.


    Nach einer weiteren Woche Wartezeit war er allerdings immer noch nicht eingetroffen. Ich hab also nachgefragt, wo er denn bleibe und ich bekam folgende Antwort:


    Quote

    wer hatte Ihnen bitte bestätigt dasa dass Paket in den Versand gegangen sit?


    Quote

    "es ist nicht ersichtlich wer oder wann diese Mail verschickt wurde."


    Von einem neuen Liefertermin stand natürlich nichts in der Mail. Die Mails sind ohnehin ein Witz. Meistens bestehen sie aus nur einem Satz oder maximal zwei. Dazu sind sie noch voller Rechtschreib- und Grammatikfehler.


    Aber weiter im Text. Ich habe also wieder einmal nach meinem Lüfter gefragt und man sagte mir, dass sie ihn immer noch nicht auf Lager hätten.


    Jetzt hatte ich echt die Nase voll und hab mich mal so richtig aufgeregt, was das denn für ein Saftladen sei. Daraufhin hat sich folgende Email nach mir verirrt:



    Da hat der liebe Helge doch tatsächlich eine interne Mail an mich geschickt. Da sind ja echte Profies am Werk. Seit dem habe ich noch nicht wieder etwas von denen gehört. Ich warte mal die nächste Woche ab.


    Wo wird gerade dabei sind. Was ist ein GH?

  • Also ich kaufe bei Mindfactory den großteil meiner Hardware und das aus zwei Gründen: Es ist ein recht günstiger Laden und es ist der Laden mit dem größten Angebot in der Nähe. Also fahre ich wenn ich was brauche die 35 km nach Wilhelmshafen und hole mir die Sachen dort.
    Vor Ort kann man dann aber auch schön die Garantie Abteilung betrachten.
    Ich hatte vor 2 Jahren einen CD Brenner der defekt war. Also Ende Nov Anfang Dez hin und Garantie. Ja das machen wir nur dauert es etwas. Naja nacht 1 1/2 Monaten hatte ich ihn zurückda sie den wohl nach Asien geschickt hatten oder so. Naja evt. können sie ja nix dafür. Dann habe ich mir im oktober einen Athlon 64 mit Abit Mainboard geholt. Leider wollte er nicht laufen also mal Fr mit dem PC hingefahren und angestellt bei der Garantie. Ja das haben sie ja einzelnt gekauft, da kann ich nix machen. Sachen die sie selbst zusammenbauen da gehen wir nicht bei. Was soll ich jetzt machen? Nehmen sie ihn auseinander. Ich wohne 35 km entfernt! Evt. können sie das ja im Kofferraum machen. Haben sie schon mal den Jumper verstellt und das Bios reset gemacht? Nein. Versuchen sie es mal. Danke kann ich den mal kurz anschließen dann sehe ich ja an den Fehlermeldungen ob es jetzt geht? NEIN! Wir dürfen keine Geräte an unsere Steckdosen lassen. Nacher sagen sie dabei sei der kaputt gegangen.
    Am Ende musste ich wieder nach Hause und bin dann ein paar Tage später wieder hin mit Mainboard und CPU außerhalbt des Gehäuses (aber wohlweislich beides mit plus Lüfter). Ja äh wir haben noch kein Mainboard und keinen Athlon 64 Sockel 939 hier zum testen. Sie verkaufen die schon seit 2 Monaten oder länger. Ja wir müssen uns mal demnächst einen besorgen. Ich habe meinen dabei nehmen wir den. Ok. Naja lief halt nicht wie zu erwarten. Also seinen Kollegen losgeschickt und alle Mainboards mit dem Sockel geholt. Das selbe Mainboard und versuchen wir es mal. Jetzt blieb der Bildschirm nocht schwarz sondern das Abit Bild war da. Der geht jetzt, aber komisch das Bios ist von der Nr her älter als ihres (wusste aus dem Inet das es ein Bios Prob beim Board war) aber er geht ja. Ich so Danke und fahre nach Hause. Einbauen starten und er läuft aber nur bis zu dem Bild. Anfrage im 3DCenter Forum, Antwort: Beim Bios xy bleibt das Bild schwarz und beim Vorgänger wx geht es halt bis zum Bild.
    ARGHHHHH. Ich also wieder hin mit dem Board und der Aussage. Antwort diesmal: Ja das ist kein Problem. Schreiben sie an Abit die schicken ihnen kostenlos einen neuen Chip. Meine Frage war: Können sie denn nix machen? Sie kennen das Problem sagten sie dann sollten sie die doch auf Lager haben? Ne wenden sie sich an ABIT. Ich also ne Mail geschrieben und denen das so geschilder und auh das ich der meinung war das der Händler die 2 Jahre Garantie geben muss und dass er es nicht so abschieben kann. Die Antwort war folgende (Kopie des Anfangs der Mail von ABIT:


    Sehr Geehrter Kunde,


    Ich hoffe sie schliessen vom verkäufer / Händler nicht auf uns. Wir entschuldigen uns an dieser Stelle fyr die erlittenen Unannähmlichkeiten.
    (Der Händler ist ihr vertragspartner und hat eine geseztlichr Gewährleistungpflicht von 2 Jahren und is bei mängeln bzw. zur Ausbesserung dieser Mängel en oder nach 2 Ausbesserungsversuchen mit zeitlicher frist zum Wandel des Produktes verpflichtet. (WiSo - ZDF)Mindfactory ist leider bei uns kein unbekannter in sachen "Service" aber das nur am Rande).



    Soviel zum Thema Mindfactory und Service. Sie haben es wohl schon mehrfach abgeschoben um damit keinen Ärger zu haben. Aber ich werde meinen geplanten TFT Kauf wohl doch dort machen denn sie sind z.Z. der günstigste Anbieter und ich fahre lieber in einen Laden wenn es Probleme gibt als es über die Post zu regeln. Diesmal werde ich die Ware aber über Telefon oder Inet ordern denn das war ja noch das beste: Kommentar Garantie und Service: Hätten sie das Mainboard über Inet oder Telefon gekauft hätten sie es so umtauschen können und hätten sie es für 50 Euro von uns einbauen lassen hätten sie natürlich die Garantie das es läuft.
    Naja meine Lehre daraus: Online oder Telefon kaufen, wenn möglich selbst abholen und dann bei Ärger auf den Tisch knallen und sagen: 14 Tage Rückgaberecht ohne Gründe. Würde mich aber nicht wundern wenn sie dann etwas vom Wert abziehen wie bei der Frau die eine falsche Festplatte gekauft hatten und sie umtauschen wollte. Das war kein Problem, sie machen es auf Kulanz (war ja nur Fehlkauft nicht Garantie) aber da die Schraubenspuren hat müsste er 15 % vom Wert abziehen. Naja das Festplatten mit Scharuaben festgeschraubt werden ist normal und dann soviel abziehen finde ich schon heftig.